forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

The OC MPMM - Der wohl meist nachgebaute Magnetmotor...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
HC
Site Admin


Anmeldedatum: 11.10.2003
Beiträge: 171
Wohnort: Site Admin

BeitragVerfasst am: Sa Aug 23, 2008 8:06 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin auch der Meinung, dass es rein nur mit Magnetismus nicht gehen kann. Es muss nach Effekten gesucht werden, die den Energiegewinn erklären können.

Der Witz an dem Ding ist, dass es nach der ursprünglichen Idee von "Overconfident" ja wieder genau so ein Gerät hätte werden sollen. Also mit der "heiligen" 13/8 Teilung und dann auch noch mit Rasten an den Rotoren. Das macht für mich keinen Sinn.

Letztlich hat es aber dann mit nur einem Rotormagnet und ohne jede Raste funktioniert, was zeigt, dass es um ein völlig anderes Funktionsprinzip geht. Nach meinen Untersuchungen liegen in dem Gerät ideale Bedingungen vor, um einen noch unbekannten, energieerzeugenden Effekt zu nutzen.

Zum einen sind es die extrem geringen Verluste, die es ermöglichen, dass es mit nur ca. 50mW an gewonnener Leistung läuft. Zum anderen ist es die dynamische Feldschwächung des Rotormagneten, die nur bei gegenläufiger Rotation auftritt.
Ohne jetzt den eigentlichen Effekt näher beschreiben zu können, muss ich sagen, dass ein derartiger Feldverlauf durchaus Effekte auslösen könnte. Denkbar wäre z.B. eine neue Art von magnetischer Kühlung, wobei Wärmenergie in magnetische Energie umgewandelt wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
D'Nom Nettash



Anmeldedatum: 19.09.2008
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: Fr Sep 19, 2008 5:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

-------

Zuletzt bearbeitet von D'Nom Nettash am Fr Sep 20, 2013 9:22 am, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1148

BeitragVerfasst am: Mi Sep 24, 2008 1:09 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

ich plautz hier mal gleich raus:

Das Ding läuft niemals.

Ich hab das mal in meinem Thread "Permanentmagnetmotor" mal dargelegt, warum nicht.

Zur Ehrenrettung von unsern Forumbetreibern muss ich sagen, ich hab euer Model und die Messungen gebraucht für meine Betrachtungen.

Danke dafür.

Grüße
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Mi Sep 24, 2008 8:06 am    Titel: Antworten mit Zitat

Freundchen, ich wäre mal ein wenig vorsichtig mit dem "Geplautze".
Wie es aussieht, hört Deine Analyse von Systemen bei der Kraft bereits auf, und Dynamiken und Transformationen betrachtest Du garnicht.
Dann begründest Du das Nichtfunktionieren dieses Motors damit, dass er nicht alleine losläuft.
Selbst eine Pendeluhr oder einen Automotor musst Du anschieben, damit die überhaupt laufen!
Selbst wenn ein System geschaffen wird mit einem Magnetischen "Ungleichgewicht", so kann man IMMER eine Konfiguration erstellen, die man anschieben MUSS, die über ein gewisses Momentum Verfügen muss, um zu funktionieren.
Diese Begründung von Dir ist in jedem Fall haltlos...und unverantwortlich denen gegenüber, die bereits mehr in betracht ziehen als Du (4D!!! Nicht nur 3 D).

Aaron
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1148

BeitragVerfasst am: Mi Sep 24, 2008 9:47 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

danke, Aaron, ich wiedehol mich, bist ein geiler Widerpart.

Du hast mich nach noch einen Beispiel für ein natürliches perpetuum mobile gefragt.
Klar ich könnt dir darauf antworten: Planetensysteme, Atomspin, Photonen und bla..., aber es gibt nur eines, wozu das Genannte gehört: zum Univerum.

Klar bin ich jetzt für dich der große Spinner, aber ich maure genauso, wie Meyer und Dingel mit ihren Wasserautos oder Coler mit seinem Stromerzeuger. Ich weiß, warum Dingel so standhaft mauert, sein Teil funktioniert und ist, das sagt nicht nur Dingel sondern auch ich, brutal einfach. Da kommt halt der Egoismus durch. Wir wollen alle den anderen in die Suppe spucken, aber das Geld soll halt in die eigene Tasche. Shocked

Ich freu mich schon auf die weiten Diskussionen mit dir.


Grüße
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Mi Sep 24, 2008 11:16 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Du hast mich nach noch einen Beispiel für ein natürliches perpetuum mobile gefragt.
Klar ich könnt dir darauf antworten: Planetensysteme, Atomspin, Photonen und bla..., aber es gibt nur eines, wozu das Genannte gehört: zum Univerum.
Und...? Keines davon hat auch nur den leisesten Anspruch darauf, ein Perpetuum Mobile zu sein.
Zitat:
Klar bin ich jetzt für dich der große Spinner, aber ich maure genauso, wie Meyer und Dingel mit ihren Wasserautos oder Coler mit seinem Stromerzeuger.
Es sei Dir versichert, dass KEINER von denen je etwas mit einem Perpetuum Mobile zu tun hatte oder haben wollte. Sie wissen, was Energietransformation ist, Transformation, die konstruktiver Natur ist und in der Tat überall im Universum zu finden ist. Transformation! Kein Perpetuum Mobile! Nirgends!
Zitat:
Ich weiß, warum Dingel so standhaft mauert, sein Teil funktioniert und ist, das sagt nicht nur Dingel sondern auch ich, brutal einfach.
Ja...einfache TRANSFORMATION VON VORHANDENER ENERGIE! Ist das schwierig zu verstehen?
Ach...und für ein "Wasserauto" brauchst Du weder zwingend Magneten noch Strom noch "dunkle Energie" noch einen Coler Konverter.
Zitat:
Da kommt halt der Egoismus durch.
Ja, das ist allerdings war. Der Drang, alles geheim zu halten, profit zu machen, nichts zu veröffentlichen, Desinformationen zu streuen. Wer weiß, redet nicht. Wer redet, weiß nicht. Das ist die Divise, die fast ausnahmslos vorherrscht.
Der Name Eugene Mallove wird Dir sicher nichts sagen, aber jemand, der etwas hat und es nicht publiziert, wird mit Sicherheit den gleichen Weg gehen wie Mallove, wenn er den Profit-Weg einzuschlagen versucht. Ich war dabei, als er zur Vorsicht angehalten wurde..aus unseren Reihen...zu publizieren, und es nicht hinter Kulissen fremden "Investoren" zu zeigen.
Das Ergebnis: +

Aaron
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1148

BeitragVerfasst am: Mi Sep 24, 2008 11:34 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

also, das ein perpetuum mobile Energie transformiert, bestreite ich in keinster Weise. Irgendwas muss ja einen Kräfteunterschied bewirken.
Außerdem ist es doch egal, wie das Ding bezeichnet wird, Perpetuum Mobile, Energieconverter, Testika, Leistungsverstärker, MEG (Huch ich verrat schon wieder Geheimnisse), usw.

Fakt ist eines: Das Ding existiert, und zwar in einer magnetomechanischen, elektromagnetischen und elektromechanischen Variante. Möglicherweise auch in einer elektrostatischen Variante, das konnte ich aber noch nicht analysieren.

Wenn man weiß, was man sucht, wird man immer sehr schnell fündig.

Grüße
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Mi Sep 24, 2008 3:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

>Moin,
>
>also, das ein perpetuum mobile Energie transformiert, bestreite ich in keinster Weise.


Doch...ICH! Ein Perpetuum Mobile ist DEFINIERT, und so wie es definiert ist, gibt es kein solches Perpetuum Mobile! Du würfelst alles bunt durcheinander.
Was ich beschreibe...Over Unity und Transformation, hat NICHTS...GARNICHTS mit einem Perpetuum Mobile zu tun!


>Irgendwas muss ja einen Kräfteunterschied bewirken.

Wenn ich mich auf eine Kinderwippe setze, bewirke ich schon ein Kräfte-Ungleichgewicht.

Zitat:
Außerdem ist es doch egal, wie das Ding bezeichnet wird, Perpetuum Mobile, Energieconverter, Testika, Leistungsverstärker, MEG (Huch ich verrat schon wieder Geheimnisse), usw.


Geheimnis? *lol* Also ja...was Du hier "verrätst", hat in der Tat noch keiner vor Dir in den Mund genommen *g*.
Wie man es nennt, ist NICHT egal. Wenn ich zu einem Auto Fahrrad sage, und zu blau rot, und zu rund eckig, dann wirst Du wohl nicht allzuviel von dem verstehen, was ich sage. Dafür gibt es Definitionen...um sich zu verständigen.
Was Du versuchst, ist aus Physik einen MYTHOS zu machen, zu zeigen, dass WENN ein Permanentmagnetmotor läuft, es eine Ausnahme von der Physik ist. Aber genau das ist eben NICHT der Fall! Das ist nur der Fall, wenn Du nicht verstehst, was da passiert.

Zitat:
Fakt ist eines: Das Ding existiert, und zwar in einer magnetomechanischen, elektromagnetischen und elektromechanischen Variante. Möglicherweise auch in einer elektrostatischen Variante, das konnte ich aber noch nicht analysieren.


Oder in einer thermalen, gravimetrischen, gravitothermalen, magnetokalorischen, RF(Radio Frequency=Taslas mysteriöse Radiant Energy...ooooops..Geheimnis Geheimnis Geheimnis Geheimnis *lol).

Das ist nicht ein "Ding". Das ist die Hälfte der Physik, die man bis heute erfolgreich ignoriert, solange es um Energieversorgung geht.

Zitat:
Wenn man weiß, was man sucht, wird man immer sehr schnell fündig.


Also das klingt für mich etwas so, als wenn Du letzte Woche überaschend auf das Thema "Freie Energie" gestoßen bist, und nun alles verteidigst, was Du so an Text im Netz aufgeschnappt hast, weil Dir die Theorien einleuchtend erscheinen...aber offensich sind die auch noch nicht so recht gefestigt bei Dir, wie man im Coler-Threat sehen kann.
Nicht böse gemeint....aber das ist mein ehrlicher Eindruck.

Aaron
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1148

BeitragVerfasst am: Mi Sep 24, 2008 5:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

@Aaron,

glaub mir oder auch nicht, auch bei Coler hab ich das entscheidene Teil gefunden, was mir etwas Schwierigkeiten bereitet, ist die Selbstversorgung des Systems zu durchschauen. Da bin ich dran, aber mit meinen Spulenkenntnissen wird das nicht so schnell. Ich vermute am Ausgang maximal 1V, wenn überhaupt, die Spulen wirken wie ein Phasenschiebekreis, der gegengekoppelt ist. Aber das sind Vermutungen, mal sehen was rauskommt.

Viel Spass noch beim Kritisieren

Grüße
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Mi Sep 24, 2008 6:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ahje....na fein. Ich freu mich schon heute auf Deine nächsten Geheimnisse.
Bin raus.

Aaron
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2020 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de