forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

ungehorsam
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Allgemeines
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: So Feb 24, 2008 5:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Du hast das Prinzip etwas missverstanden. Schon klar, wenn die, die für Lebensmittel zuständig sind, nicht mehr mitmachen bricht alles ein. Das kann man aber praktisch für alle "Berufs"-gruppen geltend machen.
Je größer das Kartenhaus desto mehr Risiko steckt drin, es funktioniert nur im Kollektiv, das ist der Unterschied zum Tier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DrQ_WI



Anmeldedatum: 21.03.2008
Beiträge: 152
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: So Apr 20, 2008 7:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Kontitutionelle Demokratie, die der monitären Feudalgesellschaft untersteht beschreibts wohl am besten; die erste Handlung der französischen Revolution war nicht der Sturm auf die Bastie sondern die Zerstörung der königlichen
Zollstationen.

Das Ding mit der Überwachungsgesellschaft/ Altchinesischer Legalismus
führt erfahrungsgemäß zum Zusammenbruch durch unterbundene Reeorganisation. Eine Gesellschaft kann nur in gemeinsamer Arbeit länger
funktionieren. Fehlt einem Staat ein lebendiger Körper aus treuen , mündigen Bürgern stirbt er.
Viele Kulturen der Weltgeschichte verschwanden, weil die Gründer im demografischen Wandel nicht durch neue qualifizierte Kräfte ersetzt wurden. Und so rätseln wir noch heute über vergangene Hochkulturen.

Die verbrieften Menschenrechte werden mit füßen getreten, ohne Geld für einen Anwalt ist man vogelfrei.

Das im Augenblick die Weichen auf Kathastrophenkurs gestellt sind ist klar.

Wozu eigentlich noch Polizei?
Wer seine Meinung äußert sitzt eh gleich in der geschlossenen Anstalt; "paranoide Schizophrenie"
kein Verfahren, Amtsartz= Richter und Jury in einer Person, die eigene
"geistig verwirrte" Aussage zählt nicht, besonders nach Zwangsmedikation
mit Psychopharmaka.
Die Ärzte freuen sich über zahlende Kundschaft; Verbrecher?Terroristen?
Politisch Gefangene? Nein wir alle sind Patienten.
1Jahr Neuroleptika="Vegatable" , "Zimmerpflanze", Zombie

Kurz: Die Inquisition wurde nie beendet, nur umettikettiert.
Weiße Kittel, weder Rauch noch Blut; schöne neue Welt.

Das Leben im autarken Untergrund bleibt oftmals die einzige Lösung.
(z.b.:Künstliche, unterirdische Biossphäre)

Was den Bundestrojaner angeht, Betriebssysteme wie Windows und Co sind ohnehin als Spyware ausgelegt, oder hat hier schon mal jemand von
einem Exportembargo für Betriebssysteme gehört?

Daten sind nur offline sicher, das führt dann leider zur Isolation und Verwundbarkeit als "Sitting Duck".

Reaktionärer Ungehorsam hilft nicht viel, korrumpieren und verbessern
ist der probate Weg.
Nicht zu den Waffen sondern zur Kasse bitten! Ökoprofit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DrQ_WI



Anmeldedatum: 21.03.2008
Beiträge: 152
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: So Apr 20, 2008 8:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Im Tierreich funktioniert die Hackordnung, die die Jagd im Rudel und natürliche Auslese ermöglicht.
Dieser Instinkt macht dem Menschen das leben schwer. Immer diese Brüllaffen.

Insekten sind schon höher organisiert.
Son Ameisenhaufen wird aber auch nicht von irgendeinem Despoten regiert,
sondern von der lebensspendenden Königin.

Tja Messias gesucht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DrQ_WI



Anmeldedatum: 21.03.2008
Beiträge: 152
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: So Apr 20, 2008 9:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Was die bewaffnete Bürgerwehr in den eigenen 4 Wänden angeht;
bin schon wegen bewaffneter Bedrohung aus dem Haus geholt worden.
Außerdem sind die "Ordnungshüter" schnell in der Überzahl, besser Bewaffnet und im Training, dazu kriegen sie noch das Zeigefingerzittern.
So bald es irgendwo Waffe heißt ist man Freiwild.

Zum subtilen Selbstschutz gibts im Franzisverlag das Buch kuriose Waffentechnik von Günther Wahl, mit diversen Dingen die einem das Leben erleichtern,wenn man einem totalitärem Regim ausgesetzt ist.
Prinzipiell 4 Regeln:
1. Deeskallation spart Munition
2. Fluchtplan/Versteck ist Lebenswichtiger als Waffe
3. Mentale Vorbereitung: Sun Tsu lesen
4. Massenwirksame Paralysewaffen statt Mordwerkzeug, um wenig Gegengewalt zu provozieren.

Für den Generalstreik mitsamt Chemisch-Atomaren Supergau sind folgende Bücher geeignet:"Survival Lexikon" und "Survival Medizin"von Rüdiger Nehberg, "Lexikon des Überlebens:Handbuch für Krisenzeiten" Anaconda Verlag und last but not least "Der Reibert : Hanbuch für den deutschen Soldaten". Für die die Informiert sein wollen:
"Minispione:Technik und Abwehr des Lauschangriffs" Franzis Verlag

Das schöne ist, wenn man gut vorbereitet wartet passiert nichts.
Außerdem erhöhen Luft- und Wasserfilter, eigene medizinische Versorgung, selbstangebaute Lebensmittel und freie Energie die Lebensqualität. Wer mit den Gefahren bewusst lebt kann Sie umgehen.
______________________________________________________________
P.S. mit Entlastungsschalter in der Spardose machts Spaß sein Geld von fremden Besuchern verschleudern zu lassen.
(Liebe Kinder bitte macht das Zuhause nicht nach!)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smart



Anmeldedatum: 12.06.2004
Beiträge: 545

BeitragVerfasst am: Sa Apr 26, 2008 5:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

WARNUNG: Der folgende Text enthält Punkte die enorme Intelligenz und Weitsichtigkeit

erfordern. Er enthält Erkenntnisse aus Wissensgebieten, die es in unserem heutigen

Sprachraum zur heutigen Zeit kaum noch gibt, da es sich um Wissen handelt, mit dem kein

Geld verdient werden kann.
Es geht dabei um bekannte Gebiete wie:
Psychologie
Phillosophie
Sozialwissenschafft
Politik
Physik
Biologie
Mathematik
...

Als auch unbenannte Gebiete (kann man nicht nennen da unbenannt), oder auch Fähigkeiten

wie:
Toleranz
Beobachtungsgabe
Hereinversetzten in andere Personen
etc....

Sie sollten den folgenden Text also nur lesen, wenn sie sich die Zeit nehmen wollen/können

und die Absicht haben ihn zu verstehen (sie müssen ihm nicht zustimmen).

In diesem Fall bin ich auch gerne bereit weitere Fragen, als auch (berechtigte) Kritik und

Verbesserungsvorschläge entgegenzunehmen.

Andernfalls können sie gerne weiter unten bei Punkt **(II)** beginnen weiterzulesen.

Ich habe mir soeben die gesamte Diskussion durchgelesen und muss sagen, dass was ihr hier

geschafft habt ist sehr erstaunlich, denn in diesen wenigen Posts steckt soviel Wahrheit.

Als erstes möchte ich zu einem Experiment aufrufen. Jeder kann das mal einfach durchführen,

denn wenn man im ganz normalen Leben ein paar Leute nimmt, wieviele können dann mit den

hier beschriebenen Themen nichts anfangen.
1.Man bekommt Antworten die entweder den vorgegeben vom Staat entsprechen. (z.B das Öl wird

teurer weil es zur Neige geht oder eine Pipeline gesperrt ist) Sie sind

scheinbarkonsistent. Hier greift das meiner Meinung nach
Wichtigste ein - man muss etwas nachdenken. Dann kommt man auch schnell zur Frage, wieso

wird der Kraftstoff zu Ostern teurer, warum sinkt der Preis nach der Öffnung der Ölpipeline

nicht mehr oder auch was ist mit dem Pufferreserven die es ja extra dafür gibt, bzw. mit

dem Öl was gerade noch im Umlauf ist: heißt konkret, ein Mangel würde erst Zeitversetzt

auftreten.

2. Man bekommt Antworten die wieder vorgegeben wurden, aber noch nicht einmal konsistent

sind.(Man beachte den Klimawandel, den Feinstaub das CO2 Problem) Bei näherem Hinsehen und

aufpassen im Geographieunterricht bemerkt man dass sich der CO2 Gehalt als Folge ändert und

nicht die Ursache ist, da das CO2 im Wasser gespeichert ist.

3. Man bekommt (was ich sehr beeindruckend finde), die nicht vorgegeben wurden, aber der

Intention, die durch Staat etc. vermittelt werden sollte, entspricht. Man könnte sowas als

verändertes Denken bezeichnen.
Recherche Stichwort:
Kulturhypnose
Sekte
etc.

4. Man bekommt die seltenste Antwort: Beweise sagen dies und dass, der Staat sagt jenes und

ein anderer behauptet wiederum was anderes.
Ich persönlich stimmte dabei folgendem zu weil dies und das und jenes zutrifft. Bitte bilde

dir jedoch deine eigene Meinung, da ich nicht versichern kann dass auch meine Quellen 100%

verlässlich waren.
...Und genau das trifft auch bei mir zu.

Ein sehr wichtiger Punkt wird hier von Robert Diart angesprochen:

Zitat:
gut die ganzen verschwörungstheorien ist sicher `ne menke dran , aber wer weiss

schon, was die leute, welche solche theorien aufstellen, nicht auch so alles im schilde

führen?


Es ist oftmals anstrengend wenn man schon den denkenden Weg gewählt hat die

Verschwörungstheorien nicht nur zu übernehmen, sonder auch sie einmal durchdenken.
Man wird dabei schnell feststellen dass hier nicht alles bare Münze sein muss und auch der

jeweilige Autor eine Absicht verfolgt, was ja auch ok ist.
Die Kunst ist dabei Fakten von Handlungsintentionen bzw. einer Beeinflussung in die

jeweilige Richtung zu trennen. Denn nur dann hat man eine halbwegs objektive Betrachtung.

Im Nachgang kann man sich dann entscheiden ob man nicht doch den Vorstellungen des Autors

bzw. dessen Intentionen öffnet.
Ich habe deswegen auch oben geschrieben

Zitat:

da ich nicht versichern kann dass auch meine Quellen 100% verlässlich waren.


Denn das meiste Wissen kann man nur durch andere Quellen überprüfen und man kann nicht

sicher sein, keine subjektive Intention mit verwendet zu haben.

Es gilt also eine Verschwörungstheorie enthält meist wichtige Fakten kann aber auch an

einigen Stellen überspitzt sein. Trotzdem sollte man auch unwahrscheinliche Dinge nicht

gleich ablehnen, denn Sie können zu diesem Zeitpunkt noch als Phantasie gelten, aber in

Zukunft schon Wirklichkeit sein.

Und jetzt ein gaaaaanz wichtiger Punkt: Die von mir vormals gehäuft genannte Überprüfung.

Sie geht mit Dingen einher die heute nicht mehr als wichtig erachtet werden:
der eigene Verstand (Das ist leider nur ein Begriff, was man darunter versteht ist das

Wichtigste, aber gleichzeitig auch am schwersten zu erklärende Überprüfungsmittel)
logische Überprüfung (kein Widerspruch)
Allgemeinbildung
unverfällschte Geschichtskenntnisse (Achtung zur Zeit ausverkauft - deswegen unsicheres

Mittel)-darunter findet man oft Handlungsabläufe die so(ähnlich) schon einmal stagefunden

haben
das hereinversetzen in jede!!!! Personengruppe, also auch den Staat, Feind etc., da sonst

etwas sehr gefährliches passieren kann (mehr dazu später)

Mit diesen Hilfsmitteln kann man Quellen überprüfen (Wie man mithilfe der Mathematik zur

Zeit die Physik erklärt)

Es gibt sicher noch weitere mehr oder weniger wichtige Sachen die mit einfließen sollten.

Leider(oder vielleicht doch Gott sei dank??) fließen zu fast 100% aller Fälle und das auch

unbewusst Faktoren in diesen Prozess ein. Die ihn erschweren:
1. unzureichendes Wissen
2. verfälschtes Wissen(besonders Geschichte)
3. Wissen das vermittelt wurde, weil man blind vertraut hat(Wissen das man ohne

Nachzudenken übernommen hat, weil man der Person vertaut)
4. unüberprüftes Wissen(Wissen was man ohne nachzudenken übernommen hat, weil man zu faul

zum Nachdenken ist)
5. persönliche Vorerfahrungen(hier ist Schäuble und das einmal auf ihn versuchte Attentat

ein gutes Beispiel. Es hat seine Ansichten zur Sicherheit evtl. bemerkenswert beeinflusst.)

Aber auch in jedem anderen gibt es diese unbewussten Lenkungen. Es handelt sich dabei um

grundlegende Schutzmechanismen des Gehirns, welches sich selbst beeinflusst um einer

erneuten gefährlichen Situation vorzubeugen.(Manchmal auch als "Schizophrenie" bezeichnet,

wobei der Begriff leider oft missbraucht wurde .)
All diese Punkte können das persönliche Denken beeinflussen wobei letzter Punkt auch als

"Segen" bezeichnet werden kann, denn er macht die Menschen individuell.

Alle Punkte schaffen die Nuancen in der Vorstellung jedes Einzelnen. Alle bilden die

Individualität des Menschens in Bezug auf das Denken. Die ersten vier sind nicht besonders

positiv zu sehen, der letzte jedoch unter Umständen schon.

In ihm sind die Erfahrungen der Menschen gespeichert. Hat man nun 3 verschiedene Aussagen

von Personen zu ein und demselben Thema, so
stecken hinter ihnen 3 verschiedene Vorerfahrungen die eingegangen sein könnten. Wenn wir

die anderen Fehlerquellen (1 bis 4) vernachlässigen ergibt sich unsere eigene Meinung

optimalerweise zu allen 3 Aussagen PLUS unserer eigenen Vorerfahrung.
(ACHTUNG: Dieser Satz kann verwirrend klingen ,aber bitte nicht gleich ablehnen sondern

erst ein paar Mal durchlesen und durchdenken).

Diese Sachen wurden bereits seit langem diskutiert und fallen unter anderem in den Bereich

Psychiologie, Phillosophie.

Punkt 2 und 4 müssen aber auch nicht als schlecht erachtet werden. Ohne die Punkte 2 bis 4

wäre es kaum noch möglich eine eingene Meinung einem anderen zu vermitteln, bzw. für sie

einzustehen und so zu versuchen die eigenen Vorerfahrungen und Ziele etc. und damit die

eingene Meinung weiterzugeben.

Die Punkte 2-4 sind des weiteren sehr wichtig, denn wir wissen ja das jeder Mensch

individuell und sicher auch im denken individuell ist.(Man kann einen Freund haben dessen

Meinungen oft mit den eigenen übereinstimmen, aber es gibt garantiert auch eine Sache bei

der die Meinungen auseinandergehen)
Hier ist es von äußerster Wichtigkeit, dass man eine gewisse Toleranz hat.
Denn ansonsten ist jeder Mensch nur sich selbst am nächsten und es gäbe keine Freunde

sondern nur Feinde.

Und das lässt sich auch für einen Staat sagen. (Zusatzinformation:In der Ethik gibt es das

Untergebiet Gruppendynamik, dass sich genau mit diesem Thema beschäftigt. Es sagt nämlich

dass es eine Gruppe der gleichen Meinung gar nicht gibt da es ausschließlich

unterschiedliche Meinungen gibt.)

Der Staat (hierzu gehören auch die Mitbürger) bildet eine Gruppe. Er legt Regeln fest, mit

denen er versuchen sollte den Großteil der Meinungen zu treffen.
Aber jeder der die Demokratie(direkte und auch indirekte) kennt, kennt auch ihren Nachteil:

Es werden nämlich nicht alle Meinungen erfüllt, bzw. Regeln danach erstellt, sondern immer

nur die der Mehrzahl. Dass heißt die Minderheit der Meinung, geht unter und ihre

Vorstellungen werden NICHT!!! berücksichtigt. Um ein Zusammenleben in dieser Gruppe

(Gruppendynamik) trotzdem zu ermöglichen bedarf es einer gewissen Toleranz, einer leichten

Beeinflussbarkeit der eigenen Meinung oder einer neuen Staatsform, wobei durch die Ethik

bekannt ist dass die eigenen Meinungen (die echten nicht die durch Beeinflussung

entstandenen) niemals alle gleich sind und somit eine ideale Gruppe, in der alle Meinungen

berücksichtigt werden, nicht möglich ist(zumindest nach heutigem Wissenstand).

Ich möchte nun noch einmal auf die oben angesprochenen Gefahren eingehen:

Zitat:
...da sonst etwas sehr gefährliches passieren kann (mehr dazu später)...


Man sollte sich immer in jede Person hereinversetzen können. Dies ist eine Fähigkeit die

man lernen muss. Mit ihr ist es zuerst möglich andere Handlungsweisen nachzuvollziehen.

Dann andere Handlungsweisen zu verstehen und zum Schluss sogar die Reaktion desjenigen auf

bestimmte Sachen vorhersagen zu können. Man versucht dabei sein Denken zu emulieren.
Mit dieser wichtigen Fähigkeit ist jedoch auch etwas ganz anderes verbunden, dass mehr und

mehr an Bedeutung verliert: Die Toleranz.
Denn mit dem im Text vorher erklärten Wissen zur Gruppendynamik(keine Vereinbarkeit der

Meinungen) kommt man schnell zu dem Entschluss dass man tolerant sein muss um eine

Gruppenbildung zu ermöglichen. Jetzt ist es dann an der Zeit sich in den anderen (auch den

mit eigener Meinung hereinzuversetzen) und zu überlegen ob man sich mit dessen Meinung

anfreunden kann (sie als andere Meinung akzeptiert). Dabei muss man nicht unendlich

tolerant sein. Ich persönlich finde Meinungen die eine Person hat, welche aber nicht ihre

eigenen sind nicht gut, aber ich akzeptiere dass es sie gibt, auch wenn ich versuche diesem

entgegenzuwirken. (Achtung eigene Meinung im Satz zuvor und folgend!!!)
Beispielsweise eine Person die den Geschichten des Staates zu Terrorismus, Atomkraft etc.

einfach glauben schenkt und meint es handle sich dabei um die eigene Meinung ohne auch nur

darüber nachgedacht zu haben.(Eigene Meinung Ende)

Wie ihr jetzt sehen müsstet, habe ich versucht euch erst ein paar Fakten zu nennen um euch

die Möglichkeit zum verstehen und überprüfen meiner Meinung zu geben. Dabei habe ich

versucht objektiv zu bleiben.

Jetzt präsentiere ich euch meine Meinung und ihr könnt das zuvor erworbene Wissen einmal

anwenden.

Ihr könnt in diesem Punkt die gleiche Meinung haben, ihr könnt unterschiedlicher Meinung

sein, aber meine Meinung akzeptieren oder ihr könnt meine Meinung ablehnen.
Auf jeden Fall solltet ihr die Überprüfung durchführen, aber auch gleichzeitig an die

Toleranz denken.

Ihr werdet schnell bemerken dass hinter fast allem ein Ziel steht, so auch hinter diesem

Text:
Zum ersten möchte ich möglichst das ihr die bereits den ersten Schritt gegangen sind dann

Handwerkszeug zur Überprüfung bekommen, aber auch etwas über die Toleranz lernen.
Dann möchte ich dass auch jemand sich Gedanken über den Text macht und zum Schluss habe ich

natürlich auch versucht euch meine eigene Meinung nahezubringen.

Bei diesem Text habe ich versucht eigene Meinung und Fakten zu trennen.
Normalerweise ist das beides immer vermischt (z.B. Verschwörungstheorie). Ihr könnt jedoch

mit etwas Übung und dem Handwerkszeug versuchen Fakten von der Meinung zu trennen. Und die

enthaltene(n) Meinung(en) abzulehnen zu akzeptieren oder anzunehmen.

Ich gebe euch noch einen weiteren Tipp: Ein gutes Verfahren zur Überprüfung ist ein

mathematisches.

Dazu muss man allerdings einen Vorgang aus der Realität reflektieren und so vereinfachen,

dass man ihn genauer betrachten kann. Dadurch entsteht natürlich eine Fehlerquelle die man

im Kopf haben muss. Dies nennt man dann ein Modell.
Diese Definition lehrt man auch in der Physik, da die Modelle darin ihren Ursprung haben.

Also wir haben 10 verschiedene Verschwörungstheorien, alle zu demselben Thema(Realität) nun

gehen wir davon aus, dass alle Verschwörungstheorien jeweils nicht die eigenen Meinungen

der anderen übernommen haben (Übergang zum Modell).
Die Verschwörungstheorien enthalten also jeweils nur die eigene Meinung des Autors und die

Fakten, also keine weiteren Meinungen (Modell).
Da alle Verschwörungstheorien dieselben Fakten enthalten können wir die Mathematische

Differenz bilden>> Die Fakten fallen weg, Meinungen bleiben übrig
Oder den Mathematischen Durchschnitt bilden>> Fakten bleiben übrig da gleich. Somit ist es

möglich, indem man möglichst viele Verschwörungstexte zu dem selben Thema vergleicht und

nach Gemeinsamkeiten untersucht die echten Fakten herauszufinden und von den Meinungen

trennen zu können.

Da in der Realität aber auch Texte auftauchen können, wo der Autor z.B. bereits andere

Verschwörungstheorien gelesen hat, und deren Meinung eingebracht hat. kann es dabei

vorkommen dass eine Meinung beim Vergleich nicht herausfällt , da sie in beiden Texten

vorkommt, und man die Meinung als Fakt akzeptiert.

Das wäre dann eine typische Fehlerquelle.

Es folgen Fakten mit persönlichen Meinungen vermischt. Ich versuche dabei persönliche

Meinungen zu minimieren:

**(II)**

Vorratsdatenspeicherung:
Genau das ist meiner Meinung nach auch ein weiterer Schritt in Richtung Überwachungsstaat,

es gibt einen schleichenden Zuwachs an Überwachung ung gleichzeitig eine Verdummung der

Menge.
Talk Shows, das tägliche Leben und die vorgekauten Meinungen des Staates sowie zu wenig

Zeit um mal richtig nachzudenken fördern diese Verdummung. Individualität ist gefragt in

der Kunst, der Musik, aber nicht beim Denken. Und ist es nicht eigentlich auch bequem alles

so hinzunehmen wie es ist. Es erspart eine Menge an Denkarbeit. Wieso nachdenken warum die

Benzinpreise steigen, warum nicht eine vorgefertigte Meinung nehmen(Designermeinung) oder

die Änderung einfach als gegeben hinnehmen.

Mautstellen werden benötigt, damit man Maut abrechnen kann, Geschwindigkeitskontrollen

werden benötigt damit man Raser stoppen kann. Waffen werden verboten um die Sicherheit zu

gewährleisten, Messer mit langer Klinge auch, Kameras jagen Verbrecher und Terroristen,

deswegen wird auch mein Telefon abgehört, aber ich habe ja nichts zu verbergen, also alles

zu meinem Besten^^

Oder?

Mautstellen kann man auch andersweitig benutzen?
Geschwindigkeitskontrollen nehmen weiter zu obwohl Unfälle aufgrund des Verkehrsaufkommens

gering sind. Es gibt neue Blitzgeräte mit denen man von vorne von hinten im Fahren und auch

gleich mehrere Spuren blitzen kann (kann sowas denn wirklich die Sicherheit als Ziel haben

und nicht nur das Geld durch die Bußstrafe?)
Dient das verstecken von Blitzern hinter Ortseingangsschildern der Sicherheit? Oder

vielleicht dem Umweltschutz durch unnötig starkes Abbremsen und nicht ausrollen? Sollte man

die Geschwindigkeit nicht nur auf 50 sondern auf Schrittgeschwindigkeit begrenzen? Nicht

wegen der Gefahr, sondern weil dann mehr die Geschwindigkeit überschreiten und man mehr

einnahmen hat? Oder glaubt man im ernst dass man die Unfallrate auf 0 runterschrauben kann,

dass man den Quasiraser, dessen Ziel ja das rasen ist mit einer Geldbuße davon abbringen

kann? Oder könnte es sein, dass sich der Quasiraser genauso verhällt wie die Mafia oder die

bösen Terroristen? Man verbietet Waffen und Messer (Kauft die Mafia Waffen im Waffenladen?,

Hat die Mafia auch einen gültigen Waffenschein? Kann sich ein böser Terrorist nicht denken

dass sein Telefon abgehört wird? Wie kann es sein dass trotz 100ml Flaschen im Handgepäck

und Waffenverbot trotzdem unregistrierte Waffen im Umaluf sind? Es wirkt fast als gelte

diese Regel nur für die Nichtterroristische Bevölkerung denn die Zahlen sagen da was

anderes. Oder könnte es sein, dass sicher der Staat jemand ganz anderen vom Hals halten

will? Die eigene Bevölkerung? vielleicht, vor der er Angst bekommt? Ist das Ziel dieser

Gesetzes nicht vielleicht die Bekämpfung des Terrorismus sondern die Entwaffnung des

Volkes? Oder hilft einem der Staat wenn jemand gerade dein Auto klaut, während du dich

nicht wehren kannst? Ist der der dein Auto klaut vielleicht jemand der über die offene

Grenze kam und die Vorteile der EU und des Schlaraffenlandes Deutschlands nutzt? Oder

könnte es sein, dass er nicht über die Grenze kam, nein könnte es sein, dass dies ein

verzweifelter Arbeitsloser ist, der sich die Waffe nicht im Laden gekauft hat. Jemand der

sich nicht selbst weitergebildet hat um der Verdummung des Volkes entgegenzuwirken. Oder

jemand der sieht dass man anders viel mehr Geld machen kann. Dass der Staat anscheinend die

Kriminalität einlädt?? Er entwaffnet die Opfer stellt dem Verbrecher die Waffen zur

Verfügung, er sichert die ungehinderte Flucht ins Ausland und verspricht in anderen Ländern

Schutz vor politischer Verfolgung, da dort nur Terroristen politisch verfolgt werden,

keineswegs aber 0815 Räuber?

Kann es sein dass jemand mit eigener Meinung gefährlicher ist, als Gewalltverbrecher?

Kann es sein dass das Wissen über diese die Zustände gefährlicher ist als eine

Menschenschieberbande im eigenen Land?

Ja es muss so sein, denn sonst würde der Staat ja nicht diese Gesetzt erlassen, wo doch

sein Grundsatz heißt (im Grundgesetz Deutschland erster Artikel!):

Art 1
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung

aller staatlichen Gewalt.

Quelle:http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/gg/gesamt.pdf


Regiert indessen nicht mehr Vernunft oder ein Diktator nicht mehr ein einzellner Despot,

der zwar vielleicht ein Gewalltherrscher war, aber dennoch versuchte das Beste für sein

Volk zu leisten? Könnte es sein, dass den Staat nicht das Volk interessiert? Kann es sein

dass es Geld ist; oder vielleicht Macht? Dass die Demokratie noch demokratisch ist, aber

trotzdem nicht dem Volk dient?

Müsste man vielleicht in Betracht ziehen, das ein Land nicht durch seine Regierung regiert

wird? Könnte es Lobbybeeinflussung, Kartellbildung, Konten in Luxemburg oder Spenden aus

dubiosen Quellen geben?
kann es sein, dass man vor einem anderen Land Angst hat ?

Wieso wurde ein Herrscher immer gut bezahlt wieso ging es ihm besser als den andreren? Er

hatte die Aufgabe das Volk zu schützen. Es sollte ihm gut gehen, damit es auch dem Volk gut

geht.

Wird man als Politiker deshalb auch bezahlt, wenn man nicht zu den Treffen geht? Gehört man

als Politiker nicht auch zu seinem eigenen Volk?

Entsteht die Aussage eines Politikers nicht durch seine eigene Meinung, sondern durch

Angst, Geld, oder Macht eines Anderen?

Kann man es als Erpressung sehen wenn ein Politiker vor der Entscheidung steht entweder

seine eigene Meinung zu vertreten und damit seine Karriere zu beenden oder seine Karriere

unbeschwert fortzusetzen und damit eine andere Meinung zu vertreten, dabei aber ein

gesichertes Leben führen zu können?
Sollte man sich nicht einmal in diese Rolle als Politiker versetzen und darüber nachdenken

was man selbst an seiner Stelle getan hätte?
Könnte es sein, dass man auch selbst die 2. Entscheidung gewählt hätte? Und kann es sein,

dass frühere Herrscher ein so unbeschwertes Leben geführt haben damit genau so etwas nicht

passieren kann?

Ist der Polizeibeamte der die Chance bekommt mit mehr Blitzern einen größeren Gewinn zu

erzielen wirklich so böse oder handelt er vielleicht so wie es jeder an seiner Stelle

gemacht hätte, wenn er sieht dass die Leute im Nachbarbezirk auch viel mehr Geld verdienen

und sich ja eh keiner mehr an die ungeschriebenen Regeln hält, oder sich erinnert dass das

blitzen nicht dem Geldverdienen sondern der Aufrechterhaltung einer Ordnung dient. Würdest

du an seiner Stelle noch darüber nachdenken ob es ungerecht ist, oder ob es die Autofahrer

sauer werden lässt? Überlege dir deine Antwort bitte 2 Mal und denke daran dass du sie

keinem erzählen musst.

Kann es sein, dass ein genialer Mensch einen Blitzer entwickelt der mehrere Spuren

gleichzeitig blitzen kann weil er an anderer Forschung kein Geld verdient und von anderer

Forschung nicht leben kann?

Ist es jemandem zu verdenken, dass er ein unbeschwertes Leben haben kann wenn er den Weg

wählen kann der ihm "design`t" wurde? Kann es sein, dass er nicht mehr die nötige Kraft hat

nach 5 Jahren ohne Einkommen über die Karriere als genialer Erfinder nachzudenken?

Kann es sein das es weder die Schuld des Polizisten ist,, weder die Schuld des Erfinders

der das Blitzgerät erfunden hat und auch nicht die Schuld des Staates?? Der Politiker

design't das Leben des Polisisten, des Erfinders, aber wer design't das Leben des

Politikers? Vllt. ein Lobbymensch dessen Leben von einem Großunternehmen design't wurde?? -

Jemand der auch nur ein unbeschwertes Leben führen will. Der Pharmakonzern das Ölkartell

oder eine andere Regierung? Auf jeden Fall scheint dieser Jemand nicht der böse Diktator

zu sein, der uneingeschränkte Herrscher oder rücksichtslose Deposit, dem es nur um um das

Wohl seines Volkes ging.

--Reflexionspause--

Er regiert sich selbst. Er steuert sein Leben.

Er führt keinen Weltkrieg bei dem Millionen von Menschen sterben müssen ,aber was tut er

denn für das Wohl seines - ähh ein Volk hat er nicht - oder doch? Oder ist es eine

Gruppierung der er nur angehört? Eine Vereinigung eine Kirche? Eine Glaubensgemeinschaft?

An dieser Stelle teilen sich die Meinungen? die Illuminaten, die Juden, oder wer auch

immer.
Ich weiß es nicht - da bin ich ganz ehrlich.

Doch Stop die USA kontrollieren doch schon eine ganze Menge, Und sie führen auch Krieg,

beeinflussen andere Regierungen?!

Gibt es überhaupt jemanden der der BOSS von allem ist? Oder sind die einzelnen Handlungen

nur dazu da um sich vor anderen Machthabern zu schützen?

An dieser Stelle verschwimmt die ganze Sache.

Im Grunde kann man gegen den Polizisten sein, denn er hat einem ja geschadet, oder den

Erfinder der dieses Blitzgerät entwickelt hat, oder gegen den Staat der hier kein handeln

vorgeschrieben hat, aber eines design't hat.....

.....es ist meiner Meinung nach deshalb äußerst schwierig eine richtige Handlung

festzulegen.

Hilft es was wenn wir die Wirtschaft lahmlegen? Oder schaden wir uns nicht selbst?

Auf jeden Fall darf man eines nicht vergessen wir alle sind Menschen und wir sind zur Zeit

noch die dominante Spezies hier auf dem Planeten. Wir sollten also nicht aus Wut

willkürlich Entscheidungen fällen und uns vor allem nicht durch Vorurteile lenken lassen.

Wir haben vielleicht einen Fehler gemacht - Gut sowas passiert mir ständig, aber jetzt

sollten wir daran gehen den Fehler konstruktiv zu beseitigen und aus ihm zu lernen.

Die Frage ist natürlich wie soll man das machen?
Und die Frage die man sich davor zu stellen hat: Was soll anders werden?
Ist das überhaupt machbar und vor allem ist es auch von Dauer?

Das abschaffen der Kernkraftwerke in Deutschland ebenso wenig, besonders wenn die Erfahrung

und das Wissen verloren geht, die unsicheren Kernkraftwerke jedoch gleich nebenan an der

Grenze stehen. (Aber da durch die Grenze keine Verbrecher kommen, kommen daduruch auch

keine Druckwellen, keine Feuerwalzen und erst recht keine radioaktive Strahlung)

Nicht der Terrorist ist mehr der Feind, sondern er ist das Mittel um die Bevölkerung

einzuschüchtern. Die Bevölkerung kann aber nicht mehr das Volk sein, sondern muss jetzt der

Terorist sein, denn schließlich sollen Vorratsdatenspeicherung, Waffenverbot etc. ja der

Bekämpfung vom Terrorismus dienen. Und letztendlich erwischt das Waffenverbot ja nicht die

Mafia mit den nichtregistrierten Waffen sondern den normalen Bürger...ähhh Terrorist.

Desweiteren möchte ich sagen, dass das eine denkbar schlechte Plattform für derartige

Diskussionen ist.

Daher sollte man sich etwas über die Computersicherheit Gedanken machen, denn jeder von

euch ist durchsichtig.

Viele Grüße
_________________
Es sind die Dinge hinter den Dingen die die Dinge geschehen lassen.
Smile
Mein Forum:
www.Smartsystem.de.tc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
DrQ_WI



Anmeldedatum: 21.03.2008
Beiträge: 152
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: Mo Apr 28, 2008 6:38 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fasse mich mal kurz:

"Der Mensch kann tun, was er will aber er kann nicht wollen was er will.
Diese Erkenntnis von der Unfreiheit des Willens schützt mich davor, mich selbst und die Mitmenschen als handelnde und unteilende Individuen all zu ernst zu nehmen und den guten Humor zu verlieren"
(Zitat: Schopenhauer)

Die einzig objektive Kraft ist die Naturgewalt.

Jeder Mensch und jedes System unterliegt einer subjektiven Prägung.

Also ist die Debatte um Wahrheit, Verschwörungen, ....
im Vergleich zum ganzheitlichen Umweltschutz und Miteinander verschwendete Zeit.

Die einzige Wahrheit ist die Natur vor unseren Augen.

Die Aufgabe und höchstes Ziel der Wissenschaft ist es den Einklang mit der Natur zu erreichen.

Übrigens meine best bezahlte Erfindung war die "Eiserne Jungfrau mit intergriertem Elektroschocker", die ich für ein Dominastudio anfertigte.
_________________
_________________________________________
werde künftig mit folgender Signatur meine Lebenseinstellung vertreten: " Das gefährlichste Wissen ist das Halbwissen"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ewald



Anmeldedatum: 18.09.2006
Beiträge: 175
Wohnort: Oberösterreich

BeitragVerfasst am: Do Mai 22, 2008 9:40 am    Titel: Antworten mit Zitat

Folgender Beitrag aus einem anderen Forum trifft auch ins schwarze:


Nun denn...!!

Ich persönlich habe noch keinen Terroristen gesehen und kann daher mit dem Begriff ?Terrorist? nichts anfangen?!! Sollte es dennoch jemandem einfallen, mir auf den Schlips zu treten, und ich kann diesen Narren ausmachen und erwischen, dann brauche ich keine ?Hilfe? von Seiten der Behörden, sondern erledige dieses ?Thema? nach meinen Vorstellungen ? und natürlich zu Ungunsten des ?Narren??!!

Sollte sogar jemand versuchen, sich an meinem Eigentum auf meinem eigenen Grund und Boden zu schaffen machen, dann ist jener eben ein ordinärer Bandit, der mit seinem Leben spielt, denn ?Bleivergiftungen? nehmen meist kein gutes Ende?!!

Ach ja?!!
Da wo ich wohne, haben Richter großes Verständnis bei Notwehr und Verteidigung des Privateigentums.

Reden Politiker, die in der Regel auch keinem Terroristen leibhaftig begegnet sind, vom Terrorismus, dann bezieht sich das in der Regel auf die Beschneidung von Bürgerrechten, Einschränkung der Meinungsfreiheit und gewaltsames Vorgehen gegen das eigene Volk, da in der heutigen Zeit der Volkszorn für Politiker und Beamte bereits lebensbedrohende Ausmaße angenommen hat.
Was man davon zu halten hat, brauche ich ja nicht extra zu schreiben ? es ist aber bezeichnend für die armselige Feigheit der Regierenden?!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Do Mai 22, 2008 12:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hier wo ich lebe gibts sogenannten Täterschutz.
Wenn man es mit der Notwehr im Eifer des Gefechts etwas übertreibt und sich Beispielsweise eines zölligen Wasserrohres bedient sitzt man selbst schnell mit in der Scheizze.
Darum gibts hier auch keine sog. Zivilcourage, hier muss man Angst haben Bewährung dafür zu kriegen das man jemanden geholfen hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ewald



Anmeldedatum: 18.09.2006
Beiträge: 175
Wohnort: Oberösterreich

BeitragVerfasst am: Do Mai 29, 2008 9:02 am    Titel: Antworten mit Zitat

Darauf kann man nur zu Recht sagen: "Armes Deutschland"!

http://home.arcor.de/unipohl/ExistenzDeutschlands.htm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smart



Anmeldedatum: 12.06.2004
Beiträge: 545

BeitragVerfasst am: Mo Sep 08, 2008 3:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Genau das ist es, was ich leider meine.

Und das wir in neuer Zeit aufgefallen ist, das bekannte Begriffe verfälscht werden.

Deshalb ist es immer schwieriger sich auszudrücken.

Beispiel: Verschwörungstheorien. Es tauchen immer mehr auf, die einfach lachhaft sind, und das Problem ist, dass diese die echten unglaubwürdig erscheinen lassen. Das bedeutet Verschwörungstheorie nicht gleich Verschwörungstheorie. Genauso interpretiert deswegen jeder diesen Text anders.

Man muss immer wieder sehen, dass man weder zu der einen als auch zu der anderen Seite hinreißen lässt.

Zivilcourage ist nicht erwünscht!!! Deswegen wird sie auch nicht unterstützt. Gehe lieber an die Börse oder beute Leute aus. Am besten hinterlistig. Das wird unterstützt. Je fieser deine Tricks, ein desto besserer Versicherungsvertreter/Börsenmakler oder Geschäftsmann bist du. Je mehr Leuten du schadest, desto mehr steigst du auf.

Am besten du nutzt sie aus und lässt sie danach fallen. Kletter über ihre Rücken nach oben und lache wie dumm sie sind, um dich dann oben zu sonnen.

Oder warum öffnen wir die Grenzen. Fördern Drogenhandel, aber verbieten das mitnehmen von Flaschen oder klingen in Flugzeugen??

Doch ich versuche immer eins nicht zu vergessen.

Wir können den Fehler machen wie er seit Generationen gemacht wird. Entweder die jetzigen Zustände abschaffen um dann zu merken, dass wir selbst keine besseren Ideen haben, oder eine rosa Welt zu schaffen, und die Fakten zu ignorieren, dass es auch "böse Menschen" (wieder so eine Definitionssache) gibt, die das ausnutzen.

ODER
Wir überlegen mal das wir Menschen sind, alle (und damit meine ich auch wieder nicht eine von Medien geprägte "Menschlichkeitsverarsche"), sonder das was dabei herauskommt, wenn man selbst nachdenkt.
Und ob wir uns selbst zerstören wollen, (was immerhin noch kaum eine andere Rasse geschafft hat), oder lieber daran denken, dass die anderen auch Menschen sind, dass wir nicht versuchen das Wort "UMWELT" oder "UMWELTSCHUTZ" (was meiner Meinung nach das am meisten veränderte Wort darstellt), als Verkaufsschlager, oder Subventionsförderer einzusetzen, nur um die Massen zu "verarschen" und eine Menge Geld zu verdienen.
Umweltschutz ist eine an sich nicht falsche Sache, aber das was ich zur Zeit darunter geboten bekomme, ist nicht unbedingt Umweltschutz und vor allem hat es diesen nicht als Ziel.

Wir schaffen lieber in Deutschland Atomkraftwerke ab, sodass all die guten Wissenschaftler und die Technologie verloren geht. Welcher Atomwaffenstaat würde sich nicht über ein paar arbeitslose Top-Atomwissenschaftler freuen? Ja um dann zu bemerken, es geht nicht so einfach und wieder zu versuchen Wissenschaftler einzustellen, diesmal aber die unerfahrenen.

So jetzt kann sich jeder einen Kopf über Atomkraft machen (auch wieder ziemlich weit gefächert der Begriff).
Nach genügend Nachdenken wird er merken, dass es sowohl diese als auch eine andere Seite gibt.

Es gibt Vor- und Nachteile.

Und wenn nun irgendjemand etwas zu dem Thema schreibt geht meistens eine der beiden Seiten verloren.

Ich bin mir auch nicht sicher das meine Meinung die richtige ist, aber welche ist auch ganz richtig.

Ich finde aber wenn man etwas nachdenkt und zu den Menschen mit Gewissen gehört, dann wird einem schnell bewusst, dass die Menschheit zur Zeit allgemein ganz schön verrückt ist.

Aber vielleicht ändert sich das erst, wenn wir mal eine echte Bedrohung erleben, die uns wieder dezimiert, bevor wir nachdenken. Ob es ein Meteroiteneinschlag ist der erst die halbe Bevölkerung auslöschen muss, Oder ein Krieg der unglaublich furchtbar ist und das selbe zur Folge hat.
Vieleicht stößt diese Diskussion auch nur eine weitere Welle an, die zu einer Art Revolution führt, und auch die halbe Menschheit ausrottet um dann zu bemerken was geschehen ist, da man doch wieder "blind" wurde.

Oder es passiert auch nichts:

<--Zitat Anfang-->
Tickend zerinnt die Zeit eines langweiligen Alltags
Leichtsinnig vergeudest du die Stunden
Lungerst herum in dieser Gegend in deiner Heimatstadt
Wartest darauf, dass jemand oder etwas dir den Weg zeigt.

Müde vom Rumliegen in der Sonne bleibst du zu Hause, um den Regen zu beobachten.
Du bist jung, das Leben lang, und heute gibt es noch Zeit totzuschlagen
Und dann, eines Tags stellst du fest, dass zehn Jahre vergangen sind.
Niemand hat dir gesagt, wann du loslaufen musst, du hast den Startschuss verpasst.

Also rennst du und rennst, um die Sonne einzuholen, doch sie sinkt,
Nur um nach ihrer Runde wieder hinter dir aufzugehen.
Die Sonne ist dieselbe, irgendwie, doch du bist älter,
Kurzatmiger und einem Tag näher dem Tod.

Jedes Jahr erscheint Dir kürzer, niemals findest du die Zeit.
Pläne, aus denen entweder gar nichts wird oder nur ein halbvoll gekritzeltes Blatt
Abwarten, in stiller Verzweiflung, ist die englische Art
Vorbei die Zeit, das Lied ist aus
Dachte, ich hätt' mehr zu sagen.
<--Zitat Ende-- Übersetzung des Songs "Time" von Pink Floyd von www.bruder-franziskus.de-->


Meine Theorie:
Nur wer einen schlimmeren Zustand gesehen hat kann einen besseren schätzen.
Wird der schlechtere Zustand zerstört ist auch der bessere zum Zugrunde gehen verurteilt, da ihn niemand mehr schätzen kann.

Beispiel Weltkrieg. Wer ihn nicht miterlebt hat, kann sich nicht vorstellen wie schlimm es gewesen sein muss. (allerdings hat auch er wieder 2 Seiten...war ja zu erwarten, z.B. Fortschritt in der Forschung)

Dehalb möchte ich, wenn ich mich über einen jetzigen Zustand beschwere, auch erstmal einen Vorschlag zur Verbesserung haben.

Und genau deshalb interessiert mich auch eure Meinung dazu.
_________________
Es sind die Dinge hinter den Dingen die die Dinge geschehen lassen.
Smile
Mein Forum:
www.Smartsystem.de.tc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Di Sep 09, 2008 11:13 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Beispiel: Verschwörungstheorien. Es tauchen immer mehr auf, die einfach lachhaft sind, und das Problem ist, dass diese die echten unglaubwürdig erscheinen lassen. Das bedeutet Verschwörungstheorie nicht gleich Verschwörungstheorie. Genauso interpretiert deswegen jeder diesen Text anders.

Subtile Programmierung durch Medien...absichtlich oder unabsichtlich. Schön oder nicht. Das mag belächeln oder verlachen wer will. Es ist einfach so. Die Leute erfahren da, was sie zu glauben und zu vertreten haben, und wenn jemand fragt, dann beten sie das runter wie eine Puppe, bei der man unten an nem Strick ziehen muss, damit sie "Mama" sagt.
Deshalb sage ich: Fernseher aus, wenigstens für einen Monat. Wenn überhaupt, dann nur ruhige oder klassische Musik (und das sagt jemand, der 10 Jahre lang Rock-Konzerte gegeben hat). Einen Monat...und man kann langsam wieder anfangen WIRKLICH zu DENKEN und nicht einfach nachzuplappern.
Zitat:
Man muss immer wieder sehen, dass man weder zu der einen als auch zu der anderen Seite hinreißen lässt.

Man sollte versuchen, BEIDE Seiten zu VERSTEHEN! Selbst wenn man eine "Seite" bevorzugt, so hat das Erscheinen der anderen Seite ebenso ihren Sinn. Ohne Schatten kein Licht.
Zitat:
Am besten du nutzt sie aus und lässt sie danach fallen. Kletter über ihre Rücken nach oben und lache wie dumm sie sind, um dich dann oben zu sonnen.
Es liegt mit JEDER neuen Entscheidung bei jedem selbst, ob er den Weg der Nächstenliebe oder den Weg der Egozentrik geht.
Keiner ist besser oder schlechter. Sie sollten sich ausgleichen. Der Mittelweg ist der, der zur Erleuchtung führt, und nicht ein Extrem.
Wenn Du in einen Spiegel siehst, sind weder Jesus, noch Luzifer allzu weit weg. Erkenne Deine eigene Dualität, und Du wirst verstehen, was ich hier sage.
Was jedoch auffallend ist, ist ein Ungleichgewicht, welches die Waagschale mehr und mehr zur Egozentrik neigt.
Jedes Ungleichgewicht wird früher oder später aufgelöst werden. Hier gibt es wieder 2 Wege. Der eine ist konstruktiv und aufbauend...das Nachstützen der fehlenden Seite...der andere führt zwangsläufig zurück in die Entropie..überziehen der bereits zu stark dominierenden Seite (->*PUFFFfffffF*).

Zitat:
ODER
Wir überlegen mal das wir Menschen sind, alle (und damit meine ich auch wieder nicht eine von Medien geprägte "Menschlichkeitsverarsche"), sonder das was dabei herauskommt, wenn man selbst nachdenkt.
Und ob wir uns selbst zerstören wollen, (was immerhin noch kaum eine andere Rasse geschafft hat), oder lieber daran denken, dass die anderen auch Menschen sind, dass wir nicht versuchen das Wort "UMWELT" oder "UMWELTSCHUTZ" (was meiner Meinung nach das am meisten veränderte Wort darstellt), als Verkaufsschlager, oder Subventionsförderer einzusetzen, nur um die Massen zu "verarschen" und eine Menge Geld zu verdienen. Umweltschutz ist eine an sich nicht falsche Sache, aber das was ich zur Zeit darunter geboten bekomme, ist nicht unbedingt Umweltschutz und vor allem hat es diesen nicht als Ziel.

Over Unity will provide unity! Das Thema Energie ist der Schlüssel für die Tür in die nächste Evolutionsstufe der Menschen.
Sobald es "Klick" macht bei GENÜGEND Leuten, um die Denkbarriere des globalen Bewusstseins einzureißen, wird man sich fragen, wie man etwas so simples so lange nicht sehen konnte, genau wie andere banale Dinge, die nur hinter einem durchsichtigen Vorhang stehen, aber bei denen so getan wir, als stünden sie in einem anderen Universum, unerreichbar von uns. Leider ist dies die Seite der Nächstenliebe, welche zunehmend bröckelt. Schlechte Chancen also.
Zitat:
So jetzt kann sich jeder einen Kopf über Atomkraft machen (auch wieder ziemlich weit gefächert der Begriff).
Nach genügend Nachdenken wird er merken, dass es sowohl diese als auch eine andere Seite gibt.
Wie überall...absolut überall.
Zitat:
Und wenn nun irgendjemand etwas zu dem Thema schreibt geht meistens eine der beiden Seiten verloren.
Ich bin mir auch nicht sicher das meine Meinung die richtige ist, aber welche ist auch ganz richtig.

2 Meinungen sind nichts anderes als unterschiedliche Aspekte von ein und demselben Ding.
Demzufolge kann keines von beiden falsch sein.
Falsch wird etwas erst dann, wenn man WISSENTLICH, ob gewollt oder ungewollt (durch das Ego abgeschirmt) Dinge IGNORIERT (=SÜNDE!)!
DAS ist die eigentliche Kernaussage hinter den Sünden, die alle alten Religionen aufzählen.
"Du ignorierst? Bitteschön...die Strafe wird folgen."

Zitat:
Ich finde aber wenn man etwas nachdenkt und zu den Menschen mit Gewissen gehört, dann wird einem schnell bewusst, dass die Menschheit zur Zeit allgemein ganz schön verrückt ist.

Die westliche Welt ist auf einem Roboter-Trip. Nachplappern und im Rahmen des aufgeprägten Programms funktionieren. Nicht denken.
Zitat:
Aber vielleicht ändert sich das erst, wenn wir mal eine echte Bedrohung erleben, die uns wieder dezimiert, bevor wir nachdenken.
Die stehen (plural!) längst am Horizont. Jede Zivilisation, die Wissen nicht redundant auslegt und Vernunft lehrt, geht zwangsläufig unter, sobald eine Katastrophe ansteht. Wer kann Toilettenpapier herstellen? Wer ist Mobil wenn es kein Benzin/Diesel/Gas mehr gibt?
Wer kann Feuer machen? Eine Kerze herstellen? Etwas zum schreiben? Ein Stift? Ein Blatt papier?
Wer kann sich selbst mit Nahrung versorgen? Kleidung herstellen? Alles ohne die Anlieferung fossilier Kraftstoffe?
Eine Zivilisation ist wie ein großer Organismus. Triff nur eines seiner Organe, und er ist dem Untergang geweiht.

Zitat:
<--Zitat Anfang-->
Tickend zerinnt die Zeit eines langweiligen Alltags
...
Dachte, ich hätt' mehr zu sagen.
<--Zitat Ende-- Übersetzung des Songs "Time" von Pink Floyd von www.bruder-franziskus.de-->

-Zitat Anfang-
Ist es wichtig, die Frage zu stellen? Reicht es nicht, die Antwort zu LEBEN?
Eines Tages wird der Menschheit vielleicht die ganze Wahrheit zuteil.
Vielleicht werden dann all Ihre Träume in einer reinen, göttlichen Würde erscheinen, und alle Wunden heilen.
-Zitat Ende- ... von mir

Aaron
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Allgemeines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2019 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de