forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Beschaffung eines HV Trafos

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Hochfrequenz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sprengmeister01



Anmeldedatum: 21.10.2003
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: Fr Sep 24, 2004 10:43 am    Titel: Beschaffung eines HV Trafos Antworten mit Zitat

Hallo zusammen!

Ich habe jetzt ein bißchen gespart und wollte mir eine Professionellen HV-Trafo leisten.

Kennt jemand eine Firma die soetwas macht? folgende Kriterien solten erfüllt sein:

Kruzschlusssicher
Vmax(sec): >20KV
Amax(sec): >150 mA
V(prim):220V

Komplet vergossen mit HV klemmen

Er soll primär zum betreiben von TT eingesetzt werden.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Sprengmeister01


ps: wo wir schon mal bei beschaffung sind wo kann man HV Kondensatoren kaufen (Umax 10 - 20 KV)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
grinsekater



Anmeldedatum: 28.02.2004
Beiträge: 58
Wohnort: BI a.T.W

BeitragVerfasst am: Fr Sep 24, 2004 4:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hallo,
hab zwar nich so viel praktische erfahrung, aber dennoch ein paar tipps..
Die von Dir gewünschte sec.-spannung ist sehr hoch; da wirds schwierig was passendes zu finden. Wenn Du mit weniger klarkommst (und dann parallelschalten, spannungsverdopplung a`la villiard, kaskadierung...) ginge ein neon-trafo. Der hat leistung satt; oder Du versuchst meßwandler aus dem energieversorger-bereich für 10kV zu kriegen. Noch ne möglichkeit wäre ein flyback...

Zitat:
wo wir schon mal bei beschaffung sind wo kann man HV Kondensatoren kaufen (Umax 10 - 20 KV)

da fällt mit so spontan http://www.matronic.com/D_HTM/index_deutsch.htm ein; einfach mal nachfragen.. Wink
ps: die können allerdings -je nach kapazität und in keramischer ausführung so zw. 20-200 € kosten... Confused
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Fr Sep 24, 2004 8:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Spannungswander aus 10-kv-Netzen liefern bei 100 Volt Sekundärspannung nur 7 kV Primärspannung, auch nicht mehr als ein Neontrafo.
20-KV-Spannungswandler liefern rund 14 kV, muss man aber erst mal drankommen.

Bleibt das Stromproblem, 150 mA bei 20 kV wären 3 KW, soviel hält kein Spannungswandler aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
grinsekater



Anmeldedatum: 28.02.2004
Beiträge: 58
Wohnort: BI a.T.W

BeitragVerfasst am: Mo Sep 27, 2004 1:25 am    Titel: Antworten mit Zitat

gut gebrüllt, löwe.
Ausser kritik noch irgendwelche vorschläge?...
Mal so nebenbei -3kW ist nen heftiger batzen; was habt Ihr denn vor? den kläffer vom nachbarn rösten? Question Solche leistung muss die elektronik erstma verkraften, und die fernmelde-ordnungshüter brauchen dann nich lange zu suchen...
Sieht wohl so aus, als bliebe nur noch die gute handarbeit übrig Mr. Green
Also formeln gezückt, lackdraht und spulenkörper (und evl. gießharz) bestellt, und ran ans wickeln, wickeln, wickeln... Shocked Cool

ps: falls jemand den eigenbau scheut, und genug taler up der tasche hat, gibt es hier http://web.wlwonline.de/wlwonline/start/de/DE/start.html noch ne möglichkeit zu schmökern...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sprengmeister01



Anmeldedatum: 21.10.2003
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: Mo Sep 27, 2004 7:35 am    Titel: HV Trafo Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen!

Also ich weiß das es solche Trafos gibt. Ich hatte auch mal eine Firma (ich meine in Östereich) die solche Trafos herstellt (Kosten um die 2500 Euro) allerdings finde ich die Adresse nicht mehr. Hätte ja sein können das von euch jemand eine Firma kennt die soetwas macht.

Bis dann

Sprengmeister01
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ravachol



Anmeldedatum: 11.10.2004
Beiträge: 43
Wohnort: in den dunklen saarländischen Wäldern

BeitragVerfasst am: Mo Okt 11, 2004 7:05 am    Titel: HV-Trafos Antworten mit Zitat

in meinem (Entsorgungs)-Betrieb landen manchmal seltsame Gerätschaften die (weil PCB-Haltig) schleunigst hunderte Meter tief unter der Erde verschwinden sollen.
Erst neulich hatten wir hir eine Charge (natürlich ungeprüfter) Trafos mit den genialen Daten 230V pri. auf 22kV (!) sek.
Nach Rücksprache mir dem Chef der Entsorgung und dem Organisieren eines geeigneten Gabelstaplers (2 kubikmeter Trafo sind echt etwas unhandlich) dürfte es kein Problem darstellen den Ein-oder Anderen Vertreter dieser Geräte vor der Beerdigung zu retten....
In diesem Sinne

Ravachol
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Mo Okt 11, 2004 2:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, so ein Trafo wäre sich was feines.
Aber der Baugröße nach denke ich hat der eine viel zu große Kurzschlussleistung, Ein Ampere bei 20 KV wären ja immerhin ganze 20 kW, bei 230 Volt wären das 87 Ampere (!) wenn du das Ding über die Steckdose einspeisen willst.

Desweiteren werden das mit Sicherheit ausgemusterte Trafos zur Stromversorgung sein, die liefern Phase-Phase auch ihre 20 kV, Phase-erde sinds aber "nur" noch 14 kV (20kV/Wurzel aus 2) übrig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ravachol



Anmeldedatum: 11.10.2004
Beiträge: 43
Wohnort: in den dunklen saarländischen Wäldern

BeitragVerfasst am: Mi Okt 13, 2004 6:06 am    Titel: und ewig lockt der Kupferwurm Antworten mit Zitat

ok,ok, war auch eher eine Idee denn wirklich ernstgemeint.

Natürlich ist es klar daß man bei 230 V Netzspannung zu Strömen kommen muß die jenseits der Vorgaben der örtlichen EVUs liegen.

Mir ging es nur darum mal rauszubekommen WER WAS braucht / brauchen könnte da wie gesagt die seltsamsten Gerätschaften über unseren Hof laufen und davon Einiges für uns interessant sein könnte.

Leider hab ich in meiner 2-Zimmer-Wohnung etwas zu wenig Platz um interessante Gerätschaften zwischenzulagern so daß ich das Eine oder Andere kurzfristig in Sicherheit bringen muß wenn irgendein Interesse daran besteht.
Etwas handlichere Trafos beispielsweise oder auch HS-Kondensatoren kommen dann und wann auch mal zum Entsorgen, also, warum teures Gerät kaufen wenn es hier praktisch für nix umanandkugelt ?

mit sonnigen Grüßen aus (NEIN, nicht in Spanien !!!) Barcelona

Der Rava
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Mi Okt 13, 2004 12:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Gehe ich recht in der annahme das du Bayer bist?

Gut, wollte hier keinem was versauen. HV-Kondensatoren sind immer praktisch, aber alte Ortsnetz-trafos, und sei es auch nur ein "kleiner" mit 160 kVA, wären dezent überdimensioniert, wie gesagt rennt einem das EVU dann die Tür ein wenn nicht schon die Hauptsicherungen im Keller den Abgang gemacht haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ravachol



Anmeldedatum: 11.10.2004
Beiträge: 43
Wohnort: in den dunklen saarländischen Wäldern

BeitragVerfasst am: Do Okt 14, 2004 7:03 am    Titel: Antworten mit Zitat

Bayer....nööö.... eher Kosmopolit ( ein anderes Wort für Rumtreiber)

Im Ernst ... geboren in der Steiermark, aufgewachsen in Niederösterreich , danach ins Saarland (ziemlich genau zwischen Saarbrücken und Trier) , arbeite normalerweise in Baden-Württemberg,bin zur Zeit beruflich in Venezuela ...... und last, but not least, ich tanke in Luxemburg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
NOX



Anmeldedatum: 31.07.2004
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: So Okt 17, 2004 10:55 am    Titel: Antworten mit Zitat

Also bei ebay alufen grad 3 auktionen, die dem gewünschtem mehr ode weniger entsprechen!


http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=3846402629&ssPageName=STRK:MEWA:IT#
Dieser trafo macht 25 kV und 210mA!!!!! das sind stolze 5,25 kW!!!!!
Das ding ist meiner meinung nach wieder etwas übertrieben! Da sding wiegt auch 42kg!

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=5725549951&ssPageName=STRK:MEWA:IT
Den finde ich schon etwas handlicher.... 22kV und 185mA... also auch über 4kW!!! aber der ist wesentlich handlicher... nur 15kg... das is ja gerade noch leicht!

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=3844994297&ssPageName=STRK:MEWA:IT
Das ist der letzte, den ich zum thema gefunden habe.... der ist sogar noch regelbar.. macht 16kV und 320mA! also stolze 5,12kW!!!!
Dieser wiegt auch 68kg!


aber ich finde man mus nicht immer übertreiben! 5kW ist echt kein spaß mehr! Aber jedem das seine!

Mfg NOX
_________________
Anders Denkende sind meist anders als wir denken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LordNaikon



Anmeldedatum: 01.08.2004
Beiträge: 219
Wohnort: berlin

BeitragVerfasst am: So Okt 17, 2004 12:19 pm    Titel: Re: HV-Trafos Antworten mit Zitat

Ravachol hat Folgendes geschrieben:
in meinem (Entsorgungs)-Betrieb landen manchmal seltsame Gerätschaften die (weil PCB-Haltig) schleunigst hunderte Meter tief unter der Erde verschwinden sollen.
Erst neulich hatten wir hir eine Charge (natürlich ungeprüfter) Trafos mit den genialen Daten 230V pri. auf 22kV (!) sek.
Nach Rücksprache mir dem Chef der Entsorgung und dem Organisieren eines geeigneten Gabelstaplers (2 kubikmeter Trafo sind echt etwas unhandlich) dürfte es kein Problem darstellen den Ein-oder Anderen Vertreter dieser Geräte vor der Beerdigung zu retten....
In diesem Sinne

Ravachol



welche gewichts klasse wären denn so trafos oder kondensatoren bei dir? ich kann mit vorstellen , das man so einen 200kg pole pig nicht mit nem standardpacket verschicken kann Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: So Okt 17, 2004 3:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Halt, halt, immer langsam reiten. Was die da messen ist mit sicherheit der Kurzschlussstrom, der sagt über die Leistung garnix aus.
Mein Neontrafo mit seinen 350 Watt (2x 3,5 kV) hat auch weit über 150 mA Kurzschlussstrom.
Also nix mit 5 kW, wobei die zwei großen Trafos (die roten Dinger da) die von mir erwähnten Spannungswandler sind, die sind prinzipiell nicht unbedingt auf hohe Leistung ausgelegt.
Vorteil gegenüber Neon-trafo: höhere Spannung, 14 kV sind kein Zuckerschlecken.
Nachteil: 100 Volt Versorgungsspannung nötig, noch dazu mit Drossel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Hochfrequenz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2019 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de