forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Orffyreus, und sein Perpetuum Mobile
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 87, 88, 89, 90, 91  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Erich



Anmeldedatum: 10.11.2010
Beiträge: 257
Wohnort: 093xx

BeitragVerfasst am: Di März 19, 2013 5:10 pm    Titel: Orffyreus Antworten mit Zitat

Hallo Dodes,

ich glaube, ich habe jetzt was Besseres zum Rad gefunden.
Schau mal
www.wheelsurf.nl
Das rumpelt bestimmt nicht so, wie das Holzrad. Wink

Gruß
Erich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Di März 19, 2013 9:10 pm    Titel: Re: Orffyreus Antworten mit Zitat

@Erich,

ist doch egal wenn es rumpelt, nur drehen soll es sich Wink

Hier ist mal das ,,DingsBums'' von Bessler ein wenig eingefärbt,
sieht ja aus wie ein Rad, aber ist es auch eins?

>> Full <<


Gruß Dodes Wink

Edit: Kleines Dingsbums nun Very Happy
_________________


Zuletzt bearbeitet von Dodes am Mi März 20, 2013 11:05 am, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erich



Anmeldedatum: 10.11.2010
Beiträge: 257
Wohnort: 093xx

BeitragVerfasst am: Mi März 20, 2013 7:43 am    Titel: Orffyreus Antworten mit Zitat

Hallo Dodes,

es ist nur eine Studie dessen, was dann folgen sollte.
Er hatte bekanntlich sehr viel probiert.

Ich konnte mir bislang nicht vorstellen , was B. zur Gewichtsanhebung einsetzte.
Doch im Grunde handelt es sich um uraltes Kinderspielzeug, mit dem wir uns in unseren Jugendjahren auch noch abplagten.

Jetzt helfen nur noch Versuche ,um die Richtigkeit der Dinge zu prüfen.
Es ist für mich im Moment leider noch absolutes Neuland.
Wir werden sehen.
Ich melde mich noch mal Shocked

Bis später
Erich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Mi März 20, 2013 9:30 am    Titel: Re: Orffyreus Antworten mit Zitat

@Erich

Hallo Erich,

ich glaube ich kann P_M jetzt verstehen. Ich habe die nötigen
Abschnitte in den Publikationen von Bessler nun analysiert und aus
den angegebenen Einzelteilen der MTs das Rad in der virtuellen
Welt zusammengebaut.

Verwendung finden 4 Arbeitsmassen Z1 bis Z4 mit je 8kg, wie angegeben.
Je 90° Drehwinkel des Rades haben zwei vertikale Massenverschiebungen zu erfolgen.

Erster Test im 90° Abschnitt ohne vertikale Verschiebung der Massen:

Rad 0° / Höhe Massen Z1 bis Z4 = 0mm

Automatischer Stillstand des Rades bei 121,3°

Z1=31mm / Z2=-22,4mm / Z3=-34mm / Z4=30mm

Überschuss Höhe: +4,6mm.

Entnommenes Drehmoment 100mNm, W=0,212Nm.

Viele Grüße

Dodes
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
android



Anmeldedatum: 19.05.2011
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: Mi Jun 26, 2013 8:55 pm    Titel: Re: Orffyreus Antworten mit Zitat

"ich glaube ich kann P_M jetzt verstehen. Ich habe die nötigen
Abschnitte in den Publikationen von Bessler nun analysiert und aus
den angegebenen Einzelteilen der MTs das Rad in der virtuellen
Welt zusammengebaut."

Hallo allerseits,

nun beobachte ich euch ja nun schon eine ganze Weile und ich muss auch, wie Bessler feststellen; Die Wahrheit wird euch frei machen!
Warum verweist er wohl immer auf die Bibel?!? Hat das etwa was mit ewiger Bewegung zu tun, wie er es nannte?
Vielleicht deshalb, weil da der Schlüssel verborgen ist?
Oder besser gesagt die Erkenntnis!
Vielleicht bedarf es aber auch nur eines "virtuellen Anstoßes"?

Gruß android
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 807

BeitragVerfasst am: Do Jun 27, 2013 10:41 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dodes und Erich -

So richtig zum Thema passt das alles nicht.
Sollen das nun Hinweise oder Provokationen sein?

Ist vielleicht doch besser - einer baut mal was und zeigt daran, was er
davon hält.

Die Gewichte im Bessler-Rad sind nicht gleich gross, weil sie an
unterschiedlich langen Hebelarmen befestigt sind.
Ausserdem sind sie paarig angebracht, um die Achsbelastung an den Hebeln
ohne Verkanntungskräfte zu verteilen - was gerade bei grösseren Massen
viel Reibung einspart.
Man sollte darum von 4 x 2= 8 Körpern ausgehen.

Was die gezeigte Unkenntnis besonders krass offenlegt, ist die Tatsache,
dass niemand auf die Unsymmetrien bezüglich der Gleichgewichtsbedingung hinweist,
die bei der Verschiebung
der Körper auftreten - und darum ganz bestimmte, nur über Rechnung
bestimmbare Übersetzungs-Verhältnisse, zur Lösung des Rad-Antriebs
führen.

Aber das kann man ja noch herausfinden.

Gruss
Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Do Jun 27, 2013 7:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

werner100 hat Folgendes geschrieben:
Ist vielleicht doch besser - einer baut mal was und zeigt daran, was er
davon hält.
Aber das kann man ja noch herausfinden.


Mach doch mal ein Foto von dem was Du rausgefunden hast Wink

Gruß Dodes
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 807

BeitragVerfasst am: Do Jun 27, 2013 8:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Dodes

Das Foto kann ganz plötzlich kommen - aber ein wenig dauerts noch.
In 8 bis 14 Tagen wissen wir mehr ...

Gruss
Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
android



Anmeldedatum: 19.05.2011
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: Fr Jun 28, 2013 1:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

"Sollen das nun Hinweise oder Provokationen sein?"

Steht doch alles genau beschrieben.
Für die einen ist es eine Provokation für die anderen der Schlüssel zur Erkenntnis.

Zwar bin ich kein Pastor; der Film Matrix sollte wohl jeden bekannt sein. Man muss zuerst von neuen geboren werden, um zu sehen und verstehen zu können. Das kann euch keiner abnehmen!

https://www.youtube.com/watch?v=HKVjvNjMlso

Ich kann euch aber zur Erkenntnis, wie bereits oben gesagt, führen!

Dann brauch es keine Fotos um zu verstehen.
Und nebenbei bemerkt, keiner will ja hier etwas von seinen Wissen hier preis geben...

Gruß android
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 807

BeitragVerfasst am: Fr Jun 28, 2013 5:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@android

Hallo-
Von neuem geboren wird man jeden Tag beim Aufstehen.
Der Rest oder Schnee von gestern verliert sich beim Zähneputzen.

Natürlich kann man die hier geäusserten Ideen und Meinungen auch als
Anregung für ganz elementare Anfänger betrachten.
Warum auch nicht.

Doch gibt es auch hin und wieder einen, der sich was neues zu sagen wagt,
ohne mit dem Urheberrecht zu wedeln.

Und wenn der was auslässt, übersieht oder verdreht kommt niemand, der
ihn gönnerhaft oder unterstützend korrigiert.
Das ist das Problem.

Wenn etwas nicht ganz richtig gelingt, eben weil es neu ist, dann
muss man den Fehler selber suchen, kann sich nicht auf Besserwisser
verlassen, weil die nämlich keine Gelegenheit versäumen, "Alles Quatsch" zu rufen,
ohne den Fehler beim Namen zu nennen oder gar einen Verbesserungs-
Vorschlag zu machen.

Daher betrachte ich alle Beiträge als Zwischenergebnisse des Guten Willens
und die lassen dann auch rückblickend eine stetige Verbesserung
erkennen.
In diesem Sinne: Weitermachen.

Gruss
Werner

PS:
Bessler gibt keine versteckten Hinweise zur Konstruktion seines Rades.
Vielleicht mit einer Ausnahme - er kombiniert seine Tätigkeit mit
zeichnerischen Entwürfen mit einem perspektivischen
Blick auf das Wasserrad einer Mühle.

Tiefere Bedeutung:
Auf dem Wege zu seiner Erfindung wollte er von einem tatsächlich existierenden Vorbild ausgehen,
von einem Rad, das die Gravitation
antreibt.
Diesem Rad musste er lediglich die äusseren Verbindungen zum antreibenden Gewicht (des Wassers)
entziehen - und dafür eine innere
Unwucht einsetzen.
Damit hatte er ein klares, an der Natur orientiertes Umsetzungs-Programm festgelegt -
und musste nun überlegen, welche Hebel- und
Kraft gebenden Konsequenzen dabei erfüllt oder beachtet werden sollen.

Die Besonderheit des Mühlrades liegt auch darin, dass ihm im grösseren
Zusammenhang ein Kreislauf aus Verdunstung und Niederschlag zur Verfügung steht,
der die Gravitation (bzw die Kraft der Schwere) 2-mal
benutzt - einmal über die Fallhöhe des Raddurchmessers und zusätzlich
aus der unzugänglichen Höhe der Regenwolken auf das Niveau der Bergseen und Flussquellen.

Der Zwischenschritt aus Verdunstung und Kondensation erschien nicht relevant,
da er lediglich den Aggregatzustand des Arbeitsstoffes betrifft,
der in einem mech. Gesamtkreislauf nicht verändert zu werden braucht...

Es schien aber opportun, den 2-ten Fallweg auch im geschlossenen System seines Kunstrades zu berücksichtigen,
was nur über die Benutzung der Rad-Diagonalen verträglich einzuhalten war.

Nicht zuletzt damit wurde ein konzeptioneller Unterschied zu den übrigen
Gravitationsrädern seiner Zeit erreicht, der eine deutlich höhere Erfolgsaussicht der praktischen Ausführung mitbrachte -
und ein stabiles Motiv, der Sache auf den Grund zu gehen, falls nötig über Jahre.

Der methodische Vorteil lag vor allem darin, dass sich das Ausgangsmodel
gewissemassen als vorgeprüfte Schablone jedem seiner Denkabläufe
virtuell überlagerte und damit ein künstliches Kriterium zur Kontrolle
seines Denkprozesses immer wieder zur Verfügung stand.

Folgerichtig ist sein Rad von Grund auf die Version eines Wasserrades
mit innerer Unwucht - mit allen logischen Konsequenzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Sa Jun 29, 2013 1:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

android hat Folgendes geschrieben:
"Und nebenbei bemerkt, keiner will ja hier etwas von seinen Wissen hier preis geben...


Sehr richtig bemerkt, oder es gibt kein Wissen was sie preis geben könnten Wink

Gruß Dodes
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sswjs



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 1148

BeitragVerfasst am: Sa Jun 29, 2013 2:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

[Offtopic]

android hat Folgendes geschrieben:
Und nebenbei bemerkt, keiner will ja hier etwas von seinen Wissen hier preis geben...
Och, ich wollt schon, aber mein Erklärungsversuch vom Überwindwagen wurde sooo schön gestoppt...

[/Offtopic]

android hat Folgendes geschrieben:
Ich kann euch aber zur Erkenntnis, wie bereits oben gesagt, führen!
Wau, der Überzeugungstäter schlägt zu.
Die Tür zur Erkenntnis kannst du allenfalls zeigen, durchgehen muss jeder selber! Oder bist du auf einem Missionierungskreuzzug?

an sonsten schließ ich mich Dodes Meinung an:
Dodes hat Folgendes geschrieben:
... es gibt kein Wissen was sie preis geben könnten Wink Wink


sswjs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 807

BeitragVerfasst am: Sa Jun 29, 2013 2:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Dodes

Entschuldige - aber diesmal warst Du unschlagbar witzig - und wenn Witz
und Wahrheit eng beieinander liegen, muss wohl was dran sein, grins.

Gruss
Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Sa Jun 29, 2013 6:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Werner100



_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
android



Anmeldedatum: 19.05.2011
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: So Jun 30, 2013 2:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="sswjs"]Moin,


"Die Tür zur Erkenntnis kannst du allenfalls zeigen, durchgehen muss jeder selber! Oder bist du auf einem Missionierungskreuzzug?"



Hallo sswjs,


da bist Du schon sehr näher dran, als Du es vielleicht selber schon weißt.
Es bring nichts, von etwas zu schreiben, wovon man schon weiß, dass es nicht verstanden werden kann, da muß man schon selber erst durchgehen, um es überhaupt begreifen zu können!
Ihr wollt nur die Lösung, ich aber die Lösung zum Weg...


Gruß android
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 87, 88, 89, 90, 91  Weiter
Seite 88 von 91

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2020 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de