forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

bastel -problem

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stebinski



Anmeldedatum: 01.10.2005
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: Mi März 05, 2008 1:59 pm    Titel: bastel -problem Antworten mit Zitat

ich habe ein problem mit der umsetzung meiner idee. ich habe ein geschlossenes system, welches mit wasser gefüllt ist und durch eine schraube zum strömen angetrieben wird. ich hatte überlegt, ob man das ohne welle machen soll wegen dem dichtungsproblem oder per magneten, die die kraft übertrragen sollen. hat jemand so ein magnetsystem schon mal gesehen, gibt es das zu kaufen?
_________________
Für das Perpetuum Mobile, ist scheinbar Paradox, der Energieerhaltungssatz nötig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steve



Anmeldedatum: 20.12.2004
Beiträge: 539

BeitragVerfasst am: Mi März 05, 2008 9:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Na ja, im Laborbedarf gibt es sogenannte Magnetrührer.
Das ist wie eine Herdplatte wo man ein Becherglas draufstellen kann. Da hinein wirft man einen kunststoffgekapselten Magneten. Der Rührer selbst hat auch einen motorisch angetriebenen Magneten. Der M. im Becherglas folgt dem M. vom Rührer. Dadurch muß der Chemiker nicht ständig umrühren.

Das kann man bestimmt auch geschlossen ausführen.
_________________
Grüße, Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robert-Diart



Anmeldedatum: 12.11.2003
Beiträge: 372
Wohnort: Dremmen (Aachen)

BeitragVerfasst am: Do März 06, 2008 2:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

..ich würde anstelle des magnetrührers einen 2. magneten nehmen, und den auf ein kleines motörchen befestigen, is doch billiger, und bestimmt auch handlicher?
oder gleich 'ne kleine springbrunnenpumpe aus'm aquariumhandel, die sind auch magnetisch gekoppelt (=hermetisch dicht)
und für 5....20 euro zu haben, je nach model .
lg
robby
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stebinski



Anmeldedatum: 01.10.2005
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: Fr März 07, 2008 2:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit dem Motörchen habe ich mir auch schon überlegt.
Das problem könnte werden, dass sich einmal das ganze Ding drehen soll und einmal (vieleicht in Gegenrichtung) die Wassersraube in dem Ding.

Ich habe im schrank noch 2-3 Stück liegen ich hoffe die sind stark genug.
_________________
Für das Perpetuum Mobile, ist scheinbar Paradox, der Energieerhaltungssatz nötig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stebinski



Anmeldedatum: 01.10.2005
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: Fr März 07, 2008 2:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn das ganze funktioniert, dan stelle ich das hier mal vor. Kann aber noch dauern.
_________________
Für das Perpetuum Mobile, ist scheinbar Paradox, der Energieerhaltungssatz nötig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robert-Diart



Anmeldedatum: 12.11.2003
Beiträge: 372
Wohnort: Dremmen (Aachen)

BeitragVerfasst am: Mo März 10, 2008 12:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Stebinski!
app drehrichtung umkehren, dann nehme einen HERKÖMMLICHEN!! gleichstrommotor, entweder aus einem elektrospielzeug, oder wenn er kräftiger sein muss, einen scheibenwischermotor, da kannst du die drehrichtung einfach durch umpolen umkehren!
KEINE "brushless-motoren"! da funktioniert das nicht!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stebinski



Anmeldedatum: 01.10.2005
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: Mo März 10, 2008 9:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ok danke. Die Modellbaumotoren sind Gleichstrommotoren.
Ich glaub ich nehme einen PC lüfter als Antriebssraube, an den ich dann den Magneten klebe und dann von aussen antreibe.
Ich hoffe der Lüffter macht das mit. Wenn man ihn langsam anfährt dürfte das wohl gehen. Die Dinger wurden ja nur für Luft konstruiert. Very Happy
_________________
Für das Perpetuum Mobile, ist scheinbar Paradox, der Energieerhaltungssatz nötig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robert-Diart



Anmeldedatum: 12.11.2003
Beiträge: 372
Wohnort: Dremmen (Aachen)

BeitragVerfasst am: Mi März 12, 2008 12:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

das grössere problem:
bei PC-lüftern sind die schrauben allerdings für EINE richtung vorgesehen und diesbezüglich OPTIMIERT! (das sieht man an den gekrümmten schaufeln)
du wirst also riesen unterschiede in der fliessgeschwindigkeit haben, wenn du sie in beide richtungen laufen lässt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stebinski



Anmeldedatum: 01.10.2005
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: Mi März 12, 2008 9:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

zum glück brauch ich für meine idee nur einen lüfter für eine richtung, also sollten die pc-lüfter optimal sein. außer vielleicht die stabilität. aber danke für den tipp.
_________________
Für das Perpetuum Mobile, ist scheinbar Paradox, der Energieerhaltungssatz nötig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Mi März 12, 2008 9:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube nicht das du mit einer so losen, magnetischen kopplung genug Energie übertragen kannst um das Ding auch nur annähernd an seine Belastungsgrenzen zu kriegen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stebinski



Anmeldedatum: 01.10.2005
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: Fr März 14, 2008 12:17 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich werde versuchen eine art Stempel an den Lüfter anzubringen, um dann am größeren Ende mit mehr Fläche mit Magneten mehr Kraft übertragen zu können na mal sehen ob das ausreicht.
_________________
Für das Perpetuum Mobile, ist scheinbar Paradox, der Energieerhaltungssatz nötig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robert-Diart



Anmeldedatum: 12.11.2003
Beiträge: 372
Wohnort: Dremmen (Aachen)

BeitragVerfasst am: Fr März 14, 2008 1:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hy Stebinski!
.. worum geht es denn genau, was willst du genau machen?
um wasser ein wenig zu bewegen, reicht so ein lüfterrad, über magnete angetrieben, völlig aus!
mit diesem prinzip werden auch schwere pumpen im KW bereich angetrieben ("spaltrohrmotor", magnetkupplung ) wenn du noch mehr willst, dann musst du natürlich auch "schwerere geschütze" auffahren....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Fr März 14, 2008 2:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Den Pumpen gemein ist der geringe Abstand zwischen dem sich drehenden Magnetfeld und dem Rotor. Und das ist gut so, je kleiner der Luftspalt desto höher wird der Wirkungsgrad, wir wissen ja alle das die Kraft, die ein Magnet ausübt, mit der Entfernung sehr schnell kleiner wird.

Derlei Aufwand wird deswegen meistens nur bei speziellen Medien getrieben, starke Säuren/Laugen, oxidierende Medien, Lebensmittel oder hochreine Stoffe die einfach nicht verunreinigt werden sollen zum Beispiel.
Ansonsten fährt man mit ner duchgehenden Welle besser.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stebinski



Anmeldedatum: 01.10.2005
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: Sa März 15, 2008 1:06 am    Titel: Antworten mit Zitat

Das kligt interessant, das Pumpen mit Magnetkuplung funktionieren, hatte ich nicht gewusst. Ich denke das mein Modell eher kleine Dimensionen haben soll. Es ist eine Art Zentrifuge, in der ein Wasserkreislauf intregiert ist, der eben von dem "PC Lüfter" in Gang gehalten werden soll.
_________________
Für das Perpetuum Mobile, ist scheinbar Paradox, der Energieerhaltungssatz nötig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2020 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de