forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wechselstromtechnik... Frage

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Zhero



Anmeldedatum: 24.06.2006
Beiträge: 82
Wohnort: m.city

BeitragVerfasst am: Do Jun 19, 2008 8:50 am    Titel: Wechselstromtechnik... Frage Antworten mit Zitat

Eine sinusförmige Wechselspannungsquelle wird mit einem Kondensator (2µF) und einem Lämpchen in Reihe geschaltet. Daneben wird ein identisches Lämpchen mit einer Gleichspannungsquelle betrieben. Der Maximalwert der Spannung der Wechselspannungsquelle entspricht dem der Gleichspannungsquelle. Wie groß muss die Frequenz der Wechselspannungsquelle in Abhängigkeit des Widerstands des Lämpchens sein, damit beide Lämpchen gleich hell leuchten.
Das Ergebnis ist exakt anzugeben. Ein Lösungsweg ist nicht erwünscht!
_________________
du kennst das Bekannnte, doch das Unbekannte kann dich bekehren...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
berti



Anmeldedatum: 12.01.2005
Beiträge: 136

BeitragVerfasst am: Do Jun 19, 2008 11:27 am    Titel: Antworten mit Zitat

Typische Fangfrage.

Der rein ohmsche Widerstand ist von der Frequenz:

a. abhängig ?
b. unabhängig ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Do Jun 19, 2008 5:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Frequenz kannste so hoch drehen wie du willst, der Effektivwert der Wechselspannung bleibt beim 0,71-fachen des Spitzenwertes.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zhero



Anmeldedatum: 24.06.2006
Beiträge: 82
Wohnort: m.city

BeitragVerfasst am: Sa Jun 21, 2008 3:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

und was ist jetzt die Antwort??

bzw. wäre ein Rechenweg auch toll... die Aufgabe habe ich aus einem Buch rausgesucht .. allerdings keine Lösung dazu^^
_________________
du kennst das Bekannnte, doch das Unbekannte kann dich bekehren...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Sa Jun 21, 2008 5:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Steht schon da. Die Frage kann so nicht gelöst werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
berti



Anmeldedatum: 12.01.2005
Beiträge: 136

BeitragVerfasst am: Sa Jun 21, 2008 7:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Du hast wechselstromseitig eine Reihenschaltung aus C und R, wird die Frequenz erhöht brennt die Lampe tatsächlich heller, weil sich XC verringert, die kannst die Frequenz auch soweit erhöhen bis XC annähernd zu Null wird, die Lampe wird aber dennoch nicht so hell leuchten wie bei der DC Quelle denn ACeff = ACpeek/Wurzel2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2018 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de