forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Elektronenbewegung=Magnetfeld. Magnetfeld=Elektronenbewegun?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
UdoKessler



Anmeldedatum: 10.08.2008
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: Fr Aug 06, 2010 3:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Frank
Danke für die Erklärung.
Was genau (also auf atomarer/molekularer Ebene) richtet sich da aus?



@sswjs
Ja, hab es probiert, ist genau wie Du sagst.
Das mit dem Knall habe ich jedoch nicht getestet, habe den
Magnetstab nur von Hand zur Mitte geführt.
Zuerst gibt es Widerstand, dann, wenn man i d Mitte ist, zieht es plötzlich.
Und nat vice versa.

So weit so gut, jetzt muss ich den Stabmagnet nur noch beweglich führen,
damit er zur Mitte schnellen kann.
Bin sehr gespannt....und wehe es knallt nicht, dann knallts! Wink


[Edit] Ist es nicht sehr ungewöhnlich, daß der eine Pol dermaßen flach ist?

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frank



Anmeldedatum: 22.01.2009
Beiträge: 394

BeitragVerfasst am: Fr Aug 06, 2010 3:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Kristalle im Material wachsen ursprunglich beim Erstarren der Schmelze in unterschiedliche Richtungen und bilden sogenannte Körner.
Innerhalb eines Korns sind imho die Spinns der Elektronen gleich ausgerichtet und bilden damit die Basis für die Richtung des Kristallgitters.



http://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Fsche_Bezirke
_________________
MfG Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1133

BeitragVerfasst am: Fr Aug 06, 2010 3:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Zitat:
Ist es nicht sehr ungewöhnlich, daß der eine Pol dermaßen flach ist?
Ja, ist es. Und es war Dodes, der es zuerst in einer seiner Simulationen gefunden hat. Wir haben es alle für ein Fehler im Simulationsprogramm gehalten, bis ich das mal real auf meiner Magnetbahn ausprobiert und eben diesen nicht messbar dünnen Pol gefunden hatte.

Für mich sind die "Weißchen Bezirke" mittlerweile so etwas, wie die "Dunkle Materie" für die Astronomen. Sie stehen für mich für etwas nicht geklärtes. Wo soll z.B. ein Strom, in kA (Kilo Ampere) gemessen, herkommen, der das Magnetfeld im Festkörper erzeugen soll...

Ich hab da zwar schon eigene Ansätze, welche aber nicht ausgereift sind.

Weiter alles reifen lässt...
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UdoKessler



Anmeldedatum: 10.08.2008
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: Fr Aug 06, 2010 9:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

sswjs: Ja, vielleicht braucht das wirklich noch Zeit um zu reifen.

Was meinst Du mit "nicht messbarer Punkt"?
Meinst Du deinen Kompasstest?

Habe mal meine "Feld-Folie" aufgelegt und die Magnetfelder sind
eigentlich recht gut zu erkennen. Genauer hab ichs mir aber noch
nicht angeschaut.

Aber wie könnte man aus solch einer Konfiguration nun Energie raus-
holen, denn darum gings doch in dem Thread den Du hier verlinkt hast?
Also ich meine so ganz simpel erklärt reicht mir schon Wink




@Frank
Das muss ich mir mal genauer anschauen, dankeschön Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1133

BeitragVerfasst am: Fr Aug 06, 2010 9:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Zitat:
Was meinst Du mit "nicht messbarer Punkt"?
Nicht Punkt sondern Pol.

Zitat:
Habe mal meine "Feld-Folie" aufgelegt und die Magnetfelder sind
eigentlich recht gut zu erkennen
Auch mal in die Mitte des Ringes gestopft? Wäre mal über ein Foto sehr erfreut Smile

Zitat:
Aber wie könnte man aus solch einer Konfiguration nun Energie raus-
holen, denn darum gings doch in dem Thread den Du hier verlinkt hast?
Ja ja, Energie rausholen. Der Thread heißt so, weil wir uns über die Magnetstruktur von Coler's Magnetstromapperat ausgelassen haben. Sind aber letztlich doch zu keinen Ergebniss gekommen. Sprich: wir sind dort erst mal grandios gescheitert Rolling Eyes

Allerdings sind die Ergebnisse in anderem Zusammenhängen sehr interessant. Mit Einstein's Raumkrümmung kombiniert ergibt eine vielleicht verständliche Erklärung, was ein Magnetfeld ist. Bei Gelegenheit mach ich mal 'ne Zeichnung von meiner Idee...

Ein Bild sagt ja bekanntlich mehr als tausend Worte...
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UdoKessler



Anmeldedatum: 10.08.2008
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: Sa Aug 07, 2010 5:57 am    Titel: Antworten mit Zitat

sswjs hat Folgendes geschrieben:
Moin,

Zitat:
Aber wie könnte man aus solch einer Konfiguration nun Energie raus-
holen, denn darum gings doch in dem Thread den Du hier verlinkt hast?
Ja ja, Energie rausholen. Der Thread heißt so, weil wir uns über die Magnetstruktur von Coler's Magnetstromapperat ausgelassen haben. Sind aber letztlich doch zu keinen Ergebniss gekommen. Sprich: wir sind dort erst mal grandios gescheitert Rolling Eyes

sswjs



Nein, ihr seid nicht gescheitert, sondern um eine Erkenntnis und Erfahrungen reicher Smile
So könnte man das doch auch betrachten..


So weit habe ich den Thread schon überschaut, mich würde nur
interessieren, was die theoretische Überlegung war, daraus
Energie zu gewinnen..


Ach und die Fotos mit der Folie kann ich gerne machen, hoffe nur,
daß man es gut erkennt. Habe auch nur ein kleines Stück
der Folie.
Soll ich?



Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1133

BeitragVerfasst am: Sa Aug 07, 2010 10:17 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,


Zitat:
Ach und die Fotos mit der Folie kann ich gerne machen, hoffe nur,
daß man es gut erkennt. Habe auch nur ein kleines Stück
der Folie.
Soll ich?
Na ich bitte doch höflichst drum Wink


Zitat:
So weit habe ich den Thread schon überschaut, mich würde nur
interessieren, was die theoretische Überlegung war, daraus
Energie zu gewinnen..
Tja, was war die Überlegung? Einfach gesagt, daß die Magnetfelder springen und so ein Wechselfeld erzeugt wird...

Es funktioniert tatsächlich, aber nur, wenn man die inneren Magnete mechanisch bewegt.

Zitat:
Nein, ihr seid nicht gescheitert, sondern um eine Erkenntnis und Erfahrungen reicher Smile
So könnte man das doch auch betrachten..
Ja ja, Erkenntnisse werden immer gewonnen, aber im Bezug auf Coler sind wir keinen Schritt weiter.

Mich hat aber der Entdeckerwahn gepackt und ich hab reichlich Anomalien in Bezug auf Magnetfelder entdeckt.

Was meinst du? Wie sieht die Weg-Kraft-Kurve in der gezeichteten Magnetanordung aus?

Knobel mal schön...
sswjs
PS: Das Rechenscript für FEMM kann ich dir gerne zukommen lassen Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: So Aug 08, 2010 12:14 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

man kann dem Treiben hier ja nicht tatenlos zusehen Rolling Eyes

1. Aus statischen Magnetfeldern läßt sich keine Energie gewinnen.

2. Versucht man Energie aus Permanentmagneten zu gewinnen, so
werden diese entmagnetisiert.

3. Magnetfelder und dessen Feldlinien können Formen annehmen, die
man nie erwarten würde, das ist zwar interessant und regt die Phantasie
an, aber endet trotz aller Bemühungen immer bei Punkt 1 oder 2.

4. Der Raum ist nicht leer, es gelten alle bekannten physikalischen
Gesetze auch im scheinbar leeren Raum. Alle elektromagnetischen
Wellen, Gravitation und Feldlinien können sich in diesem fortpflanzen.

5. Die Experimente sind nicht gescheitert, sondern haben zum Erfolg
geführt, die Energiequelle ist real und existent.

6. Die Ursache für die Energie ist derzeit unbekannt, es treten keine
weiteren Effekte auf (Temperaturveränderung, Elektromagnetische
Strahlung oder ionisierte Luft)

Gruß Dodes Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Denker



Anmeldedatum: 11.03.2008
Beiträge: 519
Wohnort: Bayern 91

BeitragVerfasst am: So Aug 08, 2010 8:16 am    Titel: Antworten mit Zitat

@Dodes
Zitat:
5. Die Experimente sind nicht gescheitert, sondern haben zum Erfolg geführt, die Energiequelle ist real und existent.

gibt es dazu auch noch weitere Informationen... ?
_________________
Die Frage ist nicht ob es funktioniert, sondern wie !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1133

BeitragVerfasst am: So Aug 08, 2010 9:56 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Tja Dodes,
Zitat:
5. Die Experimente sind nicht gescheitert, sondern haben zum Erfolg
geführt, die Energiequelle ist real und existent.

Das würde mich jetzt auch interessieren. Mein letzter Stand war, daß man die Magneten in der Mitte bewegen muss, um eine Feldveränderung zu erhalten. Entmagnetisiert haben wir die aber dabei nicht...


...her mit de Jeheimnisse
sswjs Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: So Aug 08, 2010 10:10 am    Titel: Antworten mit Zitat

@Denker

Zitat:
,,gibt es dazu auch noch weitere Informationen... ?''


Klares Nein.

1. Ich bin nicht mehr allein verantwortlich für das Projekt.
2. Ergibt sich aus Punkt 6, ich kann es nicht weil ich es selbst nicht weiß.

Gruß Dodes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: So Aug 08, 2010 10:27 am    Titel: Antworten mit Zitat

@sswjs,

Zitat:
,,um eine Feldveränderung zu erhalten''


hör endlich auf die Magnetfelder zu quälen Exclamation Ich habe Dir
schonmal geschrieben, dass sie Dein Freund sind Exclamation

Punkt 6: Keine elektromagnetischen Wellen -> keine Feldveränderung Exclamation

Gruß Dodes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UdoKessler



Anmeldedatum: 10.08.2008
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: So Aug 08, 2010 11:54 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

@sswjs
hab mal die Bilder gemacht.
Falls Du sie hochauflösend haben möchtest, kann ich sie dir
per Mail schicken.
Sind leider nicht perfekt geworden, aber man erkennt das Meiste gut.

Die Folie durch die Öffnung zu stecken hat nichts erkennen lassen.


Alle Bilder 2 mal, zu erst der Magnet, dann mit Folie darüber.
Das dünne Holzbrett in manchen Bildern dient für etwas Abstand, da
sich dann manchmal alles besser erkennen lässt.

Info zur (Nickel-)Folie:
Umso senkrechter die Felder auf die Folie treffen, desto dunkler die Farbe.
Laufen die Linien entlang der Folie, so wird die Farbe dort heller.
Zu erst also ein normaler Magnet, da erkennt man es gut:
-

--

Man meint den (leicht schräg liegenden) Magnet wie durch eine Art
Röntgengerät zu sehen Smile
Die Folie ist normal undurchsichtig.
-
-

-

-

-
-

-

Die "schmutzigen" Randbereiche gehören übrigens nicht mehr
zu dem Magneten, habe die Folie nur nicht nach jedem Schritt
sorgfältig gelöscht.-
-

-

-
-

-

-




Hoffe das passt so.

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1133

BeitragVerfasst am: So Aug 08, 2010 1:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Zitat:
hab mal die Bilder gemacht.
Erst mal danke dafür.
Zitat:
Sind leider nicht perfekt geworden,
Nichts und Niemand ist perfekt Wink , aber man sieht was Mr. Green

Zitat:
Die Folie durch die Öffnung zu stecken hat nichts erkennen lassen.
Wirklich gar nichts? Ich hätte schon eine sehr dünne Linie erwartet.

Aber schöne Bilder.


Sich schnell mal so 'ne Folie bestellt...
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UdoKessler



Anmeldedatum: 10.08.2008
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: So Aug 08, 2010 2:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

sswjs hat Folgendes geschrieben:

Zitat:
Die Folie durch die Öffnung zu stecken hat nichts erkennen lassen.
Wirklich gar nichts? Ich hätte schon eine sehr dünne Linie erwartet.

Aber schöne Bilder.


Sich schnell mal so 'ne Folie bestellt...
sswjs


Naja, bei dem Kreis aus 4 größeren Magneten hab ich eine Ecke
der Folie durchgesteckt und schon den Eindruck gehabt, daß man den
"Pol-Übergang" (als helle Linie) sieht. Allerdings war ich mir nicht sicher
und das zu fotographieren wäre schwierig.
Am Ende war auch noch der Akku leer..das Ding lädt gerade auf.


Die Folie gibts auch in DIN-A4-größe o.ä.
Aber für eine Nickel+irgendwas-beschichtete Plastikfolie fand
ich die Preise immer recht happig.
Aber das ist auch schon einige Jahre her, kannst ja mal den aktuellen
Preis nennen.


Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de