forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Magnifier
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Hochfrequenz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SteelWolf



Anmeldedatum: 15.12.2004
Beiträge: 116
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Mi Mai 11, 2005 9:20 pm    Titel: Magnifier Antworten mit Zitat

Moin,
mal ne Frage. Hat einer von euch sich schonmal gedanken darüber gemacht nen Magnifier zu baun?
Ich hab im inet eigtl keine konkreten angaben zur funktionsweise von Magnifieren gesehn, kennt sich einer von euch damit aus?
warum is bei allen magnifiern die ich gesehn hab die erste secondary so extrem dick und hat verhätlnismäßig wenig wndungen? welches system steckt dahinter?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biggbiz



Anmeldedatum: 17.03.2005
Beiträge: 76

BeitragVerfasst am: Mi Mai 11, 2005 9:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

was soll den das sein??? links? bilder? habe jetzt auf die schnelle bei google nix gefunden...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SteelWolf



Anmeldedatum: 15.12.2004
Beiträge: 116
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Do Mai 12, 2005 6:30 am    Titel: Antworten mit Zitat

echt nich O_o"?
Teslas Wardencylffe Turm ist meines wissens ein Magnifier
Das ganze ist eine Tesla-Spule mit einer zweiten...ok schwer zu erklären...

mal n pic zur grundschaltung...is allerdings ein wenig komisch aufgezeichnet


ich hab allerdings keine ahnung wies mit der resonanz der beiden aussehen muss...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Do Mai 12, 2005 11:42 am    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, ganz einfach. Das is prinzipiell die Schaltung für eine Teslaspule, Primärkreis schwingt und überträgt das mit sehr hoher Kopplung an die Sekundärseite. da da jetzt obendrauf die Teslaspule sitzt kriegt die das Signal ab und tut was sie damit eben tut, Überspannung produzieren.

Man muss Teslaspulen nicht per magnetischer einkopplung betreiben, man kann sie ja auch am Fußpunkt einfach an eine HF-Quelle anschließen, solange sie strak genug ist funktioniert das auch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SteelWolf



Anmeldedatum: 15.12.2004
Beiträge: 116
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Do Mai 12, 2005 2:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.coe.ufrj.br/~acmq/tesla/mag345.html



Alle klarheiten beseitigt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Do Mai 12, 2005 10:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt muss ich aber mal blöd fragen, was bringt es diesen Zwischenkreis hineinzubauen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smart



Anmeldedatum: 12.06.2004
Beiträge: 545

BeitragVerfasst am: Fr Mai 13, 2005 5:53 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hab mal ne Frage: Wozu ist so ein magnifier eigentlich gut?
Muss ich dass so verstehen dass das im Grunde nur ein Teslagenerator ist so wie auf der Seite beschrieben?
Oder ist einfach nur der Aufbau anders oder hat es/er eine völlig andere Funktion?

Es sieht auf dem 2. Pic von Steelwolf so aus als hätte der Konstrukteur irgendwelche Haushaltsverpackungen als Grundgerüst genommen.
Becher
usw.
_________________
Es sind die Dinge hinter den Dingen die die Dinge geschehen lassen.
Smile
Mein Forum:
www.Smartsystem.de.tc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
SteelWolf



Anmeldedatum: 15.12.2004
Beiträge: 116
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Fr Mai 13, 2005 10:58 am    Titel: Antworten mit Zitat



So sieht sowas in groß aus
allerdings eine etwas andere "Schaltung" nehm ich mal an
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Fr Mai 13, 2005 1:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hm, sowas hab ich schon öfters gesehen. Sieht aber eher wie ne Teslaspule aus die mit extrem hoher Kopplung betrieben wird, erreicht man dadurch das man nur einen Teil der Sekundärspule zum einkoppeln benutzt, den dafür aber auf sehr starke Kopplung auslegt.

Trotzdem meine Frage, was bringt es einen zusätzlichen Schwinkreis mit einzubauen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smart



Anmeldedatum: 12.06.2004
Beiträge: 545

BeitragVerfasst am: Do Jul 14, 2005 2:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

<dumme Frage>Ist so was gefährlich?</dumme Frage>

Ich könnt mir vorstellen das es da mindestens zu schweren Verbrennungnen kommen könnte.

Schätzt ihr das Bild als echt ein?
_________________
Es sind die Dinge hinter den Dingen die die Dinge geschehen lassen.
Smile
Mein Forum:
www.Smartsystem.de.tc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Sowasaberauch



Anmeldedatum: 09.04.2008
Beiträge: 833

BeitragVerfasst am: Mi Aug 18, 2010 3:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wollte diesen Thread Mal bumpen, weil die eigentliche Ausgangsfrage nicht beantwortet wurde. Hat jemand von euch schonmal einen Magnifier gebaut?

Das Prinzip ist ja rel simpel. Und rein bautechnisch IMHO eher einfacher zu realisieren als eine normale TC, da man nicht das Problem der Primär-Sekundär-Isolation hat. D.h. der Teil der wirklich hohe Spannungen generiert kann einige Distanz zum "Niedervolt"-Teil haben.

Tesla ist ja auf diese Idee gekommen, um noch höhere Spannungen und Q-Faktoren zu bekommen. Denn er musste feststellen, dass selbst bei einer nur losen Koppelung zwischen Primär- und Sekundärkreis (normale TC), es eben diese Koppelung dem Sekundärkreis nicht ermöglicht über ein bestimmtes Q zu kommen, da der Primärkreis immer dämpfen wird. Zudem erlaubt es die lose Koppelung nicht viel Energie auf's Mal in den Resonator zu übertragen. Eben genau diese beiden Faktoren erlaubt aber ein Magnifier Aufbau:
* Sehr hoher Q-Faktor
Weil die Extra-Spule, als eigentlicher Resonator keine induktive Koppelung zu einem anderen Kreis hat, also keine Energie parasitär ausgekoppelt wird.
* Sehr hohe Energie-Einkoppelung
Wird schlicht und einfach dadurch erreicht, indem der Trafo Primär->Sekundärspule eine hohe Koppelung hat (wie ein ganz normaler Trafo). Dadurch kann mit jeder Periode direkt gehörig Energie eingekoppelt werden. Wichtig ist hier nur, dass die Sekundärseite eine möglichst kleine Impedanz hat.

Nochmals die Frage:
Hat sich schon Mal einer von euch daran versucht? Mit welchem Ergebnis?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fredho



Anmeldedatum: 22.12.2007
Beiträge: 139

BeitragVerfasst am: Mi Aug 18, 2010 3:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
Das ist mit hoher Wahrscheinlichkeit die Schaltung eines sogenannten Löschfunkensenders, mit dem Marconi die ersten weitreichenden Funkverbindungen erziehlen konnte. Die zusätzliche Impedanz im Sekundärkreis dient zur Antennenabstimmung.
_________________
fredho
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antimon



Anmeldedatum: 21.07.2008
Beiträge: 110

BeitragVerfasst am: Do Aug 19, 2010 8:55 am    Titel: Antworten mit Zitat

Die Erklärung von Sowasaberauch ist bis jetzt die beste, bis auf die Kopplungen:

normaler Trafo: 0.9 bis 0.95
normale Tesla Spule: 0.1 bis 0.2
Magnifier: bis 0.5

A.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Denker



Anmeldedatum: 11.03.2008
Beiträge: 519
Wohnort: Bayern 91

BeitragVerfasst am: Do Aug 19, 2010 11:03 am    Titel: Antworten mit Zitat

Nach der Theorie von Konstantin Meyl,
http://de.wikipedia.org/wiki/Konstantin_Meyl
werden, wenn ich das richtig verstanden habe, durch die erste TC Neutrinos moduliert. Die dann durch die zweite TC mit eingesammelt werden.
Dadurch soll es dann zu der magnification ( Verstärkung ) kommen.
_________________
Die Frage ist nicht ob es funktioniert, sondern wie !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sowasaberauch



Anmeldedatum: 09.04.2008
Beiträge: 833

BeitragVerfasst am: Mi Sep 01, 2010 4:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Antimon:
Woher hast Du die 0.5er Koppelung für einen Magnifier?
Ich denke die schwächere Koppelung könnte Frequenz bedingt sein. Oder gibt es sonst einen Grund die Koppelung nicht möglichst hoch zu machen bei einem Magnifier?

@Denker:
Meyl hat sicherlich einige interessante Ideen. Aber gerade im Bezug auf Tesla liegt er da IMHO oft ein wenig arg neben der Realität. Tesla selbst hat z.B. nie behauptet sein Magnifier würde irgendeinen OU Effekt erzeugen!
Im Gegenteil Tesla selbst hat eigentlich sehr klar und ausführlich erklärt was er mit dem Magnifier-Effekt gemeint hat: Schlicht und ergreifend die Akkumulation von Energie im Resonator (Q-Faktor). Das hat er benötigt, da er Energie durch die Erde leiten wollte. Und dass sich da die Erde etwas beeindruckt zeigt, muss man gewaltige Energiemengen im Resonator hin und herschieben. Also nichts mit Kreisewellen/Neutrinos und Co.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Hochfrequenz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de