forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wasserspaltung mit Hochfrequenz

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Hochfrequenz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rudi



Anmeldedatum: 17.03.2008
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: Di Feb 10, 2009 2:10 pm    Titel: Wasserspaltung mit Hochfrequenz Antworten mit Zitat

Interessanter Versuch:
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/788682/

Der große Vorteil gegenüber der klassischen Elektrolyse besteht wohl darin, das es keine Anodenkorrosion gibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LordNaikon



Anmeldedatum: 01.08.2004
Beiträge: 219
Wohnort: berlin

BeitragVerfasst am: Di Feb 10, 2009 3:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Über diesen an sich schönen Versuch haben wir uns hier im Forum doch schon mal lustig gemacht. Natürlich nicht am Versuch selber sonder, was die amerikanischen Medien draus gemacht haben. Zur Erinnerung http://www.youtube.com/watch?v=4OklIm5a1Lc

Stell mir nur die Umsetzung im Auto lustig vor. Akkus treiben den hochfrequenz Generator, der das Wasser "spaltet". Damit wir dann ein Stirling angetrieben, der über einen Generator E-Motoren antriebt? .. oder man verbrennt halt dieses Gasgemisch, ich weiß es nicht, auf jeden Fall, kann man sich damit gut aufmuntern, wenn man mal wieder schlechte Laune hat Very Happy

Das soll natürlich das Verfahren an sich nicht ins schlechte Licht rücken.
_________________
Unter einer Supersymmetrie versteht man die Invarianz eines physikalischen Modells unter einer Transformation, deren infinitesimaler Parameter ein antikommutierendes Element einer Superalgebra ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rudi



Anmeldedatum: 17.03.2008
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: Di Feb 10, 2009 3:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist aber typisch für die amerikanische Öffentlichkeit. Nicht umsonst machen sich gewisse einflußreiche Gruppen über die Dümmlichkeit der breiten amerikanischen Massen so lustig.
Als Röntgen seine Erfindung präsentierte wurde sofort "röntgensichere Unterwäsche" angeboten und wohl auch gut verkauft.
Oder Teslas Theorie zur Ausbreitung elektromagnetischer Schwingungen: daraus, das er die Energieübertragung durch eine Schwingung des skalaren Feldstärkepotentials "im Boden" für bedeutender fand als die Energieübertragung durch Hertzsche Wellen haben wir den Hokuspokus mit den "Skalarwellen".

Den Vorteil dieser Art der Wasserspaltung sehe ich nicht in irgendeiner "Over-Unity" sondern schlichtweg in der Möglichkeit, auch ohne äußerst teure Platinelektroden mittels elektrischer Energie Schweißgas etc. herzustellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LordNaikon



Anmeldedatum: 01.08.2004
Beiträge: 219
Wohnort: berlin

BeitragVerfasst am: Di Feb 10, 2009 5:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Der Vorteil bei den Elektroden liegt aber dennoch bei der örtlichen Trennung der Gase. Wenn es danach aber eh wieder "verfeuert" werden soll, keine schlechte Sache.
Bei der hier vorgestellten Methode ist das ganze ja leider schon wieder gemischt.
_________________
Unter einer Supersymmetrie versteht man die Invarianz eines physikalischen Modells unter einer Transformation, deren infinitesimaler Parameter ein antikommutierendes Element einer Superalgebra ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uli.paul



Anmeldedatum: 04.02.2006
Beiträge: 669
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Do Feb 12, 2009 5:51 am    Titel: Antworten mit Zitat

Abgesehen davon, dass alle Generatoren für HF einen besch.... Wirkungsgrad haben.

Die Methode mit den Elektroden kommt auf über 90% - die HF auf vielleicht 30-40%. (Wenn sie denn überhaupt funktiioniert.)
_________________
Jeder Schwachkopf kann behaupten - aber nur wenige können beweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sowasaberauch



Anmeldedatum: 09.04.2008
Beiträge: 833

BeitragVerfasst am: Do Feb 12, 2009 11:29 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Abgesehen davon, dass alle Generatoren für HF einen besch.... Wirkungsgrad haben.


Nanana, z.B. Farnsworth Electron Multiplier sollen einen verdammt hohen Wirkungsgrad haben...

Zitat:
Die Methode mit den Elektroden kommt auf über 90%


Das ist dann aber schon eine sehr spezielle Methode, und meines Wissens kein Industriestandard. Soviel ich weiss produzieren Grossanlage immernoch im Bereich 70%-80%.

Zitat:
die HF auf vielleicht 30-40%. (Wenn sie denn überhaupt funktiioniert.)


Ob's funktioniert, daran zweifle ich weniger. Aber an der Effizienz... Zudem ist der Aufbau doch sehr komplex im Vergleich zu einer konventionellen Elektrolyse und wäre deshalb wohl nicht wirtschaftlich.
Aber sicherlich auch ein Gebiet, auf dem sich etwas Forschung lohnt. Auch um etwaige sonstige Beeinflussung von HF auf Wasser besser zu verstehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uli.paul



Anmeldedatum: 04.02.2006
Beiträge: 669
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Di Feb 17, 2009 5:11 am    Titel: Antworten mit Zitat

Bitte ganz ruhig bleiben:

Es muss eine bestimmte Energie hineingesteckt werden um Wasser zu zerlegen. Das Optimum wäre genau die Energie, die bei der Wiedervereinigung (im Feuer oder einer Brennstoffzele) herauskommen wird.

Und daran müssen sich alle Lösungen messen.
_________________
Jeder Schwachkopf kann behaupten - aber nur wenige können beweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DrQ_WI



Anmeldedatum: 21.03.2008
Beiträge: 152
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: So Feb 22, 2009 4:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

1.Der Fachbegriff der "Radiolyse" ist schon länger bekannt.

2.Das problematische ist im Vergleich zur galvanischen Elektrolyse, das man die Zerfallsprodukte mit einem gesonderten Verfahren, wie der Gasdestillation zur weiteren Speicherung und Nutzung trennen muß.
_________________
_________________________________________
werde künftig mit folgender Signatur meine Lebenseinstellung vertreten: " Das gefährlichste Wissen ist das Halbwissen"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rolof



Anmeldedatum: 18.02.2009
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: So Feb 22, 2009 5:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sämtliche Formeln, Energieerhaltungssätze, und andere Lehrbuchinhalte kann man bei dieser Erscheinung erstmal vergessen.

Warum ?

Weil es sich um Meerwasser handelt.

Meerwasser ist kein H2O in dem eine bestimmte Menge Kochsalz gelöst ist.
Im Meerwasser sind unzählige Gase gelöst, organische und anorganische Substanzen enthalten, es ist von Organismen bewohnt usw.usw....

Wenn durch eine besonders effektive Frequenz nun diese, oder ein Teil dieser Dinge aus dem Wasser ausgetrieben werden und deren Gemisch brennbar ist, hat die daraus erzielbare Energiemenge rein gar nichts mit der von mir investierten Energiemenge zu tun, sondern resultiert aus der Zusammensetzung des verwendeten Meerwassers.
Also ist je nach Zusammensetzung des Meerwassers auch der Fall denkbar, dass mehr Energie erzeugt werden könnte, als man zum Austreiben des Gemisches benötigt.

Mache ich ein Lagerfeuer, brennt der Globus nicht gleich ab. Nutze ich mein Feuer jedoch um eine Maschine anzutreiben, kann ich damit z.B. Erdöl fördern. Jetzt soll mir bitte niemand erzählen, das ich mehr Energie zum Betrieb meiner Maschine benötige, als beim Verbrennen des Erdöls freigesetzt wird.

Ob das mit dem Meerwasser auch so funktioniert, wird sich zeigen.
Eine Lösung der (selbstgemachten) Energieprobleme würde das natürlich genauso wenig sein wie das Verbrennen von Erdöl.

Gruß Rolof
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DrQ_WI



Anmeldedatum: 21.03.2008
Beiträge: 152
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: So Feb 22, 2009 5:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zauberwort: Methanhydrat

Wir haben die Fördertechnik für die Zukunft.
_________________
_________________________________________
werde künftig mit folgender Signatur meine Lebenseinstellung vertreten: " Das gefährlichste Wissen ist das Halbwissen"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Hochfrequenz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de