forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Laien EMV Paranoia

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Allgemeines
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sowasaberauch



Anmeldedatum: 09.04.2008
Beiträge: 833

BeitragVerfasst am: Mo Jan 05, 2009 8:17 am    Titel: Laien EMV Paranoia Antworten mit Zitat

LOl, bei der Suche in Google zu Teslas Wardencliff-Tower, bin ich auf diese Seite gestossen:

http://www.wfg-gk.de/mobiltelefon4.html

LOL, ist das lustig. Soviel Paranoia, gepaart mit technischer Unwissenheit findet man selten...

Zitat:
1. Die Türme haben eine andere Form und Größe als die normalen Mobiltelefonfunktürme.
Warum sind diese Türme so groß, wenn bis jetzt auch kleine funktioniert haben?


Ich bin ja kein Spezialist, aber gerade auf dem flachen Land, wo man das Ding nicht irgendwo auf ein hohes Gebäude, oder einen Hügel montieren kann, muss man wohl künstlich eine Erhöhung machen, das wäre dann wohl so ein Turm.

Zitat:
2. Diese Türme werde in Abständen von je 3 bis 6 km aufgestellt. Wir waren der Meinung es gäbe Funkwellen, die eine weite Entfernung zurücklegen können.


Nun ja eigentlich gilt bei Mobilfunkantennen, je enger das Netz desto kleiner die EMV-Belastung, da die Antennen viel schwächer senden müssen...
Sicherlich gehen die Wellen auch weiter. Das ist dann immer ein Trade-Off zwischen welche Leistung muss ich senden (welche stark reglementiert ist) und wieviele Handys befinden sich im Einzugsgebiet der Antenne. Da nur eine gewisse Anzahl freier Slots zur Verfügung steht.
Die Maximalreichweite liegt bei GSM glaube ich bei so ca. 35km. Denn bedingt durch die "Time of Flight" muss das Handy genau timen, wann es sendet um genau seinen Zeit-Slot zu treffen, sonst gibt's Salat. Und das Protokoll lässt da soviel ich mich noch erinnere (ist jetzt aber auch schon lange her seit dem Studium) nur eine maximale "Timing Advance" von ca. 35km zu.

Zitat:
Vorallem im Funktelefonbereich benutzt man heute Skalarwellen(Wirbelübertragung), die tunnelförmig sind und daher durch alles hindurch gehen können. Für jene Wellen gibt es kein Hindernis und daher auch keine Entfernung.


Ähh ja...wunderbar...d.h. ich brauche jetzt keine Leistung mehr zur Funkübertragung mit meinem Handy da es keine Entfernung dafür gibt. Wieso regen sich dann die Leute auf von wegen EMV??? Laughing

Zitat:
3. Angeblich ist die VIAG-Interkom für diese Türme verantwortlich. Warum benutzt nun aber die VIAG andere Funktürme als üblich, denn deren Funktürme sind auf der Homepage von VIAG abgebildet? Dort findet man nicht solch einen Funkturm, wie zur Zeit überall aufgestellt wird.


Siehe 1

Zitat:
4. Sogar ganze Städtchen(Pfäffigen-Kreis Tübingen) machen mobil, gegen diese neuen riesigen Funktürme. Bei den kleinen und normalen Mobilfunktürmen war dies bis heute nicht der Fall, daß die Bewohner einer Stadt dagegen waren.


Klar, diese Türme sieht man besser, ergo ist auch der Widerstand grösser...

Zitat:
5. Warum werden diese riesigen Funktürme immer so ausgerichtet, daß diese genau, ganze Wohngebiete und Flächen "bestrahlen" können?


Lol, tja ich finde auch es macht viel mehr Sinn die Hauptbestrahlung irgendwo auf ein unbewohntes Waldgebiet zu schicken. Dann hätte man wenigstens einen Super-Empfang wenn man einmal im Wald ist...
Klar, wenn man im Dorf ist, hätte man einen beschissenen Empfang und die eigenen Handys müssten mit voller Leistung dagegensteuern...Sicherlich sehr EMV-freundlich...

Zitat:
6. Seltsamerweise errichtet eine Firma aus Leipzig jene Türme. Sind etwa süddeutsche Firmen nicht im stande dazu?


Tja, wer macht's billiger? Vielleicht auch Standard-Vertragsfirmen. Und solche Türme zu bauen ist sicherlich nicht für jede Baumfirma standard. D.h. man nimmt dazu eher Unternehmen, die sowas schonmal gemacht haben...

Zitat:
7. Das Material wird wohl aus den USA geliefert, denn immerhin ist das meiste in Englisch und auch die Firma, von der eine Kabeltrommel geschickt wurde hat einen amerikanischen Namen. Alles recht seltsam.


Nein, die bösen bösen Amis. Tja ich bin auch gegen Globalisierung...Ich kauf nur was bei uns im Dorf hergestellt wird... Laughing
Zudem beschriften auch viele internationale deutsche Firmen Ihre Produkte auch auf englisch...

Selten so gelacht...
Das bedeutet jetzt nicht, dass ich die EMV-Problematik verharmlose, im Gegenteil. Ich denke jedoch solche Seiten wie diese sind eher kontraproduktiv...da dies dazu verführt alle Gegner als Spinner abzutitulieren...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Mo Jan 05, 2009 5:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Das bedeutet jetzt nicht, dass ich die EMV-Problematik verharmlose, im Gegenteil. Ich denke jedoch solche Seiten wie diese sind eher kontraproduktiv...da dies dazu verführt alle Gegner als Spinner abzutitulieren...
Bin absolut Deiner Meinung.

Fakten, die man aus verschiedenen Studien entnehmen kann (kleinster gemeinsamer Nenner):

1. Handystrahlung verändert die Hirnaktivität. Insbesondere Alpha-Wellen werden in der verschoben, Delta-Wellen werden unterdrückt...selbst lange Zeit nach dem Aussetzen durch Bestrahlung

2. Handystrahlung bewirkt ein Erhöhung der Durchlässigkeit der Bluthirnschranke.

Letzteres ist auf Mikrowellen zurückzuführen. Der 1. Punkt ist auf die niederfrequenten Pulse der Handystrahlung zurückzuführen.
Vergleiche mit Untersuchungen, die lange vor dem Erscheinen von Handy's vorgenommen wurden, und die Veränderungen der Hirnaktivität beim Aussetzen des Probanden auf ELF-Wellen zeigen, zeigen "erstaunliche" Gemeinsamkeiten.

Beim lesen von Studien empfehle ich, diejenigen Studien mit einem gewissen Vorbehalt zu lesen, die von Mobilfunk-Unternehmen und deren Tochtergesellschaften finanziert wurden.
Ein Querlesen durch die Studienergebnisse unabhängiger Institute dürfte da etwas eher zu einer objektiven Meinungsbildung taugen (IMHO).

Aaron
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Allgemeines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2019 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de