forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

GELD Etwas zum Nachdenken
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Allgemeines
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Mo März 16, 2009 11:44 am    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr schön.
Lass Dir niemals Deine Zukunft schwarzmalen. Carpe diem, carpe noctem.
Doch wie bei allem gilt es, den goldenen Mittelweg zu finden (frag Buddha).
Wenn Du dem Schaf erklären könntest, dass es dem Schlachten entgegensieht, und ihm einen gangbaren Ausweg zeigen würdest, würde es dann immernoch fröhlich auf der Weide

rumhüpfen?...oder doch lieber das Weite suchen...?

Wie Du vielleicht gemerkt hast, sehe ich dem Zusammenbruch nicht mit Angst oder Unverständnis entgegen, ganz im Gegenteil. Also bin ich nicht wirklich pessimistisch.
Jedoch bin ich EGO-istisch, da ich mir für "Nachher" eine neue Welt mit weniger Stumpfsinn und mehr von all den unendlichen Möglichkeiten wünsche, die den Menschen eigentlich mit

in die Wiege gelegt wurden.
Und das ist wirklich EGO-ismus. Ich wünsche mir diese Welt nicht für alle anderen, sondern für mich.

Aber zurück zum Pessimismus. Am Ende stellt sich doch die Frage, wie "weit" man sieht, und ob man überhaupt sehen will, was wirklich kommt.
Ein Blick in die Vergangenheit(en) enthüllt die Zukunft.
Viele wollen das nicht erkennen und schließen die Augen. Meine sind jedoch weit offen.
Vielfach wäre Intervention möglich, um den Wandel nicht so drastisch ausfallen zu lassen.
Aber da...wie Du so schön sagtest...den meisten das Hemd näher ist als die Jacke, sollte auch klar sein, dass man ohne Jacke erfrieren wird, sobald "geräumt" wird.

Aaron
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Frank



Anmeldedatum: 22.01.2009
Beiträge: 394

BeitragVerfasst am: Mo März 16, 2009 12:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wenn Du dem Schaf erklären könntest, dass es dem Schlachten entgegensieht, und ihm einen gangbaren Ausweg zeigen würdest, würde es dann immernoch fröhlich auf der Weide
rumhüpfen?...oder doch lieber das Weite suchen...?


Was ist, wenn es woanders nichts zu fressen findet, oder von Raubtieren bedroht wird?

Jeder hat selbst einen Kopf zum Denken und Augen zum Sehen.

Ich stehe zu dem, was ich tue und entscheide. Aber ich will nicht, dass andere entscheiden, was gut oder schlecht für mich ist, noch möchte ich dies für andere tun.
Das hat in der Vergangenheit zu oft in die Katastrophe geführt.
_________________
MfG Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rolof



Anmeldedatum: 18.02.2009
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: Mo März 16, 2009 3:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@ Frank

Was soll denn der Blödsinn.

Ich bleibe doch nicht auf dem Bahngleis wenn ein Zug auf mich zurollt, nur weil ich sonst vielleicht irgendwann durch Hunger zu Tode komme oder eventuell vom einem Auto überfahren werden könnte.

Das Schaf haut nur deswegen nicht ab, weil es so dämlich ist, dass es den Schlachter nicht kommen sieht.

Wenn Du einen Kopf zum Denken und Augen zum Sehen hast, dann fange doch bitte an, diese nützlichen Dinge auch genau dafür dazu benutzen.

Ich wollte mit diesem Thema "Geld in seiner jetzigen Form" einen Gedankenaustausch mit Menschen die sehen und denken anregen.

Weil ich befürchte, dass viele Menschen die Gefahr noch nicht sehen, habe ich auf die Gefahr hingewiesen. Jetzt kann jeder nochmal hinschauen und darüber nachdenken.

Jetzt kommst Du und torpedierst permanent meinen Wunsch, mich mit denkenden Menschen über dieses Thema auszutauschen.
Dabei widersprichst Du Dir auch noch ständig selber.

Mach doch bitte ein eigenes Thema auf, wenn Du dich darüber auslassen willst, wie sinnlos es sei, sich mit möglichen Problemlösungen zu befassen.


Rolof
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frank



Anmeldedatum: 22.01.2009
Beiträge: 394

BeitragVerfasst am: Mo März 16, 2009 9:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Na das ist doch mal ne klare Ansage.

Jetzt weiß ich, was Du unter Gedankenaustausch mit Menschen die sehen und denken verstehst. Ich gehöre ja nun offensichtlich nicht in diese Zielgruppe.

Es tut mir unendlich leid, wenn ich da Dein Thema torpediert haben sollte. Das war nicht meine Absicht.

Aber ich möchte nun nicht weiter stören und werde künftig nur noch still und bescheiden die Lösung dieses Problems beobachten.

edit:

Das nächste mal will ich mich wirklich von Anfang an mehr bemühen, Dich in Deiner Meinung zu bestätigen. Versprochen.
_________________
MfG Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thaxx



Anmeldedatum: 25.03.2009
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: Do Apr 02, 2009 1:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Als die Banken angefangen haben im großen Stil Fonds und Aktien als Geldanlage für den "kleinen Mann" zu bewerben war mir klar, dass ich den 3 Weltkrieg erleben werde. Wenn die Russen im kommenden Winter schon im November das Gas abdrehen, weil einige Staaten kein Geld mehr dafür haben könnt es schon losgehen.
Die Seifenblase "freie Marktwirtschaft" kann nicht funktionieren. Eventuel kommt eine Neuauflage des Kommunismus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bezi



Anmeldedatum: 06.05.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Mi Mai 06, 2009 12:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

nicht so positiv eingestellt sein Wink
vielleicht kommt alles besser als man denkt....
_________________
So ehrlich kann ein Mensch gar nicht sein, daß er sich nicht selbst belügt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dere



Anmeldedatum: 19.11.2008
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: Mo Aug 03, 2009 10:05 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
eine Neuauflage vom Kommunismus wäre gar nicht mal so schlecht; zumindest dann, wenn dem "Hauptsatz", dass alle Produktionsmittel allen gleichermaßen gehören, entsprochen wird.
Volkseigentum ist etwas sehr positives, wenn damit vernünftig und sozial gerecht umgegangen wird.
Im Gegensatz dazu bewirkt das Privateigentum an großen Produktionsmitteln, dass die Dominanz eines privaten Bankensystems entsteht mit einem Zinsmechanismus, bei dem die Reichen immer reicher werden...mit den bekannten gesetztmäßigen zyklischen Ergebnissen und Bankenkrisen incl. Verteilungs-kriege.
Was eine überlebensfähige Welt braucht, ist also ein Währungssystem ohne Hortungsfunktion; politisch bedeutet das eine Welt ohne Herrschaft von Klassen bzw. Machteliten...
Natürlich kannn sowas nicht über Nacht im Selbstlauf entstehen, es muß da Übergänge geben, die möglichst gewaltfrei sind..
M.f.G.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heinrich Dreier



Anmeldedatum: 14.12.2004
Beiträge: 32
Wohnort: GR-85102-Archangelos-Rhodos

BeitragVerfasst am: Di Okt 20, 2009 9:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Frank hat Folgendes geschrieben:


Es macht mich immer misstrauisch, wenn mir jemand erzählen will, dass man Geld mit Geld verdienen könnte.


Darum muss man ja auch aufhören, so weiter zu machen wie bisher. Nur wann wollen die Menschen das begreifen?

Liebe Grüße
Heinrich
_________________
Geht nicht, gibts nicht, denn alles ist möglich, Dem, der an sich glaubt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Heinrich Dreier



Anmeldedatum: 14.12.2004
Beiträge: 32
Wohnort: GR-85102-Archangelos-Rhodos

BeitragVerfasst am: Di Okt 20, 2009 9:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Rolof hat Folgendes geschrieben:
@ Frank



Mach doch bitte ein eigenes Thema auf, wenn Du dich darüber auslassen willst, wie sinnlos es sei, sich mit möglichen Problemlösungen zu befassen.


Rolof


Problem bedeutet doch Lösbare Aufgabe. Jedes Problem hat seine Lösung schon in sich. Jedenfalls wird es zeit, mal die Maschienen zur Stromerzeugung zu basteln, denn freie Energie und freie Gedanken gehören zusammen.
Alles im Leben hat einen Sinn, sogar über problem nachzudenken und man findet auch die Lösung.

Liebe Grüße
Heinrich
_________________
Geht nicht, gibts nicht, denn alles ist möglich, Dem, der an sich glaubt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Stebinski



Anmeldedatum: 01.10.2005
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: Do Okt 22, 2009 9:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin moin

Das Thema ist interessant und beschäftigt mich auch schon länger.
Die videos Zeitgeist 1 und (Zeitgeist 2 Abbendum) zeigen die Finanzmachenschaften und die Resultate.
Jedoch finde ich die Lösung, die im 2.Teil, ungefär ab der 49 minute vorgestellt wird wirklich das Genialst, was ich bisher gehört habe.
Man muss aber erst einmal ne nacht darüber schlafen, weil man als geborener Kapitalist sich das nicht vorstellen kann und sofort glaubt, das es scheitert.

Also wer die Zeit hat sollte sich mal beide Teile angucken.

http://video.google.com/videoplay?docid=1352552668588051041#

Dazu müsste man noch eine Art direkte Demokratie, wie im alten Athen, als Regierung wählen, nur das das ganze Volk Ideen zur Verbesserung hervorbringen können, in einem Forum konkretisiert, und das ganze Volk dann darüber abstimmt, ob es durchgesetzt wird oder nicht.
Dann können auch Firmen nicht mehr im Hintergrund die Fäden ziehen, wärend sie uns auslachen.
_________________
Für das Perpetuum Mobile, ist scheinbar Paradox, der Energieerhaltungssatz nötig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas



Anmeldedatum: 20.10.2009
Beiträge: 2
Wohnort: Menden

BeitragVerfasst am: Di Nov 24, 2009 8:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nicht das System ist das Problem sondern der Umgang mit ihm. Solange uns suggeriert wird das 25% (Deutsche Bank) Rendite das Ziel einer Anlage ist und diese These von führenden Bänkern vertreten wird kann man sich nur an den Kopf fassen. Wert schöpfend investiertes Geld, durch wirkliche Arbeit im Wert gesteigert ergibt Zuwächse im Bereich bis vielleicht 7%. Hier kann man wirklich von Wertschöpfung sprechen da Werte geschaffen werden. Was für ein gelebtes System wenn spekulatives Geld ein mehrfaches von investiertem Geld "erwirtschaftet". Da zeigt sich nur die Gier derer die es eh schon haben. Grundsätzlicher Änderungsvorschlag: es sollte schlicht egal sein wie jemand sein Geld legal bekommt, versteuert werden sollte alles nach Einkommenskriterien. Ob das Geld erarbeitet oder an der Börse „erwirtschaftet“ wird muss dabei egal sein.
Evil or Very Mad
_________________
Andi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rolof



Anmeldedatum: 18.02.2009
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: Do Nov 26, 2009 1:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das System ist sehr wohl das Problem:


Ohne Schulden würde gar kein Geld existieren.
Würde man versuchen die Schulden abzutragen, gäbe es sehr schnell kein Geld mehr und aufgrund der Zinsen hätte man noch immer Schulden!

Das jetzige Geldsystem funktioniert nur, so lange immer schneller immer mehr Schulden gemacht werden.

Damit das System nicht sofort zusammenbricht muss gleichzeitig immer schneller immer mehr produziert und verkauft werden.

Inzwischen wird aber mehr produziert, als sich verkaufen lässt.
Also wird nicht mehr so viel Geld verliehen, weil offensichtlich ist, dass die Schuldner ihren Verpflichtungen nicht nachkommen werden können.

Die Kredite müssen aber weiterhin bedient werden, sprich Abtrag und Zinsen zahlen.

Wenn ich aber nicht genug verkaufen kann, muss ich die Kosten senken um nicht zahlungsunfähig zu werden.
Folge: Entlassungen, Lohndumping, Schwarzarbeit, Kurzarbeit, Betrug, minderwertige Produkte, Steuerhinterziehung, usw,usw.....

Folge davon: noch weniger Kaufkraft in der Bevölkerung, noch schlechtere Verkaufszahlen, noch größere Probleme, sinkende Steuereinnahmen, Löcher in den Sozialkassen.........

Dieses System führt unweigerlich in den Kollaps, und jeder Versuch es zu retten vergrößert das Problem und verschiebt die notwendigen Korrekturen nur in die Zukunft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sowasaberauch



Anmeldedatum: 09.04.2008
Beiträge: 833

BeitragVerfasst am: Do Nov 26, 2009 7:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Rolof: Fulll Ack!

Wer das ganze Mal in Kürze grob verstehen will, wie eigentlich unser Geld-System funktioniert, dem lege ich dieses Video nahe:

http://video.google.com/videoplay?docid=1218626257944570167#

Die Zeitgeist-Filme sind mir persönlich viel zu reisserisch aufgemacht und sind auch nicht in allen Details ganz korrekt...

Interessant ist aber schon, dass unser heutiges System nicht funktionieren kann! Dafür hat niemand direkt Schuld, auch nicht die bösen bösen Manager. Das Problem ist System inhärent. Dieses System muss früher oder später kollabieren.
Ich weiss noch, dass ich mich früher immer gefragt habe: Wieso denn die Wirtschaft ständig wachsen muss? Ich hab so gedacht: Wenn alles so bleibt wie es im Moment ist, und es im Moment ja aufgeht, wieso muss man dann unbedingt wachsen?
Die Antwort kenne ich mittlerweile: Zins!
Denn kein Geld, ohne Schuld (+ Zins). Gibt nur wenige Ausnahmen, wie z.B. Gold oder auch ausländische Devisen (wobei diese das Problem nur in der eigenen Währung lösen, denn irgendwoher müssen die Devisen ja kommen).

Sicherlich ein interessantes Thema, von dem ich finde, dass es wichtig ist, dass viel mehr Leute darüber diskutieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stebinski



Anmeldedatum: 01.10.2005
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: Do Nov 26, 2009 10:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Krass finde ich aber auch, dass bestimmte Banken in den USA von der kriese provitieren und sie diese auch auslösen können.
Als Beispiel sie drucken das Geld welches "kein Wert hat" und bringen es gegen Zins in Umlauf. Wenn eine Kriese kommt, werden andere Banken aus dem Weg geräumt (Pleite). Dann gehen auch private Leute pleite (Imobielenkriese) und das Geld geht an die Bank zurück + Das Haus, welches die Leute nicht mehr Zahlen können. So erhällt die Bank einen realen Wert, die Immobilie und kann diese weiterverkaufen.
Also provitieren Banken von Kriesen und diese Jammern nur rum....

Also ich finde ja die Idee vom Venus-Projekt absolut spitze. die in Zeitgeist 2 Abbendum gezeigt wird.
Hier nur der ausschnitt vom Venusprojekt http://www.google.de/url?sa=t&source=web&oi=video_result&ct=res&cd=4&ved=0CBUQtwIwAw&url=http%3A%2F%2Fvideo.google.com%2Fvideoplay%3Fdocid%3D-3359087253739830483&rct=j&q=venus+projekt&ei=xvAOS94Vw5j9BuuXgK8F&usg=AFQjCNGp0e2K1fJvDpI8CmqbnUWIbXu6JQ&sig2=p3QGWuOQyJzBtrOmIAhOsw

Eine Gesellschhhaft ohne Geld! Jeder kann alle Produkte Quasi um sonst bekommen und die Maschienen arbeiten mit den Menschhen zusammen anstatt geen den Menschen und nur für den Arbeitgeber.
Wenn man die Arbeit auf alle aufteilen würde dann müsste jeder vielleicht nur noch 3-4 Tage die Woche arbeiten.
_________________
Für das Perpetuum Mobile, ist scheinbar Paradox, der Energieerhaltungssatz nötig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Repto



Anmeldedatum: 09.12.2008
Beiträge: 6
Wohnort: Euregio

BeitragVerfasst am: Do März 11, 2010 7:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

nun, wenn ihr gern erträumen wollt, wie dass mit dem Geld später mal sein könnte so lest das Buch, oder Ausschnitte im web :
Menschen vom Planeten Jarga (Iarga).

Wenn ihr aktuell etwas verbessern wollt, oder euch einlesen wollt,
so googelt nach : bedingungsloses Grundeinkommen Wink Cool Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Allgemeines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de