forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Orffyreus, und sein Perpetuum Mobile
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 88, 89, 90, 91  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 775

BeitragVerfasst am: So Jun 30, 2013 8:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@android

Du suchst die Lösung zur Herleitung des Bessler-schen Rades?
Die habe ich doch gerade vorgezeichnet.

Es ist ein Gravitationsrad mit flüssigem Arbeitsstoff, auch vertikales Wasserrad genannt.
Es dreht sich ohne Unterbrechung, leistet auch noch Arbeit und kann nur
durch äussere Gewalteinwirkung zum Halten gebracht werden.

Die Idee eines ewig laufenden Rades wird folglich durch die Existenz eines
Wasserrades vorweggenommen.

Der Irrtum oder geistige Betrug liegt allein darin, ein solches Rad als
"Triumphierendes Perpetuum" zu definieren, nur weil man z.B.
die Zu -und Abflüsse nicht mehr sieht, da sie durch eine Innere Unwucht
ersetzt wurden.

Ohne diesen Vergleich ist ein Denkanstoss zum Besslerrad gar nicht vorstellbar-
und nur ein Mensch ohne jeder Erfahrung von den Wirkungen
und Kräften und ohne Philosophie von den Hintergründen seiner Welt,
in der er lebt, kann diese einfachen Voraussetzungen des Besslerrades
nicht erkennen - er sieht nur die geisterhafte Permanentrotation und sein
Verstand rotiert mit.

Gruss
Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1133

BeitragVerfasst am: So Jun 30, 2013 10:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

android hat Folgendes geschrieben:
da bist Du schon sehr näher dran, als Du es vielleicht selber schon weißt.
Interessantes Deutsch, aber ich hab die Lösung schon. Sogar die Formel(!) (Ja, es gibt die Lösung für eine Gravitationsmaschine sogar innerhalb der Schulphysik) dafür hier veröffentlicht. Nur dummerweise wird die daraus resultierende Maschine nie so aussehen, wie auf den Abbildungen von Besslers Rad.

Ergo: ein Gravitationsrad ist machbar, aber nicht so, wie Bessler es zeigt...
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
android



Anmeldedatum: 19.05.2011
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: So Jun 30, 2013 11:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

sswjs hat Folgendes geschrieben:


Ergo: ein Gravitationsrad ist machbar, aber nicht so, wie Bessler es zeigt...
sswjs


Hallo,

ups dann habe ich wohl was übersehen.
Gut, dann stelle ich mal eine Frage in den Raum an die Experten.

Hat es denn schon irgendeiner geschafft?

Also es muss ja nicht ein Besselerrad sein, es kann auch etwas anderes sein, woraus man dann eben Energie schöpfen kann.

Und der Begriff Perpetuum Mobile ist nun wirklich ein falscher Begriff dazu, so was gibt es nun wirklich nicht.

Es ist aber immer eine beteiligte Kraft in diesem Fall die Erdanziehungskraft vorhanden, somit macht es schon wieder eher einen Sinn.

Gruß android
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 775

BeitragVerfasst am: Mo Jul 01, 2013 11:29 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo -

So wenig wie man ohne nähere Begründung sagen kann, man kenne
den Mechanismus des Besslerschen Gravitationsrades, so wenig kann
man ohne Begründung behaupten, dass es kein Besslerrad gegeben habe,
oder geben könne.

Wir können hier nicht beweisen, wo in der Welt evtl. schon längst ein
fertiges B-Rad steht oder dreht, wir können aber klar sagen, dass es sich
um ein normales Energie-abhängiges Gerät nach dem Vorbild des Unwucht-Antriebs handelt.

Und darum braucht es dazu Handwerk und Kenntnisse der Mechanik und
den Willen, es zu machen.

Gruss
Werner

PS
Es lässt sich auch mathematisch zeigen, dass Gravitationsräder lediglich
eine innerere konstante Unwuchtmasse benötigen.

Beispiel:
Die Summe der Aktiven Massen eines vertikalen Wasserrades lautet:

Delta-m (zu) + M(unw.)) - Delta-m (ab) = const.
Wegen +Delta-m -Delta-m =0
folgt:
M(unw.) =const.

Zu -und Abflussmasse sind also nur eine besonders einfache Methode zur
Konstanthaltung der Inneren Unwucht.

Die Konstanz der Unwuchtmasse wird nicht verändert, wenn der Unwuchtkörper
wegen der mechan. Steuerung vorübergehend
an andere Orten des Rades verschoben wird, z.B. zur Regenration
der Anfangshöhe.

M(unw)=const kann man auch als Hauptsatz des Gravitationsrades
anehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Mo Jul 01, 2013 2:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

das scheint nur ein Fehler in der Definition der Gravitation zu sein.
Es sieht mehr danach aus, das die anziehende Kraft der Gravitation
in Wirklichkeit ein fehlen abstoßender Kräfte der Materie ist.
Irgendwas übt grundsätzlich eine verdrängende Kraft auf Materie
aus, welche aufgrund fehlender Abstoßung im Universum dann verklumpt Wink

Ich war ja schon immer für die Äthertheorie Cool

Das erlaubt dann auch aus E(pot)=F*h ein E(pot)=F*s=0 zu machen Wink

Viele Grüße,

Dodes
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1133

BeitragVerfasst am: Mo Jul 01, 2013 9:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

android hat Folgendes geschrieben:
Hat es denn schon irgendeiner geschafft?
Tut's auch ein einfaches JA?

Daß es einer aus diesem Forum geschafft hat, glaub ich nicht, aber hier hast du 'nen Link: http://nseo.com/aldocosta/

Den hast du übrigens auch überlesen...
sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tommek0686



Anmeldedatum: 08.06.2013
Beiträge: 44
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: Di Jul 02, 2013 6:32 am    Titel: Antworten mit Zitat

sswjs hat Folgendes geschrieben:
Moin,

android hat Folgendes geschrieben:
Hat es denn schon irgendeiner geschafft?
Tut's auch ein einfaches JA?

Daß es einer aus diesem Forum geschafft hat, glaub ich nicht, aber hier hast du 'nen Link: http://nseo.com/aldocosta/

Den hast du übrigens auch überlesen...
sswjs


Also meiner meinung ist das kein gravitationsrad. Hab irgenwo mal gelesen oder gesehen das es durch den wind beeinflusst wird un der den nötigen impuls gibt damit sich das rad dreht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1133

BeitragVerfasst am: Di Jul 02, 2013 4:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

tommek0686 hat Folgendes geschrieben:
Also meiner meinung ist das kein gravitationsrad. Hab irgenwo mal gelesen oder gesehen das es durch den wind beeinflusst wird un der den nötigen impuls gibt damit sich das rad dreht.
Mag sein, der Punkt ist aber, daß man an dieser Konstruktion eine, na eigentlich sind es 2, Vorrichtung findet, die ausschließt, daß Bessler jemals ein Gravi-Rad gebaut haben kann...

sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 775

BeitragVerfasst am: Di Jul 02, 2013 5:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@sswjs

An Besslers Rad gibt es keine Vorrichtung, die auch noch ausschliesst, dass
es sich um ein Schwerkraft-Rad handelte.
Wer das behauptet, (kann er natürlich immer machen) hat weder Beweise noch Indizien und
keine zeitgenössischen Zeugen - also garnichts, was
weiter hilft. Ist daher nur ein Motiv zur Kontraproduktion.

Wahrscheinlich war in Folge dessen, Schloss Weissenstein ein Gebäude
mit Dauerdurchzug und der damalige Herzog der Erfinder der Hechtsuppe.

Gruss
Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tommek0686



Anmeldedatum: 08.06.2013
Beiträge: 44
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: Di Jul 02, 2013 5:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Aber wozu baut der gute herr so ein riesen rad? Wenn es so funktionieren sollte, muss es doch auch in klein gehen. In dem bericht den ich gesehen habe hieß es das es auch mal aufhört zu laufen um dann urplötzlich wieder anfangen zu drehen. Sprich wenn der wind blies...

Bei bessler spielte der wind definitiv keine rolle...es war ja nahezu abgedeckt und flügel hat es auch nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1133

BeitragVerfasst am: Di Jul 02, 2013 10:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

ach Werner, deine Geräte laufen doch alle, wozu brauchst du noch Bessler?


tommek0686 hat Folgendes geschrieben:
Aber wozu baut der gute herr so ein riesen rad?
Warum ist die Zergspitzmaus das kleinste Säugetier? Oder Warum müssen Kernfussionsreaktoren so riesig werden?

Die wissenschaftliche Antwort lautet: Weil es kleiner nicht geht!

tommek0686 hat Folgendes geschrieben:
Wenn es so funktionieren sollte, muss es doch auch in klein gehen. In dem bericht den ich gesehen habe hieß es das es auch mal aufhört zu laufen um dann urplötzlich wieder anfangen zu drehen. Sprich wenn der wind blies...
Ach die FoF (Friend of a Friend) - Geschichten. Ich hab auch gehört, daß ein Gravi-Rad unmöglich sei...

sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rue



Anmeldedatum: 17.05.2004
Beiträge: 335
Wohnort: Kärnten/Österreich

BeitragVerfasst am: Mi Jul 03, 2013 10:08 am    Titel: Antworten mit Zitat

sswjs hat Folgendes geschrieben:

Die wissenschaftliche Antwort lautet: Weil es kleiner nicht geht!

Wissenschaftlich ist hier schon lange nichts mehr.

Zitat:

http://nseo.com/aldocosta/

Das Teil erinnert mich an das 'Egely Wheel' - eine Diskussion darüber gabs hier im Forum schon mal: http://forum.hcrs.at/viewtopic.php?t=1058&start=0
Wie bei diesem liegt nahe, dass das Teil ein Elektrostatischer Motor ist. Aufgrund der Größe könnte die
Schönwetterfeldstärke ausreichend sein, das Ding in Bewegung zu versetzen.

Nur so mein unwissenschaftlicher Einwand dazu.
_________________
mfG Rüdiger
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Mi Jul 03, 2013 11:36 am    Titel: Antworten mit Zitat

@rue

Mein letzter Stand ist, das es über thermischen Differenzen arbeitet.

Boden Luft<->Höhenluft bzw. Sonneneinstrahlung<->Umgebungsluft

Dabei führen die Temperaturdifferenzen zu differenten thermischen
Materialausdehnungen, die eine Unwucht des Rades verursachen.


So ungefähr wie hier beschrieben ......

Viele Grüße,

Dodes
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
android



Anmeldedatum: 19.05.2011
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: Fr Jul 05, 2013 11:07 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

hier mal etwas zur Veranschaulichung.
Ist zwar nicht bessler´s Rad, aber zum Ansporn;

Wir können...

http://www.youtube.com/watch?v=bmjBTSdCiVg

Natürlich hat die Größe etwas mit der Leistung zu tun.
Für ein Modell sollte aber die Größe einer CD ausreichend sein.

Gruß android
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tommek0686



Anmeldedatum: 08.06.2013
Beiträge: 44
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: Fr Jul 05, 2013 2:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

android hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

hier mal etwas zur Veranschaulichung.
Ist zwar nicht bessler´s Rad, aber zum Ansporn;

Wir können...

http://www.youtube.com/watch?v=bmjBTSdCiVg

Natürlich hat die Größe etwas mit der Leistung zu tun.
Für ein Modell sollte aber die Größe einer CD ausreichend sein.

Gruß android


Das zweite errinnert mich irgendwie an werners andromeda generator.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 88, 89, 90, 91  Weiter
Seite 89 von 91

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de