forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Frage zur Elektrostatik

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
UdoKessler



Anmeldedatum: 10.08.2008
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: Mi Feb 23, 2011 2:36 pm    Titel: Frage zur Elektrostatik Antworten mit Zitat

Was ich mich frage:

0: Nehmen wir eine geladene Folie und ein Metallgefäß:

1: Näher man die Folie dem Gefäß, so wird sie deutlich angezogen (= kinetischer Energiegewinn).

2: Sobald sich die Folie also am Gefäß befindet, erdet man mit dem Finger, es gibt einen Blitz bzw. ein El Strom fließt (= Elektrischer Energiegewinn).

3: Nun braucht man Kraft, um die Folie wieder vom Gefäß zu trennen (= kinetischer Energieverlust).

4: Jetzt erdet man wieder mit dem Finger -> Blitz (= Elektrischer Energiegewinn).

Nun ist man wieder an der Ausgangsposition(0: ), aber irgendwie geht die Rechnung zwischen Gewinn und
Verlust nicht auf. Wo liegt mein Denkfehler?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sowasaberauch



Anmeldedatum: 09.04.2008
Beiträge: 833

BeitragVerfasst am: Mi Feb 23, 2011 5:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Erklärung ganz kurz, weil ich gleich weg muss: Die verschiedenen Energie-Beträge sind nicht gleich gross!
Der grosse Unterschied z.B. zwischen 1 und 3 ist, dass bei 1 nur eine Influenzkraft wirkt, bei 2 hingegen eine normale Coulomb-Kraft.
D.h. Du brauchst viel mehr Energie um die Folie zu entfernen, als umgekehrt.
Werd das noch vertiefen, wenn ich morgen zurück bin. Oder jemand anderes tut's.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UdoKessler



Anmeldedatum: 10.08.2008
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: Mi Feb 23, 2011 5:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke!
So etwas habe ich vermutet, nur war/ist mir nicht genau klar, wieso.
Freue mich auf die genauere Erklärung..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stebinski



Anmeldedatum: 01.10.2005
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: Mo März 21, 2011 11:23 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Ausserdem kann man das ja als Kondensator betrachten und da fällt z.b. die
Spannung, wenn du die Folie dem Gefäß näherst, während die Ladungen Q+
und Q- konstant bleiben. Das bedeutet die Energie nimmt ab, wenn du die
Folien näherst. Sie nimmt aber zu(Spannung steigt), wenn du sie
ausseinander ziehst (Arbeit verrichten).



PS: wenn du die "Platten" erdest, dann bleiben die Ladungen nicht mehr konstant.
_________________
Für das Perpetuum Mobile, ist scheinbar Paradox, der Energieerhaltungssatz nötig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de