forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Statische Aufladung durch Luftreibung ?
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Denker



Anmeldedatum: 11.03.2008
Beiträge: 519
Wohnort: Bayern 91

BeitragVerfasst am: Sa Okt 25, 2008 10:36 am    Titel: Statische Aufladung durch Luftreibung ? Antworten mit Zitat

Hallo

Ich bin am Bau einer Influenzmaschine. Gestern habe ich eine der beiden Scheiben ( Schallplatten 30cm ) montiert, um den parralelen Lauf zu testen. Dabei hat sich die Scheibe ohne weiteres aufgeladen. Ich habe danach die Scheibe mehrfach entladen. Dann hat sich keine Ladung mehr aufgebaut. Erst als ich die Scheibe wieder laufen lies hat sie sich erneut geladen.

Ich vermute, es liegt an der Reibung zwischen Luft und PVC ( Vinyl ).
Oder hat jemand eine andere Idee.
_________________
Die Frage ist nicht ob es funktioniert, sondern wie !


Zuletzt bearbeitet von Denker am Mo Nov 09, 2009 3:27 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Steve



Anmeldedatum: 20.12.2004
Beiträge: 539

BeitragVerfasst am: Sa Okt 25, 2008 11:34 am    Titel: Antworten mit Zitat

Es könnte sein, daß die Platten ein Elektret darstellen, das wäre ein Ansatz, warum sich die Platten aufladen. Dann wäre der Normalzustand nicht, daß die Oberfläche ENTladen ist, sondern GEladen.

Aber letztlich: für die Funktion der Influ ist das Wurscht.
_________________
Grüße, Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Denker



Anmeldedatum: 11.03.2008
Beiträge: 519
Wohnort: Bayern 91

BeitragVerfasst am: Sa Okt 25, 2008 6:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Ich habe weitere Versuche an meiner Influenzmaschinenscheibe ( Schallplatte ) unternommen, und interessantes herausgefunden. Also...
Die Ladung entsteht wirklich nur bei der drehung der Scheibe.
Die Ladung ist Drehzahlabhängig.
Und die Ladung ist am Rand der Scheibe Größer als in der Mitte.

Dadurch glaube ich, ist meine Vermutung der Luftreibung richtig.
Die Aufladung ist dabei erstaunlich hoch, Ich kann mit einer Glimmlampe ( Phasenprüfer ) die Ladung bis etwa 10cm entfernung zur Scheibe feststellen. Auch eine kleine Leuchtstoffröhre ( 50cm ) flackert deutlich sichtbar auf, auch 10cm.
Und das in einem, nur leicht abgedunkelten Raum.
Als nächstes werde ich versuchen, damit eine Leydener-Flasche aufzuladen.

Nachtrag: die Scheiben haben keine Metallsektoren, ich baue eine Sektorlose Maschine.
_________________
Die Frage ist nicht ob es funktioniert, sondern wie !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Antimon



Anmeldedatum: 21.07.2008
Beiträge: 110

BeitragVerfasst am: Sa Okt 25, 2008 8:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Denker hat Folgendes geschrieben:

Die Ladung entsteht wirklich nur bei der drehung der Scheibe.
Die Ladung ist Drehzahlabhängig.
Und die Ladung ist am Rand der Scheibe Größer als in der Mitte.


Ist doch nichts Neues? Das war schon immer so Smile

A.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Denker



Anmeldedatum: 11.03.2008
Beiträge: 519
Wohnort: Bayern 91

BeitragVerfasst am: Mo Okt 27, 2008 12:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Nachdem ich erfolglos versucht habe eine Leydener Flasche zu laden, habe ich versucht die Spannung zu messen. Und dabei habe ich festgestellt, das es sich um Wechselspannung handelt Shocked
Wer kann mir das erklären.
_________________
Die Frage ist nicht ob es funktioniert, sondern wie !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
uli.paul



Anmeldedatum: 04.02.2006
Beiträge: 669
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Di Okt 28, 2008 1:41 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wechselspannung. Das ist interessant.

Welche Frequenz und welche Amplitude? Irgendwelche Zusammenhänge mit der Umdrehung und wenn, welche? Osziphotos wären hilfreich.
_________________
Jeder Schwachkopf kann behaupten - aber nur wenige können beweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Denker



Anmeldedatum: 11.03.2008
Beiträge: 519
Wohnort: Bayern 91

BeitragVerfasst am: Di Okt 28, 2008 11:08 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Mein High-Tech Labor besteht leider nur aus einem DMM-4050
und einem Netzteil Embarassed
( Es darf wieder gelästert werden Rolling Eyes )

Also keine Osziphotos oder genauere Daten.

Aber Sowasaberauch, hatte auch von einem Versuch berichtet, bei dem sich eine entladene Platte sich umgekehrt nachgeladen hatt. Ist vielleicht der gleiche Effekt.
http://forum.hcrs.at/viewtopic.php?t=10&postdays=0&postorder=asc&start=75
neunter Beitrag.
Wer den Versuch nachbauen möchte, ihr braucht eine Schallplatte,
einen Propellermitnehmer aus dem Modellbauladen, und einen passenden E-Motor.
_________________
Die Frage ist nicht ob es funktioniert, sondern wie !


Zuletzt bearbeitet von Denker am Di Okt 28, 2008 7:16 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Antimon



Anmeldedatum: 21.07.2008
Beiträge: 110

BeitragVerfasst am: Di Okt 28, 2008 11:34 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wechselspannung ist interessant, bin gespannt auf die Erklärung.

A.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steve



Anmeldedatum: 20.12.2004
Beiträge: 539

BeitragVerfasst am: Di Okt 28, 2008 11:55 am    Titel: Antworten mit Zitat

Frage:

drehst Du nur die Platten alleine, oder hast Du die Ausgleichsarme wie bei einer regulären Influ installiert?
_________________
Grüße, Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Denker



Anmeldedatum: 11.03.2008
Beiträge: 519
Wohnort: Bayern 91

BeitragVerfasst am: Di Okt 28, 2008 12:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Es dreht sich nur eine Schallplatte. Es ist nichts weiter Instaliert, bis auf einen Ladungsabnehmer.
Ich habe eben noch die Frequenz gemessen, Sie scheint Drehzahlabhängig zu sein Max 3.0 khz.
_________________
Die Frage ist nicht ob es funktioniert, sondern wie !


Zuletzt bearbeitet von Denker am Di Okt 28, 2008 4:02 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Denker



Anmeldedatum: 11.03.2008
Beiträge: 519
Wohnort: Bayern 91

BeitragVerfasst am: Di Okt 28, 2008 1:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Hier ein Bild des Versuches

http://s8.directupload.net/file/d/1596/wiea37o5_jpg.htm

Also wirklich ganz einfach

Die Platte mit dem blauen label hat nichts mit dem Versuch zu tun. Habe nur vergessen sie wegzuräumen. Auch die Leydener-Flaschen im Hintergrund stehen nur so rum.
_________________
Die Frage ist nicht ob es funktioniert, sondern wie !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Steve



Anmeldedatum: 20.12.2004
Beiträge: 539

BeitragVerfasst am: Fr Okt 31, 2008 7:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also, die Aufladung von dem Aufbau kapiere ich so nicht.

Aber ich sehe grad noch was:
Du tust Dir was Gutes, wenn die Alustreifen an den Ecken rundgeschnitten werden (Spitzenentladung!)
_________________
Grüße, Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Denker



Anmeldedatum: 11.03.2008
Beiträge: 519
Wohnort: Bayern 91

BeitragVerfasst am: Fr Okt 31, 2008 7:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

@Steve

Die Aufladung kapiere ich selber nicht so ganz, aber ich vermute immernoch die Luftreibung. Ich habe seit zwei Tagen keine versuche mehr mit der Scheibe gemacht. Jetzt eben habe ich die Scheibe drehen lassen, und konnte sofort wieder eine Ladung mit dem Phasenprüfer feststellen. Die Alustreifen auf der Schallplatte sind abgerundet, aber die haben mit dem versuch nichts zu tun. Ich benutze nur die Platte mit dem roten Label. ich habe aber herausgefunden, daß sich verschiedene Schallplatten unterschiedlich stark aufladen.

Am besten selber nachbauen, ist ja nicht sooo kompliziert Cool
_________________
Die Frage ist nicht ob es funktioniert, sondern wie !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
uli.paul



Anmeldedatum: 04.02.2006
Beiträge: 669
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Sa Nov 01, 2008 2:05 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz ohne Schmarrn und so! Ehrlich.

Was ist das für eine Schallplatte? Titel, Interpret?

Wie groß ist die Gegenelektrode auf dem Abnehmer und welche Form hat sie?

Speise diese Wechselspannung in die Stereoanlage ein und horche, ob irgendetwas Auffälliges zu hören ist.

Meine Vermutung nach Betrachtung des Aufbaues: Du hast einen kapazitiven Tonabnehmer gebaut. Das würde nämlich einiges erklären.
_________________
Jeder Schwachkopf kann behaupten - aber nur wenige können beweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Denker



Anmeldedatum: 11.03.2008
Beiträge: 519
Wohnort: Bayern 91

BeitragVerfasst am: Sa Nov 01, 2008 9:55 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

@uli.paul

Die Schallplatten :
rotes Label, Telefunken. Träumereien, Richard Clayderman.
blaues Label, Teldec. Impressionen, Richard Clayderman.

Die Abnahmeelektrode:
Da habe ich verschiedenes versucht. Teelichtbecher, Gitterlochblech 6cm x 4.5cm, Nadelelektrode, die verschiedene Ergebnisse muss ich erstmal sortieren.

Stereoanlage:
Das hat mich auf die Idee gebracht, ein Soundkarten-Software Oszilloskop herunterzuladen. Da hätte ich auch selber draufkommen können Embarassed
_________________
Die Frage ist nicht ob es funktioniert, sondern wie !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2020 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de