forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Fliehkraftantriebskonzept
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Di Mai 15, 2012 3:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Sswjs

Danke, habe das Ding grade selber hinbekommen und eine Simu
mit Working Model gefahren .... Confused

@Fefferl

100 Pkt. an Dich, ist exakt so wie von Dir beschieben in der
Simu verlaufen. Der Beschleuniger wird in Gegenrichtung be-
schleunigt Crying or Very sad

So, mußte noch ein Youtube Konto einrichten, damit ich das
Video von der Simu, mal irgendwo gescheit bunkern kann. Cool

Youtube Video: Beschleuniger V110


Ja, also muß die Masse in einer Radialbewegung beschleunigt
werden. Den Gedanken die Masse exakt an der Rotationsachse
zuzuführen und dann nach außen zu bewegen hatte ich auch so
in der Form.
Wenn man das jetzt mit Wasser machen möchte .....ich denke
da an eine Spiralform, die sich von der Rotationsachse aus
kreisförmig nach Außen windet und am Außenrand dann einfach
endet. Müsste das Wasser dann nur pulsartig durch die Spirale
fließen, damit es immer zum selben Winkelgrad die Rotation
verlässt. Question

Gruß Dodes
_________________


Zuletzt bearbeitet von Dodes am Di Mai 15, 2012 9:04 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 775

BeitragVerfasst am: Di Mai 15, 2012 5:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Erich -

Wie geht's?
Natürlich bin ich einer der ersten auf den Gebieten Tripulserantrieb, Überlichtgeschwindigkeit, Gravitationräder....

Noch bevor die ersten Überlicht-Neutronen im CERN auftauchten, war für mich das Thema abgeklärt, da glaubten die noch an Einstein und den Lieben Gott...

Aber ich bin nicht hier, um mein Testament zu machen, sondern möchte noch mein Kronentriebwerk realisieren , es liegt immerhin schon 20 Jahre in meinem Aktenschrank...als unvollendetes Meisterwerk der Sonderklasse.

Lass' die Leute hier ruhig ihre Erfahrungen machen, am Ende kommen sie doch auf mich zurück.
Da bin ich ganz locker.

Leider habe ich mal wieder vergessen, wie das Mittelwert-Integral angewendet wird und muss es nachschlagen - und auch sonstige
Entwicklungen abhandeln.
Da bin ich ein bischen im Stress , und weiss nicht, wie mein RR das gutiert.

Gruss
Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fefferl



Anmeldedatum: 24.01.2010
Beiträge: 254

BeitragVerfasst am: Di Mai 15, 2012 5:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dodes,
an Wasser hab ich auch gleich gedacht, nur verhält sich Wasser eher wie ganz viele kleine Kügelchen, die dann aber wieder in Masse gesehen viel Reibung in sich erzeugen und das Ergebnis verfälschen könnten. Es müsste die Kugel über die Röhre in die Scheibe geleitet werden und dort am Rand zur Ruhe kommen und erst dann losgelassen werden, dass sämtliche Einflüße aus den anderen Bewegungen ausgeschlossen werden können. Eine Simulation könnte auf die Weise funktionieren, mehrere Kugeln am Rand aufreihen und dann immer die fast gegenüberliegenden Kugel auslassen. Die daraus resultierende Unwucht würde ich mal vernachlässigen, denn macht man die Scheibe von Haus aus recht dick, ist die Massendifferenz zu vernachlässigen.
Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erich



Anmeldedatum: 10.11.2010
Beiträge: 256
Wohnort: 093xx

BeitragVerfasst am: Di Mai 15, 2012 6:39 pm    Titel: Fliehkraftantriebe Antworten mit Zitat

Hallo Werner,
es geht ganz gut.
Ich bin immer noch an der alten Sache dran.
Es haben sich ja zwischenzeitlich etliche neue Wege aufgetan,die eine nähere Betrachtung wert sind .
So z.B. die Systeme mit den Wassersäulen.
Und dann werde ich mich vielleicht auch mal an so ein kombiniertes Fliehkraft - Gy - System wagen.
Eins was mir schon lange im Kopf rumschwirrt.
Was ein bissl größer wird als 10 cm und nichts für Weicheier ist.

Viele Grüße
Erich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Di Mai 15, 2012 8:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Fefferl

Ja für die Wasserversion, kann man gleich einen Rasensprenger
nehmen (Kreisregner) , dann brauch man auch nicht mehr basteln Wink

Was die Verluste durch Reibung angeht ist das erstmal egal, ich will
nur auf eine geschlossene Box hinaus, die ohne einen Masseauswurft
außerhalb der Kiste einen Vortrieb erzeugt Very Happy

Optisch könnte man so einen Borg Kubus von Star Trek nehmen,
und da so einen Antrieb reinfummeln. Dann den ganzen Kubus
mit Helium aufblasen und schweben lassen. Mit ner App für
Mobilephone kann man das Teil dann per Bluetooth steuern,
ohne ersichtlichen Antrieb, in alle drei Raumachsen. Twisted Evil

Die Massescheiben habe ich in den folgenden Simus mal weggelassen
und nur Hebel mit Endmassen simuliert, Videos machen ja auch
mehr Spaß und man kann sich was darunter vorstellen Wink

Youtube Video: Beschleuniger V120


Alle 4 Massen, werden nach der Beschleunigung gelöst, wie beim
Kreisregner sind Flugbahnen der Massen anschließend linear und
es gibt keine Rückwirkung auf den Beschleuniger Smile

Youtube Video: Beschleuniger V130


Es werden alle Massen beschleunigt und dann erst 2 Massen gelöst
und anschließend in dem selben Winkel die nächsten zwei Massen.
Die Massen fliegen schön in die selbe Richtung, leider gibt es aber
eine Rückwirkung auf den Beschleuniger direkt nach dem lösen,
der ersten beiden Massen, da die Gegenmassen jetzt den Beschleuniger
in Gegenrichtung beschleunigen. Das lösen der letzten beiden Massen
hingegen, ist dann absolut rückwirkungsfrei Rolling Eyes

Youtube Video: Beschleuniger V140


Es werden alle Massen beschleunigt und nur 2 Massen gelöst, die
anderen beiden verbleiben am Beschleuniger. Man sieht hier toll
das der Abwurf der ersten Massen eine Rückwinrkung verursacht,
die nicht mehr neutralisiert werden kann. Sad

Jetzt stelle ich mir natürlich die Frage, kann man noch ein paar
Kniffe anwenden, um die ersten Massen loszuwerden, ohne das
es eine Rückwirkung auf den Beschleuniger gibt und sich die
Massen trotzdem linear in die gewünschte Richtung wegbewegen Question

Nachschlag: Ich habe mir jetzt die Theorie von Hans Weidenbusch
genauer vorgenommen und nun die Sache mit dem Impulsantrieb
simuliert. Details: Revolution in der Physik

Hier natürlich alle Simus:

Youtube Video: Beschleuniger V150


Zu sehen die Beschleunigungsphase und im letzten Drittel die Ellipsenbahn
der Massen, wie im Dokument beschrieben.

Youtube Video: Beschleuniger V160


Erster Abschussversuch bei 0° beide Massen keine Rückstoßkräfte.

Youtube Video: Beschleuniger V170


Nächster Abschussversuch bei 90° beide Massen Rückstoßkräfte auf
Beschleuniger. Shocked

Youtube Video: Beschleuniger V180


Nächster Abschussversuch bei 45° beide Massen geringere Rückstoßkräfte auf Beschleuniger inkl. Kugelkollision Wink

Youtube Video: Beschleuniger V190


Weiterer Abschussversuch bei 90° eine Massen nach 180° zweite Masse
Rückstoßkräfte auf Beschleuniger. Shocked

So, jetzt sind mir die Ideen ausgegangen wie man die Massen noch
abschießen könnte Wink

Gruß Dodes Very Happy
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1133

BeitragVerfasst am: Mi Mai 16, 2012 8:48 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,


Zitat:
Was die Verluste durch Reibung angeht ist das erstmal egal, ich will
nur auf eine geschlossene Box hinaus, die ohne einen Masseauswurft
außerhalb der Kiste einen Vortrieb erzeugt
Dodes, ich hab zwar, wie Fefferl sagen würde, eine verschobene Mathematik. Aber dein Vorhaben, bekomm nicht mal ich mit dieser Mathematik hin. Ich muss immer Kräfte, über was auch immer, in den Bezug ableiten.


Oder um es anders auszudrücken: Nur weil es die Gravitation (Anomalie) gibt, funktioniert meine Mathematik...
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Mi Mai 16, 2012 11:20 am    Titel: Antworten mit Zitat

@sswjs

Bisher wurde ja auch noch nie etwas anderes behauptet, außer von
Hans Weidenbusch Wink

Aber wenn man seine Ideen niemals ausprobiert, wird man ohne
seinen Frieden gefunden zu haben, von Erden gehen. Cool

Es gibt aber noch echt krasse Beispiele, wie sich absolut kurz vom
Ziel das Blatt noch wenden kann. Hier mal ein klasse Beispiel für
eine tolle Arbeit zum Thema MFB (Magnetfeldbeschleuniger) mit
MTs (Magnettoren). Das müsste genau das richtige Thema für
Dich sein, hier hat jemand mit den Magnettoren (Statoren) und
Schußmagnete (Rotor) versucht was zu erreichen, mit unerwarteten
Ausgang kurz vorm Ziel. Twisted Evil

Bitte bei dem Video mal auf die Bewegungsunterschiede vor und nach
dem Einbau des letzten Schußmagneten achten Exclamation

Youtube Video: MFB-Magnet Feld Beschleuniger Nachbau Test 2


Ich würde aber mal sagen, das die Veränderung nicht ganz ohne ist Exclamation

Gruß Dodes
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1133

BeitragVerfasst am: Mi Mai 16, 2012 12:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,


Dodes hat Folgendes geschrieben:
Aber wenn man seine Ideen niemals ausprobiert, wird man ohne
seinen Frieden gefunden zu haben, von Erden gehen. Cool
Ja, da ist etwas wahres dran, allerdings sollte man auch ein negatives Ergebnis akzeptieren...


Dodes hat Folgendes geschrieben:
Es gibt aber noch echt krasse Beispiele, wie sich absolut kurz vom
Ziel das Blatt noch wenden kann. Hier mal ein klasse Beispiel für
eine tolle Arbeit zum Thema MFB (Magnetfeldbeschleuniger) mit
MTs (Magnettoren). Das müsste genau das richtige Thema für
Dich sein, ...
Ja, ich hab da mal einiges probiert und der Versuchsaufbau hängt bei mir immer noch an der Decke.


Aber immer eins nach dem anderen, wenn ich meine Ideen, in Punkto Gravitation, bestätigen kann, ist es kein Problem, diese mit Magneten zu realisieren...
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Mi Mai 16, 2012 2:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@sswjs

Shit Happens Wink

So, nachdem ich letzte Nacht den Server habe simulieren lassen,
was die Kerne hergeben, komme ich zum Schluß das es so nicht
funktionieren kann Crying or Very sad

Ich habe ein geschlossenes System simuliert mit einer Beschleuniger-
masse (ohne Massekugeln) von 2kg und Massekugeln mit je 0.250kg.
Das Script hat zufällig Auskopplungspunkte für die Massekugeln
gewählt und simuliert. Der Simulationsraum war Vakuum, ohne
Reibungs- oder Gleitverluste mit normaler Erdfallbeschleunigung.
Für Kollisionen wurde die Energieabsorbtion für Aluminium gewählt,
also Wandlung kinetische -> thermische Energie.

Bei keiner der knapp 200 Simulationsdurchläufe blieb am Ende,
eine lineare Beschleunigungskomponente für das Gesamtsystem
übrig Exclamation

Youtube Video: Geschlossenes Beschleunigersystem nach Hans Weidenbusch V120C Nr.86


Es verblüfft mich richtig, wie durch zufällige Kollisionen die vorhandene
kinetsiche Energie in thermische Energie gewandelt wird, ohne das
für den Impuls des Gesamtsystems am Ende ein Betrag übrig
bleibt. Das Gesamtsystem hat am Ende des Vorgangs immer nahezu
wieder seine Ursprungsposition eingenommen. Evil or Very Mad

Jo, ob ich es noch bis zur Rente schaffe mir ein UFO zu bauen .....
der Impulsantrieb ist vorläufig gestrichen, muß ich doch sofort
einen WARP-Antrieb einbauen .... Very Happy

Gruß Dodes
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
P_M



Anmeldedatum: 14.09.2007
Beiträge: 307

BeitragVerfasst am: Do Mai 17, 2012 2:26 am    Titel: Antworten mit Zitat

werner100 hat Folgendes geschrieben:

Aber ich bin nicht hier, um mein Testament zu machen, sondern möchte noch mein Kronentriebwerk realisieren , es liegt immerhin schon 20 Jahre in meinem Aktenschrank...als unvollendetes Meisterwerk der Sonderklasse.

Lass' die Leute hier ruhig ihre Erfahrungen machen, am Ende kommen sie doch auf mich zurück.


Kronentriebwerk, hört sich nach saufen an bzw. Alk....
Werner, auch du wirst der Menschheit nichts hinterlassen, außer Müllberge,
die entsorgt werden müssen

PS: Das Board nervt, die Besitzer sind Schwachmaten!
_________________
Gruß P_M

Arbeit = Kraft * Weg war Gestern, Heute baut man mechanische Energiemaschinen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1133

BeitragVerfasst am: Do Mai 17, 2012 5:53 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,


P_M, solche Ausdrücke sind eher kontraproduktiv:

P_M hat Folgendes geschrieben:
PS: Das Board nervt, die Besitzer sind Schwachmaten!


Das der Anti - Bot - Bot falsch installiert wurde ist offensichtlich. Die Besitzer deswegen zu beschimpfen, ist der falsche Weg. Du offenbarst hier dein Nichtwissen, oder soll ich gleich "Dummheit" schreiben?

Dann auch noch auf das Nichtwissen anderer mit Beschimpfungen (Gewalt) zu reagieren offenbahrt noch mehr "Dummheit".



Besser, Wissen aneignen und helfen...
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Do Mai 17, 2012 6:44 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo.

Also ein bißchen Recht hat P_M ja schon, die ständigen Meldungen
nerven wirklich und so langsam sollte die ja schon was bemerkt
haben. Es ist doch auffällig, wenn User sich die Meldung als Banner
unten einkleben, ein bißchen Boardpflege tut hier mal not.

Gruß Dodes
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 775

BeitragVerfasst am: Do Mai 17, 2012 7:58 am    Titel: Antworten mit Zitat

@P_M

Schönen Vatertag auch - und hoffentlich alkoholfrei!

Nehmen wir doch mal das 6-Bogen -oder Kronentriebwerk.
Dazu habe ich ganz ganau beschrieben, auf welchen Bahnen die Stützkörper umlaufen und wie der Schub entsteht.
In Deinen Augen ist das Müll - aber Du schaffst es nicht, den intellektuellen Mumm aufzubringen, den nach Deiner Ansicht
enthaltenen Mangel zu benennen, und den Fehler den Du zu sehen glaubst, verständlich zu beschreiben.

Es feht Dir der Wille, die Arbeitskraft und der Hintergrund, sachlich darauf einzugehen -
und dazu noch die Furcht, dabei selbst wieder
einen Fehler zu machen.
Junge - merke es Dir mal - wir haben hier keine Angst vor Fehlern,
wir berichtigen sie, soweit wir können!
Das ist der Sinn des ganzen.

Was haben die "Besitzer des Boards" mit unseren Beiträgen zu tun?
Am Ende ist noch Kennedy an allem schuld.
Was für "Meldungen" kriegen wir hier - ich kriege keine.
Oder meinst Du - Deine Blümchensprache dekodierend - etwa das kleine rote Störschild -
das nach mehrmaligem rausgehen wieder verschwindet -
da läuft irgend ein Stresstest und Du fällst drauf rein.

Gruss
Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Denker



Anmeldedatum: 11.03.2008
Beiträge: 519
Wohnort: Bayern 91

BeitragVerfasst am: Do Mai 17, 2012 4:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Dodes
Zitat:
Jo, ob ich es noch bis zur Rente schaffe mir ein UFO zu bauen .....
der Impulsantrieb ist vorläufig gestrichen, muß ich doch sofort
einen WARP-Antrieb einbauen ....

Ähm Moment mal, warum glaubst du heißt der Impulsantrieb - Impulsantrieb ?!
Der Impulsantrieb in Star Trek ist nichts anderes als ein Rückstossantrieb.

Der Impulsantrieb erzeugt durch eine mit Deuterium betriebene Kernfusion ein überhitztes Plasma, welches durch Subraumverdichtungsspulen beschleunigt und ausgestoßen wird Wink
_________________
Die Frage ist nicht ob es funktioniert, sondern wie !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Fefferl



Anmeldedatum: 24.01.2010
Beiträge: 254

BeitragVerfasst am: Do Mai 17, 2012 5:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Frage eines Reporters an Gene Rodenberry: Wie funktioniert denn der Warp-Antrieb?
Antwort von Rodenberry: Gut... Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter
Seite 11 von 12

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de