forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Mikrowellen im Stahlrohr

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Hochfrequenz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
alexzein



Anmeldedatum: 11.04.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Mi Apr 13, 2005 2:54 pm    Titel: Mikrowellen im Stahlrohr Antworten mit Zitat

Hallo,
erst einmal Danke für die Antwort auf meine letzte Frage (Wobbler). Es ist tatsächlich eine Verteiler- und Wellenleiter-Einheit.
Ich habe jetzt eine andere Frage:
Was wird passieren, wenn ich die Mikrowellen aus dem Wellenleiter direkt in ein geschlossenes Stahlrohr leite ?
Das Stahlrohr hat die Maße: Durchmesser 100mm, Länge 250mm, Wandstärke 5mm.
Die Mikrowellen können das Rohr nicht verlassen, womit kann ich rechnen (bei einer Leistung von ca. 700 Watt) ???

Besten Dank

Alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Mi Apr 13, 2005 5:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn das Rohr nicht geerdet ist kann es als Antenne fungieren und selbst Mikrowellen abstrahlen.
Ansonsten fungiert das Rohr eben wie der Garraum der Mikrowelle, Mikrowellen werden reflektiert, löschen sich dadurch gegenseitig aus oder verstärken sich gegenseitig, es bilden sich wie im richtigen Garraum "heiße Zonen" mit besonders hohen Feldstärken. Hängt alles von den Abmessungen ab, bei Mikrowellen ist der Garraum auch oft mit speziellen Abmessungen versehen.

Der Obligatorische Sicherheitshinweis:
Ich würde es besser sein lassen mit offenen Magnetrons rumzuexperimentieren, Mikrowellen sind was tückisches weil man sie weder sehen noch hören kann, beträchtlichen Schaden (man bedenke was sie mit dem Essen in der Mikrowelle machen) anrichten können und einfach Abstand halten nicht viel bringt.
Dagegen is Hochspannung förmlich kinderkacke, da reicht es ja einfach 2-3 Meter wegzugehen, solange man weit genug von jedem Spannungsführenden Teil weg ist ist alles in bestern Ordnung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alexzein



Anmeldedatum: 11.04.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Mi Apr 13, 2005 6:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
besten Dank für die Antwort.
Geerdet ist mein Versuchsaufbau im übrigen.
Deine Antwort entspricht ansonsten dem was ich erwartet habe.
Ich habe deswegen gefragt, weil es ja möglich wäre, dass es schon einmal einen ähnlichen Versuch gegeben hat und es dabei zu unvorhergesehenen Energieabstrahlungen im Bereich der Rohraußenhaut kam. Quasi ein Blitz, der aus dem geerdeten Rohr in den nächst besten geerdeten Gegenstand fährt. Aber erst nach mehrstündigem Betrieb. Dies lässt darauf schließen, dass es unter bestimmten Umständen zur Ansammlung von Ladungsträgern auf der Oberfläche eines geerdeten Objektes kommen kann. Wie das funktioniert weiß ich aber nicht.

Gruß
Alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Mi Apr 13, 2005 11:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hm, ich könnte mir nicht vorstellen wie sich Ladungsträger auf dem Rohr sammeln sollen ohne per Erdung abzufließen.
Eventuell könnte irgendwie der hohen Frequenz wegen Ladungsträger induktiv auf eine Seite "geschoben" werden.

Selbes würde dann ja auch für normale Mikrowellengeräte gelten, da sind zwar zumeist ein Garraum und ein Gehäuse um das ganze drumrum, aber da läd sich die Aussenseite ja auch nicht quasi-statisch auf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ravachol



Anmeldedatum: 11.10.2004
Beiträge: 43
Wohnort: in den dunklen saarländischen Wäldern

BeitragVerfasst am: Mo Apr 25, 2005 7:56 pm    Titel: Erdung Antworten mit Zitat

Zitat:
und es dabei zu unvorhergesehenen Energieabstrahlungen im Bereich der Rohraußenhaut kam. Quasi ein Blitz, der aus dem geerdeten Rohr in den nächst besten geerdeten Gegenstand fährt.


DAS sagt uns doch schonmal das eine der beiden "Erden" nicht in Ordnung ist ... ein Energieausgleich kann ja nur bei unterschiedlichen Potentialen erfolgen, oder ?

Ich habe mir vor langem schon eine eigene Erde gebastelt ( mittels Staberder und Messungen die ich von einem befreundeten Elektriker eines EVU durchführen ließ ...... ne sichere Sache.

ansonsten kann ich nur beipflichten ..... UNgeerdet wird dein Stahlrohr ein prima ( aber unberechenbarer) Strahler..... hör auf damit wenn du uns erhalten bleiben willst Wink

mfG der Rava
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Herbstlaub



Anmeldedatum: 22.06.2005
Beiträge: 8
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Mi Jun 22, 2005 4:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mir einen "Parabolspiegel" aus 5mm dickem Kupferblech gebogen, in der naiven Annahme, dass es so etwas wie einen Strahlengang geben muss. Zufall oder nicht, ich zünde seither unglaubliche Plasmen.

Natürlich ist das gefährlich, deswegen baut man am Besten einen geschlossenen Kasten drumrum. Oder eben ein feinmaschiges, geerdetes Gitter, das für Mikrowellen im cm-Bereich dicht sein sollte.

MW-Lecktester gibt es gaube ich zu kaufen, für Euch Profi-Bastler wahrscheinlich ein Frevel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Hochfrequenz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2019 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de