forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Info: Antiprotonenring umhüllt die Erde

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hubert



Anmeldedatum: 21.05.2006
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: Di Nov 15, 2011 11:44 pm    Titel: Info: Antiprotonenring umhüllt die Erde Antworten mit Zitat

Es stand in der Spektrum der Wissenschaft 10/11: " Antiprotonenring umhüllt die Erde
Ständig prasseln geladene Teilchen aus der kosmischen Strahlung auf die Erde – und erzeugen dabei neue Teilchen, wenn sie mit Partikeln der Atmosphäre kollidieren. Überraschend fanden sich darunter jetzt auch Antiprotonen: Sie sammeln sich im inneren Bereich des so genannten Van-Allen-Gürtels – einem Kringel aus energiereichen geladenen Teilchen, die vom Magnetfeld der Erde eingefangen wurden.

Die Entdeckung machten Piergiorgio Picozza von der Università di Roma und seine Kollegen mit Hilfe des Teilchendetektors PAMELA (Payload for Antimatter-Matter Exploration and Light-Nuclei Astrophysics), der an Bord des russischen Satelliten Resurs-DK1 die Erde umkreist. Eigentlich wollten sie damit die kosmische Strahlung untersuchen, doch registrierten die Messgeräte auch insgesamt 28 negativ geladene Antiprotonen, die in spiralförmigen Bahnen um die Magnetfeldlinien unseres Planeten kreisen…"
der komplette Artikel steht auf www.spektrum.de zum freien download als PDF.
Meine recht unwissenschaftliche Idee dazu: Falls doch einige der Antiprotonen bis zur Erdoberfläche gelangen, ohne auf Protonen zu treffen, und zu zerstrahlen, könnte dies ein Ansatz zur Erklärung einiger Freie Energie Geräte sein. Ich denke mir das so, die Antiprotonen bewegen sich in engen Spiralbahnen, die so verlaufen, dass eine Kollision mit Protonen sehr unwahrscheinlich ist, entlang den Magnetfeldlinien. Erst die lokale Störung der Manetfeldlinien, z.B. im Coler Apparat verändern die Banen so, dass elektrische Energie erzeugt wird.
Ok, die Betrachtung ist zwar eher philosophisch, als physikalisch, aber ein schöner Ansatz für eine rege Diskussion.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de