forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schaubergers Ideen im Lichte heutiger Wissenschaft betrachte
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 18, 19, 20, 21  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1133

BeitragVerfasst am: Mo Jan 24, 2011 8:26 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,


Zitat:
Damit sich's rentiert, stürmen wir hinterher gleich den Reichstag.
Da bin ich sofort dabei. Schnell noch meine Gehhilfe suchen...


Zitat:
Es soll nicht in Arbeit münden !
Ja, ok, aber wozu hat man schlaflose Nächte.

Hier das Ergebnis:

Von der Seite


Von vorn:


Von oben:


45° Winkel von der Seite:


Und das Ei hat sich gerade verdammt verformt.

Nachtrag: Die Animationen sind fertig


Oben / Ei
Vorn / Rechts

immer noch um Eier gagert...
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Artur_X



Anmeldedatum: 18.05.2010
Beiträge: 191
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Di Jan 25, 2011 7:38 am    Titel: Antworten mit Zitat

Suuuper !!! Das macht Krach !

Danke auch !

Ja, jetzt muss über die Bedeutung gerätselt werden. Ich habe leider noch nichts.

Gruß Artur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1133

BeitragVerfasst am: Di Jan 25, 2011 8:27 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Zitat:
Suuuper !!! Das macht Krach !
Die Mathematik dahinter macht noch mehr Krach...

Zitat:
Ja, jetzt muss über die Bedeutung gerätselt werden. Ich habe leider noch nichts.
Na rätseln muss man da nicht, das ist Schaubergers "Doppeldrall". Ich für mein Teil würde eher zu "Rotation und Präzession" tendieren, im Verhältnis 1:1.


jetzt im geistigen Kreis dreht...
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sowasaberauch



Anmeldedatum: 09.04.2008
Beiträge: 833

BeitragVerfasst am: Di Jan 25, 2011 10:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dieser Beitrag wurde aus Respekt vor dem Urheberrecht auf freiwilliger Basis gelöscht.
Siehe auch http://forum.hcrs.at/viewtopic.php?p=13002#13002


Zuletzt bearbeitet von Sowasaberauch am Mo Feb 07, 2011 7:29 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Artur_X



Anmeldedatum: 18.05.2010
Beiträge: 191
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Mi Jan 26, 2011 8:06 am    Titel: Antworten mit Zitat

Kleines Mißverständnis in der Tat. Die Passage sollte herausgenommen werden, damit man ihn um so besser übers Ohr hauen kann. Jetzt habe ich's verstanden.

Was Heinkel nichts genutzt hat : das erste Düsenflugzeug war dann die Me 262, hier der Erstflug. Mit Triebwerken von Junkers.

http://www.youtube.com/watch?v=p5JYn3yW8qM

Gruß Artur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sowasaberauch



Anmeldedatum: 09.04.2008
Beiträge: 833

BeitragVerfasst am: Mi Jan 26, 2011 1:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dieser Beitrag wurde aus Respekt vor dem Urheberrecht auf freiwilliger Basis gelöscht.
Siehe auch http://forum.hcrs.at/viewtopic.php?p=13002#13002


Zuletzt bearbeitet von Sowasaberauch am Mo Feb 07, 2011 7:28 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1133

BeitragVerfasst am: Do Jan 27, 2011 10:16 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Zitat:
...das erste "richtige"* Düsenflugzeug...
Oha, jetzt soll Schauberger auch noch was mit Flugzeugen zu tun haben. Ich bestreite natürlich nicht, daß die Physik von strömenden Flüssigkeiten und Gasen, bei Schauberger und einen Flugzeug identisch sein muss, aber wir sollten uns mal wieder mit dem eigentlichen Sinn zuwenden. Herauszufinden, nach welchen physikalisch- / mathematischen Grundlagen Schaubergers Geräte funktionieren könnten.

Wir würden so, wie jetzt hier, die "Übermaschine" nicht im mindesten erkennen, selbst wenn sie uns von Schauberger direkt vor die Nase gesetzt würde.

Mittlerweile bin ich hier in diesen (entschuldige) Laberthread zum (mathematischen) Fremdkörper geworden. Allerdings, so muss ich auch zugeben, such ich nur eine technische Lösung für meine ("Über-") Maschine.

Die gewurzelte Kardioide von Arthur ist für mich interessanter als ein dummes Flugzeug und mein Bauch sagt mir, in dieser (Raum-) Kurve könnte die Lösung für die "Übermaschine" stecken.

Arthur? Würdest du diese mit mir ein einem eigenen Thread mathematisch analysieren?


jetzt gefrustet ist...
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sowasaberauch



Anmeldedatum: 09.04.2008
Beiträge: 833

BeitragVerfasst am: Do Jan 27, 2011 1:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dieser Beitrag wurde aus Respekt vor dem Urheberrecht auf freiwilliger Basis gelöscht.
Siehe auch http://forum.hcrs.at/viewtopic.php?p=13002#13002


Zuletzt bearbeitet von Sowasaberauch am Mo Feb 07, 2011 7:27 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sowasaberauch



Anmeldedatum: 09.04.2008
Beiträge: 833

BeitragVerfasst am: Do Jan 27, 2011 8:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dieser Beitrag wurde aus Respekt vor dem Urheberrecht auf freiwilliger Basis gelöscht.
Siehe auch http://forum.hcrs.at/viewtopic.php?p=13002#13002


Zuletzt bearbeitet von Sowasaberauch am Mo Feb 07, 2011 7:27 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Artur_X



Anmeldedatum: 18.05.2010
Beiträge: 191
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Do Jan 27, 2011 9:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

sswjs hat Folgendes geschrieben:
Moin,

Herauszufinden, nach welchen physikalisch- / mathematischen Grundlagen Schaubergers Geräte funktionieren könnten.



Wozu man sich ja ans praktische Beispiel halten muss. Schaubergers Texte sind alles andere als transparent, viele sind im Krieg verschwunden und die Amerikaner haben dann auch noch viel vernichtet. Von daher ist es einleuchtend, dass wir thematisch die unterschiedlichsten Themenbereihe abgrasen müssen, um zum Ziel zu kommen. "Entgleist" aber ist der Faden nirgends und ich finde, er ist das Spannendste auf dem ganzen Internet.

Zitat:

Die gewurzelte Kardioide von Arthur ist für mich interessanter als ein dummes Flugzeug und mein Bauch sagt mir, in dieser (Raum-) Kurve könnte die Lösung für die "Übermaschine" stecken.

Arthur? Würdest du diese mit mir ein einem eigenen Thread mathematisch analysieren?


Kann man, muss aber nicht. Der mathematische Teil stammt von Schaubergers Sohn Walter und im Kern dreht es sich um die hyperbolische Geometrie, die man, wie Herr Radlberger feststellte, am besten mit Kegelschnitten beginnt, nämlich des hyperbolischen Kegels, nicht des gradlinigen. Wie das nun mit den Maschinen zusammenhängt, war an manchen Stellen zu sehen. Jedenfalls befinden wir uns hier ziemlich auf Neuland, dieses Gebiet ist noch garnicht abgegrast. Ich habe zwar ein Buch über HypGeom, aber das ist sterbenslangweilig, es geht um die Zahl von Parallelen zu einer Gerade durch einen Punkt.

Also eigentlich sehe ich keinen Anlass zur Unzufriedenheit. Das wird schon.

Über Weihnachten hatte ich frei und da bin ich richtig mal zu etwas gekommen. Jetzt aber bin ich wieder in der Mühle und es geht entsprechend langsamer. Der Schauberger hatte es gut, den haben sie unter Hausarrest gestellt. Da kommt man zu etwas.


@Swaa

Klasse Text ! Wie Du diese Sachen immer findest !

Ja, eins wäre nun speziell interessant : die Repulsine ist aus Kupfer und wie lädt sich da die Luft beim Kontaktieren auf ? Positiv oder negativ ?

Gruß Artur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sowasaberauch



Anmeldedatum: 09.04.2008
Beiträge: 833

BeitragVerfasst am: Do Jan 27, 2011 9:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dieser Beitrag wurde aus Respekt vor dem Urheberrecht auf freiwilliger Basis gelöscht.
Siehe auch http://forum.hcrs.at/viewtopic.php?p=13002#13002


Zuletzt bearbeitet von Sowasaberauch am Mo Feb 07, 2011 7:25 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1133

BeitragVerfasst am: Do Jan 27, 2011 9:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Zitat:
Zitat:
Arthur? Würdest du diese mit mir ein einem eigenen Thread mathematisch analysieren?
Kann man, muss aber nicht.
Ich find es nur sauberer.

Zitat:
Der mathematische Teil stammt von Schaubergers Sohn Walter und im Kern dreht es sich um die hyperbolische Geometrie, die man, wie Herr Radlberger feststellte, am besten mit Kegelschnitten beginnt, nämlich des hyperbolischen Kegels, nicht des gradlinigen.
Ja und diesen Teil der Mathematik darüber sollten wir ignorieren. Er zeigt, für mich, in eine Richtung in die ich nicht will.

Zitat:
Ich habe zwar ein Buch über HypGeom, aber das ist sterbenslangweilig,...
Na ja, das ist aber nicht über deine gewurzelte Kardioide. Was ich schon über die herausgefunden hab ist bestimmt nicht sterbenslangweilig für einen Mathematiker, eher ein aufregender Krimi mit ungewissem Ausgang...


dann mach ich mal 'nen Thread auf...
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sowasaberauch



Anmeldedatum: 09.04.2008
Beiträge: 833

BeitragVerfasst am: Sa Jan 29, 2011 12:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dieser Beitrag wurde aus Respekt vor dem Urheberrecht auf freiwilliger Basis gelöscht.
Siehe auch http://forum.hcrs.at/viewtopic.php?p=13002#13002


Zuletzt bearbeitet von Sowasaberauch am Mo Feb 07, 2011 7:24 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Artur_X



Anmeldedatum: 18.05.2010
Beiträge: 191
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Sa Jan 29, 2011 9:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sowasaberauch hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Ja, eins wäre nun speziell interessant : die Repulsine ist aus Kupfer und wie lädt sich da die Luft beim Kontaktieren auf ?


Positiv.


Danke. Fangen wir einmal ganz einfach an und fragen uns, was das für Konsequenzen hat. Die Luft also streift ihre Elektronen am Kupfer ab und da kommen sicher nennenswerte negative Ladungen zusammen. Welche rotieren und damit auch ein Magnetfeld erzeugen, das man sich etwa wie folgt vorstellen muss : drehen sich die Scheiben von oben gesehen entgegen dem Uhrzeigersinn, so ist das Magnetfeld oberhalb der Scheiben von außen nach innen gerichtet, geht dort durch das Zentrum nach unten, dort von innen nach außen und kehrt dann wieder nach oben um. Das austretende (positiv geladene) Gas hat zwei Bewegungskomponenten : nach unten und tangential entgegen der Drehrichtung der Scheiben. Dieser Tangentialteil bewirkt eine Kraft nach unten auf die Teilchen und somit auf die Repulsine eine anhebende oder levitierende wie Schauberger gesagt hätte. Actio gleich reactio. Interessant.

Noch eins : die Elektronen sind im Kupfer so frei beweglich, dass sie sich durch Fliehkraft nach außen begeben. Wir haben außen also einen ziemlich starken Ringstrom, der in der Mitte ein axiales Magnetfeld, im Beispiel von oben nach unten erzeugt. Dieses wiederum bewirkt auf die ionisierten Luftpartikel eine Kraft nach außen - exakt das, was man haben will. Man sieht, die Betrachtung der elektrischen Kräfte ist durchaus ergiebig. Dabei sollte man stets daran denken, dass bei der Anwendung der Linken-Hand-Regel die technische Stromrichtung der Bewegung der Elektronen entgegen gesetzt ist.

Schon wieder ein Manifest ! Kannst Du nicht das Tempo ein wenig herausnehmen ? Das will doch verdaut und im Rahmen eines Waldspaziergangs überdacht sein ! Deine Leserschaft kommt überhaupt nicht mehr ins Freie, weil sie beim Lesen der Manifeste festsitzt !

Ist doch wahr.

Gruß Artur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sowasaberauch



Anmeldedatum: 09.04.2008
Beiträge: 833

BeitragVerfasst am: Sa Jan 29, 2011 9:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dieser Beitrag wurde aus Respekt vor dem Urheberrecht auf freiwilliger Basis gelöscht.
Siehe auch http://forum.hcrs.at/viewtopic.php?p=13002#13002
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 18, 19, 20, 21  Weiter
Seite 19 von 21

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de