forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Perpetuum mobile
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Esoterik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
challenger159



Anmeldedatum: 14.08.2007
Beiträge: 135
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: So Jan 20, 2008 1:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke, über 95% sind Scharlatane und Schnorrer.

Allerdings ist der Begriff "Freie Energie" genauer zu umschreiben. Perpetuum Mobile ist nicht das selbe.

Wie ich anderswo schon sagte, bezieht sich "frei" (wie es schon von Tesla benannt wurde) auf kostenfrei, gratis. Sonne, Wind usw. sind also FE. Allerdings kann man nicht einfach hin gehen und Kollektoren aufstellen, oder Windräder. Bewilligungen müssen her, und Gundbesitz. Ich kann mein Windrad nicht aufm Dorfplatz aufstellen, ja nicht mal auf einem Feld Brachland. Ich könnte Land mieten, aber dann ists nicht mehr kostenfrei.

Allein schon zu sagen "FE", also die Abkürzung zu verwenden, zeugt von einer kritikfeindlichen Einkapselung einer Behauptung. Was keine Anmache sein soll.

Wie Bearden in dem Film schon sagte, wird die Energie nicht aus dem Nichts erschaffen, sondern bloss aus einer Quelle konvertiert, welche bislang ungenutzt blieb.

Aber eben, man kann nicht alles in einen Topf namens FE schmeissen und fragen "ja oder nein?", sonst wirds sektenähnlich. Ein paar wenige interessante Projekte gibt's aber schon.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
multiuser



Anmeldedatum: 21.11.2007
Beiträge: 34
Wohnort: Nähe Graz

BeitragVerfasst am: Mo Jan 21, 2008 12:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Bezüglich Perpetuum Mobile hab ich eine Frage:

Was ist nun ein Perpetuum Mobile und was nicht?

Laut Wikipedia gibt es 3 Arten... Ok
Prinzipiell ist ein Perpetuum Mobile ein Selbsterhalter bei dem man unter umständen auch noch zusätzlich Energie entnehmen kann bzw. nutzen kann.

Was aber ist dann Kernenergie?
Laut Erklärung müsste das auch ein "Perpetuum Mobile" sein?!
Man setzt die Kernspaltung ein mal in Gange und die erhält sich dann von selbst, oder?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
P_M



Anmeldedatum: 14.09.2007
Beiträge: 307

BeitragVerfasst am: So Jan 27, 2008 3:59 am    Titel: Antworten mit Zitat

@ challenger159

Zitat:
Perpetuum Mobile ist nicht das selbe.


Erklärst du mir bitte genau was ein PM ist und wie es zu funktionieren hat?

Zitat:
Wie Bearden in dem Film schon sagte, wird die Energie nicht aus dem Nichts erschaffen, sondern bloss aus einer Quelle konvertiert, welche bislang ungenutzt blieb.


Immer wieder dieser blöde Spruch “Energie aus dem Nichts”, kennst du das „Nichts“?
Das Zauberwort heißt „Leistungssteigerung“ sonst nichts, die Quelle der Energie spielt keine Rolle!

@multiuser

Zitat:
Was ist nun ein Perpetuum Mobile und was nicht?


Das Gesetz ist schon sehr alt, sie wussten damals einfach nicht welchen Mist sie da schreiben!
Keine fremd Energie bzw. Energie zuführen, abgeschlossenes System, was heißt das genau?

Ich nehme etwas Metall, hänge es an ein Rad, Dieses dreht sich dann unendlich oft, die Kraft wird dabei aber durch die Gravitation erzeugt, ist das ein PM?

Eine Batterie startet einen E-Motor, Dieser treibt einen Generator an, der wiederum die Batterie lädt, auch dieses System dreht ewig, ist das ein PM?

Bei der Kernkraft sieht das etwas anders aus, diese Kraft wird verbraucht.
_________________
Gruß P_M

Arbeit = Kraft * Weg war Gestern, Heute baut man mechanische Energiemaschinen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
P_M



Anmeldedatum: 14.09.2007
Beiträge: 307

BeitragVerfasst am: Sa Feb 02, 2008 3:55 am    Titel: Antworten mit Zitat

@Poldie1955
Hast du mal in dein Postfach geschaut?
_________________
Gruß P_M

Arbeit = Kraft * Weg war Gestern, Heute baut man mechanische Energiemaschinen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
souli



Anmeldedatum: 04.02.2008
Beiträge: 3
Wohnort: Australien

BeitragVerfasst am: Mo Feb 04, 2008 12:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Zitat:
Bei der Kernkraft sieht das etwas anders aus, diese Kraft wird verbraucht.


Das sehe ich völlig anders, denn die Kernspaltung verbreitet sich ja enorm schnell in einer Kettenreaktion und bleibt uns dann über Millionen von Jahren erhalten. Confused
Folglich ist es sehr wohl eine freie Energie, die wir nicht zu nutzen wissen.

Ein PM gibt es sehr wohl, man will es offiziell nur nicht wahr haben.

Ich befasse mich ja schon seit langer Zeit mit der sog. freien Energie und bin auch auf rein mechanische Modelle (die über das Hebelgesetz die Schwerkraft nutzen) gestoßen.
Ein gutes Beispiel dafür ist unter www.kuenstler-energie.de zu finden.

Unter einem PM wird ein in sich geschlossenes System verstanden, das nach aussen hin keinerlei Energie abgibt. Mit anderen Worten bedeutet das, dass Reibungswärme und andere Verluste wieder in Bewegung umgewandelt werden müssten.
Weil man in dem 2. Hauptsatz der Thermodynamik allerdings darauf hinweist, dass man Wärmeenergie nicht mehr in Bewegung umwandeln kann (was ich für einen völligen Humbug halte), geht man regulär auch von einem Wärmetod des gesamten Universums aus.
Anders ausgedrückt glaubt man also, dass jeder Planet und Stern irgendwann mal in einer Supernova endet.

Ich hingegen sehe die Natur als ein einziges echtes Perpetuum Mobile und wir schrauben so lang dran rum, bis es endgültig hin ist.

Dieses Künstlerrad und einige PM Maschinen werden als PM der 2. Art verstanden. Sie sind es zwar nicht, weil man die einwirkende Energie kennt, aber diese wird ja als 'nicht anzapfbar' verstanden.
Mit PM der 2. Art meint man also Maschinen oder Apparate, die auch noch Energie abgeben, bzw. freisetzen.

Vielleicht habe ich nun etwas Licht in die Angelegenheit bringen können. Wink

Viele Grüße,
Souli
_________________
Siehe auch:
www.watercar.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Mo Feb 04, 2008 1:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Kernspaltung ist keine freie Energie und sie verbraucht sich auch. Nur wenige Brennstoffe lassen sich in Kernkraftwerken einsetzen, und die Zerfallsprodukte sind in aller Regel nicht als Brennstoff geeignet, demnach also verbraucht und nutzloser, verstrahlter Müll.
Eventuell Komerziell verwendbare, künstliche Elemente mit drin, aber meistens nur noch gut genug um es in einem Salzbergwerk zu vergraben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
souli



Anmeldedatum: 04.02.2008
Beiträge: 3
Wohnort: Australien

BeitragVerfasst am: Mo Feb 04, 2008 1:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Andi,

Andi hat Folgendes geschrieben:
Kernspaltung ist keine freie Energie und sie verbraucht sich auch.


Du hast aber schon berücksichtigt, dass die Strahlung nicht nur alles verstrahlt, sondern auch dieses Material wiederum selbst strahlen lässt? Eben dies meine ich ja mit der Kettenreaktion und ich wundere mich immer wieder über auftretende Meinungsunterschiede dazu.

Viele Grüße,
Souli
_________________
Siehe auch:
www.watercar.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Mo Feb 04, 2008 3:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Materialien unterhalb einer gewissen Ordnungszahl strahlen nicht, nur deren isotopen, die früher oder später in stabile Elemente auseinanderfallen.
Uran und andere, radioaktive Elemente zerfallen also solange unter Energieabgabe bis sie leichter als Polonium werden.

Schon mal was von Halbwertszeit gehört?
Wenn man radioaktives Material, egal welches, einfach nur lange genug herumliegen lässt verliert es nach und nach an Energie weil es immer weiter zu nichtradioaktiven Spaltprodukten zerfällt. Unwiderbringlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
P_M



Anmeldedatum: 14.09.2007
Beiträge: 307

BeitragVerfasst am: Mi Feb 06, 2008 12:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Souli

Wir hatten ja in einem anderen Forum über das Künstler Rad diskutiert, ich behaupte immer noch dass es nicht das leistet was der Erfinder verspricht, denn sonst würde sich jeder so ein Rad bauen.

Zu dem PM, wenn einem geschlossen System keine Energie zugeführt wird, warum kann es sich dann fortwährend bewegen?
Die Überschußenergie zu vernichten ist dabei das kleinere Problem.
_________________
Gruß P_M

Arbeit = Kraft * Weg war Gestern, Heute baut man mechanische Energiemaschinen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pianoman



Anmeldedatum: 02.03.2008
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Fr März 07, 2008 6:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich muss gestehen, dass ich all diesen sogenannten Gravitationskonvertern, oder wie immer man solche Maschinen bezeichen mag, die sich durch Ausnutzung der Schwerkraft bewegen und dabei noch Arbeit verrichten können, sehr skeptisch gegenüberstehe, weil ich mir einfach keine Möglichkeit vorstellen kann, wie die Gewichter, welche die Bewegung verursachen ohne Zufuhr von zusätzlicher Energie wieder in ihre Ausgangslage transportiert werden.

Darum hoffe ich, dass ich schon bald mehr von P_M´s Maschine hören werde und man mich eines besseren belehrt. Das Künstler-Rad, Billiardkugeln-Systeme und die Gerüchte um ein Bessler-Rad konnten mich bislang noch nicht überzeugen.

Eine Frage möchte ich auch noch in den Raum stellen. Warum sollten derartige Geräte, falls sie jemals laufen sollten, Einfluss auf die Drehung unserer Erde nehmen, oder anders gesagt, bremst man wirklich die Erde dadurch, dass man die Schwerkraft ausnutzt? Meiner Meinung nach nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
challenger159



Anmeldedatum: 14.08.2007
Beiträge: 135
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: Di März 11, 2008 2:26 am    Titel: Antworten mit Zitat

Also, das Bessler Rad kann meines Erachtens nicht funktioneren. Es fehlt eine dritte Kraft, die mit der Schwerkraft alterniert.

Allerdings:
Quote:
Zitat:

Weil man in dem 2. Hauptsatz der Thermodynamik allerdings darauf hinweist, dass man Wärmeenergie nicht mehr in Bewegung umwandeln kann (was ich für einen völligen Humbug halte)


Das ist in der Tat Humbug. Also, so ein Quatsch! Jede Dampfmaschine (nur ein Beispiel) wandelt doch Wärme in mechanische Energie?!?! Oder hab ich jetzt wieder irgendwas falsch verstanden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steve



Anmeldedatum: 20.12.2004
Beiträge: 536

BeitragVerfasst am: Di März 11, 2008 9:08 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke, das bezieht sich auf die UNMITTELBARE Umwandlung.
Bewegst Du was, so wird die Energie ziemlich direkt in Reibung umgewandelt.
Hast Du Wärme, so wird sich nie ein Rad zu drehen beginnen, nur weil es warm wird. So ist das wohl gemeint.
_________________
Grüße, Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poldie1955



Anmeldedatum: 25.02.2007
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: Do März 13, 2008 7:07 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wie sieht das den mit dem Stirling-Motor oder einem schlichten Bimetall aus?
Da wird doch Wärme direkt in Bewegungsenergie gewandelt.
Oder sehe ich das falsch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steve



Anmeldedatum: 20.12.2004
Beiträge: 536

BeitragVerfasst am: Do März 13, 2008 9:08 am    Titel: Antworten mit Zitat

Der 2. Hauptsatz...
ich denke, das steht auf wackeligen Beinen, aber vielleicht kann man es so sehen:
Wenn Du eine spezielle Vorrichtung brauchst wie Stirlingmotor oder Bimetall, dann ist das eine mittelbare Umwandlung in Bewegung und damit für den Sinn des 2. HS nicht zutreffend.

Die einzige, grenzwertige Geschichte in meinen Augen wäre vielleicht die Wärmedehnung.
Damit verbunden auch die Molekularbewegung, die ja sozusagen die Verkörperung von Wärme darstellt.
_________________
Grüße, Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DrQ_WI



Anmeldedatum: 21.03.2008
Beiträge: 152
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: Mi Apr 23, 2008 8:46 am    Titel: Antworten mit Zitat

Kein Patent auf Perpetuum Mobile??????
Die Titelsuche auf depatisnet.de ergab so eben 26 Treffer!
26 Patente auf verschiedene Perpetuum Mobiles.
Was davon sinnvoll ist muß jeder selbst bewerten.
Der größte Teil ist sogar mit PDF online.

_________________________________________
Viel Spaß beim Lesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Esoterik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter
Seite 10 von 12

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de