forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

rotierender Ringmagnet explodiert

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
theerdmann



Anmeldedatum: 07.12.2003
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: So Dez 07, 2003 11:37 am    Titel: rotierender Ringmagnet explodiert Antworten mit Zitat

Hallo,
gestern hab ich mit einem sehr schnell rotierenden Ringmagneten aus einem kaputten Subwoofer experimentiert. Nach 4-5 Minuten ist dieser jedoch plötzlich explodiert...Mein linker Ringfinger wurde dabei sehr stark beschädigt(Sehne im obersten Glied durchtrennt und Knochensplitterung). Außerdem ist ein Stück vom Magneten noch in mein Schienbein geflogen, sodass ein ca 1,5 cm tiefes Loch entstand. Es waren im Raum Einschusslöcher in der Wand und das größte Stück ist unter anderem in den Papierkorb reingeflogen welcher dadurch vollkommen zerfleddert war. Alles in allem wie ne kleine Splitterbombe. Was haltet ihr davon, ob es nur die Zentrifugalkraft war, die ihn zur Sprengung brachte oder was könnte es sein.

MfG Christoph
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HC
Site Admin


Anmeldedatum: 11.10.2003
Beiträge: 171
Wohnort: Site Admin

BeitragVerfasst am: So Dez 07, 2003 5:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Ich kann mir vorstellen, dass der Magnet allein durch die Fliehkraft gebrochen ist. Ferritmagnete sind sehr spröde.
Wenn einmal ein Stück abbricht, ist der Rest vorprogrammiert.

Die Fliehkraft steigt nach F=m*w²*r quadratisch mit der Drehzahl an. So kann man schnell die Materialgrenzen erreichen.

Baldige Besserung wünscht H.C.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Roberto



Anmeldedatum: 08.12.2003
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Mo Dez 08, 2003 2:57 am    Titel: Re: rotierender Ringmagnet explodiert Antworten mit Zitat

theerdmann hat Folgendes geschrieben:
Hallo,
gestern hab ich mit einem sehr schnell rotierenden Ringmagneten aus einem kaputten Subwoofer experimentiert. Nach 4-5 Minuten ist dieser jedoch plötzlich explodiert...Mein linker Ringfinger wurde dabei sehr stark beschädigt(Sehne im obersten Glied durchtrennt und Knochensplitterung). Außerdem ist ein Stück vom Magneten noch in mein Schienbein geflogen, sodass ein ca 1,5 cm tiefes Loch entstand. Es waren im Raum Einschusslöcher in der Wand und das größte Stück ist unter anderem in den Papierkorb reingeflogen welcher dadurch vollkommen zerfleddert war. Alles in allem wie ne kleine Splitterbombe. Was haltet ihr davon, ob es nur die Zentrifugalkraft war, die ihn zur Sprengung brachte oder was könnte es sein.

MfG Christoph


Das klingt ja sehr uebel Sad

Wie schnell (U/min) war den das Ding?

Zu der Fliekraft kommt noch dazu, dass sich die Magnete beim Bruch
gegenseitig abstossen!

(Wenn man einen Magneten bricht, passen die zwei Teile, gleich , nichtmehr zusammen)


Gute besserung noch! Wink

bye...

@hc

Gute Idee dein neues Forum Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
theerdmann



Anmeldedatum: 07.12.2003
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Mo Dez 08, 2003 5:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
jo hab das mal ausgerechnet Smile, weiß nicht genau wie schnell er war, aber wenn er sich sagen wir mal mit 5000 Umdrehungen/Minute gedreht hat, dann wäre das eine Kraft von 7800N, das ist ganz schön heftig Wink und der Motor war nicht schwach Wink. Danke für die Besserungswünsche Wink. Hab das mal auf ner Page zusammengefasst:
http://www.cunsoft.de/erdmann/science/unfall_magnet/unfall.htm

MfG Chrstoph
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
devoider



Anmeldedatum: 13.12.2005
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Di Dez 13, 2005 5:11 am    Titel: Ups ! Nicht nachmachen ?! Antworten mit Zitat

Hi,

hab am Morgen des 10.12.2005 ungefähr das selbe probiert.
Dabei hab ich den Ferrit-Magneten von einer Antennenhalterung auf einem Gehäuse-Lüfter vom Computer befestigt.
Zum Glück lief die Sache etwas unrund und ich konnte "nur" mit Festhalten etwas höhere U/min erreichen (ca. 500 - 800).

Meine Genesungswünsche !!!

Jens
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Mi Dez 14, 2005 6:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die enorme Durchschlagskraft der Splitter rührt definitiv nur von der auftretenden Fliehkraft her, mir ist schon öfters ein solcher Magnet zersplittert, meistens aber nur durch Spannungen im Material oder andere, mechanische einwirkung (Hammer. Wink ).
Viele teile sind garnicht davongeflogen, die sind wie erwartet kleben geblieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
franzbrantwein



Anmeldedatum: 22.04.2005
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: Di Jan 17, 2006 10:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ich hab mal als kleiner dummer junge einen lutscher in nen dremel gespannt (da gabs doch diese motorbetriebenen lutscherhalter). der dremel war nichtmal auf nenndrehzahl Rolling Eyes Twisted Evil

habe nur ein paar kleine splitter auf meinen klamotten gefunden, den hats regelrecht pulverisiert.



aber deine verletzung sieht ja echt schlimm aus, nochmal glück das es keine anderen teile erwischt hat.

was ist denn das am finger? sieh aus wie ne klavierseite und anglerblei.

hat das was mit den sehnen zutun??

mfg und gute besserung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smart



Anmeldedatum: 12.06.2004
Beiträge: 545

BeitragVerfasst am: Mi Jan 18, 2006 10:50 am    Titel: Antworten mit Zitat

Gute Besserung auch von mir.
Ein Splitter ist ja durch den gesamten Raum geflogen, an einer Wand abgeprallt und hat dann immer noch den Plasteeimer getroffen.

Bei den letzten Bildern tut es schon beim hinsehen weh.

Ich kann auch nur sagen dass so ein Magnet sehr spröde ist, schon kleine Risse im Material führen zu einem Bruch, es kommt zu einer Kettenreaktion, da der RIng sich nun nicht mehr selber durch die Zugkraft im Ring, gegen die Fliehkraft wehren kann. Die anderen Teile fliegen also auch weg.
_________________
Es sind die Dinge hinter den Dingen die die Dinge geschehen lassen.
Smile
Mein Forum:
www.Smartsystem.de.tc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Ravachol



Anmeldedatum: 11.10.2004
Beiträge: 43
Wohnort: in den dunklen saarländischen Wäldern

BeitragVerfasst am: Mo Jan 23, 2006 4:06 am    Titel: autsch Antworten mit Zitat

ich krieg schon Schmerzen beim Hinsehen.

ich bin auch der Überzeugung das die Fliehkraft alleine ausreicht um das recht spröde Ferrit des Magneten ín wunderbar scharfkantige Schrapnellsplitter zu verwandeln, wohl dem den's nicht eine Schlagader zerfetzt und die Augen erwischt....

gute Besserung vom Rava
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tswoshman



Anmeldedatum: 10.11.2006
Beiträge: 8
Wohnort: Ditzingen

BeitragVerfasst am: Do Nov 16, 2006 3:45 pm    Titel: Zu gefährlich !!! Antworten mit Zitat

Hallo,

Mimm lieber AlNiCO Magnete !!!! Die sind viel viel stabieler !!!

M.f.G. Tswoshman
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Robert-Diart



Anmeldedatum: 12.11.2003
Beiträge: 372
Wohnort: Dremmen (Aachen)

BeitragVerfasst am: Do Nov 15, 2007 4:00 pm    Titel: Re: Zu gefährlich !!! Antworten mit Zitat

[quote="tswoshman"]Hallo,

Mimm lieber AlNiCO Magnete !!!! Die sind viel viel stabieler !!!

M.f.G. Tswoshman[/quote]

dann aber das rechnen nicht vergessen!
alnico ist ebenfalls spröde, und wenn so ein magnet dann doch "hochgeht", dann knallt's noch 'ne nummer "lauter"!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2020 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de