forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Hochspannungsquelle - es will nicht so richtig klappen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Elektronicki



Anmeldedatum: 08.09.2008
Beiträge: 1
Wohnort: beim Nürburgring

BeitragVerfasst am: Mo Sep 08, 2008 1:44 pm    Titel: Hochspannungsquelle - es will nicht so richtig klappen Antworten mit Zitat

Hallo Leute! Very Happy
Wie man unschwer erkennen kann, bin ich neu hier.
Mit Elektronik befasse ich mich schon seit einigen Jahren.
Ich habe schon ein paar Hochspannungsquellen gebastelt, die, die bis heute durchgehalten hat, ist ein simpler Sperrschwinger. Smile

Gestern bin ich an eine Platine aus einem Monitor gelangt und hab tatsächlich auch das Servicemanual dazu gefunden.
http://eserviceinfo.com/downloadsm/7885/DAEWOO_531B.html
Heute habe ich die Platine so umgepfriemelt, dass ich mit dem Signalgenerator meines Oszilloskops den DST steuern kann; ich verwende große Teile der vorhandenen Ansteuerung weiter.
Jetzt wundere ich mich aber, dass die Ausgangsspannung des Trafos bei etwa 9 kHz am größten ist.
Normalerweise sind das doch etwa 16 oder mehr ?!
Oder hängt diese Verschiebung mit der geringeren Speisespannung von 12v statt 50v zusammen?
lg
Domi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uli.paul



Anmeldedatum: 04.02.2006
Beiträge: 669
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Mo Okt 20, 2008 2:38 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Kumpel,

Dein Link ist für mich nicht aussagekräftig, denn da kommt nur eine Seite mit Infos über ein File im rar-Format. Nutzt mir nichts, da ich keine unbekannte Files herunterlade. Obwohl mein Rechner unter Linux läuft und dem Windoof-Viren nichts anhaben können. Es passiert nämlich manchmal, dass ich tatsächlich an einem Windoof-Rechner sitze und dann darf ich nicht einfach klicken um zu gucken.

Maximum der Ausgangsspannung bei 9kHz, obwohl das Teil für einen Monitor verwendet wird: Was erwartest Du von Billiganbietern? Dass sie optimale Dinge bieten? Echt Strom sparen? Träumer!

Schau einmal die Schaltung genau an und Du wirst feststellen, dass es ein Tiefpass-Filter gibt, das so bei 4kHz seine Grenzfrequenz hat. Kann auch signifikant darunter sein, aber nicht wesentlich darüber. Das haben die nämlich einbauen müssen um die EMV-Normen bezüglich "leitungsgebundener Störungen" einzuhalten. Das "Energy Star"-Logo haben sie sich wahrscheinlich ohne dieses Filter erschlichen. Denn "Energy Star" testet keine Störungen, weder abgestrahlte, noch leitungsgebundene, sondern nur den Energieverbrauch. Und da kann man mogeln.

Bau den Filter raus und Du hast Dein Maximum bei 20-30kHz - und den Funkentstördienst vor der Tür.

Aber wenn Du Glück hast, dann speist Du nur am falschen Punkt ein - und das Filter darf drin bleiben - wenn es denn tatsächlich existiert. Dazu sind Deine Angaben zu vage.
_________________
Jeder Schwachkopf kann behaupten - aber nur wenige können beweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2018 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de