forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

So baut man ein Gravitations-Rad
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 25, 26, 27  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 807

BeitragVerfasst am: Mo Aug 09, 2010 6:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo-



Mit dieser Figur kommen die Erkenntnisse der vorangegangenen Seiten
zu einem brauchbaren Resultat.

Ein Bessler-Rad mit hoher Original-Wahrscheinlichkeit W(B).

Es kommt ohne Verzahnung aus, mit Rechts-Links Laufrichtungs-Alternative und Gewichten.
Der Schieber zieht zwei Gabel-Winker zwischen der Unwuchtlage und
der Waagestellung hin und her.
Die Umschaltung erfolgt jweils nach einem Drehwinkel von ca 180°
bei 12 UHR.

Die Drehzahl unter Belastung ist so zu wählen, dass die Umschalt-Reaktion
des Schiebers genügend Zeit zur Verfügung hat.
Der Schaltwinkel beträgt 30°.

Die Schieber-Lastscheiben können auch dichter zur Radmitte gesetzt werden.

Gruss
Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1148

BeitragVerfasst am: Fr Aug 13, 2010 12:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,


Werner? Deine Ideen sind ja schön und gut, aber bauen und mal probieren, daß die nicht funktionieren, scheitert schon mal daran, daß man die nicht von 2D auf 3D umgesetzt bekommt, ohne deine Entwürfe komplett umzuarbeiten.

Es muss ja nicht gleich, wie bei mir Solidworks sein, aber SolidEgde gibt es mit etwas Glück kostenlos. Das ist dem 2004er von Solidworks mittlerweile überlegen.

Und eine 3D-Konstruktion befördert doch auch das Vorstellungsvermögen.
Guckst du hier:



sswjs
PS: Mein Tischler nimmt noch Bestellungen entgegen Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 807

BeitragVerfasst am: Do Aug 19, 2010 11:56 pm    Titel: Gravitations-Rad kontra Tischmöbel Antworten mit Zitat

Hallo sswjs -

Bei allem Verständnis für Kritik finde ich , dass Dein schwangerer Marmor-Eichentisch nichts mit dem Thema zu tun hat.

Lösche ihn lieber und versuche mal, dafür einen meiner Entwürfe mit Deiner Malvision darzustellen.
Bei Fragen zur Optik oder den Bauteilen kann ich helfen.

Vielleicht hast Du es nicht ganz mitgekriegt, ich arbeite wirklich und löse Aufgaben wirklich!

Gruss
Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Fr Aug 20, 2010 8:35 am    Titel: Re: Gravitations-Rad kontra Tischmöbel Antworten mit Zitat

@werner100,

dann hast Du den tieferen Sinn des Tisches nicht erkannt Wink

Gruß Dodes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1148

BeitragVerfasst am: Fr Aug 20, 2010 1:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

tja Werner, Dodes hat schon mal vorweg genommen, daß der Tisch einen tieferen Sinn hat.

Und das hat er tatsächlich. Die Tischplatte ist ein sogenanntes Gleichdick.
Falls du dich fragen solltest, was das besondere daran ist, guckst du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Gleichdick


Es rollt doch wie ein Rad....
sswjs
PS.: ...und ist keines!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 807

BeitragVerfasst am: Di Aug 24, 2010 10:25 pm    Titel: Kasseler Rad vor dem Abschluss Antworten mit Zitat

Zwischenbericht

Die Besslerwahrscheinlichkeit W(B) des letzten Entwurfs konnte auf
über 99% angehoben werden.
Dabei stellte sich heraus, dass die Maschine, wie bereits vermutet, nur Dank einer bzw zwei Puffer-Federn arbeitsfähig gehalten wird.

Es kommt dabei eine Fallenergie-Federkraft-Umformung zur Anwendung,
die auch einen Teil der kinetischen Rotationsenergie zentrifugal ausnutzt.

Genauere bildliche Beschreibung des Verfahrens und des Transformators
folgen in Kürze unter Semaphorum Besslerum.

Gruss
Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1148

BeitragVerfasst am: Sa Aug 28, 2010 6:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Werner, ich muss dir jetzt mal ein Lob zollen. Du fängst ja an dich mit Mathematik zu beschäftigen.
Nur, ob Stochastik hier zu einem brauchbaren, soll heißen, wiederholbaren Ergebnis führt, wage ich doch stark zu bezweifeln.

Aber um dir die Lösung mal ohne Formeln zu präsentieren:
Der Weg nach unten muss länger sein, als der Weg nach oben.

Schaffst du das, wird dein Rad funktionieren. Wenn nicht...


Sich jetzt auch auf einen langen Weg nach unten macht...
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 807

BeitragVerfasst am: Sa Aug 28, 2010 8:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@sswjs

Guten Abend -

Schönen Dank für Deine gute Laune.

Ganz unrecht hast Du nicht - aber die Energiezufuhr in den Winker braucht
auch Impuls - zuvor leite ich erstmal den Endspurt ein...hoffe ich -davon die erste Seite heute...

Es werden noch die Probleme und Lösungen der Steuerung und Energie-
zufuhr im einzelnen, auch mit FOMEL hier erörtert.



Zeichnung verbessert.

Gruss
Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 807

BeitragVerfasst am: So Sep 05, 2010 6:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nächste Seite.



Es folgt das vollständige Kasseler Rad mit seinem besonderen Energie-
Umsetzer oder Schwerkraft-Kipp-Verstärker.

Bis dahin.

Gruss
Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1148

BeitragVerfasst am: Sa Sep 11, 2010 1:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Werner, deine Erklärungen versteht keiner. Ok, Einschränkung, zumindest ich nicht...

Aber ich hab mir mal Gedanken über die zu betrachtenden Phasen gemacht. Und das kam dabei raus:

Mal sehen, ob jemand meine Erklärung begreift.

Wir haben hier dargestellt 3 Phasen.
    Die Erste, links, ist die Beschleunigung einer Masse durch die Gravitation.
    Durch unsere Befestigung der Masse an einem Drehpunkt, wird sie auf eine kreisförmige Bahn gezwungen.
    Die Zweite, mitte, ist die Zwischenspeicherung den Energie, die der beschleunigten Masse entzogen wird.
    Die Dritte, rechts, ist Anhebung der Masse auf Ausgangsniveau durch die
    zwischengespeicherte Energie.


Und egal, was man sich einfallen läßt, alles muss diesen Phasen folgen.
Da machen deine Unwuchten, Werner, keine Ausnahme.

Nun wissen wir aus Erfahrung, daß auf allen Phasen Energie in die Umwelt abgegeben wird, da wir keine Umdrehung sehen.
Da ich schon mal großspurig behauptet habe, daß der Weg nach unten, bei gleicher Bahnkurve verlängert werden kann,
stell ich hier die Frage einmal anders: Wenn wir immer Energie in die Umgebung abgeben, kann man diesen Prozeß nicht umkehren?
Also Energie von der Umgebung aufnehmen?

Meine Antwort lautet: ja.

Werner, solange du versuchst, Energie zu "produzieren" wirst du scheitern.
Deine Unwucht ist, zusammen mit der Gravitation, der Initiator, der es ermöglicht, nicht nutzbare Energie in nutzbare umzuwandeln.
Wie das geht und wie gewaltig diese sein können, haben uns die Jungs vom Überwindwagen gezeigt.


Auch nur am Scheitern und Nichtverstehen ist...
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 807

BeitragVerfasst am: Sa Sep 11, 2010 6:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo -

Es braut sich was zusammen sswjs.
Je genauer man fragt - es das Menetekel sagt.

Die Energie bittet lediglich um Eintritt und ich drucke nur die Eintritts-Karte....



Es geht weiter -

Gruss
Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 807

BeitragVerfasst am: So Sep 12, 2010 3:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo -

Jetzt kommen auch mal Zahlen vor.
Bitte Nachrechnen nicht verdrängen.(Man gönnt sich ja sonst nix).



Der Tunnel-Effekt ist nicht mehr übersehbar.
Das erkläre ich auf der nächsten Seite. Bis dahin.

Gruss
Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fredho



Anmeldedatum: 22.12.2007
Beiträge: 139

BeitragVerfasst am: So Sep 12, 2010 5:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
Ich denke, mit Werner100 hat sich ein würdiger Nachfolger Einsteins dem Forum angeschlossen.
Vielleicht bezieht er aber doch einmal das auf diesem Planeten bis auf weiteres gültige Gesetz, das auf gut kölsch heißt:
" von nix kütt nix," in seine Überlegungen ein!
_________________
fredho
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1148

BeitragVerfasst am: So Sep 12, 2010 6:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Werner, ich hab mal wieder null Plan, wie ich deine Rechnung nachvollziehen soll.
Aber mir schwant, das fredho Recht hat, von nix kommt eben nix.



Ich bitte um etwas mehr Details...
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 807

BeitragVerfasst am: So Sep 12, 2010 8:06 pm    Titel: Energie aus Schwerkraft Antworten mit Zitat

Hallo -

Ja Energie aus Masse ist machbar - auch feldtheoretisch über die Gravitation.

Ich schliesse jetzt den ersten Teil ab - bin dann für Fragen auch zugänglicher....

Kann mich jetzt etwas zurücklehnen und in Ruhe das Experiment überlegen.

Wird schon schiefgehen -

Gruss
Werner



(Nachgebessert)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 25, 26, 27  Weiter
Seite 3 von 27

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2019 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de