forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Quarzrohre schneiden!!!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Allgemeines
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ManuelPeh



Anmeldedatum: 04.12.2006
Beiträge: 27
Wohnort: Aix la Chappelle (Aachen)

BeitragVerfasst am: Sa Feb 16, 2008 2:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist auch möglich, Glasrohre mittels Wasser abzulängen. Hierbei macht man sich die mechanische Spannung im Material zunutze.
Hierzu legt man einen dünnen, brennbaren Faden einmal um das Glasrohr und entzündet diesen. Das Rohr sollte waagerecht gehalten werden, damit die Hitze in dem Bereich bleibt und nicht am Rohr hochwandert. Kurz warten und dann in kaltes Wasser tauchen. Wenn alles glatt läuft, sollte das Rohr exakt an der mit dem Faden umwickelten Stelle sauber abbrechen. Ich würde allerdings erstmal einige Versuche mit einem anderen Glasrohr/-kolben unternehmen, um noch die Möglichkeit zu haben, aus evtl. Fehlern zu lernen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Sa Feb 16, 2008 7:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sollte man das Rohr vorher nicht anritzen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ManuelPeh



Anmeldedatum: 04.12.2006
Beiträge: 27
Wohnort: Aix la Chappelle (Aachen)

BeitragVerfasst am: So Feb 17, 2008 12:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das Anritzen ist in dem Fall nicht nötig.
Wichtig ist lediglich, daß die Erwärmung ist einem sehr schmalen Bereich geschieht. Dann reicht die Spannung im Glas aus, um dieses sauber an einer Stelle brechen zu lassen.
Sicherlich ist auch der genaue Zeitpunkt des Abschreckens und damit die Temperaturdifferenz nicht unwichtig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: So Feb 17, 2008 9:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dann wäre doch ein heisser Draht (elektrisch beheizt) optimal, damit bringt man viel wärme sehr lokal begrenzt ins Material, ohne störende Flammen mit kalten/heissen Zohnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ManuelPeh



Anmeldedatum: 04.12.2006
Beiträge: 27
Wohnort: Aix la Chappelle (Aachen)

BeitragVerfasst am: Di Feb 19, 2008 7:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt, das wäre sicherlich eine gute Lösung. Wenn die Temperatur hoch genug ist (keinen Schimmer wie hoch sie sein muß oder sollte oder sein wird) und wenn der Strom rechtzeitig abgeschaltet wird sollte das gut funktionieren. Sollte, ich nix weiß ob sein so. Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Di Feb 19, 2008 7:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Is das jetzt nur spekulation oder hast du schon mal ein Rohr so bearbeitet?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ManuelPeh



Anmeldedatum: 04.12.2006
Beiträge: 27
Wohnort: Aix la Chappelle (Aachen)

BeitragVerfasst am: Mi Feb 20, 2008 12:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zu meiner Schulzeit (meine Güte, ist das lange her) hat die Lehrerin im Physikunterricht auf diese Art und Weise ein Glasrohr geteilt. Ausserdem habe ich das auch schon mal im TV gesehen.

Ich persönlich habe noch kein Glasrohr selbst mit dem Faden getrennt, weiß aber aufgrund der Erfahrung aus dem Physikunterricht, daß es geht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robert-Diart



Anmeldedatum: 12.11.2003
Beiträge: 372
Wohnort: Dremmen (Aachen)

BeitragVerfasst am: Di Feb 26, 2008 4:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hallo manuel!
das klappt alles auch nur bedingt,
es hängt wohl von glassorte und fertigungsverfahren ab:
ich hatte so als kind mit heissem wachs mal unfreiwillig ein einmachglas "durchgeschnitten", als ich eine kerze darin giessen wollte.
es war ein wirklich sehr sauberer schnitt !
bedingt durch mein eigentliches ziel -einer kerze - hatte ich weder etwas angeritzt, mir noch gedanken um die wärmedehnung gemacht!
daran hatte ich mich dann bei meinem glasrohrproblem auch wieder entsonnen!
aber solche glasrohre sind oft schon innerlich verspannt und dann brechen die wo und wie SIE wollen , NICHT so, wie wir es wollen!!
egal, auch wenn man's anritzt!
evtl die dinger vorher in einem ofen tempern?
was eine menge weiterer probleme aufwirft!
und bei quarz VERSAGT die methode mangels wärmedehnung total !
da hilft ebenfalls anritzen nicht weiter!
wie schon gesagt, die flex und'n labornetzteil davor, damit klappt es ganz gut, dauert halt'n bisschen!
lg
robby
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DrQ_WI



Anmeldedatum: 21.03.2008
Beiträge: 152
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: Mo März 24, 2008 4:25 pm    Titel: Quarzrohr kürzen Antworten mit Zitat

Der sicherste und wahrscheinlich billigste Weg dürfte der zum nächsten
Kunstglaser sein. So jemand hat präzises Spezialwerkzeug, wie eben ne
gescheite Diamantsäge mit Wasserkühlung. Da ein Bruch wahrscheinlich
mehr kostet als ein Profischnitt und Werkzeuganschaffung teuer wird ist's
so wahrscheinlich das Beste.
Frage was willst du bauen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rudi



Anmeldedatum: 17.03.2008
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: Mi Mai 07, 2008 11:58 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann mich da noch dunkel an ein Verfahren aus einem Buch erinnern wo um das Glasrohr ein Graphitring (weicher Bleistift, Ruß) gezogen wurde der dann per 220V schlagartig erhitzt wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Allgemeines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2019 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de