forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Zeitmaschienen - Zeitreisen und OU Generator
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Allgemeines
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Di Jun 05, 2007 6:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

PS: Ich hätte noch sehr gern eine Antwort auf die Frage mit der "Unterwasser-Glühbirne".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
uli.paul



Anmeldedatum: 04.02.2006
Beiträge: 669
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Mi Jun 06, 2007 3:32 am    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, Ambassador,

ich befürchte, dass Du einfach an allen anderen vorbeiredest. Eigene Definitionen sind einfach prädestiniert dafür. Aber Du verwendest auch andere Definitionen einfach irreführend: Beispiel: die von Dir so oft zitierte "stochastiche Resonanz". Die hat erstens überhaupt nichts mit einer Resonanz zu tun (Ja, ja, Forcher geben ihren Ergebnissen manchmal wirre Namen), sondern - zumindest was der (übrigens irreführende) Artikel auf Wikipedia beschreibt nur mit der Möglichkeit, die Auflösung eines AD-Wandlers zu erhöhen, allerdings auf Kosten der Messgeschwindigkeit - wobei dieser miserable Artikel die AD-Wandler garnicht erwähnt. Aber das werde ich wohl ändern müssen (ich habe dieses - und ach Gott - es gibt dafür sogar einen Fachausdruck (dithering) schon vor ungefähr zwanzig Jahren angewendet - und es ist trotzdem nicht von mir erfunden/entdeckt).

Die sch... ohmschen Verluste! Immer müssen sie die Leute rausrechnen. Warum minimieren sie die nicht einfach? Weil der Herr Ohm das nicht will/wollte! Dieses A...loch hat doch einfach ein Gesetz erlassen, dass alle OU-Maschinen in einem schlechten Licht erscheinen läßt. Hängt ihn! Lyncht ihn! Denn Teeren und Federn wäre nur Gnade!

Wo ist denn das Problem, einen Glühfaden unter Wasser zu betreiben? Außer dass der einen besch.... Wirkungsgrad hat? Wasser, selbst Salzwasser, ist ein wesentlich schlechterer Leiter als die, die wir so verwenden. Aber es transportiert Hitze sehr gut ab.

Und ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an: bau so ein verteufelt gutes Gerät und verkauf es mir!
_________________
Jeder Schwachkopf kann behaupten - aber nur wenige können beweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Mi Jun 06, 2007 7:52 am    Titel: Antworten mit Zitat

@uli.paul

Wie immer. PPPFFFFFffffffff
Du hast NICHTS verstanden von dem was ich gesagt habe. Du hast NICHT das Experiment mit der Glühbirne verstanden. Da gibts KEINE Glühfaden unter Wasser! Du hast das Ergebnis meines Motor-Generator-Experiments NICHT verstanden!
Stattdessen quirlst Du alles durcheinander, schwafelst irgendwas über den "blöden Ohm"...weisst Du überhaupt, was Du damit sagen willst?
Ich weiss es nämlich nicht...ich bin einfach nur sprachlos.
262 Watt Hitze Abstrahlung gegen 226 Watt Input! Und da bin ich noch konservativ.
Zu den 262 Watt darfst Du noch gern 36 Watt Reibungsverlusste pro Motor durch Kugellager draufrechnen.
Wären wir bei 334 Watt gegen 226 Watt Input.
Da kannst Du noch so viel über Ohm schwafeln.
Ich weiss garnicht, wie man jeden einzelnen Gedanken so falsch verstehen kann. Ich müsste alles nochmal schreiben, wenn ichs Dir erklären wöllte, aber das Ergebnis wird ein ähnliches sein wie jetzt.
Kann nur noch die Arme baumeln lassen und mit den Schultern zucken. Tut mir leid. Aus.

PS: Du kaufst es mir ab, auch wenn nicht 220 V 50 Hz Wechselstrom rauskommen? Einzige Bedingung: Mehr raus als rein, und Du selbst kannst nicht erklären, wo die Energie herkommt? Deal?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Mi Jun 06, 2007 7:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.youtube.com/watch?v=NcDQdfgoxw4
Mal sehen wie lange es dauert, bis sich jemand aufregt, dass das nicht hierher gehört.
Cool
Männersch...so ernst sollte das Leben nicht sein.
Warum nicht? Einfach! Es ist für EUCH! Und ihr habts nicht begriffen!!!!
Naja...ich wohl auch nicht. Sonst würde ich nicht hier posten....oder vielleicht doch!?!?!??
Warum findet Ihr keine Geheimnisse? Ganz einfach. Ihr sucht ja nichteinmal. Ihr verbietet Euch von Anfang an überhaupt den Gedanken daran. Nein...ist ja alles so logisch...wenn ich es in MEINER Logik betrachte.
Aha...MEINE Logik....meine Logik...sowas....nur meine? Und die anderen?
Sind alle doof? Klar! Die sind ALLE doof! Nur meine Logik zählt!!!!
Jawoll! Und das werde ich allen beweisen, die ZUSCHAUEN!
Und ich werde NICHT versuchen, die anderen zu verstehene, denn in MEINER Logik habe nur ICH Recht!
Ihr könnt nicht aus Eurer Logik heraus!!!!!!!
Jeder, der überhaupt eine Logik im Hinterkopf hat, wird diesen Gedanken verstehen!
Aber vielleicht könnt ihr es doch? Naja, es wird Euch niemand verübeln, wenn ihr bleibt wie ihr seid.
Ich wünsche Euch einen schönen Abend...und das kommt von Herzen...und zwar ganz im Ernst.

JAA JJAA..der blöder Ambassador..macht nun wieder auf Kumpel, und zieht hier die Freundschaftskarte in der Hoffnung das... *lol* *g* HAHAHAHAAAHAAAHAAAARRRR... Smile


CHEERS!!!!!!!!! Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Mi Jun 06, 2007 7:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

PS: -R bei blödeR Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
uli.paul



Anmeldedatum: 04.02.2006
Beiträge: 669
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Do Jun 07, 2007 4:26 am    Titel: Antworten mit Zitat

Also:

1.) kaufe ich keine Katze im Sack. Vielleicht mag ich auf Anhieb nicht erklären können, woher ev. Mehrenergie kommt, aber das behebe ich mit entsprechenden Versuchsaufbauten. Und als herauskommende, also nutzbare, Energie betrachte ich nur solche, die nichtthermisch ist - ansonsten kann ich mir eine Wärmepumpe zulegen. Aber wenn meine Bude bereits - sagen wir einmal (und mir persönlich wäre das sogar schon zu warm) - 20°C hat, dann brauche ich nicht mehr Heizenergie.

OK, ein bisschen mehr brauche ich doch für das Warmwasser - aber das sollte 40-60°C Vorlauftemperatur haben. Und dann kommt das Kochen hinzu. Da sind Temperaturen von weitaus über 150°C gefragt. Das alles aus einem Gerät? Und mit OU (gem. A-Definition)?

Oder - was noch besser wäre - das Gerät gibt mechanische Energie ab. Das könnte ich auch noch nutzen. Aber das Beste wäre: elektrische Energie, denn die kann ich in alle anderen Energieformen umwandeln. Und zwar nach Belieben. Wie schaut es denn mit so einem Gerät aus?

2.) Das Video, das man dort sieht, kommt bei mir mit einer Auflösung und einer Framerate an, dass selbst der billigste Amateurtrick all das ermöglicht. (3 Frames/s bei geschätzten 256x256 Auflösung.) Ja, und hiermit stelle ich die Frage: Soll so ein Hokuspokus eines Taschenspielers ein Beweis - oder auch nur ein Beleg - für irgendwas sein? Wenn, dann doch nur um zu zeigen wie leicht der Mensch sich täuschen läßt. Aber das weiß jedes Kind ab dem Alter von - na - sagen wir einmal 16Jahren.

Ich gebe zu, dass ich mir Zaubertricks immer wieder gerne ansehe und bei vielen auch nicht auf den Kern komme. Aber mit echter Magie (im Sinne des Übersinnlichen) hat bisher kein Trick gearbeitet. Jedenfalls nicht, dass ich wüsste. Denn Prof. Bender von der Uni Freiburg hätte das garantiert in die Schlagzeilen gebracht.

Bezeichnend ist für mich nur, dass Du diesen Link hier eingestellt hast und darauf wartest, dass sich jemand darüber aufregt - weil er nicht hierher gehört. Er gehört so genau hierher wie die Faust auf's Auge: Denn nur einer wie Du glaubt, dass der Link in die Diskussion passt. Jeder andere hätte einen neuen Thread aufgemacht, da er erkannt hätte, dass das zwar interessant ist, aber nicht - und überhaupt nicht (oder haben wir hier Kartentricks und Fadenkunststücke diskutiert?) - zu diesem Thread gehört.

-------------

Ich wollte eigentlich meinen Beitrag gerade abschicken und - faul wie ich bin - will ich den ersten Abschnitt nicht überarbeiten. Aber ich glaube, ich kann Dir einen recht großen Kundenkreis vermitteln - nämlich RWE mit ihren Tochtergesellschaften. Denn, wenn der Atomausstieg tatsächlich wie geplant stattfindet, dann müssen die Strom aus dem Ausland zukaufen. Finnland und Frankreich setzen darauf und bauen neue AKWs. Deine Maschine(n) würden einen enormen Marktvorteil darstellen, den die EVUs leidenschaftlich ausnutzen wollen. Klar, Strom von einem fremden Erzeuger ist immer teurer als selbst erzeugter, da ja der Erzeuger Gewinn machen will.

Und das behebt mich einer Schwierigkeit: Wenn die Messungen in einem Lab von RWE gemacht werden, dann haben die weitaus bessere Instrumente als ich - und kommen damit der Wahrheit auch besser auf die Spur.

Also Gegenangebot: Ich komme zu Dir und vermesse mit meinen Instrumenten Dein Gerät (Lagerverluste und so sind einfach nur VERLUSTE - also nicht nutzbare Energie) und wenn das dann taugt, dann vermittele ich Dich an RWE. Und glaube mir: die würden - wenn es denn ein Gerät gäbe, das aus 100% elektrischer Energie 110% elektrischer Energie macht, das Gerät in jedem ihrer Kraftwerke einsetzen. (Also das mit der thermischen haben wir schon abgehakt - elektrische ist gefragt.)

Vorschlag an das Forum: A sagt uns, wo er geographisch lokalisiert ist und gibt vieleicht ein paar Tips was Campingplätze und Hotels in seiner Umgebung betrifft - und wir tauchen einfach dort auf. Machen ein Happening - oder Meeting. Damit räumen wir alle Fragen aus. Keine weiteren Missverständnisse und so.

Also: Organisieren wir das Happening/Meeting!
_________________
Jeder Schwachkopf kann behaupten - aber nur wenige können beweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Do Jun 07, 2007 10:21 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Also:

1.) kaufe ich keine Katze im Sack. Vielleicht mag ich auf Anhieb nicht erklären können, woher ev. Mehrenergie kommt, aber das behebe ich mit entsprechenden Versuchsaufbauten. Und als herauskommende, also nutzbare, Energie betrachte ich nur solche, die nichtthermisch ist - ansonsten kann ich mir eine Wärmepumpe zulegen. Aber wenn meine Bude bereits - sagen wir einmal (und mir persönlich wäre das sogar schon zu warm) - 20°C hat, dann brauche ich nicht mehr Heizenergie.

Du wirst keine Erklärung für das Energie-Plus finden, solange Du Dich nicht darauf beziehen wirst, was ich hier versuche die ganze Zeit zu erklären. Gut. Energie-Output = mechanisch oder Elektrisch.
Zitat:
OK, ein bisschen mehr brauche ich doch für das Warmwasser - aber das sollte 40-60°C Vorlauftemperatur haben. Und dann kommt das Kochen hinzu. Da sind Temperaturen von weitaus über 150°C gefragt. Das alles aus einem Gerät? Und mit OU (gem. A-Definition)?

Das kann ich Dir definitiv nicht anbieten. OU im Prinzip zu zeigen ist weniger ein Problem. Sich stark verändernde Lasten sind aber ein Problem, da die Last ein Parameter in einem ganzen Set von Parametern ist, die in Einklang miteinander bleiben müssen, um OU beizubehalten.
Verändernde Lasten muss man mit Akkus (Auto-Batterie, Golf-Cart-Batterie etc.) oder ähnlichem kompensieren, die Energie liefern, wenn die Last zu gross wird, und Energie vom OU Gerät aufnehmen,
wenn die Last zu klein wird, und das OU Gerät muss automatisch ausgeschalten werden, wenn keine Last mehr da ist, um die Akkus nicht zu überladen. Das bedarf zusätzlicher Schaltungen, Umspannungen und
ist einfach aufwendig für mich.
Zitat:
Oder - was noch besser wäre - das Gerät gibt mechanische Energie ab. Das könnte ich auch noch nutzen. Aber das Beste wäre: elektrische Energie, denn die kann ich in alle anderen Energieformen umwandeln.
Und zwar nach Belieben. Wie schaut es denn mit so einem Gerät aus?

Ich hatte schon gesagt. Elektrisch oder mechanisch. Ist ok!
Nur bedenke das, was ich eben schon geschrieben habe. Das Gerät bleibt nur im OU Zustand bei bestimmten Parametern, die fest bleiben müssen.
Du kannst damit keine sich stark verändernden Lasten betreiben. Ich zeige Dir das Prinzip. Ich kann Dir keine schwarze Kiste hinstellen, aus der 220V 50 Hz Hausstrom kommt von 0 bis 10000 Watt. Beispiel: Das Gerät nimmt 100 Watt und MUSS dabei konstant 150 Watt abgeben.
Ok?
Zitat:
2.) Das Video, das man dort sieht, kommt bei mir mit einer Auflösung und einer Framerate an, dass selbst der billigste Amateurtrick all das ermöglicht. (3 Frames/s bei geschätzten 256x256 Auflösung.)
Ja, und hiermit stelle ich die Frage: Soll so ein Hokuspokus eines Taschenspielers ein Beweis - oder auch nur ein Beleg - für irgendwas sein? Wenn, dann doch nur um zu zeigen wie leicht der Mensch sich täuschen läßt. Aber das weiß jedes Kind ab dem Alter von - na - sagen wir einmal 16Jahren.

Ich fand die Musik einfach gut. Es war eigentlich nur zur Unterhaltung gedacht. Nicht mehr. Aber das mit dem "täuschen" ist ein guter Punkt.
Kinder von 16 Jahren wissen im allgemeinen, dass alles, was im Fernsehen kommt die einzige ultimative Wahrheit ist. Da kommen schöne Nachrichten, die nichts anderes sind als Entertainment, tolle Sendungen...manchmal sogar über OU, wo pfiffige Menschen demonstrieren, dass es funktioniert. Und zum Schluss der Sendung kommt ein "Experte" mit ins Bild, der gerade noch das letzte Stückchen Pausenbrot runterschluckt, das er gerade gegessen hat, sich räuspert, und dann nichts anderes tut als zu sagen: "Tja also soetwas kann es nicht geben".
Blup!...und das wars! Und jetzt ist für alle bewiesen, dass es OU nicht gibt.
Das gleiche beim Klimawandel. Ich habe vor mehr als 2 Jahren bereits versucht, bestimmte Leute wachzurütteln und wurde von denen nur ausgelacht. Und seit ein paar Monaten...BOING....jeden Tag in allen Medien mindestens eine Schlagzeile dazu! Heut ist er plötzlich real. Warum? Doch nur, weils im Fernsehen kommt! War er darum vor 2 Jahren weniger real? Für die Erde nicht. Nur für die Menschen. Warum?
Weil die Menschen ihre Realität durchs Fernsehen ins Gehirn "programmiert" bekommen.

Zitat:
Ich gebe zu, dass ich mir Zaubertricks immer wieder gerne ansehe und bei vielen auch nicht auf den Kern komme. Aber mit echter Magie (im Sinne des Übersinnlichen) hat bisher kein Trick gearbeitet. Jedenfalls nicht, dass ich wüsste. Denn Prof. Bender von der Uni Freiburg hätte das
garantiert in die Schlagzeilen gebracht.


Es war einfach nur ein Trick, natürlich! Smile
Aber ein schöner. Also mir gefällt der.

Zitat:
Bezeichnend ist für mich nur, dass Du diesen Link hier eingestellt hast und darauf wartest, dass sich jemand darüber aufregt - weil er nicht hierher gehört. Er gehört so genau hierher wie die Faust auf's Auge: Denn nur einer wie Du glaubt, dass der Link in die Diskussion passt. Jeder andere
hätte einen neuen Thread aufgemacht, da er erkannt hätte, dass das zwar interessant ist, aber nicht - und überhaupt nicht (oder haben wir hier Kartentricks und Fadenkunststücke diskutiert?) - zu diesem Thread gehört.


Bezeichnend ist doch eher, wie Du auf eine kleine Geste der Aufmunterung reagierst...oder, Paul?

-------------

*BBBBRRRRR* ...halt halt halt.
Immer langsam mit den jungen Pferden.
Thema RWE:
Ich will bitte NICHTS mit kommunalen Stromriesen zu tun haben!
Seit ich bei dem Thema bin, kämpfe ich für eine Dezentralisierung der Energieversorgung. Ich will nicht, dass solche Institutionen diese Technologie aufgreifen, um den Menschen noch mehr Geld aus der Tasche ziehen zu können. Abgesehen davon bin ich überzeugt, dass die Technologie in den obersten Kreisen bekannt ist, und ich glaube nicht, dass die Stromriesen eine Technologie fördern, bei der jedes Kind
sofort merkt, dass man sich den Generator einfach zuhause hinstellen kann, und es sinnlos ist, weiter Energie von denen zu kaufen.

Vielleicht muss man aber nicht gegeneinander spielen. Thema thermale Energiewandlung. Stillgelegte Industrieschornsteine könnte man zu Megawatt-Kraftwerken umrüsten, die Wärmeenergie aus der Umgebung in mechanische Energie und dann in Strom umwandeln. Das wäre doch was. Hmmm....ich überlege.....
Zitat:

Und das behebt mich einer Schwierigkeit: Wenn die Messungen in einem Lab von RWE gemacht werden, dann haben die weitaus bessere Instrumente als ich - und kommen damit der Wahrheit auch besser auf die Spur.


Nochmal: Bitte KEINEN Typen von irgendeiner Institution, die in der Energiewirtschaft steckt! Meinetwegen bringe einen Physikprofessor oder sonstwen mit. Zum Messen wirst Du nicht mehr brauchen als ein 2 Kanal-Oszi und 2-3 Shunts.
So kompliziert ist das alles nicht.

Zusammenfassend:
Gerät-Input: elektrische Energie
Gerät-Output: elektrische oder mechanische Energie

Bedingungen:
Output-Energie ist nutzbar und grösser als Input-Energie
Du stellst die Messinstrumente
Du darst einen "Experten" mitbringen
Ihr dürft das Gerät nachher meinetwegen zersägen, um etwaige Betrugsversuche auszuschliessen
Mein "Lohn" beträgt 10.000 EUs, sofern alles seine Richtigkeit hat

Anmerkungen:
-Ich behaupte NICHT, dass die zusätzliche Energie aus dem "Nichts" kommt!
-Ich behaupte NICHT, dass es sich hier um ein Perpetuum Mobile handelt!
-Die Energie wird transformiert von einer oder mehreren natürlichen Energiequellen!
-Ihr werdet die Art der Transformation nicht beschreiben können, ohne euch auf
Antennen-Multiplikationsfaktor, magnetothermale Transformation, Ferroresonanz, magnetische Verstärkung
oder stochastische Resonanz zu beziehen.

Ist das Ok für Dich?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
beta



Anmeldedatum: 02.12.2006
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: Do Jun 07, 2007 8:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

bin übrigens am ergebnis interessiert. bitte unbedingt posten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uli.paul



Anmeldedatum: 04.02.2006
Beiträge: 669
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Fr Jun 08, 2007 2:21 am    Titel: Antworten mit Zitat

@Ambassador:

1.) Im Gegensatz zu Dir ist mein Pseudonym keine freie Erfindung: ich bin tatsächlich auf den Namen "Ulrich Paul" (Paul ist der Familienname) getauft. Dass ich dann meinen Vornamen auf "Uli" abgekürzt habe, lag nur daran, dass meine ausländischen (vornehmlich englischsprachige) Studenten mit den "ch" in "Ulrich" nicht zurechtkamen. Also nenn mich Uli, so wie ich Dich auch nur A nennen werde.

2.) Jetzt erst einmal zu Deinen ersten Einwänden:

"Sich stark verändernde Lasten sind aber ein Problem, da die Last ein Parameter in einem ganzen Set von Parametern ist, die in Einklang miteinander bleiben müssen, um OU beizubehalten."

Na gut, da könnte man Kompensationsschaltungen entwerfen - wie es auch bei normalen Kraftwerken gemacht wird.

"Verändernde Lasten muss man mit Akkus (Auto-Batterie, Golf-Cart-Batterie etc.) oder ähnlichem kompensieren, die Energie liefern, wenn die Last zu gross wird, und Energie vom OU Gerät aufnehmen, wenn die Last zu klein wird, und das OU Gerät muss automatisch ausgeschalten werden, wenn keine Last mehr da ist, um die Akkus nicht zu überladen. Das bedarf zusätzlicher Schaltungen, Umspannungen und ist einfach aufwendig für mich."

So so. Man muss die Akkus schützen gegen Überladung! - Einfach Bleiakkus billigster Bauart nehmen und regelmäßig ihren Wasserstand kontrollieren. Denn diese Teile "verarbeiten" überschüssige Energie einfach durch Elektrolyse und Erwärmung. Das ist doch wohl keine Herausforderung - außer für den Wirkungsgrad, denn der ist bei Akkus recht miserabel - nur 70% der Energie, die hineingesteckt wird, kann man hinterher entnehmen.

"Das Gerät nimmt 100 Watt und MUSS dabei konstant 150 Watt abgeben."

Interessante Umkehrung. Es DARF nicht, sondern es MUSS. Soll kein Problem sein, solange die Energie in einer Form zur Verfügung gestellt wird, in der ich auch eine wirkungsvolle Form habe, den Energieverbrauch zu regulieren.

3.) Wir kommen zur Paranoia, auf Deutsch der Krankheit, die einen hinter jedem Baum einen Indianer sehen läßt, der auf einen zielt - der Verfolgungswahn.

"Ich will bitte NICHTS mit kommunalen Stromriesen zu tun haben!"

Was hindert dich daran? Ah, vielleicht liegt die Antwort hier:

"Ich will nicht, dass solche Institutionen diese Technologie aufgreifen, um den Menschen noch mehr Geld aus der Tasche ziehen zu können."

Ja, jedes Unternehmen muss seine "Ware" teurer verkaufen als es sie eingekauft hat. Wenn also "solche Institutionen" Deine Technologie aufgreifen, dann können Sie Strom billiger produzieren - aber Du wärst ein Verräter an Deiner eigenen Idee, wenn Du sie nur an eine einzige Institution verkauftest. Also ständen die wieder im direkten Konkurrenzkampf. Und der sorgt für faire Preise.

"... und ich glaube nicht, dass die Stromriesen eine Technologie fördern, bei der jedes Kind sofort merkt, dass man sich den Generator einfach zuhause hinstellen kann, und es sinnlos ist, weiter Energie von denen zu kaufen. "

Absoluter Quatsch! Die EVUs sind es, die wesentlich das "1000-Dächer-Programm" unterstützen. Denn der private Verbraucher ist der, der die meisten Probleme macht. Die Industrie kann (beinahe) exakt vorhersagen, wann sie wieviel Energie braucht - und stimmt es auch mit dem zuständigen EVU ab. Und das EVU mit seinen Partnern.

Aber unter dem Strich bleibt: Wenn die EVUs es rechtlich könnten, dann würden sie alle - aber dann auch wirklich alle - privaten Abnehmer aus ihrem Netz entfernen. Denn für ca. 30% der Energie für private Verbrauchen muss etwa 50% des Aufwandes betrieben werden.

Dein Gerät würde also sogar von der "Industrie/Institutionen" gefördert werden.

Ach ja, kann jemand die Wahrheit verdrehen?:

"Nochmal: Bitte KEINEN Typen von irgendeiner Institution, die in der Energiewirtschaft steckt! Meinetwegen bringe einen Physikprofessor oder sonstwen mit. Zum Messen wirst Du nicht mehr brauchen als ein 2 Kanal-Oszi und 2-3 Shunts."

Haben diese Typen irgendwelche magischen Fähigkeiten, sodaß Dein Gerät nicht mehr funktioniert? Oder sind das auch bloß Menschen, denen ich auf die Finger schauen kann? Und mit einem 2-Kanal-Oszi und Shunts kann ich so ziemlich garnichts messen. Eigentlich messe ich nur Quatsch, denn das System hat ja mindestens - ja mindestens - 7 Parameter:

1.) Der Eingangsstrom.
2.) Die Eingangsspannung.
3.) Der Ausgangsstrom.
4.) Die Ausgangsspannung.
5.) Die Phasenlage zwischen Eingangsstrom - und spannung.
6.) Die Phasenlage zwischen Ausgangsstrom und - spannung.
7.) Der Energieflux in das System.

Wobei der Energieflux u.U. selber wieder eine Reihe von Kanälen zu seiner Bestimmung notwendig macht. Also mit 2-Kanal messe ich da nur meinen eigenen (Denk-)Fehler. Das ist nicht seriös.

Ja ja, alles so weit so gut, aber Deine Spezifikation ist immer noch so ungenau, dass ich das mit jeder besseren Wärmepumpe erreiche. Zu Deinen Bedingungen:

"Output-Energie ist nutzbar und grösser als Input-Energie"

Definiere "nutzbar". Auch Wärme ist "nutzbar", aber nicht notwendigerweise "nützlich".

"Du stellst die Messinstrumente"

OK, da werden halt auch das eine oder mehrere von RWE dabei sein.

"Du darst einen "Experten" mitbringen"

Kannst davon ausgehen, dass es beim Singular nicht bleibt, sondern dass ich mehrere mitbringe - auch von RWE&Co.

"Ihr dürft das Gerät nachher meinetwegen zersägen, um etwaige Betrugsversuche auszuschliessen"

Die findet man auch recht schnell ohne Zersägen. Aber gut, das wäre die letzte Verifikation - vorausgesetzt, dass Du nicht für den entstandenen Schaden X-mal-10000EUR ansetzt. Denn dann wäre das beste was Dir passieren kann, dass Dein Gerät "zersägt" wird: Du brauchst nichts wirklich nachzuweisen, aber kriegst Zaster.

"Mein "Lohn" beträgt 10.000 EUs, sofern alles seine Richtigkeit hat"

Darüber reden wir, wenn Zeit und Ort und die sonstigen Umstände für den Test abgeklärt sind. Denn nach Deiner (persönlichen) Definition hat auch eine Wärmepumpe einen Wirkungsgrad > 100%. Da Du Dich nicht an die Bezeichnungen hälst, die allgemein gebräuchlich sind, muss ich auch entsprechend vorsichtig sein und jedes Wort von Dir dreimal auf der Zunge umdrehen.

Ach ja: Was ist eigentlich der "Lohn" all derer Personen, die anrücken um Deine Behauptungen zu überprüfen? Sollen die es zum "Nulltarif" machen? - Werden sie garantiert nicht - und ich werde es auch nicht tun. Ausnahme: da gibt es ein riesiges Happening. Denn dann wird der Fun-Faktor die Anreisekosten etc. uU. überwiegen.
_________________
Jeder Schwachkopf kann behaupten - aber nur wenige können beweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Fr Jun 08, 2007 9:53 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
1.) Im Gegensatz zu Dir ist mein Pseudonym keine freie Erfindung: ich bin tatsächlich auf den Namen
"Ulrich Paul" (Paul ist der Familienname) getauft. Dass ich dann meinen Vornamen auf "Uli" abgekürzt habe,
lag nur daran, dass meine ausländischen (vornehmlich englischsprachige) Studenten mit den "ch" in "Ulrich"
nicht zurechtkamen. Also nenn mich Uli, so wie ich Dich auch nur A nennen werde.


Gut, dann nenn ich Dich von nun an Uli.

Zitat:
2.) Jetzt erst einmal zu Deinen ersten Einwänden:

"Sich stark verändernde Lasten sind aber ein Problem, da die Last ein Parameter in einem ganzen Set von Parametern ist, die in Einklang miteinander bleiben müssen, um OU beizubehalten."
Na gut, da könnte man Kompensationsschaltungen...
...Bleiakkus...

Bei vollständig geloopten Geräten haben wir bereits normale Bleisäure-Akkus, sprich Autobatterien verwendet.
Die zeigen aber die Tendenz auszutrocknen bei Überladung. Das ist keine Dauerlösung. Der niedrige Wirkungsgrad, wie Du selbst schon gesagt hast, ist das nächste Problem. Weiterhin ist die Spannung nicht stabil und schwankt je nach Ladezustand. Die Batterie wirkt im Gesamtsystem ähnlich wie eine Varactor-Diode. Zu viel Spannung oder zu wenig, und das Gesamtsystem ist verstellt und fällt aus dem OU Bereich..
Kompensationsschaltungen? Ja, möglich, aber aufwändig.

Zitat:
"Das Gerät nimmt 100 Watt und MUSS dabei konstant 150 Watt abgeben."

Interessante Umkehrung. Es DARF nicht, sondern es MUSS. Soll kein Problem sein, solange die Energie in einer Form zur Verfügung gestellt wird, in der ich auch eine wirkungsvolle Form habe, den Energieverbrauch zu regulieren.


Ich sage "es MUSS", weil es nur unter bestimmten Konditionen OU zeigt.
Beispiel: bei 150 Watt OUT zieht es am Eingang 100 -> OU
aber: bei 50 Watt OUT zieht es 80 Watt am Eingang -> kein OU

Zitat:
3.) Wir kommen zur Paranoia, auf Deutsch der Krankheit, die einen hinter jedem Baum
einen Indianer sehen läßt, der auf einen zielt - der Verfolgungswahn.

...usw. .
Ich habe genug erlebt und gesehen! Ich möchte Dich bitten, an dieser Stelle meinen Wunsch zu respektieren. Ich möchte NICHTS mit der Energiewirtschaft zu tun haben! Ich habe kein Interesse daran, irgendetwas zu Patentieren oder zu verkaufen, oder die Marktwirtschaft
weiter voranzutreiben. Das habe ich von Anfang an gesagt. Es gibt genug Patente im Bereich FE, die längst Allgemeingut sind. KEINES wird genutzt!


Zitat:
Aber unter dem Strich bleibt: Wenn die EVUs es rechtlich könnten, dann würden
sie alle - aber dann auch wirklich alle - privaten Abnehmer aus ihrem Netz entfernen.
Denn für ca. 30% der Energie für private Verbrauchen muss etwa 50% des Aufwandes betrieben werden.

Ja, ist mir klar. Ich kenne die Problematik.

Zitat:
Dein Gerät würde also sogar von der "Industrie/Institutionen" gefördert werden.


Gefördert? *lol*. Entschuldige den kleinen Lacher.
Verlegen wir aber diese Diskussion auf später...dann wenn Du das Teil Deinen "Förderern" vorführen darfst. Dann reden wir weiter, ok?

Zitat:
Ach ja, kann jemand die Wahrheit verdrehen?:
Haben diese Typen irgendwelche magischen Fähigkeiten, sodaß Dein Gerät nicht mehr funktioniert?


Ja genau. Ich hab Angst, dass jemand zu genau messen könnte *g*.
Und ich bin der Überzeugung, dass das nur die Industrie-Heinis schaffen könnten *lol*. Mir egal wen Du anschleppst, solange der nichts mit der Energiewirtschaft zu tun hat! Das können Doktoren, Professoren, Ingenieure oder sonstwas sein.
Ist es so schwer, darauf einzugehen?

Zitat:
Oder sind das auch bloß Menschen, denen ich auf die Finger schauen kann? Und mit einem 2-Kanal-Oszi
und Shunts kann ich so ziemlich garnichts messen. Eigentlich messe ich nur Quatsch,
denn das System hat ja mindestens - ja mindestens - 7 Parameter:

1.) Der Eingangsstrom.
2.) Die Eingangsspannung.
3.) Der Ausgangsstrom.
4.) Die Ausgangsspannung.
5.) Die Phasenlage zwischen Eingangsstrom - und spannung.
6.) Die Phasenlage zwischen Ausgangsstrom und - spannung.
7.) Der Energieflux in das System.

Wobei der Energieflux u.U. selber wieder eine Reihe von Kanälen zu seiner Bestimmung notwendig macht.
Also mit 2-Kanal messe ich da nur meinen eigenen (Denk-)Fehler. Das ist nicht seriös.


Also ich weiss nicht so recht was ein Energie-Flux ist, aber die ersten 6 Punkte hätte ich als naiver Informatiker doch glatt mit einem Oszilloskop gemessen. 2 Kabel rein, 2 Kabel raus. Strom und Spannung inklusive Phasenwinkel mit nem 2 Kanal Oszi gemessen, und da ich schon Deine Gedanken "hören" kann, wirst Du 2 Oszis brauchen, damit Du Input und Output GLEICHZEITIG messen kannst. Mit 2 Oszis kannst Du alles messen, was Du brauchst. Womit willst Du sonst messen? Mit nem Geiger-Müller-Zählrohr? Aber soll mir egal sein. Meinetwegen bring einen "Energie-Flux-Messer" oder was immer Du brauchst mit.

Zitat:
Ja ja, alles so weit so gut, aber Deine Spezifikation ist immer noch so ungenau,
dass ich das mit jeder besseren Wärmepumpe erreiche. Zu Deinen Bedingungen:
"Output-Energie ist nutzbar und grösser als Input-Energie"

Definiere "nutzbar". Auch Wärme ist "nutzbar", aber nicht notwendigerweise "nützlich".

Jaja, ich böser Worteverdreher.
Ich hab schon mehrmals geschrieben:
Die Output-Energie ist entweder elektrisch oder mechanisch!
Es werden keine Verlusste und keine Wärmeabgabe beachtet.
Reine elektrische oder mechanische Energie!

Zitat:
"Du stellst die Messinstrumente"
OK, da werden halt auch das eine oder mehrere von RWE dabei sein.

Bring mit was immer Du für nötig hältst. Ich stelle Dir alles frei.
Die einzige Bedingung: Keine Typen aus der Energiewirtschaft!
Sag Paranoia dazu oder was imer Du willst. Respektiere bitte diesen Wunsch. Wenn ich nichts mehr damit zu tun habe, kannst Du es zeigen, wem immer Du willst.
Zitat:
"Du darst einen "Experten" mitbringen"
Kannst davon ausgehen, dass es beim Singular nicht bleibt, sondern dass ich mehrere mitbringe - auch von RWE&Co.

Du kennst meine Bedingung.

Zitat:
"Ihr dürft das Gerät nachher meinetwegen zersägen, um etwaige Betrugsversuche auszuschliessen"

Die findet man auch recht schnell ohne Zersägen. Aber gut, das wäre die
letzte Verifikation - vorausgesetzt, dass Du nicht für den entstandenen Schaden X-mal-10000EUR ansetzt. Denn dann wäre das beste was Dir passieren kann, dass Dein Gerät "zersägt" wird: Du brauchst nichts wirklich nachzuweisen, aber kriegst Zaster.

Also Du redest hier als wäre ich ein vorgestrafter Abzocker. Das Gerät ist nachher Deins. So war der Deal. Ich brauche keine Entschädigung.

Ich hab Euch allen von Anfang an angeboten, das Wissen mit Euch zu teilen, und ich wollte NIE Geld dafür!
Aber es kam nur Gegenwehr. Ich bin aber interessiert daran, dass sich dieses Wissen verbreitet! Dann hast Du mir euphorisch die 10.000 EU angeboten. Ich bin drauf eingegangen, denn dann hast Du den Beweis,
dass ich richtig gelegen habe (sehen heisst Glauben...oder nicht?). Dann kannst Du Dich vielleicht gedanklich darauf einstellen, das alles doch zu lernen, was ich hier versucht habe zu erklären, und Du kannst es anderen beibrigen...oder zum Patentamt rennen und das nächste FE Patent einreichen, welches dann wieder auf dem Server unangefasst vergammelt.

Zitat:
Darüber reden wir, wenn Zeit und Ort und die sonstigen Umstände für den Test abgeklärt sind.
Denn nach Deiner (persönlichen) Definition hat auch eine Wärmepumpe einen Wirkungsgrad > 100%.
Da Du Dich nicht an die Bezeichnungen hälst, die allgemein gebräuchlich sind, muss ich
auch entsprechend vorsichtig sein und jedes Wort von Dir dreimal auf der Zunge umdrehen.


Also nochmal: 2 Kabel rein, 2 Kabel raus.
Sieht aus wie Strom, fühlt sich an wie Strom, schmeckt wie Strom...muss also Strom sein.

Zitat:
Ach ja: Was ist eigentlich der "Lohn" all derer Personen, die anrücken um Deine Behauptungen zu überprüfen? Sollen die es zum "Nulltarif" machen? - Werden sie garantiert nicht - und ich werde es auch nicht tun.
Ausnahme: da gibt es ein riesiges Happening. Denn dann wird der Fun-Faktor die Anreisekosten etc. uU. überwiegen.

...?? Also irgendwas läuft jetzt hier durcheinander. Ich habe NIE Geld von Dir gefordert! Du selbst hast das Angebot gemacht, Uli, und zwar mehrfach. Und das weiss jeder hier im Forum. Für mich bedeutet es einen zusätzlichen Aufwand, den ich jetzt betreiben müsste, um das Demo zu implementieren. Das bedeutet Geld, Zeit, Material, und den Aufschub anderer Projekte, und mir selbst hilft das nicht im geringsten.
Eine Entlohnung würde mir aber sehr wohl bei den Projekten helfen, die jetzt vor allem aus finanziellem Mangel stillstehen.
Das ist der Grund, warum ich auf das Angebot eingegangen bin. Ich tue etwas, damit ich weiterkomme, und damit kommst auch Du weiter...zumindest wenn Dich das Thema OU interessiert. Und wegen dem Lohn für alle anderen: Also meinetwegen muss hier garniemand anrücken. Wenn Du Dir nicht zutraust, die Eingangsleistung und Ausgangsleistung von einem Trafo, Motor oder Generator selbst zu messen, und Du dafür Nasa-Ingenieure herfahren und bezahlen musst, dann ist das doch wohl eher Dein Problem, nicht meins, Uli.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Fr Jun 08, 2007 7:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@ beta

Das wird wohl nichts. Ich glaube Uli macht gerade einen Rückzieher Wink .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
beta



Anmeldedatum: 02.12.2006
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: Fr Jun 08, 2007 8:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

abwarten.

so überzeugt wie du bist von deinem gerät und auch die kommentare die du so bringst, klingen für mich so, als hättest du ahnung von der materie. für mich is es unglaubwürdig, aber ich lass mich gern eines besseren belehren (oder bin gespannt, was der fehler war Smile )
deswegen würd mich euer treffen und der ausgang dessen schon interessieren Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Fr Jun 08, 2007 8:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
klingen für mich so, als hättest du ahnung von der materie. für mich is es unglaubwürdig

Gut. Klingt absolut logisch! Wink. Naja, egal.
Zitat:
aber ich lass mich gern eines besseren belehren

Naja, solange keiner freiwillig lernen will, liegt wohl alles bei Uli.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
uli.paul



Anmeldedatum: 04.02.2006
Beiträge: 669
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Sa Jun 09, 2007 3:24 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mache keinen Rückzieher, aber Du baust Schanzen: Jetzt auf einmal funktioniert das Gerät nur, wenn man eine bestimmte Ausgangsleistung entnimmt. Damit gehört Dein Gerät nicht mehr in die Kategorie "Allgemeines", sondern in "Esoterisches", da für die korrekte Funktion die konstante Ausgangsleistung gehört (und noch ein paar Randbedingungen werden folgen). Zu denen werden dann u.U. die Mondphase und solche Sachen gehören. Also nix mehr von wegen OU im allgemeinen Sinn.

Dein Gerät ist nur so brauchbar wie eine Leiche! Denn alles im Universum ist dadurch bestimmt, dass sich etwas ändert. Aber wenn Dein Gerät eine unveränderliche Energieabgabe voraussetzt, dann hilft mir das nicht - denn ich lebe von der Veränderung! Selbst ein normales Lagerfeuer aus Holz hat mehr Potential als Deine fade Maschine.

Ganz abgesehen davon, wie Du Deine Messungen vorgenommen hast. 2-Kanal-Oszi taugt nur dann, wenn der den Phasenfaktor (genannt phi) bestimmen kann. Wenn der das nämlich nicht kann, dann sagt er Dir, dass jede Leuchtstoffröhre (unkompensiert) einen "Wirkungsgrad" von >100% hat. Denn die Multipikation des Effektivwertes des Stromes mit dem Effektivwert der Spannung ergibt einen elektrischen Input, der weitaus geringer ist als der wahre.

Also hat die Messtechnik einen Einfluß auf das Ergebnis - schlampige Messungen führen zu falschen Ergebnissen! Unter Ingenieuren gilt eine Regel:

Wer misst, misst Misst![\b]

Und das heißt: verifizieren, verifizieren und nochmal verifizieren. Das heißt nicht, die gleiche Messung unter gleichen Bedingungen zu machen, sondern die Bedingungen zu ändern und dann zu messen. Alles andere wäre nur die "Reprozublizität" zu überprüpfen - hier geht es um die Reproduzierbarkeit". Also: neuer Aufbau, neue Messungen.

Aber was hälst Du von einen "Happening" in Deiner Nähe, bei dem Du Deine Maschine vorstellen kannst? So ganz ohne RWE-Fritzen (obwohl die sich locker unter die Menge mischen können)?

Und ich kenne jetzt schon die Antwort: "Ich habe derzeit dieses Gerät nicht und es bräuchte einigen Aufwand um es wieder herzustellen." Blöderweise ist das [b]exakt
das Argument, das die ganzen PM-Erfinder als Ausrede gebraucht haben - seit Jahrhunderten. Und keiner konnte antreten.

Also: Alles, was Du anbieten kannst, ist eine Maschine, die nur unter ganz bestimmtem Umständen - und wirklich sehr eingeschränkten - funktioniert.

Uninteressant!

Bring etwas Neues oder höre auf zu missionieren.
_________________
Jeder Schwachkopf kann behaupten - aber nur wenige können beweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Sa Jun 09, 2007 2:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich mache keinen Rückzieher.

Und WIE Du das tust!
Zitat:
Jetzt auf einmal funktioniert das Gerät nur, wenn man eine bestimmte Ausgangsleistung entnimmt.

Wir haben vor 2 Tagen schonmal darüber diskutiert. Da hiess es noch:
Zitat:
A:
"Sich stark verändernde Lasten sind aber ein Problem, da die Last ein Parameter in einem ganzen Set von Parametern ist, die in Einklang miteinander bleiben müssen, um OU beizubehalten."
U:
Na gut, da könnte man Kompensationsschaltungen entwerfen - wie es auch bei normalen Kraftwerken gemacht wird.
Und jetzt ganz plötzlich ist das ein Problem?
Ich habe von ANFANG AN gesagt, dass es nur unter bestimmten Voraussetzungen OU zeigt. Jeder Inverter, jedes Kraftwerk, jeder Motor und jeder Generator haben nur unter bestimmten Umständen eine hohe Effizienz!Wenn Ich einen 100 KW Elektromotor nehme und damit ein 5 Watt Dynamo antreibe, dann wird das wohl nicht sehr effektiv ablaufen. Das ist so logisch wie 1 + 1 = 2 ist. Das kann man jedem Kleinkind begreiflich machen, und Du diskutierst das? Noch vor 2 Tagen hast Du selbst eine Lösung dafür vorgeschlagen, und jetzt ist genau die gleiche Sache plötzlich ein unüberwindbares Problem und ein Kompromiss, den Du auf keinen Fall eingehen kannst?
Zitat:
Dein Gerät ist nur so brauchbar wie eine Leiche!

Du wirst absolut unsachlich und fängst wieder an zu schwafeln! Es steht nichts mehr zur Diskussion. Wir sind alles durch. Jetzt, wo Du Dein Angebot wahr machen müsstest, fängst Du an, an sinnlosen Punkten herumzukritisieren. Du als Ingeneur kannst nichts mit einem Gerät anfangen, was eine konstante Leistung rausgibt??? So brauchbar wie eine Leiche? Das ist eine völlig, aber wirklich völlig idiotische Aussage! Wenn Du damit wirklich nichts anfangen kannst, dann wundert es mich, wie Du Deinen Text hier überhaupt ins Forum bekommst.
Zitat:
Denn alles im Universum ist dadurch bestimmt, dass sich etwas ändert.

Oohhh...sehr schön. Natürlich, das ist der Beweis, dass man mit einem OU Gerät, das einen konstanten Output liefert, nun wirklich nichts anfangen kann. Ich Depp. Dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin.
Zitat:
Aber wenn Dein Gerät eine unveränderliche Energieabgabe voraussetzt, dann hilft mir das nicht - denn ich lebe von der Veränderung!
Bei Überlast kannst Du Akkus dazuschalten. Bei unterlast kannst Du Akkus laden, und wenn Die voll sind, dann kannst Du das Gerät sogar...und jetzt halt Dich fest....abschalten!Jeder Hobbybastler kann zig Lösungen bringen, um das zu kompensieren. Aber die Ingenieure???
Zitat:
Aber wenn Dein Gerät eine unveränderliche Energieabgabe voraussetzt, dann hilft mir das nicht - denn ich lebe von der Veränderung!
In Deiner Welt würde nichtmal ein Radio funktionieren, weil man dafür resonante, KONSTANTE Konditionen herbeiführen muss, die die Ausbildung einer stehenden Welle ermöglichen, genau wie bei einem OU Gerät!
Zitat:
Selbst ein normales Lagerfeuer aus Holz hat mehr Potential als Deine fade Maschine.
So langsam glaube ich auch, dass Du mit nem Lagerfeuer mehr anfangen kannst.
Feuer gut. Feuer macht Happi Happi warm.
Maschine blöd. Maschine kalt, und Arm zuckt, wenn Kabel anfassen.
Zitat:
Ganz abgesehen davon, wie Du Deine Messungen vorgenommen hast. 2-Kanal-Oszi taugt nur dann, wenn der den Phasenfaktor (genannt phi) bestimmen kann
.
Also falls Du den PhasenWINKEL phi meinst...den kann man an jedem 2 Kanal Oszi ablesen, indem man einen Shunt benutzt, die Spannung über dem Shunt und gleichzeitig die Spannung der Quelle anzeigt. Das kann man mit JEDEM 2 Kanal Oszi! Keine Ahnung was Du mit nem Oszi machst. Ich benutze es halt als Messinstrument.
Zitat:
Wer misst, misst Misst![\b]
Und das heißt: verifizieren, verifizieren und nochmal verifizieren.

Hier geht es nicht um Millivolt-Effekte oder Schaltungen, bei denen keiner durchsieht.Der Aufbau ist simpel und einfach! Die Schwierigkeit liegt einzig und allein darin, die Parameter aufeinander abzustimmen.
Trotzdem darst Du verifizieren und messen, so viel Du willst, das habe ich Dir schon gesagt.
Zitat:
hier geht es um die Reproduzierbarkeit". Also: neuer Aufbau, neue Messungen.

Schöner Punkt! Hier komme ich wieder zu dem zurück, was ich auch bereits gesagt habe: Wenn Du ein OU Gerät hast, bestehend aus Trafo, Kondensatoren, Transistoren usw., dann hat jedes der Bauteile eine Toleranz. Das fängt bei der Ausrichtung, Dichte und Struktur des Eisenlaminates an und endet bei verschiedenen Kapazitäten gleich bezeichneter Kondensatoren.Wenn Du ein OU Gerät replizieren willst, indem Du einfach gleiche Bauteile zusammensteckst, dann sind Deine Erfolgschancen in den meisten Fällen schlecht, denn Du bräuchtest Komponenten, die Parametertoleranzen haben, die im Promillebereich liegen. Abhilfe: Gestalte die Parameter variabel oder implementiere zusätzlich ein Auto-Tuning, so dass das Gerät selbst die optimalen Parameter einstellt. Änhlich, wie man einen Radiosender einstellt, muss JEDES OU Gerät eingestellt werden. Der Grund, warum niemand Erfolg hat beim NACHBAUEN der Geräte ist nicht, dass etwas im Schaltplan fehlt, sondern dass die Nachbauer das Prinzip nicht verstehen und das Gerät nicht tunen können, sondern einfach nur nachbauen. Das ist keine Wissenschaft, sondern Cargo-Kult. Neuguieanische Indigene haben auch gegen Ende des 2. WK Flugzeuge lebensgross aus Stroh nachgebaut. Auch wenn jeder sofort sieht, dass das ein Flugzeug sein soll, möchte ich stark bezweifeln, dass die Strohflugzeuge fliegen.
Zitat:
Aber was hälst Du von einen "Happening" in Deiner Nähe, bei dem Du Deine Maschine vorstellen kannst? So ganz ohne RWE-Fritzen (obwohl die sich locker unter die Menge mischen können)?
Und ich kenne jetzt schon die Antwort: "Ich habe derzeit dieses Gerät nicht und es bräuchte einigen Aufwand um es wieder herzustellen." Blöderweise ist das [b]exakt das Argument, das die ganzen PM-Erfinder als Ausrede gebraucht haben - seit Jahrhunderten. Und keiner konnte antreten.

1. Ich bin kein Erfinder, und habe ABSOLUT NICHTS mit "Perpetuum Mobile" zu tun! Ich habe NICHTS NEUES ERFUNDEN! Das habe ich von Anfang an immer und immerwieder gesagt! Ist das jetzt angekommen?
2. Ich will kein "Happening" und will keine "Führungen" machen oder "Parties" organisieren. Zudem ist mir garnicht klar, wozu dieses "Happening" dienen sollte.
und...um gleich zum Schluss zu kommen:
Zitat:
Also: Alles, was Du anbieten kannst, ist eine Maschine, die nur unter ganz bestimmtem Umständen - und wirklich sehr eingeschränkten - funktioniert.
Uninteressant!

Ahja...das soll dann wohl heissen:
"Hiermit ziehe ich mein Angebot zurück", richtig, Uli?
Schön....damit ist eine Maschine, die zusätzliche Energie aus der Umgebung abzieht und nutzbar macht als elektrischen Strom oder mechanische Energie nutzlos, weil sie nur innerhalb fester Parameter funktioniert und nicht vom Milliwatt-Output bis zum Megawatt-Output ständig OU liefern kann. Damit ist das Thema für Dich durch! Denn JEDE Maschine hat nur unter BESTIMMTEN BEDINGUNGEN eine hohe Effizienz. Das liegt nun mal im Sinn der Sache! OU ist nichts anderes als hohe Effizienz PLUS Energie aus einer natürlichen Quelle. Jeder Ingenieur...pardon...fast jeder Ingenieur ist in der Lage, die Last am Gerät konstant zu halten und Lastwechsel zu kompensieren. Es gibt tausende Möglichkeiten, das zu tun. Normalerweise sollte schon in dem Moment, in dem die Verlusstleistung eines Gerätes ÜBER den Input steigt, alle Alarmglocken läuten. Nicht so bei Dir. Over Unity ist also nicht interessant für Dich. Elektrische Energie aus magnetothermaler Region und direkt vom Elektronenspin ist nicht interessant für Dich. Die Aussicht, dass Gerät zu loopen, so dass es autark OHNE INPUT läuft, sobald Du über die entsprechenden Skills verfügst, ist nicht interessant für Dich. Schön.
Wenn das nicht reicht, dann tuts mir leid. Mehr kann ich Dir in Moment in der Tat leider wirklich nicht bieten.
Damit war Dein Angebot nichts anderes als eine Luftnummer!
Du kannst Dein Geld behalten. Wenn das alles so weiterläuft, dann wende ich mehrere Tage und eine ganze Menge Geld auf, nur um von Dir am Ende sowieso zu hören, dass das Gerät zu gross, zu klein, zu schwer, zu leicht, zu grau, zu bunt, zu schön oder zu hässlich, hat keine Räder, keine Klimaanlage und die Sitzbezüge gefallen mir auch nicht. Du versuchst die ganze Zeit, das Misstrauen mir gegenüber so gross wie möglich zu halten, obwohl Du alle Karten in der Hand hältst. Ich hätte eine Vorleistung gebracht, und bei der muss ICH DIR vertrauen, weil ICH die Aufwendungen habe, und DU hattest sogar die "bei nichtfunktionieren zurück" Garantie, und das reicht immernoch nicht?
Ich weise Dein Angebot hiermit zurück!
Ach...und vergiss nicht zu schreiben: "Ja, wieder ein Beweis, dass es kein OU gibt. Ich hab dem 10.000 EU angeboten, und keiner kommt her und klopft an meine Tür, um das Geld einzufordern" etc. .

Und wenn Du immernoch auf die geheimnisvolle schwarze leere Kiste mit nem SchuKo-Anschluss wartest, aus der für immer 220 Volt 50 Hz Hausstrom kommen, dann wirst Du für immer an Deinem Lagerfeuer sitzen bleiben, während andere längst gelernt haben, einen Kamin zu bauen.

Du wunderst Dich wirklich, dass das Thema OU so mystifiziert ist und keiner damit etwas anfangen kann? Also nach diesen "Dialogen", Rechthabereien, VOR-Verurteilungen und plötzlichen Meinungsänderungen stehe ich wieder ganz am Anfang, als ich sagte:
Freie Energie ist KEIN physikalisches Problem, sondern ein mentales!
Und das hast Du hier zu 100% bewiesen.

Und jetzt noch ein Versprechen:
Die Art Over Unity, die Du suchst, gibt es nicht, und Du wirst sie nie bekommen! Es gibt keine Energie aus dem Nichts! Nirgendwo in diesem Universum! Es gibt aber sehr wohl ein Over Unity, dass es einem Trafo ermöglicht, mehr elektrische Energie abzugeben als aufzunehmen! Aber selbst das wirst Du NIE bekommen, solange es Dir bei Diskussionen wichtiger ist, um jeden Preis recht zu behalten, egal in welchem Kontext, anstatt mal zu sagen: "Stimmt, so hab ich das noch garnicht gesehen".
Und obwohl dieser Fakt so einfach zu verstehen ist, wird Dein Ego nicht zulassen, dass Du ihn auch nur annähernd verstehst.
Und ich verspreche Dir, dass Du niemals Over Unity erleben wirst, solange Du diese Einstellung hast und Dir selbst die Augen zuhältst, damit Du nicht das siehst, was es laut Deinem Ego in Deiner Welt nicht geben darf.


Zitat:
Wenn einer Katze die Maus mal entkommt, dann tut sie einfach so, als habe sie ohnehin nur im Laub spielen wollen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Allgemeines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 6 von 9

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2019 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de