forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Frage bezgl. Curie Temperatur

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
challenger159



Anmeldedatum: 14.08.2007
Beiträge: 135
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: Mi Jan 02, 2008 6:14 pm    Titel: Frage bezgl. Curie Temperatur Antworten mit Zitat

Ich versuch grad rauszufinden, wie es sich beim Überschreiten der Curie Temperatur verhält.

Ändert sich der Magnetismus linear zur Temperaturänderung des Metalls, oder gibt es eine zeitliche Verzögerung? Hat das Überschreiten der Curie Temp. irgendwelche Auswirkungen auf den Wärmeaustausch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Mi Jan 02, 2008 7:44 pm    Titel: Re: Frage bezgl. Curie Temperatur Antworten mit Zitat

challenger159 hat Folgendes geschrieben:
Ich versuch grad rauszufinden, wie es sich beim Überschreiten der Curie Temperatur verhält.

Ändert sich der Magnetismus linear zur Temperaturänderung des Metalls, oder gibt es eine zeitliche Verzögerung? Hat das Überschreiten der Curie Temp. irgendwelche Auswirkungen auf den Wärmeaustausch?


Was denn? Eisen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
challenger159



Anmeldedatum: 14.08.2007
Beiträge: 135
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: Do Jan 03, 2008 5:49 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wieso, gibt's da Unterschiede? Ich würde mal annehmen, das ist bei allen ferromagnetisierbaren Elementen gleich (Wechselwirkung oder keine Wechselwirkung). Ich wäre überrascht wenn dem nicht so ist.

Ok, sagen wir mal Nickel, Curie Temp: 360°C
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Do Jan 03, 2008 8:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nur der vollständigkeit halber wollte ich wissen was "es" ist, bleiben wir doch beim Eisen:
Das umkippen scheint recht flott von statten zu gehen, man denke nur ans einfache experiment mit nem Nagel, nen Bunsenbrenner und einem Magneten.
Der Nagel wird an einer Schnur aufgehängt um vom Magneten schäg zu Seite gezogen, in der Position wird der Nagel vom Bunsenbrenner erwärmt. Sobald die Curie-Temperatur erreicht wird wird der Nagel nicht mehr vom Magneten angezogen und Pendelt zur anderen Seite, auf dem weg dahin kühlt er ein wenig ab, wenn er dann wieder zurückpendelt ist er wieder magnetisch und wird wieder vom Magneten eingefangen und festgehalten, bis der Bunsenbrenner ihn wieder auf die Curie-Temperatur gebracht hat.
Muss also schon mal innerhalb von Sekundenbruchteilen funktionieren...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
challenger159



Anmeldedatum: 14.08.2007
Beiträge: 135
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: Fr Jan 04, 2008 2:53 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, danke, das hilft mir weiter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fredho



Anmeldedatum: 22.12.2007
Beiträge: 139

BeitragVerfasst am: Sa Jan 05, 2008 3:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
es gibt von Weller einen 60 Watt Lötkolben, der benutzt diesen Effekt zur Temperaturegelung.

fredho
_________________
fredho
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Sa Jan 05, 2008 4:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hatte ich auch mal einen, je nach gewählter Temperatur musste man ne andere Lötspitze einsetzen, da war hinten immer ne Nummer eingestanzt.
Feines Teil, der hat die Temperatur wirklich schön grade gehalten.

Ist mittlerweile ner geregelten Lötstation gewichen, die kommen besser mit dem neuen bleifreien Lot zurecht.
Aber wieder von Weller. Super Geräte.



Interne Recherchen haben noch was ergeben, MO-Medien zum Datenspeichern benutzen auch diesen Curie-effekt, mit nem Laser wird dabei zum schreiben der zu schreibende Bereich über die Curie-Temperatur erhitzt und dann magnetisch ausgerichtet, das "friert" dann in dem zustand ein und kann optisch ausgelesen werden. Schätze mal das das umschalten richtig flott gehen muss damit man da in brauchbaren Datenraten schreiben kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robert-Diart



Anmeldedatum: 12.11.2003
Beiträge: 372
Wohnort: Dremmen (Aachen)

BeitragVerfasst am: Sa Jan 05, 2008 7:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hallo challenger!
die curie-temperatur ist ein materialspezifischer wert, genau wie zb. der schmelzpunkt .
bei eisen liegt er über 768 grad, bei nickel ca 360 grad und
ausgerechnet beim seltenen, sehr TEUEREN gadolinium bei ca 17-20 grad!
schade,genau das würd zum ausgiebigen experimentieren einladen.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Sa Jan 05, 2008 9:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

So teuer ist Gadolinium garnicht, bei Ebay gibts Kleinstmengen schon für kleines Geld.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
challenger159



Anmeldedatum: 14.08.2007
Beiträge: 135
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: Do Jan 10, 2008 8:52 am    Titel: Antworten mit Zitat

In der Tat, auf dem Weltmarkt kostet das Kilo etwa 140$. Auf ebay ein Kilo 235$. Zu blöde dass ich nicht vor einigen Monaten zugegriffen habe (siehe anderer Gadolinum Thread), da kostete es noch 195$. Der Preis steigt, oder vielleicht sinkt nur der Dollar bei stabilem Metall Preis.

Danke für den Tipp bezgl. CD Brenner. Stimmt, da muss es flott gehen. Ein "He, moment, ned so schnell, ich muss schliesslich rekristallisieren" gibt's da nicht. Das selbe gilt für die Verwendung von Gd in Farb-TV-Röhren und Kernspintomographie Kontrastmittel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2020 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de