forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Das Neueste

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 775

BeitragVerfasst am: Do Apr 16, 2015 5:26 pm    Titel: Das Neueste Antworten mit Zitat

Hallo allerseits -

Die Relativitäts-Theorie ist nicht mehr zutreffend - wie neueste Messungen
mit dem Pendelstab-Experiment zeigen.(März 2015)

Danach ergeben sich aus den Messungen beliebig hohe
Übertragungs-Geschwindigkeiten für Energie und Information - und
damit sind die Grundlegenden Definitionen der SRT und ART nicht mehr
gültig.
Neben der weiterhin bestätigten speziellen Konstanz der
Lichtgeschwindigkeit der Elektromagnetischen Wellen, sind keine
Beschränkungen der Übertragung zu erwarten, wenn Übertragungs-
Verfahren auf gravitativer und Trägheitsvariabler Grundlage gewählt werden.

Die Ursache des Fehlers liegt in der fehlenden theoretischen Integration
der mittelbaren Fernwirkung und der nicht berücksichtigten Existenz
des verschiebestarr-elastischen Körpers, der sich aus der Vorspannung
in Verschieberichtung ergibt oder daraus hergeleitet werden kann.

Gruss
Werner
_________________
--------Es gibt keinen Energieverbraucher ---------
------------- der Energie verbraucht------------------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fefferl



Anmeldedatum: 24.01.2010
Beiträge: 254

BeitragVerfasst am: Fr Apr 17, 2015 7:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

... und das hat dich so derart aus dem Häuschen gebracht, dass du gleich drei Anläufe gebraucht hast? Laughing Laughing Laughing

Na, dann warte ich mal, bis das bei Quarks und Co gezeigt wird! Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 775

BeitragVerfasst am: Fr Apr 17, 2015 8:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Fefferl hat Folgendes geschrieben:
... und das hat dich so derart aus dem Häuschen gebracht, dass du gleich drei Anläufe gebraucht hast? Laughing Laughing Laughing

Na, dann warte ich mal, bis das bei Quarks und Co gezeigt wird! Wink


Wenn Du doch so schlau bist , natürlich ohne Absicht - dann darf ich Dir
verraten, dass meine Vorschau-Funktion nicht funktioniert , und andere
Kleinigkeiten der Themenabwahl dafür gesorgt haben, dass es erst
verspätet zu einem Beitrag gereicht hat.

Ganz überagend wäre es natürlich, wenn Du mir netter Weise sagen
könntest, wie man den Fehler der Vorschau-Verweigerung beheben
kann.
Bei mir sind nur 2 leere Linien zu sehen, die ich auch nicht zu ändern vermag -
was siehst Du?

Gruss
Werner
_________________
--------Es gibt keinen Energieverbraucher ---------
------------- der Energie verbraucht------------------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 775

BeitragVerfasst am: Fr Apr 17, 2015 11:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo -

Mit dem Wegfall der Systemdefinitionen von Raum und Zeit können
wir die Bewegung von Körpern wieder physikalisch, also naturgesetzlich
betrachten und brauchen keine Verwirrung durch den Ersatz
von Ereignissen mit Mathematischen Symbolen betreiben - wir können
also wieder Dinge, Körper und Bwegungen beim Namen nennen, ohne
die zugehörigen Ereignisse auf Zahlen und Dimensionierungen reduzieren zu müssen.

Natürlich werden in der Physik auch Berechnungen angestellt - nur die
Reihenfolge werden wir beachten und keine Rechnungen anstellen, wo
im Index einer Formel eine Natürliche Bedingung angedeutet wird, die
in Wirklichkeit noch völlig ungeklärt ist.

Also zuerst die Dinge in ihrem logisch erkennbaren Dasein erfassen, und
anschliessend die erforderlichen Zahlenwerte erklären und zuordnen.

Das fördert die Erkenntnis und stört den Verdrängungs-Trieb.

Geschwindigkeiten werden am besten mit Körpern in Verbindung
gebracht und existieren tatsächlich auch nicht in rein abstrakter Form.

Es kommen 2 Typen von Körpern vor:

Die Masse mit m(o)=0 und die Masse mit m(o)>0 , die auch System
genannt wird.
Lichtgeschwindigkeit bezeichnet man daher korrekt mit

v{m(o)=0} =c ;

Um klar zu stellen, dass Licht im Ruhezustand gar nicht existiert, sondern
in der Masse der Lichtquelle aufgeht bzw verschwindet.

Man erarbeitet sich damit zunächst eine qualitative Vorstellung von dem
Medium, das später als Grenzgeschwindigkeits-Erscheinung zu beachten ist.
Hier treffen wir auch auf das erste Axiom der Lichtmaterie:

Es gibt keinen natürlichen Körper mit m(o)>0, der die
Lichtgeschwindigkeit erreicht, ohne seine Träge Masse zu reduzieren.
Es gilt also: m(s)/m(i) = const = 1

Überlichtgeschwindigkeit setzt somit eine veränderliche Träge Masse
voraus, von der aber in der Relativitäts-Theorie niemand redet.

Noch unpassender ist aber die Angewohnheit irgendwelche Technischen
Flugkörper schneller fliegen zu lassen, als es überhaupt energetisch
machbar ist und das fängt schon bei 1% der Lichtgewchwindigkeit an.

Also bei einer Maschine, die 3000km/sek fliegt - einfach absurd.
Das nur als Hinweis auf die unbequeme Tatsache, dass man erst mal
einen Flugkörper entwickelt müsste, der noch 10mal schneller ist....
um zu erkennen, dass ohne Abbau des Trägheitswiderstandes gar kein
Thema zur Überlichtgeschwindigkeit gegeben ist, was eine Reise ins Weltall betrifft.

Gruss
Werner
_________________
--------Es gibt keinen Energieverbraucher ---------
------------- der Energie verbraucht------------------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 775

BeitragVerfasst am: So Apr 19, 2015 5:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo -

Bei der Addition von Geschwindigkeiten am gleichen Objekt aus der Sicht
des gewählten Beobachters gibt es vor allem das Problem der
informativen Darstellung.

Im Moment sieht es so aus, als müsste man zum Verständnis solcher
Vorgänge geprüfter Mathematiker, Physiker und Werbefachmann in einer
Person sein, von der dikaktischen Inszenierung mal abgesehen.

Darum soll sich hier aber keiner kümmern - es kommt nur die materielle
Grundlage vor und die handelt von Körpern, die relativ zu einander
parallel und in gleicher Richtung und gleichförmig also mit konstanter
Geschwindigkeit gerade Strecken zurücklegen.

Dazu gibt es das Additionsgesetz der Geschwindigkeiten von A.Einstein
in der Form:

v(ges) = (v1 +v2)/ 1+ (v1*v2)/c²

wo dann auch fast alles fehlt, was zur Erkennung der beteiligten Körper
bekannt bzw ersichtlich sein soll.

Darum folgt dann besser ein getrenntes Blatt mit Zeichenspielraum
in Kürze.

Gruss
Werner
_________________
--------Es gibt keinen Energieverbraucher ---------
------------- der Energie verbraucht------------------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de