forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Teslaspule mit Gleichstromquelle betreiben?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Hochfrequenz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
horst



Anmeldedatum: 14.08.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Do Aug 14, 2008 7:15 pm    Titel: Teslaspule mit Gleichstromquelle betreiben? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

Ich hatte mir zusammen mit zwei Freunden eine kleine Teslaspule als Bastelprojekt vorgenommen.

Als Transformator steht ein 2,8 mA/ 10 kV Trafo zur Verfügung, allerdings liefert er Gleichstrom.

Prinzipiell sollte es ja bei entsprechend leistungsfähiger Funkenstrecke möglich sein, damit eine Teslaspule zu betreiben?

Was mir vor allem Probleme bereitet, sind vor allem die Dimensionierung der Spulen und der Kondensatoren, da man im Netz wenige Beispiele für eine mit Gleichstrom gespeiste Teslaspule findet...

Vielen Dank schonmal im Voraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
horst



Anmeldedatum: 14.08.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Fr Aug 15, 2008 3:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Eventuell würde auch ein Trafo aus einer alten Mikrowelle zur Verfügung stehen, wäre das besser?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Fr Aug 15, 2008 4:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Der Teslaspule ist das egal wie du den Kondensator im Primärkreis auflädst, hauptsache er wird irgendwann voll und die Funkenstrecke zündet.

Mikrowellentrafo wäre besser, aber nicht wegen dem Wechselstrom, sondern wegen der viel höheren Leistung. 3 mA sind ein Mückenschizz.
Informier dich aber vorher nochmal drüber, bei Mikrowellentrafo`s (auch MOT genannt) braucht man ne Drossel, sonst geht die Funkenstrecke nicht mehr aus.

Aber Vorsicht mit dem Ding, der kleine DC-Transformator hat nicht genug Dampf einem ernsthaft wehzutun, aber der Mikrowellentrafo schon. Also generell ausschalten wenn man sich dem Ding nähert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Hochfrequenz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de