forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Zur G-Turbine

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 777

BeitragVerfasst am: So Aug 11, 2013 3:59 pm    Titel: Zur G-Turbine Antworten mit Zitat

Hallo Thomas -

Den Film habe ich mir auch angesehen - ich glaub, sowas nannte man früher Kolportage.
Hat mich nicht überzeugt, sonden eher daran erinnert, dass alle wichtigen
politischen Regelungen für das Gesamtsystem ERDE auf die lange Bank
geschoben werden und immer wieder besonderen lokalen Leistungen
eine internationale Bedeutung untergeschoben bekommen, als stünde
ein politisches Globalitätsprogramm dahinter.

Das gibt es aber nicht und die Globalität machen andere, die davon profitieren.

Auch die Scheinbeherrschung der Lichtgeschwindigkeit kann man dazu rechnen,
wo gewissermassen eine internationale stillschweigende Abmachung unter den Physikern besteht,
nicht nach Ursache und Erweiterungsfähigkeit zu fragen, sondern sie als Gott-gegeben in die
Abstellkammer oder ins Archiv zu stellen - bis irgendwann mal - wie schon des öfteren -
der Heiland erscheint und die Sache bereinigt.

Dabei lässt sich ganz eindeutig zeigen, dass die Lichtgewindigkeit keine
Trägheitsbewegung darstellt, weil sie nur mit Träger Ruhemasse gleich
Null besetzbar ist - übrigens auch der Typus der Phasengeschwindigkeit
legt eindeutig die Träge Masse auf Null - gewissermassen als primäres
Kriterium für unbegrenzte Geschwindigkeiten schlechthin.

Da braucht es nicht zig Generationen, sondenr nur den Mumm, dafür ein
Forschungs-Programm aufzulegen.

Entschuldige die Abschweifung.
Wie bereits angkündigt, will ich ja ein Bessler-Rad noch in diesem Monat
praktisch vorführen - drück mir die Daumen!

Gruss
Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 777

BeitragVerfasst am: Sa Sep 14, 2013 12:50 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo -

Baue noch am Bessler Rad.
Besondere Schwierigkeiten gibt es nicht -ausser Wartezeiten auf
Bauteile.

Nun ist inzwischen in Brasilien ein sog.Gravitationskraftwerk im Bau.
@Dodes hat ja schon davon gesprochen...
Davor habe ich aber keine Angst - denn es bringt im wesentlichen
Nichts neues.
Die Fallkörper sind in Reihe geschaltet, dabei hebt jeder Körper beim Absinken seinen benachbarten wieder an oder hebt sich selbst
über ein geeignetes Hebelgestänge wieder an.
Die Reihenschaltung der Körperpaare wirkt auf eine gemeinsame Generatorwelle.
Das vertikale Überschussprinzip gründet sich auf die Radialunterschiede von Kreisbogen mit ca 100° Öffnungs-Winkel abwärts
zur dazugehörigen vertikalen Sehne mit Schubkurbel-Kopplung aufwärts.

Dabei sind dann die Arbeits-Höhen für den kurzen Radius der Sehne
und den langen Radius des Bogens gleich lang.
Die gesteuerte Anpassung der Sehne wird von der Schubkurbel übernommen,
die einen mechanisch variablen Radius zum Drehmomenten-Zentrum der Generatorwelle herstellt und das mit einer ausreichenden Überlänge ausgleicht.
Die Energie der Gravitation ist Polyzentrisch verteilt - der Schwerpunkt der Erde ist also mit den übrigen stellaren Schwerpunkten des Sonnensystems und der Milchstrasse verkoppelt und daher nicht als ursächlicher Ort der Gravitations-Energie lokalisierbar.
Daher ist auch das Höhenkriterium h(g) der potentiellen Energie keine alternativlose Grösse für den ursächlichen Energieinhalt.
Sie bestimmt lediglich die tatsächlich durchlaufene Fall -oder Steigstrecke
in einem ruhenden Bezugssystem von h(0) bis h(max).

Bei der Umwandlung von Gravitations-Energie wird Abwärme erzeugt,
deren relativistischer Masseninhalt bei der Dissipation bevorzugt wieder
vom naheliegenden Erdkörper oder fernerer Absorber vereinnahmt wird,
so dass die Energieerzeugende Masse in einem recht engen Kreislauf
erhalten bleibt.
Bei Grosstechnischem Einsatz des Gravitationskraftwerkes auf einem
übervölkerten Planeten ist die über den Verbraucher frei gesetzte Gravische Abwärme fast genau so klimaschädlich wie die Freisetzung von
CO-2.
Die kritischen Akkumulatationszeiten sind nur etwas länger.

Gruss
Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tommek0686



Anmeldedatum: 08.06.2013
Beiträge: 44
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: Sa Sep 14, 2013 6:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ist aber schon schade das es keine infos mehr darüber gibt, weil ja 3 wissenschaftler getötet wurden.

Wenn man zum vergleich der wärmeentwicklung den restlichen boom in der wirtschaft und industrie sieht, ist das oder evtl die kraftwerke ein tropfen auf dem heißen stein. Außerdem wäre es noch ein schöner nebeneffekt. Man hat strom und wärme. Kleine Zentrale Kraftewärke könnten dann gleich beides an den Verbraucher liefern. Die Wärmetauscher die die abwärme "verbrauchen" könnten gleich mit dem Strom vom kraftwerk berieben werden.

Lg Tommek
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 777

BeitragVerfasst am: So Sep 15, 2013 12:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo -

Die Abwärme beim Verbraucher entsteht bei der Nutzanwendung der
gravisch erzeugten Elektroenergie.
Dort lässt sich meist keine Nutzung der Abwärme an den Geräten, wie Fernseher, Waschmaschine, Rasierer oder Staubsauger anbringen.

Leute von der Konkurenz umbringen, lohnt nicht, weil diese meistens so viele Unterlagen über die neue Maschine verteilt haben, dass mit ihrem Tod der Fortschritt nicht aufzuhalten ist.
Dann macht man eben mit Bewachung und geheim weiter und am Ende
sind vollendete Verhältnisse geschaffen, die sich nicht mehr rückgängig
machen lassen.
Es wäre überhaupt besser gewesen, das Kraftwerk erst volkommen fertig zu stellen, bevor die Öffentlichkeit davon erfährt.

Gruss
Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tommek0686



Anmeldedatum: 08.06.2013
Beiträge: 44
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: So Sep 15, 2013 1:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich meinte eigentlich die reibungswärme die beim kraftwerk entsteht. Die wärmeentwicklung bei tv geräten,... beim verbraucher sind nur im winter vom vorteil:) man braucht die heizung nicht so weit aufdrehen.
Mal schauen wie es sich entwickelt. Es schont auf jedenfall die rohstoffe die sonst zur stromerzeugung verwendet wurden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 777

BeitragVerfasst am: So Sep 15, 2013 5:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo -

Die Reibungswärme am Kraftwerk selbst kann man etwa mit 6 bis 8% des
Umsatzes ansetzen , das ist verhältnismässig wenig.
Die Gesamtleistung von 100% geht aber in Wärme über und addiert sich
zur solaren Einstrahlung, das kann bei Anwendung auf ca 8 Milliarden Nutzer einen gewaltigen Betrag ergeben,
der erst mal Boden und Lufthülle erwärmt, bevor er in den Weltraum weiterwandert.

Wegen der dezentralen Einsetzbarkeit sind örtliche Leistungen über 2,5kW
pro 3-Personen-Haushalt so wie so unsinnig, weil sie ja als Dauerleistung anstehen und gar nicht
sinnvoll oder gemeinverträglich verbraucht, also in Nutz-Abärme verwandelt werden können.
Sie gehen dann als Überschuss eines Bevölkerungsabhängigen Giga-Generators für öffentliche und industrielle Anwendungen
über das Netz und sparen weitere Grosskraftwerke ein.
Die CO-2 Belastung auf der biologischen Ebene, z.B über die Viehhaltung,
bleibt aber erhalten und muss nach wie vor in Abhängigkeit von der Globalen Bevölkerung betrachtet werden -
was im Grunde immer eine Verarmung und Beschränkung an Lebensqualität bedeutet, solange mehr
als 1.5 Milliarden Menschen in guten Verhältnissen leben wollen.

Gruss
Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tommek0686



Anmeldedatum: 08.06.2013
Beiträge: 44
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: So Sep 15, 2013 5:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Habe heute erst gelesen das die massen an den hebeln verschiebbar sind. So kann der gewünschte ertag eingestellt werden. Also die abgegebene leistung oder drehzahl. Neue fotos sind auch zu sehen. Alles auf www.pesn.com

Gruss Tommek
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fefferl



Anmeldedatum: 24.01.2010
Beiträge: 254

BeitragVerfasst am: So Sep 15, 2013 8:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn das Teil aber funktionieren sollte, warum findet man dann keinen Film dazu in Youtube? Ich glaube dem Schwindel nicht...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tommek0686



Anmeldedatum: 08.06.2013
Beiträge: 44
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: Mo Sep 16, 2013 6:27 am    Titel: Antworten mit Zitat

Angst!?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Mo Sep 16, 2013 12:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Fefferl hat Folgendes geschrieben:
Wenn das Teil aber funktionieren sollte, warum findet man dann keinen Film dazu in Youtube? Ich glaube dem Schwindel nicht...


Damit DU! das nicht so einfach nachbauen kannst Wink

Viele Grüße,

Dodes
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fefferl



Anmeldedatum: 24.01.2010
Beiträge: 254

BeitragVerfasst am: Mo Sep 16, 2013 2:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

tommek0686 hat Folgendes geschrieben:
Angst!?

Wovor?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fefferl



Anmeldedatum: 24.01.2010
Beiträge: 254

BeitragVerfasst am: Mo Sep 16, 2013 2:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dodes hat Folgendes geschrieben:
Fefferl hat Folgendes geschrieben:
Wenn das Teil aber funktionieren sollte, warum findet man dann keinen Film dazu in Youtube? Ich glaube dem Schwindel nicht...


Damit DU! das nicht so einfach nachbauen kannst Wink

Viele Grüße,

Dodes


Lach.... das wird es sein!! Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tommek0686



Anmeldedatum: 08.06.2013
Beiträge: 44
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: Mo Sep 16, 2013 5:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="Fefferl"][quote="Dodes"][quote="Fefferl"]Wenn das Teil aber funktionieren sollte, warum findet man dann keinen Film dazu in Youtube? Ich glaube dem Schwindel nicht...[/quote]

Damit [b]DU![/b] das nicht so einfach nachbauen kannst Wink

Viele Grüße,

Dodes[/quote]

Lach.... das wird es sein!! Laughing[/quote]

Fotos vom aufbau gibt es doch genug, also worauf warten?

Nach dem ersten presseterminen wurden die wissenschaftler getötet, je mehr davon owissen desto mehr neider und gegner wird es geben. Man weiss nie was die ölies für macht haben und wie sie solch technologie verhindern würden...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Di Sep 17, 2013 5:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ute hat Folgendes geschrieben:
Wasweisich hat Folgendes geschrieben:
KeineAhnung hat Folgendes geschrieben:
Fefferl hat Folgendes geschrieben:
olli hat Folgendes geschrieben:
thomas hat Folgendes geschrieben:
willy hat Folgendes geschrieben:
Fefferl hat Folgendes geschrieben:
Wenn das Teil aber funktionieren sollte, warum findet man dann keinen Film dazu in Youtube? Ich glaube dem Schwindel nicht...


Damit DU! das nicht so einfach nachbauen kannst Wink

Viele Grüße,

Dodes


Lach.... das wird es sein!! Laughing


Fotos vom aufbau gibt es doch genug, also worauf warten?

Nach dem ersten presseterminen wurden die wissenschaftler getötet, je mehr davon owissen desto mehr neider und gegner wird es geben. Man weiss nie was die ölies für macht haben und wie sie solch technologie verhindern würden...
jetzt weiß ich
was eine
Quotenpyramide
ist Smile


Welche Ölies? Die sind doch eh schon alle durcheinander im Kopf, weil die nicht wissen auf welche Technologie sie jetzt setzen sollen Smile

Viele Grüße,

Dodes
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Mo Okt 21, 2013 12:42 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin zusammen,

nur kurzes Update zum Gravitationskraftwerk Wink

RAR Energia Ltda.

Viele Grüße,

Dodes Very Happy
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de