forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Permanentmagnetmotor
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Krypton



Anmeldedatum: 05.04.2013
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: Fr Okt 18, 2013 7:04 pm    Titel: Noch jemand am Leben iin diesem Thread ? Antworten mit Zitat

Hallo

also ich würde doch noch mal gerne wissen was jetzt hier Stand der Dinge ist.
einerseitz hatte sswjs angeblich einen laufenden Motor bei dem die Magnete schon durch die Gegend geflogen sind.
Das Magnettor war auch nix neues mehr..........

Aber was nun ? Wo ist der letzte Stand der Dinge den so abgeblieben ?
_________________
Wissen ist Macht + nichts zu wissen macht auch nichts !

Gruß

Krypton
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fefferl



Anmeldedatum: 24.01.2010
Beiträge: 254

BeitragVerfasst am: Fr Okt 18, 2013 7:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Der letzte Stand der Dinge ist, dass sich ein reiner Magnetmotor zwar dreht, aber die Energie aus dem Magnetismus gewonnen wird und dieser dadurch immer weiter geschwächt wird, bis der Motor stehen bleibt.

Also nix mit "unendliche Energie"...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1133

BeitragVerfasst am: Sa Okt 19, 2013 1:07 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Krypton hat Folgendes geschrieben:
also ich würde doch noch mal gerne wissen was jetzt hier Stand der Dinge ist.
einerseitz hatte sswjs angeblich einen laufenden Motor bei dem die Magnete schon durch die Gegend geflogen sind.
Ja, daß die Magnete durch die Gegend geflogen sind, stimmt. Das der Motor aber von alleine dreht, ist ein Märchen.
Er dreht zwar etwas, wenn man ihn anschubst, bleibt aber sehr bald stehen...

sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NaHc03



Anmeldedatum: 23.12.2011
Beiträge: 94

BeitragVerfasst am: So Okt 20, 2013 4:08 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ambassador hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Sie ist nur ein Beispiel für Aaron, daß Boris mich sehr wohl mit technischer Hilfe unterstützt.
Also soll das der Beweis dafür sein, dass Dich Boris unterstützt? Den brauchst Du nicht bringen. Das glaube ich gerne, dass er Leute unterstützt.
Gut dass das jetzt geklärt ist. Zur Kräfte-Analyse (Und Du beziehst Dich ja ausschließlich auf Kräfte) taugt die Simulation nämlich garnicht. Das einzig sinnvolle ist dabei eine Graphik, die die vektorielle magnetische Kraftkomponente in Bewegungsrichtung über die Strecke durch das Gate hindurch zeigt.
Das Integral unter der Kurve gäbe aufschluss über OU/ nicht OU. Alles andere ist zwar schön (Klasse farbe und so), aber nicht brauchbar.

Aaron


Sehr gut. Very Happy
_________________
Entropie des Systems.
V
ʌ
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NaHc03



Anmeldedatum: 23.12.2011
Beiträge: 94

BeitragVerfasst am: So Okt 20, 2013 4:13 am    Titel: Antworten mit Zitat

Funker hat Folgendes geschrieben:
@ patric

Und das ist entscheidend für das Funktionieren bei kreisförmiger Anordnung der Statoren.



Mach davon mal ne Zeichnung Patric und poste Sie.
_________________
Entropie des Systems.
V
ʌ
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NaHc03



Anmeldedatum: 23.12.2011
Beiträge: 94

BeitragVerfasst am: So Okt 20, 2013 4:22 am    Titel: Antworten mit Zitat

Dodes hat Folgendes geschrieben:
@Aaaron
Mein derzeitiges Problem ist die Hochgeschwindigkeit Temperaturmessung, an den Magneten um überprüfen zu können, ob sowohl eine Erwärmung/Abkühlung des Materials im Augenblick der inneren Flussänderung stattfindet.


Wiederhole den Versuch bei Minus 54 Grad (Flüssiger Stickstoff).
_________________
Entropie des Systems.
V
ʌ
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NaHc03



Anmeldedatum: 23.12.2011
Beiträge: 94

BeitragVerfasst am: So Okt 20, 2013 6:17 am    Titel: Antworten mit Zitat

Gecko hat Folgendes geschrieben:
Wenn jetzt die Kurzschlusswicklungen im Läufer, durch das Drehfeld durchströmt wird, induziert sie einen Kurzschlussstrom, der dem Drehfeld das gelbe Magnetfeld entgegen setzt.

Wenn wir das verstanden haben wissen wir, dass es nicht so ist, dass die Asymmetrie nicht aufgehoben werden kann - sondern, dass sie nicht aufgehoben werden darf, da sonst keine Energie in die Drehbewegung geleitet wird.


Mit anderen Worten. Das Teil ist so laut, daß du davon ausgehen kannst, daß die Technologie noch nicht ausgereift ist.
_________________
Entropie des Systems.
V
ʌ
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NaHc03



Anmeldedatum: 23.12.2011
Beiträge: 94

BeitragVerfasst am: So Okt 20, 2013 6:28 am    Titel: Antworten mit Zitat

Fefferl hat Folgendes geschrieben:
Der letzte Stand der Dinge ist, dass sich ein reiner Magnetmotor zwar dreht, aber die Energie aus dem Magnetismus gewonnen wird und dieser dadurch immer weiter geschwächt wird, bis der Motor stehen bleibt.

Also nix mit "unendliche Energie"...


Die reine Wahrheit ist das das nicht stimmen kann, weil der Magnetismus zu schwach ist, um eine Maschine zu bewegen. Deshalb werden Magnete gewickelt, um das Feld und die Flußdichte zu verstärken. Um die Gleichung aber aufzulösen, mußt du einen Weg finden, wie die Magnete eben nicht schwächer werden. Erst dann hast du ein in sich Widerspruch freies System.
_________________
Entropie des Systems.
V
ʌ
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fefferl



Anmeldedatum: 24.01.2010
Beiträge: 254

BeitragVerfasst am: So Okt 20, 2013 7:39 am    Titel: Antworten mit Zitat

NaHc03 hat Folgendes geschrieben:
Fefferl hat Folgendes geschrieben:
Der letzte Stand der Dinge ist, dass sich ein reiner Magnetmotor zwar dreht, aber die Energie aus dem Magnetismus gewonnen wird und dieser dadurch immer weiter geschwächt wird, bis der Motor stehen bleibt.

Also nix mit "unendliche Energie"...


Die reine Wahrheit ist das das nicht stimmen kann, weil der Magnetismus zu schwach ist, um eine Maschine zu bewegen. Deshalb werden Magnete gewickelt, um das Feld und die Flußdichte zu verstärken. Um die Gleichung aber aufzulösen, mußt du einen Weg finden, wie die Magnete eben nicht schwächer werden. Erst dann hast du ein in sich Widerspruch freies System.


Das ist etwas so, als ob ich sagen würde: Deine Gießkanne funktioniert erst dann richtig, wenn sie beim Ausgießen nicht leerer wird. Es wird immer ein Widerspruch bleiben! Oder beim Frühstück trotz Kaffeekonsum deine Tasse nicht leerer...

Gruß Fefferl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gecko



Anmeldedatum: 06.06.2010
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: So Okt 20, 2013 8:45 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

NaHc03 hat Folgendes geschrieben:
Gecko hat Folgendes geschrieben:
Wenn jetzt die Kurzschlusswicklungen im Läufer, durch das Drehfeld durchströmt wird, induziert sie einen Kurzschlussstrom, der dem Drehfeld das gelbe Magnetfeld entgegen setzt.

Wenn wir das verstanden haben wissen wir, dass es nicht so ist, dass die Asymmetrie nicht aufgehoben werden kann - sondern, dass sie nicht aufgehoben werden darf, da sonst keine Energie in die Drehbewegung geleitet wird.


Mit anderen Worten. Das Teil ist so laut, daß du davon ausgehen kannst, daß die Technologie noch nicht ausgereift ist.


Nein, bei dieser Beschreibung ging es um einen Asynchronmotor. Ich wollte die physikaltische Funktionsweise erklären, um den Unterschied zu einen statischen Magnetfeld zu zeigen.

Mit anderen Worten:
Das äußere Drehfeld ist ständig in Bewegung.
Durch diesese wird im Läufter ein Kurzschlussstrom induziert.
Durch die Magnetfeldüberlagerung kommt es zur Drehung.
Der Schlupf darf nicht aufgehoben werden, da sonst keine Induktion zwischen Stator und Läufer erfolgen kann.

NaHc03 hat Folgendes geschrieben:
Mit anderen Worten. Das Teil ist so laut, daß du davon ausgehen kannst, daß die Technologie noch nicht ausgereift ist.


Der Asynchronmotor ist meiner Meinung nach schon eine ziemlich ausgereifte Technologie. Sei mir nicht böse, aber ich weis nicht wie man solche Aussagen so interpretieren kann, dass man Rückschlüsse auf die Lautstärke und die daraus resultierende ausreifung der Technologie bekommt.

Grüße
Gecko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: So Okt 20, 2013 8:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin zusammen Wink

Ah, es leben wieder alte Sachen auf Smile

Nun aktueller Status ist, alle irgendwie gearteten OU Maschinen die
versuchen ihre Energie aus dem Magnetfeld selbst zu gewinnen,
werden nicht funktionieren.

Dabei ist es völlig unerheblich, ob ich statische oder dynamische Felder
verwende.

Das lässt sich auch gleich auf elektrostatische Felder und die Gravitation
übertragen.

Dieses bedeutet aber nicht, das OU Maschinen generell nicht funktionieren
die sich augenscheinlich dieser Felder/Kräfte bedienen, sondern das die
Energiequelle eben nur nicht in diesen Feldern zu suchen ist Exclamation

Die einzige für mich mathematisch und wissenschaftlich nachvollziehbare
OU Maschine, ist das Besslerrad Wink

Um aber verstehen zu können, welche Vorgänge hier für die Energie-
differenzen verantwortlich sind, kommt man um das Verständnis der
Relativitätstheorie nicht rum Exclamation

Viele Grüße,

Dodes Wink
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NaHc03



Anmeldedatum: 23.12.2011
Beiträge: 94

BeitragVerfasst am: Mi Okt 23, 2013 2:17 am    Titel: Antworten mit Zitat

Fefferl hat Folgendes geschrieben:
Das ist etwas so, als ob ich sagen würde: Oder beim Frühstück trotz Kaffeekonsum deine Tasse nicht leerer...

Gruß Fefferl


Das wäre mal eine Erfindung. Very Happy
_________________
Entropie des Systems.
V
ʌ
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krypton



Anmeldedatum: 05.04.2013
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: Di Okt 29, 2013 1:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Fefferl hat Folgendes geschrieben:
Der letzte Stand der Dinge ist, dass sich ein reiner Magnetmotor zwar dreht, aber die Energie aus dem Magnetismus gewonnen wird und dieser dadurch immer weiter geschwächt wird, bis der Motor stehen bleibt.

Also nix mit "unendliche Energie"...


Hmmm...

Also diese Behauptung das Permanent Magnete ihren Magnetismuss verlieren kursiert mir hier jetz zu häufig in diversen Foren das ich es nicht mehr glauben kann.
Der einzige Grund den ich sehe ist das die Magnete durch Luftreibung sich beginnen zu erwärmen und über ihre Curie Temperatur kommen.
Aber bisher hat ja noch keiner einen funktionierenden Magnetmotor vorgestellt, Pläne eingestellt oder sonstiges.
Lasst also bitte das nachgeplapper von Sacheen die Ihr nicht selber beweisen könnt !
Ich will Links zu funktionierenden MagnetMotoren und nicht angeblich funkionierende wo irgendwelche Idioten versuchen Geld für nichts und wieder nichts aus der Tasche zu leiern.

Also keine Magnetmotor24.com
Magnetmotor.de und sonstigen Links
Auch müste ja mindestens einer von euch einen funktionsfähigen Motor haben ?!?! ODER ?

Ich bringe eure zeitweilig laufenden Motoren dann schon zum DAUERLAUFEN !!! Wink
_________________
Wissen ist Macht + nichts zu wissen macht auch nichts !

Gruß

Krypton
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fefferl



Anmeldedatum: 24.01.2010
Beiträge: 254

BeitragVerfasst am: Di Okt 29, 2013 7:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Krypton,

guckstdu da: http://www.youtube.com/watch?v=uKCEceWs-Gc

Sowas meine ich!

Oder da: http://www.youtube.com/watch?v=phaUHt3yl0A

Einfach mal in Youtube suchen...

Gruß
Fefferl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krypton



Anmeldedatum: 05.04.2013
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: Mi Okt 30, 2013 11:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Fefferl hat Folgendes geschrieben:
Hallo Krypton,

guckstdu da: http://www.youtube.com/watch?v=uKCEceWs-Gc

Sowas meine ich!

Oder da: http://www.youtube.com/watch?v=phaUHt3yl0A

Einfach mal in Youtube suchen...

Gruß
Fefferl


Muß dich leider entäuschen, das der Yildiz ein Patent angemeldet hat heißt nicht das sein Motor mit Magneten funktioniert !!!
Bisheriger Verdacht auf eine Mischung aus elektrischem + druckluftantrieb !
Sonst wäre der Peswiki Type an dem dran wie ne Fliege auf nem Scheißhau.... !
Kannst davon ausgehen das der schon mal ne Niete ist, also weiter - wer hat einen funktionierenden Magnet-Motor ???

Und das zweite Video ist auch kein funktionierender MagnetMotor, was meinst was unten in dem Kasten ist ???

An alle, überlegt doch mal. was macht ein reiner permanent Magnet Motor anderes als ein handelsüblicher Motor oder Generator, die müsten dann ja auch sehr schnell nicht mehr funktionieren.

Ich sags euch dann wenn mein Modell läuft, aber bis dahin noch ein bissel Gedult !
_________________
Wissen ist Macht + nichts zu wissen macht auch nichts !

Gruß

Krypton
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter
Seite 10 von 11

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de