forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bau eines Stirlingmotors
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1148

BeitragVerfasst am: Di Sep 20, 2011 9:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Ich weiß zwar nicht, wofür du das haben willst, aber ich kann dir mal ein paar Simulationen machen wenn du willst. Dann kannst du ja entscheiden, wie du's letztendlich bauen willst.


So richtig hab ich dich nicht verstanden...
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gecko



Anmeldedatum: 06.06.2010
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: Mi Sep 21, 2011 8:36 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

danke für das Angebot, allerdings glaub ich, dass sich die Auswirkungen der Veränderung nur ausprobieren lassen. Im Endeffekt geht es darum aus der maximal möglichen Arbeit des Kreisprozesses eine möglichst große Fläche rauszuholen.

Für's Erste werde ich den Aufbau möglichst nah aneinander ausführen, da ich nur geringe Unterschiede bei größeren Abständen sehen konnte. Zudem wirkt sich eine Veränderung der Länge nicht auf alle Schritte positiv aus.

Vorerst leg ich mal die restliche Mechanik aus und bau dann schrittweise das Gestell. Zudem müssen noch andere Teile fertig werden.

Gibt es eine Faustregel um die Gegengewichte an der Welle auszulegen? Oder müssen die mühsam über die Volumenmomente bei 90° zur Pleuelstange ausgerechnet werden?

Dann ist da noch die Sache mit dem Öl. An der Heizseite will ich ein Öl einfüllen, dass Wärme gut leitet und zudem speichert, damit der Stirling später auch bei kurzzeitigen Wärmezufuhrunterbrechungen weiterlaufen kann.
Auf der Kaltseite reicht es aus wenn das Öl die Wärme nur gut vom Zylinder zum Kühlkörper ableitet. Hat jemand eine Empfehlung? (Ich müsste auch wissen wie der Volumenausdehnungskoeffizient ist.)

Ansonsten bin ich noch auf der Suche nach einem geeigneten Dynamo. Die Aufnahme für diesen wird so wie so austauschbar gestaltet, damit dieser später leicht ersetzt werden kann.
Der Stirling ist für 10W ausgelegt, und soll sich mit 10 1/s oder 600 1/min drehen. Mit dem Dynamo soll möglichst viel der 10W abgegriffen werden.
Kennt jemand eine geeignete Seite zur Auswahl, wo auch die gesuchten Daten aufgelistet werden?

Grüße
Gecko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1148

BeitragVerfasst am: Mi Sep 21, 2011 12:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Gecko hat Folgendes geschrieben:
Gibt es eine Faustregel um die Gegengewichte an der Welle auszulegen? Oder müssen die mühsam über die Volumenmomente bei 90° zur Pleuelstange ausgerechnet werden?
Ja, es gibt eine. Das Buch, wo's drin stand war über Verbrennungsmotoren und ich hab es vor ca. 30 Jahren gelesen. Keine Ahnung mehr, wie es hieß Confused


Gecko hat Folgendes geschrieben:
Dann ist da noch die Sache mit dem Öl.
Also Wikipedia weiß etwas darüber -> http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%BChlmittel

Bei Google findet man dann für Pentaerythrittetrafettsäureester -> BecFluid 9902

Was ich aber nicht gefunden habe ist dein Volumenausdehnungskoeffizient. Confused


Über Generatoren hab ich leider gar keine Infos.
sswjs

Edit: Hast du in deiner Nähe 'ne Uni oder Hochschule? Wenn ja, dann sei einfach frech, ab zur Sekretärin, die schickt dich dann garantiert zu einen Prof. Den dann einfach, sehr höflich, mit deiner Frage bombardieren. Dann kriegst du eine Latte von Literatur, die du dann kostenlos in der Uni- oder Hochschulenbilbliothek lesen kannst. Ich mach das öfters mal so Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ks11



Anmeldedatum: 17.01.2012
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Di Jan 17, 2012 9:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gecko,
ich bin neu im Forum und habe mit Interesse hier gelesen. Wie ist der Stand der Dinge, oder ist das Projekt gestorben?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gecko



Anmeldedatum: 06.06.2010
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: Di Jan 17, 2012 10:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ks11,

willkommen im Forum.

Das Projekt ist nicht gestorben, es geht nur sehr langsam voran, da ich noch ständig andere Sachen baue.
Der Stirling liegt dann immer solange brach, es kann sich noch eine Weile so hinziehen. Spätestens wenn das Studium fertig ist und ich dafür keine Prototypen mehr brauch wird er fertig.



@sswjs:
Das Teil aus Messing am Ende des Heizrohres ist das federbetätigte Überdruckventil, ich hab einen Stößel gedreht, der eine Kugel in den Sitz drückt.
Das Heizrohr ist in den Zwischenlücken zwischen den Rohren, welche die Luft in den Verdrängerraum erwärmen, mit Stahlwolle und restlich mit Öl gefüllt.

Was die Regeln zur Gewichtsauslegung betrifft: Es gibt Computerprogramme, die das statische und dynamische Gleichgewicht simulieren können und so die geeignete Ausformung ermitteln. Wenn es so weit ist werd ich das aber einfach nach Gefühl machen.

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1148

BeitragVerfasst am: Do Jan 19, 2012 1:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

@Gecko

ich denke auch, das du die Kurbelwelle nach Gefühl auslegen kannst. Es sei denn, du strebst nach 5.000 - 10.000 U/min. Dann solltest du's schon mal simulieren.

Das mit dem langsam voran ist aber kein Problem, zumindest für mich. Wie meinten schon die Chinesen: Der Weg ist das Ziel.


In diesem Sinne
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2018 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de