forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Hochspannungsüberschläge bei den Annoden im Röhrenprojektor

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fftransformation



Anmeldedatum: 21.11.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Fr Nov 21, 2008 7:32 pm    Titel: Hochspannungsüberschläge bei den Annoden im Röhrenprojektor Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

ich besitze einen Röhrenprojektor bei dem die Hochspannung zur Erzeugung der Beschleunigung an den Annodenanschlüssen an den Röhren austritt. Das bedeute, die Spannung sucht sich den Weg zum Gehäuse. Kathode)

Die Anschlüsse hab ich schon durch neue ersetzt! Die Kabel wurden mit ersetzt,
Die Anschlüsse waren mit ner weißen flexiblen Paste auf den Röhre angeklebt, ich hab das dann beim Austausch mit Silicon gemacht.


-Problem, es knistert kräftig immer im Bereich der Anschlüsse, hin zum Blechdeckel darüber, der zusammen mit dem Metallgehäuse die Kathode darstellt.
-Manchmal kommt es zu sichtbaren Entladungen.
-Wenn man zwischen Gehäuse und Annodenanschluss fasst, bekommt man leichte Schläge, ich denke es handelt sich dabei nicht mehr rein um eine statische Entladung!
-Wenn ich eine PVC Platte zwischen Deckel und Annode einbringe, dann suchen sich die Entladungen den zweiten Weg zum Gehäuse, eine reine Isolation scheint nicht die Lösung zu sein.

Ich wäre für einen nochmaligen Tausch der Anschlüsse, allerdings tun sich hierbei einige Fragen auf....
-Frage, ist Silicon überhaupt geeignet? Wenn nicht so, was war dann das orginale weiße Zeug?
-Beim Fernseher haben wir es auch mit 32KV zu tun, können die Annodenkappen eventuell von einem Fernsehgerät auch genutzt werden, oder macht der höhere Annodenstrom (9mA) eine Isolation schwieriger? (Die orginalen Kappen sind aus der USA von VDC und sau teuer)

Wäre super, wenn jemand mir helfen könnte..

Gruß Georg

Hier mal ein Bild: http://www.curtpalme.com/NECXG_Layout4.shtm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de