forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Zeitmaschienen - Zeitreisen und OU Generator
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Allgemeines
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kugelblitz



Anmeldedatum: 10.08.2006
Beiträge: 179
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Fr Aug 11, 2006 9:47 pm    Titel: Zeitmaschienen - Zeitreisen und OU Generator Antworten mit Zitat

Ich hab hier eine Seite über einen Typen der behauptet aus dem Jahr 2036 zu kommen. Auf der Seite ist eine Beschreibeung seiner Zeitmaschine und einige ineteressante Bilder.

http://www.johntitor.com/

und

http://www.anomalies.net/time_travel/john.html

Ich hoffe das alles Stimmt, denn dann hat man einen großen Grund und große Hoffnung um weiterzuforschen.

Daniel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Sa Aug 12, 2006 11:51 am    Titel: Antworten mit Zitat

Toll, im Internet gibts schon alles. Autos die mit Wasser fahren und funktionierende Perpetuum Mobile, da ist ne Zeitreise das mindeste...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smart



Anmeldedatum: 12.06.2004
Beiträge: 545

BeitragVerfasst am: Do Sep 07, 2006 10:59 am    Titel: Antworten mit Zitat

Interessante Sache. Aber was würdet ihr zu der glaubwürdigkeit sagen??? Ich würde gern mal ein Video sehen. Da kann man zwar auch manipulieren, aber da sieht man nicht nur einen Kasten. Interessant sind die Funktionsbeschreibungen und das überall restricted draufsteht.
_________________
Es sind die Dinge hinter den Dingen die die Dinge geschehen lassen.
Smile
Mein Forum:
www.Smartsystem.de.tc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
alpha



Anmeldedatum: 29.11.2006
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: Do Nov 30, 2006 10:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

im märchenbuch gibts auch zauberei...

und in der fantasie gibts noch so manch andere schlimme gedanken.

zeitreisen wären ein widerspruch gegen den energieerhaltungssatz...
was ist eigentlich zeit? ist eine sekunde immer eine sekunde? zum glück ist noch nicht alles erforscht, sonst hätten viel zu viele leute auf diesem planeten langeweile.. denn dann wäre nix mehr mit esoterik und so weiter..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smart



Anmeldedatum: 12.06.2004
Beiträge: 545

BeitragVerfasst am: Mo Dez 04, 2006 7:13 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, aber erinnrern wir uns mal an EInstein. Laut ihm sind Zeitreisen möglich. Eine Sekunde ist im gleichen Bezugsystem eine Sekunde, aber im Bezug auf ein anderes Bezugssystem, kann eine Sekunde länger oder kürzer als die Sekunde in diesem Bezugssystem sein. Habe dartüber schon mal diskutiert. Hängt mit Geschwindigkeit zusammen, oder Gravitation.
_________________
Es sind die Dinge hinter den Dingen die die Dinge geschehen lassen.
Smile
Mein Forum:
www.Smartsystem.de.tc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beta



Anmeldedatum: 02.12.2006
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: Mi Dez 06, 2006 8:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

richtig, deswegen ist aber noch lange keine "zeitreise" in dem sinne möglich, in dem sie gern verstanden wird (also mal schnell 500 jahre in die zukunft und wieder zurück). das was du sagst ist ein "normaler" effekt, der aber nicht umkehrbar ist.

dh, wir können zwar an ein schwarzes loch ranfliegen und uns dort ne weile aufhalten (für objekte in der nähe von großen massen vergeht die zeit langsamer), damit rings um uns die zeit schneller vergeht und dann wieder zurück zur erde, dort sind die leute dann um jahrzehnte gealtert. wenn wir zu lange am schwarzen loch warten, kann es sein dass wir pech haben und die erde garnichmehr existiert. jedoch ist dieser effekt nicht umkehrbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smart



Anmeldedatum: 12.06.2004
Beiträge: 545

BeitragVerfasst am: Do Dez 07, 2006 3:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, wäre die Erde am Rande wäre der Effekt umkehrbar, oder aber man bewegt sich schneller als die Erde. Interessant wird es mit künstlichen Gravitationsfeldern, was ja der Zeitreisende behauptet.
_________________
Es sind die Dinge hinter den Dingen die die Dinge geschehen lassen.
Smile
Mein Forum:
www.Smartsystem.de.tc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
uli.paul



Anmeldedatum: 04.02.2006
Beiträge: 669
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Do Apr 26, 2007 2:43 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ja ja, die Zeitreisen. Einfach nicht totzukriegen. Sorgen auch für genügend Stoff für Romane/Filme/etc. Von der eigenen Phantasie einmal ganz abgesehen (nach einer besch... gelaufenen Klausur nach Bekanntgabe der Musterlösung einfach ein paar Tage in die Vergangenheit und die Arbeit "korrigieren", wobei man in diesem Szenario sogar seinen Vater / seine Mutter am Leben lassen kann Wink )

Und was das Schlimmste ist: Nach Einstein kann man sehr wohl nach -T reisen, vorausgesetzt, man schafft die Zeitumkehr. Kleinigkeit. In Bayern laufen die Uhren ja auch anders herum.

Aber nun Spaß beiseite. Das Zwillingsparadoxon hat irre Publicity erreicht, aber damit wird das Problem verzerrt. Die Zeitdilatation hat übrigens nicht Einstein "erfunden" oder "entdeckt", sondern Lorentz schon weit vor ihm. Dass das Einstein zugeschrieben wird, ärgert die "Lorentzianer" ungemein. Aber Einstein hat nie behauptet, dass das auf seinem Mist gewachsen ist, sondern hat - wie unter echten Wissenschaftlern üblich - in jeder Publikation dem wahren Urheber seinen Kredit gezollt und ihn als solchen aufgeführt.

Es geht bei einer Zeitreise ja nicht darum 1000Jahre zu warten um bloß 10 Jahre gealtert zu sein. Denn dann kann ich zwar in die Zukunft reisen ohne wesentlich zu altern (ich bin nur 10 Jahre älter geworden, aber alle Menschen, die bei meiner Rückkehr treffe, leben 990 Jahre (Erdenzeit) nach mir. Wo ist der Gewinn, außer, dass man sich dann auf der Erde wohl nicht mehr gut zurechtfindet. Zurück kann man nicht, also rüstet man sich am besten mit solchen Sachen aus, die auch in 1000Jahren noch nützlich sind. Weil sich sich seit Tausenden von Jahren bisher bewährt haben. Als da sind: Zündhölzer, Brennmaterial, Wasservorrat, Nahrungsmittel, Schutzkleidung (gegen Kälte/Wärme), Werkzeuge (Messer, ev. andere Waffen, u.ä.). Klingt verdammt steinzeitlich, oder? Genau!

Wer denkt, dass in 1000 Jahren die Menschheit wesentlich besser sein wird als heute, der sollte lieber Nachkommen in die Welt setzen, ihnen erklären, dass wir nur diese eine Welt haben und wir verantwortungsbewußt mit ihr und ihren Bewohnern umgehen müssen und ansonsten sich im Alter eine schöne Zeit gönnen. Das erhöht die Chance, dass in 1000 Jahre die Menschheit besser ist, ist aber trotzdem keine Gewähr dafür.

Alle bisher beschriebenen Zeitreisen sind keine echten Zeitreisen. Denn sie könnten genauso durch einen Tiefkühl-Tiefschlaf erreicht werden.

Die echten Zeitreisen zeichnen sich dadurch aus, dass man in die eigene Vergangenheit reist, wobei die eigene Vergangenheit nicht impliziert, dass man sich selber trifft. Es reicht, wenn man an Zeitpunkten anlangt, die vom Reisenden (von seinem Startpunkt) aus in der Vergangenheit liegen. Wir wollen jetzt garnicht in der Vergangenheit unseren Vater/Großvater oder sonstwen töten (es ist schon kurios, dass in all den Schilderungen immer, na ja zu 99%, ein Vertreter der männlichen Vorfahren getötet wird. Da haben alle Frauen schon immer darüber gelacht, denn nur ca. 95% der geborenen Kinder sind dem "offiziellen" Vater als Erzeuger zuschreibbar. Wenn ich also meine Existenz in der Vergangenheit auslöschen will, dann bringe ich doch bitte meine Mutter um. Vater tot - Jumpster her - Sproß vorhanden. Aber das ist ein lächerlicher Fehler des patriachalischen Systems und keine weiteren Erörterung wert) (Für alle, die jetzt glauben, dass ich eine Emanze oder so etwas bin: nein, ich bin ein Mann und bin es gerne. Ich bin nur nicht so verblendet, zu übersehen, wie die Natur es eingerichtet hat.)

Also zurück zu unseren Reisen in die Vergangenheit. Wir reisen also in den Zeitraum, der direkt oder indirekt unser derzeitiges Leben beeinflußt. Damit kommen Widersprüche ins Spiel - diese Widersprüche werden manchmal als Paradoxa bezeichnet, sie sind aber keine solche, sondern echte Widersprüche und keine scheinbare. Die Kardinalfrage ist doch: Kann ich mit dieser Vergangenheit interagieren und wenn ja, inwiefern.

Unter der Voraussetzung, dass ich in meine (Start) Gegenwart wieder zurückkehren kann heißt das, das sich nur marginale Änderungen seit meinem Besuch in der Vergangenheit ergeben haben können. Dabei ist die Interaktion der verschiedenen Parteien zu berücksichtigen. Also mus ich sehr vorsichtig sein bei der Manipulation in der Vergangenheit.

Aber kann ich überhaupt irgendwelche Dinge in der Vergangenheit ändern? Die Antwort ist ein klares: Ja. Die Historiker taten und tun es seit undenklichen Zeiten. Denn alles, was wir über die Welt wissen ist nur durch unsere eingeschrankte Sicht/Erinnerungsvermögen bedingt. Es gibt für uns Menschen keine "echte" Wahrheit. Dazu fehlt uns - als wichtigstes Kriterium - ein Bezugspunkt.

Wir können also beliebig in die Vergangenheit reisen (Astronomen tun das als Routine), aber dort nichts ändern, denn das würde das (makroskopische) Kausatitätsprinzip verletzen.

Ja, die Quantenforscher haben tatsächlich eine (scheinbare oder wahre?) Verletzung des Kausalitätsprinzips entdeckt: Sie stellen eine Wirkung fest und erst danach eine Änderung der Ursache. So aufsehenerregend das auf dem mikroskopischen Niveau auch sein mag, im alltäglcien Leben kennen wir das unter "der Zweck heiligt die Mittel" oder klarer: Wenn der Zweck erreicht wird, dann sind die Voraussetzungen und die Mittel nur zweitrangig.

Womit unser tägliches Leben durch die Quantenmechanik erklärt werden kann. Falsch! Ich habe hier nur alltägliche Erfahrungen auf die Quantenmechanik angewendet, nicht umgekehrt!
_________________
Jeder Schwachkopf kann behaupten - aber nur wenige können beweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Electronicfox



Anmeldedatum: 26.01.2007
Beiträge: 4
Wohnort: Wr. Neustadt Österreich

BeitragVerfasst am: So Mai 06, 2007 11:55 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zeit ist relativ, wie Einstein einmal sagte.
Nach längeren stöbern im Internet, fand ich raus, das man, wenn man die Zeitmauer durchbrechen will, schneller als das Licht sein müsste, was derzeit nicht möglich ist. Viel interessanter ist die These, das wir atomisiert locker durch die Zeit reisen könnten. Aber da kommen wir wieder zum Thema BEAMEN, wo man in wenigen Momenten von A nach B kommt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beta



Anmeldedatum: 02.12.2006
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: So Mai 06, 2007 9:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

au ja, beamen fetzt. leider wirds wohl noch ein wenig dauern, bis das technische equipment da is Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Do Mai 24, 2007 4:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Story ist interessant.
Amerikanisches Projekt T.A.S.M.I.N. und T.A.R.D.I.S. in GB.
Ein rotierendes E-Feld wird erzeugt mittels 3 oder 6 kreisförmig angeordneten Elektroden (=Antennen).
Diese werden 120° versetzt in der Phase zueinander angesteuert, genau wie bei 3 Phasen Systemen eben.
Die Rotation des Feldes muss Lichtgeschwindigkeit erreichen. Beispiel: 300 MHz bei 1 m Elektrodenabstand. Andere Kombinationen sind auch möglich. In Montauk wurden Amplitrons verwendet bei 2-6 m Wellenlänge.
Das Annähern an C dehnt den Raum-Zeit-Tensor, und die so künstlich erzeugte Singularität läuft rückwärts durch die Zeit.
Spezielle Reflektoren sind nötig, um das lokale Feld zu begrenzen, so dass es sich nicht ausdehnen kann.
Sobald C erreicht ist, wird aus dem Gerät ein mentaler PK Energie Verstärker...nichts für Leute mit falschem Ego.
Übrigens...das gleiche Setup mit geringeren Frequenzen läutet unter WASSER eingeleitet die kalte Fusion ein, wobei das Wasser hellgrün beginnt zu leuchten(aether implosions-fusions-reaktor)...whoops..das gehört wohl nicht hier her Wink.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
beta



Anmeldedatum: 02.12.2006
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: Do Mai 24, 2007 4:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

warum sind solche supertollen experimente eigentlich nie reproduzierbar? kalte fusion.... mentaler energieverstärker.... au backe... mir wird schwindelig. liegt hoffentlich an der sonne.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Do Mai 24, 2007 4:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ohne weiter auf den Unfug mit der kalten Fusion und Lichtschnellen elektrischen Feldern einzugehen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Amplitron
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Do Mai 24, 2007 4:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

..ja, und weiter?
Unfug?
Du hättest auch einn Bild von ner Katze schicken können. Die Bergündung wäre genausogut gewesen wie die, die Du geschickt hast.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Do Mai 24, 2007 5:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nix weiter, das dient nur um hier mal aus der Katze keinen Tiger zu machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Allgemeines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 1 von 9

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de