forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Transformator Übertragungsverhältnis Frequenz

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MickeyMaus



Anmeldedatum: 09.07.2007
Beiträge: 139

BeitragVerfasst am: Fr Dez 11, 2009 6:09 pm    Titel: Transformator Übertragungsverhältnis Frequenz Antworten mit Zitat

Ich habe mir einen Bandringkerntrafo aus nanokristallinem Eisen (Vakuumschmelze <- zu teuer, besser einen von Honeywell kaufen, Aussendurchmeser 80mm, Innendurchmesser 60mm) selbst bewickelt. Primär 200 Windungen, sekundär 600 Windungen (1:3).

Wenn ich jetzt eine Rechteckspannung Primär raufgebe und das Osci Sekundär anschließe (ohne Last), dann ist das Übertragungsverhältnis frequenzabhängig.

Bei 75kHz ist das Ü-Verhältnis genau 1:3, darunter kann es bis zu 1:20 werden und darüber wird es immer kleiner. Bei 100kHz sind es gerade noch 1:1.

Woran liegt das ?

Ist das Ringbandmaterial ungeeignet für höhere Frequenzen?

Ich wollte so einen Frequenzbereich von 5kHz bis ~200kHz abdecken. Und eine Leistung von etwa 50 Watt übertragen können. Der Ringbandkern ist lt. Datenblatt gut für 3000 Watt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rue



Anmeldedatum: 17.05.2004
Beiträge: 335
Wohnort: Kärnten/Österreich

BeitragVerfasst am: Sa Dez 12, 2009 9:29 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Wenn ich jetzt eine Rechteckspannung Primär raufgebe und das Osci Sekundär anschließe (ohne Last), dann ist das Übertragungsverhältnis frequenzabhängig.

Bei 75kHz ist das Ü-Verhältnis genau 1:3, darunter kann es bis zu 1:20 werden und darüber wird es immer kleiner. Bei 100kHz sind es gerade noch 1:1.


Miss mal mit Last, der beschriebene Efekt sieht nach LC-Resonanz aus.

Zitat:

Ist das Ringbandmaterial ungeeignet für höhere Frequenzen?

Datenblattleser wissen mehr!
_________________
mfG Rüdiger
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antimon



Anmeldedatum: 21.07.2008
Beiträge: 110

BeitragVerfasst am: Sa Dez 12, 2009 2:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ferritkerne sind die Lösung...


A.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MickeyMaus



Anmeldedatum: 09.07.2007
Beiträge: 139

BeitragVerfasst am: Sa Dez 12, 2009 7:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ferritkerne sind vielleicht für sehr hohe Frequenzen besser geeignet, aber bis 100kHz ist nanokristallines Eisen überlegen. Die Sättigungsflußdichte ist mehrfach größer und der Ummagnetisierungsverlust ist viel kleiner.
Mein Ringkern ist übrigens ein Vitroperm 500F.

http://www.vacuumschmelze.de/dynamic/docroot/medialib/documents/broschueren/kbbrosch/Pk003.pdf

Das mit der Last probiere ich gleich mal aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antimon



Anmeldedatum: 21.07.2008
Beiträge: 110

BeitragVerfasst am: So Dez 13, 2009 12:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die meisten Ferritkerne gehen nur bis 100kHz und als optimalen Betriebspunkt sind meistens 25kHz angegeben. Welches Material du dann wirklich nimmst ist eh deine Entscheidung Smile

A.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2018 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de