forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Frage zu Wechselwirkung Magnet / Spule
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Mo Sep 03, 2007 9:06 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
@ Ambassador: Wieso schreist du so?
Weil das, was Du von Dir gegeben hast, völlig falsch war, uli. Du hast genau das Gegenteil von dem beschrieben, was wirklich passiert. Und ausserdem...um ehrlich zu sein...weil es mir in diesem Moment echt gegen den Strich ging, dass Du einen physikalischen Blödsinn behauptet hast und mich im gleichen Atemzug des Unverständnisses bezichtigst.
Zitat:
Die physikalischen Gesetze sind doch eindeutig - oder hast Du eine Ausnahme entdeckt? Dann schildere sie uns.
Ich habe von Anfang an immer wieder erklärt, dass die Gesetze ihre Gültigkeit haben. Ich habe keine Ausnahme entdeckt, aber Du hast einfach Unfug geschrieben, Uli.
Zitat:
Bis dahin gilt immer noch eines: Die induzierte Spannung ist von der Änderung des Magnetfeldes bestimmt, das eine Spule durchfließt.
Ja natürlich! Ich hab auch nie etwas anderes behauptet.
Zitat:
Komm jetzt nicht mit Schwachsinnigkeiten! Jeder weiß, was die Formulierung "eine Spule durchfließt" heißt. Nämlich die Feldlinien, die durch die Spulenfläche treten.
Ja doch! Auch hier habe ich nie etwas anderes behauptet!
Zitat:
Und wenn Du magnetische Feldlinien ablenkst, dann haben die auch keine Wirkung auf diese Spule mehr (primär, sekundär oder sonstwie).

Das ist falsch, und das ist ein Widerspruch zu dem, was Du vor 2 Sätzen gesagt hast.
Deine Worte:
Zitat:
Die induzierte Spannung ist von der Änderung des Magnetfeldes bestimmt, das eine Spule durchfließt.
So...ändert sich das M-Feld in einer Spule, wenn ich die Feldlinien des primären M-Feldes ablenke, so dass sie nur noch teilweise oder garnichtmehr durch die Sekundärspule gehen?
JA, und damit wird eine Spannung induziert! Das ist weder gegen die physikalischen Gesetze noch irgendeine Ausnahme. Das ist per Definition so.
Ecklin Brown Generator und MEG machen nichts anderes, als ein bestehendes M-Feld zu modulieren. Beim MEG ist es eine Mischung aus direkter Induktion (da Primär- und Sekundärspulen auf dem gleichen Kern sitzen) und Feldmodulation.
Beim EB Generator ist es reine Feldmodulation, mechanisch gelöst.
Hier...das Bild ganz unten:
http://www.overunity-theory.de/ecklin/ecklin1.htm
Zitat:
Ich habe aus Diskretion Deine unflätige Äußerung davor weggelassen:
Danke. Ich will ja nicht, dass hier jemand vor Entsetzen in ohnmacht fällt *g*.
Zitat:
Ja, ja; so geht es, wenn man blind ist und nur querliest (und vor allem von der Physik keine Ahnung hat):
Oh man...geht das schon wieder los.
Werd endlich mal erwachsen, Uli! Das ist absolutes Kindergartenniveau, was Du hier ständig abziehst, und ich bin langsam müde, das immer und immerwieder zu sagen.
Zitat:
Natürlich steigt der Strom in der Primärspule an, weil die induzierte Spannung geringer wird - das hast Du schön selbst beschrieben.
Danke. Aber Du hast ursprünglich genau das Gegenteil behauptet, nämlich:
Zitat:
Absolutes Unverständnis der Induktion! Denn sie bewirkt u.a. - und das ist wichtig! - eine Abbremsung des Stromes in der Primärspule
Woher der plötzliche Sinneswandel? Vielleicht hab ich's auch falsch verstanden, aber im Grunde finde ich das sehr eindeutig formuliert. Naja....ich hab ja eh keine Ahnung.
Zitat:
Und zum Thema "Blamage wg. Blindenergie" würde ich an Deiner Stelle besser den Schwanz einziehen. Wir haben in dem Forum die gelbe Karte bekommen - alle beide! Ich akzeptiere die Entscheidung von Harald (HC) und habe das auch geposted.
Die gelbe Karte haben wir bekommen, weil Du einfach niemals zugibst, dass Du doch mal Unrecht hattest oder etwas unglücklich formuliert hast. Wenn Du mal Haralds postings liest wirst Du feststellen, dass ich nicht der einzige bin, dem das aufgefallen ist.
Hast Du das mit dem Entblinden der Blindenergie korrekt formuliert?
Nein, hast Du nicht.
Weiss ich, was Du mit dem "Entblinden" der "Blindenergie" meinst?
Ja klar weiss ich das.
Verrate ich das? Nein, weil ich irgendwie hoffe, dass Du irgendwann auch mal die Grösse hast zu sagen: "Ja, ihr habt Recht, das war unglücklich formuliert." Stattdessen windest Du Dich in immer undeutlicher werdenden Äusserungen und beleidigst die Leute...und kassierst...natürlich mit mir zusammen....die gelbe Karte.
Ich werde Dir jetzt mal etwas verraten:
Keiner da draussen glaubt an einen allwissenden Aaron, weil das einfach nicht stimmt, und genausowenig glaubt irgendjemand an einen allwissenden Uli.Paul, der sich niemals irren kann, weil das einfach auch nicht stimmt. Das ist keine Schwäche. Das ist halt einfach so. Vielleicht solltest Du mit dieser Wahrheit langsam mal Frieden schliessen.

Aaron
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
uli.paul



Anmeldedatum: 04.02.2006
Beiträge: 669
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Di Sep 04, 2007 2:33 am    Titel: Antworten mit Zitat

" So...ändert sich das M-Feld in einer Spule, wenn ich die Feldlinien des primären M-Feldes ablenke, so dass sie nur noch teilweise oder garnichtmehr durch die Sekundärspule gehen?"

Na klar, in der Sekundärspule per Versuchsaufbau, nur was ist die "Spule" im ersten Teil des Satzes?

"JA, und damit wird eine Spannung induziert! Das ist weder gegen die physikalischen Gesetze noch irgendeine Ausnahme. Das ist per Definition so. "

Dagegen sagt doch keiner etwas. Aber wenn ich Wasser an meiner Mühle vorbeileite, fehlt das ihr - um einmal in alten Bildern zu reden.

"Danke. Aber Du hast ursprünglich genau das Gegenteil behauptet, nämlich:

Zitat:
Absolutes Unverständnis der Induktion! Denn sie bewirkt u.a. - und das ist wichtig! - eine Abbremsung des Stromes in der Primärspule

Woher der plötzliche Sinneswandel? Vielleicht hab ich's auch falsch verstanden, aber im Grunde finde ich das sehr eindeutig formuliert. Naja....ich hab ja eh keine Ahnung."

Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung. Aber ich will auch die obige Bemerkung präzisieren, weil sie so, wie ich sie geschrieben habe, einfach animistisch ist. Die "Abbremsung des Stromes" sollte besser "Abbremsung der Elektronen" lauten. Oder "Verlangsamung des Anstiegs des Stromes". Und ein Sinneswandel ist das keinesfalls - eher ein Missverständnis.
_________________
Jeder Schwachkopf kann behaupten - aber nur wenige können beweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Di Sep 04, 2007 4:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Na klar, in der Sekundärspule per Versuchsaufbau, nur was ist die "Spule" im ersten Teil des Satzes?

Eine ganz normale Sekundärspule.
Zitat:
Dagegen sagt doch keiner etwas. Aber wenn ich Wasser an meiner Mühle vorbeileite, fehlt das ihr - um

einmal in alten Bildern zu reden.
Das Bild trifft aber so nicht zu. Nicht die Präsenz eines M-Feldes induziert eine Spannung in der Sekundärspule, sondern die Änderung des M-Feldes, das weist Du.
Ist also ein M-Feld in der Spule präsent, meinetwegen durch einen in der Nähe befindlichen Permanentmagneten, so kann ich das Feld dieses Magneten so verändern, dass es nicht mehr durch die Spule geht vice versa.

Beispiele:
1. Bewegen des Magneten relativ zur Spule -> führt zur Veränderung des Magnetfeldes in der Sekundärspule -> Induktion.
Typischer Fall: AC- Generator mit Permanentmagneten

2. Erzeugen eines sich verändernden M-Feldes durch eine Primärspule -> führt zur Veränderung des Magnetfeldes in der Sekundärspule -> Induktion.
Typischer Fall: Transformator

3. Verändern der magnetischen Permeabilität der unmittelbaren Umgebung, um die Feldlinien umzulenken -> führt zur Veränderung des Magnetfeldes in der Sekundärspule -> Induktion .
Typischer Fall: Ecklin Brown Generator

Lentz ist immer gegen das primäre M-Feld gerichtet, aber nicht unmittelbar gegen einen Feldmodulator, wie beispielsweise beim EB Generator.

Zitat:
Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung. Aber ich will auch die obige Bemerkung präzisieren, weil sie so, wie ich sie geschrieben habe, einfach animistisch ist. Die "Abbremsung des Stromes" sollte besser "Abbremsung der Elektronen" lauten. Oder "Verlangsamung des Anstiegs des Stromes". Und ein Sinneswandel ist das keinesfalls - eher ein Missverständnis.

Meinst Du Dich oder mich mit der Selbsterkenntnis?
Vergiss es...war ne rhetorische Frage.
Aber wenn ich Dich nicht völlig falsch verstanden habe, liegst Du hier immernoch falsch, Uli, oder Du hast nur zur Hälfte gelesen, was ich geschrieben habe, und mit Verlaub, ich habe es sehr eindeutig formuliert.
2 Möglichkeiten:
1. Deine Behauptung ist auch nach der Präzisierung noch genauso falsch wie vorher.
2. Du sprichst nicht darüber, worum es eigentlich ging (Induzieren einer Spannung in einer Sekundärspule und Rückwirkung bei einer sekundärseitig angeschlossenen Last auf die Primärspule), sondern schlicht und ergreifend vom induktiven Widerstand einer einzelnen Spule.

Aaron
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Di Sep 04, 2007 5:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Berichtigung in eigener Sache.
Ich meinte nicht den Lentz, sondern eben den Lenz.
Danke.

Aaron
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
uli.paul



Anmeldedatum: 04.02.2006
Beiträge: 669
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Mi Sep 05, 2007 4:02 am    Titel: Antworten mit Zitat

"Lenz [Tippfehler korrigiert] ist immer gegen das primäre M-Feld gerichtet, aber nicht unmittelbar gegen einen Feldmodulator, wie beispielsweise beim EB Generator."

Bloß: was ist der "Feldmodulator". Und was der EB-Generator ist, wage ich garnicht zu fragen - wenn der in einem Satz mit dem "Feldmodulator" genannt wird.

Ist schon jemand einmal in den Sinn gekommen, dass Sheldrake recht haben könnte (ich meine den Typen mit seinem "morphogenetischen Feld", das erklären soll, warum so viele gleichwertigen Erfindungen in solcher zeitlichen Nähe gemacht wurden)? Könnte das nicht auch für die Dummheit gelten? Wichtig: Dummheit ist nicht Unwissenheit, sondern das aktive Ablehnen des Wissens. Unwissenheit ist definitiv nicht Dummheit.

Um dumm zu sein, muss man aktiv sein - Unwissenheit erlangt man auch im Schlaf.
_________________
Jeder Schwachkopf kann behaupten - aber nur wenige können beweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Mi Sep 05, 2007 9:22 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Bloß: was ist der "Feldmodulator". Und was der EB-Generator ist, wage ich garnicht zu fragen - wenn der in einem Satz mit dem "Feldmodulator" genannt wird.
In etwa:
http://de.wikipedia.org/wiki/Modulator
Wenn Dir Modulator zu überkanditelt klingt, nenn es halt Feldveränderer, Feldverbieger, Feldumlenker, Feldablenker. In jedem Fall meine ich ein Ding, was die Form eines bestehenden Feldes verändert, auf welche Art auch immer.
Den Link zum Ecklin Brown Generator hatte ich bereits gepostet.
http://www.overunity-theory.de/ecklin/ecklin1.htm
Das ist die Urform des Ecklin Browm Generators:
Vielleicht traust Du Dich ja doch mal, da einen verschmitzten Blick reinzuwerfen.
Zitat:
Ist schon jemand einmal in den Sinn gekommen, dass Sheldrake recht haben könnte (ich meine den Typen mit seinem "morphogenetischen Feld", das erklären soll, warum so viele gleichwertigen Erfindungen in solcher zeitlichen Nähe gemacht wurden)? Könnte das nicht auch für die Dummheit gelten? Wichtig:

Dummheit ist nicht Unwissenheit, sondern das aktive Ablehnen des Wissens. Unwissenheit ist definitiv nicht Dummheit.

Fabelhafte Erkenntnis, ehrlich. Aber warum lehnst Du es dann ab, Dich über die Dinge zu informieren, bevor Du sie verurteilst?
Warum siehst Du Dir den EB Generator nich einfach mal an, wenn Du ihn noch nicht kennst?
Ist das nicht genau die Art von Dummheit und die Ablehnung von Wissen, von der Du sprichst?

Aaron

PS: Du hast immernoch nicht erklärt, wovon Du mit dem Abbremsen des Stromes oder dem Abbremsen der der Elektronen gemeint hast. Vielleicht kannst Du mir ja erklären, worin meine Dummheit besteht? Danke.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
uli.paul



Anmeldedatum: 04.02.2006
Beiträge: 669
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Mi Sep 12, 2007 2:51 am    Titel: Antworten mit Zitat

Erneut mein Vorwurf, dass bestehende Begriffe einfach vergewaltigt werden, so z.B. "Modulation". Klingt gut und bei Wikipedia gibt es genügend Einträge - aber leider keinen, der sich auf diesen Schwachsinn - nicht einmal im mindesten bezieht! (Wikipedia-Einträge kann JEDER abändern und damit fälschen - aber die große Gemeinschaft detektiert solche "Ungenauigkeiten" und korrigiert sie.)

Also: bei Wiki-Einträgen dies lokal speichern und dann mit denen von ein paar Tagen später vergleichen.
_________________
Jeder Schwachkopf kann behaupten - aber nur wenige können beweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Mi Sep 12, 2007 7:47 am    Titel: Antworten mit Zitat

Du hast keine einzige Frage beantwortet. Du hackst nur auf einem Begriff herum, dessen Aufgreifen und Bedeutung ich längst erklärt habe, nur um vom Thema abzulenken.
Fachlich kompetente Antworten auf meine Fragen sowie eine Erklärung Deiner nicht immer allzu dezenten verbalen Entgleisungen kannst Du nicht geben. So einfach ist das.
Es ist alles gesagt.

Aaron
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
uli.paul



Anmeldedatum: 04.02.2006
Beiträge: 669
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: So Sep 16, 2007 2:20 am    Titel: Antworten mit Zitat

Schwafler!

Du redest immer von irgendwas und dass "Man sich damit befassen muss", aber Du lässt die Katze nie aus dem Sack - wahrscheinlich weil überhaupt keine Katze drin steckt.
_________________
Jeder Schwachkopf kann behaupten - aber nur wenige können beweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Mo Sep 17, 2007 1:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Schwafler!
Bleibt unkommentiert.
Zitat:
Du redest immer von irgendwas und dass "Man sich damit befassen muss", aber Du lässt die Katze nie aus dem Sack - wahrscheinlich weil überhaupt keine Katze drin steckt.
Wie Du meinst. Mir ist bewusst, dass Lernen hin und wieder unbequem ist, vor allem dann, wenn es wirklich um neue Sachverhalte geht. Den Grund für frustrierte Beleidigungen kann ich daher zwar nachvollziehen, jedoch wird man sich vorstellen können, dass mein Verständnis dafür begrenzt ist.Aber wozu soll ich alle Themengebiete von der Pike auf hier seitenlang erklären, wenn es doch jeder selbst bereits im Internet oder in Büchern nachlesen kann. Wenn jemand konkrete Fragen stellt, dann werde ich sie auch beantworten, sogut ich kann. Solange diese jedoch ausbleiben, kann ich nicht wissen, was mein Gegenüber nicht verstanden hat.

Aaron
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2020 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de