forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die Gravitations-Turbine
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 13, 14, 15  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1148

BeitragVerfasst am: Fr Apr 05, 2013 12:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

äh, Werner?
werner100 hat Folgendes geschrieben:
Nach einem Mathematischen Modell hattest Du nicht gefragt, sondern nach einer Variablen.
Meinst du allen Ernstes, ich weiß nich mehr, was ich schrieb?

Na dann der Gegenteilsbeweis, erster Teil:
sswjs hat Folgendes geschrieben:
Gestatte mir eine Frage: Kannst du mir das mathematische Modell dafür geben?

Und noch Teil zwo:
sswjs hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Kannst du mir das mathematische Modell dafür geben?


um anschließend einige dumme Bemerkungen zu machen:
sswjs hat Folgendes geschrieben:
Gucke wir mal, welche Variable wieder vergewaltigt wird...
sswjs hat Folgendes geschrieben:
Aber auch so wurde alles gesagt...


Siehe letzte dumme Bemerkung...
sswjs

PS: Romane schreiben und doch keine zwei Zeilen aufmerksam lesen können sagt alles! Für alle die, die nicht wissen, was implizite Ausagen sind, WERNER...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 807

BeitragVerfasst am: Fr Apr 05, 2013 2:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo sswjs -

Hast Du heute wieder Ärger mit Deinen Studenten gehabt?

Es sind doch genug Merkmale des Rades angegeben worden, versuch doch mal selbst ein
Dimensionierungs-Beispiel!

Dann siehst Du auch am besten, wie genau Du MEINE Beiträge liest.

Du kannst doch Mathe-Symbole, Zeichnung lesen, Rechnen und Animation
damit kannst Du das Rad prima konjugieren.

Da bin ich sicher -Wenn DARAUS Fragen entstehen, komme ich gern zu Hilfe.

Gruss
Werner

Und ich bleibe dabei -Du hattest nach einer Variablen gefragt, wenn auch nur zum Vergewaltigen....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rue



Anmeldedatum: 17.05.2004
Beiträge: 335
Wohnort: Kärnten/Österreich

BeitragVerfasst am: Sa Apr 06, 2013 11:12 am    Titel: Antworten mit Zitat

werner100 hat Folgendes geschrieben:

Rückblickend ist mir die Rekonstruktion in einem Umfeld vielfach ablenkender Beiträge
(auch meinerseits) gut gelungen und steht jedem offen.

Es wird aber Zeit - dass sich auch die Praktiker dieser Lösung stellen
und mit echten Proto-Typen aufwarten - ohne jedesmal eine Neue Sau
durchs Dorf zu treiben.


Naja, ich bin da ziemlich pessimistisch, dass sich eine Dumpfbacke findet, die sich durch den in 525 Beiträgen zusammengefassten Senf
liest um die "richtigen" Informationen zu sammeln und dann noch Geld und Zeit investiert so ein Teil zu bauen.

Geh' doch einfach selber mit den Plänen zur nächsten Werkstatt und lass das Teil anfertigen - das muss es doch wert sein um in die Geschichte einzugehen - oder?
_________________
mfG Rüdiger
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1148

BeitragVerfasst am: Sa Apr 06, 2013 2:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,


rue hat Folgendes geschrieben:
... dass sich eine Dumpfbacke findet, die sich durch den in 525 Beiträgen zusammengefassten Senf ...
Psssssst, Rüdiger, wer wird den gleich so einsteigen. Werners Publikationen sind doch wertvoll....

...auch, wenn die Physik etwas anderes meint Razz
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Sa Apr 06, 2013 2:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Werner100

Alles 100%ig im grünen Bereich, passt!.

Gruß Dodes Wink
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 807

BeitragVerfasst am: Sa Apr 06, 2013 3:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@ Dodes

Schönen Dank - das will ich meinen.

Gruss
Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 807

BeitragVerfasst am: Mo Apr 08, 2013 8:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo -

Nun habe ich mir meine Ausführungen aus Seite 19 von "Wie baut man
ein...Noch mal angesehen und ziemlich ernüchtert festgestellt, dass
dort die Praktische Beweisführung fehlt.

Das ist natürlich nicht überzeugend - aber es blieb auch nicht aus, dass
ich meine Hauptenergie auf die noch weniger überzeugenden Kritiken
verschwenden musste - wo ich mich frage, was eigentlich das Problem
der jenigen ist, die lesen, was ich schreibe, aber nicht die geringsten Fortschritte mittragen.
Nicht das mindeste ihrer Auffassung oder Mitarbeit offen legen, und nur
mit relativ unverbindlichen Fragmenten ihrer Meinung (oder ihres Unwissens) durchblicken lassen,
dass sie mir nicht folgen können (oder wollen).
Ich brauche keinen Beifall - aber eine Ahnung von Mitdenken und Mitgehen hätte ich wohl erwartet.

Nun weiss ich aber, dass es doch Leute gibt, die zwar im Hintergrund bleiben - aber doch die Gelassenheit
mitbringen, meine Überlegungen
nicht einfach an die Seite zu legen und zu vergessen.

Damit sehe ich am Ende doch noch einen Sinn in meinem Tun und werde
es noch eine Zeit hier anbringen.
Den Nörglern zum Trotz und den wirklich Interessierten als Ablenkung
oder sogar als Anregung.

Gruss
Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 807

BeitragVerfasst am: Di Apr 09, 2013 8:37 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dodes -

Freut mich sehr, dass Du und Deine Kollegen sich dem Thema widmen.
Meinen Glückwunsch auch zu den verbuchten Erfolgen.

Über die weitere Entwicklung würde mich gelegentliche Post hinreichend
auf dem Laufenden halten.

Werde selber noch einmal das Besslerrad überarbeiten und insbesondere
den generalisierten Gleichgewichts-Takt neu berechnen.
Da gibt es eine Fehlstelle am Schieber , die mir vor einem Jahr schon
auffiel - aber nicht zur Korrektur kam.
Es sind Klapp-Gewichte, die den Rückheber-Schwerpunkt anheben.
Das werde ich hier auch im Forum zeigen. (Tipp-topp-passend)

Gruss
Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1148

BeitragVerfasst am: Mi Apr 10, 2013 1:23 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

ja, ja, Werner
Zitat:
Es sind Klapp-Gewichte, die den Rückheber-Schwerpunkt anheben.
Das werde ich hier auch im Forum zeigen. (Tipp-topp-passend)
hier tip-top-passend: http://www.youtube.com/watch?v=Rgp6gcSaF2Y

Die Klappgewichte funzen schon mal...
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 807

BeitragVerfasst am: Mi Apr 10, 2013 10:03 am    Titel: Antworten mit Zitat

@sswjs

Guten Morgen -

Ein schönes Beispiel - wär ich gern selbst drauf gekommen, zeigt auch die
gute Einfühlung des Erfinders in die Massenverteilung und den kritischen Punkt des
oberen Abstandswechsels.
Das Kollektiv hebt den einzelnen auf die Anfangshöhe und das Rad läuft.
Die genaue Elementezahl sehe ich mir noch mal an.
Leider wird kein voller Umlauf gezeigt, was den Verdacht der einseitgen
Gewichtsüberzahl bestärkt. Keine überzeugende Vorführung.

Offen gesagt - es ist ein verborgenes Zusatzgewicht auf der
niedergehendes Seite vorhanden , denn die Kraft der Gewichtspole reicht
bei dem gegebenen Durchmesser nach meinen Erfahrungen nicht aus , die Hubarbeit im oT zu leisten.
Der Vorführer stopt das Rad immer rechtzeitig, bevor das verbotene
Zusatzgewicht auf die Steigseite gelangt.
Nebenbei:
Der Normale Erfinder zeigt grundsätzlich eine ganze Anzahl von Umdrehungen
möglichst mit einer optischen Markierung zur Kontrolle....


Was ist zu tun?
Durchmesser verdoppeln, besser noch verdreifachen und die Anzahl
der Elemente etwas erhöhen - es reichen aber ca. 40 Stück aus.
Vor allem die Armlänge nicht vergössern, damit nicht wieder zusätzlicher
Arbeitsaufwand entsteht.
Dann sollte es "klappen"!

Gruss
Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Mi Apr 10, 2013 11:10 am    Titel: Antworten mit Zitat

Mist aber auch, war Werner wieder schneller *lach*

Kann zu Werners folgerichtigen Anmerkungen, nur hinzufügen
das auch die Hebelverlängerung am OT ein Gegenmoment
zur Drehbewegung verursacht, weil sich der Bahnradius vergrößert,
das gleiche wie bei der berühmten Eiskunstläuferin Wink

Daher wird auch das ,,ideale'' umklappen sich Energie aus der
Rotation schnappen und unter dem Strich wieder eine Null an mehr
Energie stehen Crying or Very sad

Viele Grüße

Dodes
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1148

BeitragVerfasst am: Mi Apr 10, 2013 12:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

interessant, wie das Teil gesehen wird. Aber die tatsächliche Sensation wird übersehen.
Und ja, ich geb dem Ding auch ohne Werners Zusatzgewicht eine (mathematische) Chance, daß es sich dreht.

Na ja, irgentwie hat Werner ja auch recht, mit einem zusätzlichen Gewicht, allerdings nicht, wie er denkt. Es war mir auch neu, daß man eine Masse aus dem Kreis entfernen kann, ohne sie abzumontieren....


...ich lern auch immer noch.
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 807

BeitragVerfasst am: Mi Apr 10, 2013 1:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo -

Bei Bessler gibt es ein ganz besonderes Klapp-Moment . Es betrifft den
Schieber, der übrigens immer die grosse Masse 2-teilig mitführt mit dem
ärgerlichen Effekt, dass sein vertikaler Fallweg nur halb so lang sein darf,
wie er nötig ist, die kleineren Winker oder Arbeitskörper zu heben.

Wie löst Bessler diese Aufgabe?
Er benötigt auf der einen Seite die Schieber oder Rückholgewichte, um die
Winker zu heben, hat aber auf der anderen Seite für das drehende Gleichgewicht
überkompensiert und schiesst über das erforderliche
Waage-Momemt hinaus.
Um das zu vermeiden, führt er einen Rückbeschleuniger ein, in Form einer
Schneckenscheibe, die unter jedem Gewicht angeordnet wird.

Die Schneckenscheiben werden von aussen durch jeweils einen Hebelarm bedient,
der beim Absinken des Schiebers gegen einen Zapfen
schlägt und die Schneckenscheibe vom kurzen Durchmesser auf den längeren weiterdreht.
Dadurch schiebt die Schneckenscheibe das Gewicht aufwärts, obwohl der Schieber,
weiterhin unter dem Gewicht nach unten beschleunigt, absinkt.
Die zusätzlich Beschleunigungskraft am Gewicht wird zwar durch die Reibung aufgezehrt -
aber ein Kraftverlust für den Schieber tritt nicht ein, weil das Gewicht stets
genau über dem Drehpunkt des Ovalradhebels liegt.
Das nenne ich raffiniert.

Gruss
Werner


Zuletzt bearbeitet von werner100 am Sa Mai 25, 2013 12:33 am, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erich



Anmeldedatum: 10.11.2010
Beiträge: 257
Wohnort: 093xx

BeitragVerfasst am: Do Apr 11, 2013 3:07 pm    Titel: Gravitationsturbine Antworten mit Zitat

Hallo Werner100,

Du gibst dir verdammt viel Mühe, alle Achtung !

Was hat deine Konstruktion noch mit Bessler zu tun.
Das Augenmerk liegt auf einfach.
Es kann jeder Zimmermannslehrling bauen.
Und wenn er es offengelegt hätte, braucht's für Niemanden mehr eine weitere Anleitung.
Deshalb wollte er es ja auch für viele Städte gleichzeitig verkaufen.

Deine Schneckenscheibe hat der Herzog bestimmt nicht gesehen.
Glaub es mir . Cool

Gruß
Erich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 807

BeitragVerfasst am: Do Apr 11, 2013 3:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Korrigiert.
Der Ovalhebel-Beitrag ist in Ordnung.
@Erich hat aber eine andere Meinung - die muss ich nicht bestätigen.

Gruss
Werner


Zuletzt bearbeitet von werner100 am Sa Mai 25, 2013 12:35 am, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 13, 14, 15  Weiter
Seite 2 von 15

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2019 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de