forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ablauf steuern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Andilux



Anmeldedatum: 22.03.2008
Beiträge: 17
Wohnort: Michelbach

BeitragVerfasst am: Do Aug 07, 2008 8:15 am    Titel: Ablauf steuern Antworten mit Zitat

Hallo !

Bräuchte eine einfache Steuerung, wo man mit einem einzigen Tastendruck vier kurze Ein - Aus Tastschaltfolge schalten kann. Ich bräuchte das, um ein Codeschloss nur mit einem Tastendruck zu öffnen.
Gibts da sowas, oder kann mir wer sagen, wo man das kriegt ?

Danke

lg Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
freecell



Anmeldedatum: 31.08.2005
Beiträge: 24
Wohnort: Hessenländle

BeitragVerfasst am: Do Aug 07, 2008 11:23 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Andilux,

sollen die Tasten direkt elektrisch angesteuert werden,
oder willst du sie mit Motoren ansteuern?

Weiterhin, stimmt es das du mehrere Kombinationen jeweils mit einer Taste schalten möchtest. Nach dem Motto:

Taste 1 = Kombination 1,3,6,8
Taste 2 = Kombination 2,8,3,5

...usw?

Wenn es elektrisch ist, würde ich es jeweils mit einem Schieberegister realisieren, und die Eingänge 2^0, 2^1, 2^2, 2^3 jeweils der Taste zuordnen die du ansteuern möchtest. Ausgang 2^4 könntest du dann an Reset legen.

Nur so aus dem Stehgreif hätte ich keine Schaltung parat um mit einem Tastedruck das Schieberegister zu starten. Die Taktung kannst relativ einfach mit einem AND-Glied realisieren.

Grüße, freecell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Andilux



Anmeldedatum: 22.03.2008
Beiträge: 17
Wohnort: Michelbach

BeitragVerfasst am: Do Aug 07, 2008 2:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo !

Hätte das gerne elektronisch - entweder mit 4 stk Relais, die eins nach dem anderen als taster ablaufen, oder vielleicht gibts ja eine einfache Schaltung, dass es einfach geht. Sollte ohne Computer und Microprozessor gehen - einfachst halt.

Wenn Code 1,2,3,4 - bräuchte ich 4 schliesser die in einem Zeitabstand von ca. 1 sec. die Taster nacheinander schliesst.

lg Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Do Aug 07, 2008 4:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hm, Mikrocontroller wären dafür natürlich wie gemacht, dann kriegt man alles in ein kleines IC.
Als klassische "Schützschaltung" wird das n bisschen komplizierter, ausserdem weiß ich immer noch nicht genau was du vorhast.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andilux



Anmeldedatum: 22.03.2008
Beiträge: 17
Wohnort: Michelbach

BeitragVerfasst am: Do Aug 07, 2008 5:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Leute !

Anbei das Vorhaben :

Habe einen Husqvarna Rasenmäher, der automatisch mäht ( auch bei Regen ). Das möchte ich aber nicht, da dadurch die Lebensdauer sinkt. Mein Vorhaben ist, einen regensensor zu nehmen mittels einem Schaltausgang, der den Code ( vierstellig ) bei regen eben Eintippt, und der rasenmäher fährt in die Station ( das kann er nämlich ).

Da ich aber nix an der originalen Platine rummurksen will, sondern nur die Codetastatur anzapfen möchte, wäre das geradezu ideal.

lg Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Do Aug 07, 2008 8:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Du könntest mal herausfinden ob es reicht wenn du die vier Tasten nacheinander drückst aber nicht loslässt, das würde die Sache enorm erleichtern wenn man nur vier Relais kurz nacheinander anziehen lassen muss ohne die alten vorher abzuschalten.

Edit: Wieviel darfs denn kosten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sowasaberauch



Anmeldedatum: 09.04.2008
Beiträge: 833

BeitragVerfasst am: Do Aug 07, 2008 9:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Du könntest mal herausfinden ob es reicht wenn du die vier Tasten nacheinander drückst aber nicht loslässt, das würde die Sache enorm erleichtern wenn man nur vier Relais kurz nacheinander anziehen lassen muss ohne die alten vorher abzuschalten.


Normalerweise haben diese eine Matrix-Ansteuerung, d.h. das würde leider nicht gehen, aber Du hast Recht, besser vorher überprüfen.

Zitat:
Hätte das gerne elektronisch - entweder mit 4 stk Relais, die eins nach dem anderen als taster ablaufen, oder vielleicht gibts ja eine einfache Schaltung, dass es einfach geht. Sollte ohne Computer und Microprozessor gehen - einfachst halt.


Hmm, einfach ist halt relativ. Ich persönlich würde die Mikrocontroller-Lösung als die einfachste sehen, da es nur den Mikrokontroller und 4 kleine Relais benötigt (die kleinen Mikrokontroller haben normalerweise auch den Taktgeber integriert und meist genug Saft auch kleine Relais zu treiben). Ist aber halt nur einfach, wenn man sich damit auskennt...

Oder kannst du den Code nicht selber auswählen? Dann wähl doch einfach 4x die gleiche Zahl als Code. Wäre dann viel einfacher!
Oder ist das ein Zahlencode, welcher einfach dafür steht, dass der Mäher wieder zurück soll? Welche 4 Zahlen wären es dann?
Denn wenn diese in Matrixanordnung wären, dann könnte man vielleicht noch etwas tricksen, bei bestimmten Zahlenkombinationen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
yoh_freaker



Anmeldedatum: 07.02.2008
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: Do Aug 07, 2008 11:28 pm    Titel: Lösung mit HEF4017 Antworten mit Zitat

Hallo!

Warum nicht den guten alten HEF4017 (CD4017) verwenden? Der hat 10 Ausgänge, und schaltet bei jedem taktimpuls auf den nächsten Ausgang weiter.
Datenblatt gibts hier:
http://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/17685/PHILIPS/HEF4017B.html

Die Tastatur hat sicher eine matrixabfrage, also 4 relais an den 4017, mit einem 500ms takt (oder länger) steuern (z.B mit NE555). Parallel zu den relais-kontakten einen 10nF kondensator, dan gibts keine fehlschaltung (kontaktprellen).
Die ganze Schaltung besteht dann aus 2 IC, 4xBC547 als Treiber für die Relais und bissl kleinkram.
Keine CPU usw..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Fr Aug 08, 2008 12:06 am    Titel: Antworten mit Zitat

Das is ne gute Lösung, dann sollte er aber noch drauf achten das der Zähler nach einem Durchgang stehen bleibt, z.B. indem er mit dem Ausgang nach dem vierten Relais den Reset-Eingang des NE555 ansteuert.

Bei den Matrixtastaturen reichen 7 Relais um alle 10 Ziffern anzusprechen, mit nem mikrocontroller könnte man da jetzt noch viel mehr draus machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andilux



Anmeldedatum: 22.03.2008
Beiträge: 17
Wohnort: Michelbach

BeitragVerfasst am: Fr Aug 08, 2008 7:22 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo !

Habe mir das angesehen - also man sollte die Tasten alle auslassen, danach tut er dann das. Der Code ist fix : *31# jedoch hab ich noch ein anderes Problem. Wenn er dann in der Ladestation ist, dann fährt er nur mehr nach Eingabe des normalen codes wieder weg. Dann hab ich noch ein physikalisches problem - die dauer des regens. Da geht das ganze so nicht. Werde auf eine andere - einfachere Lösung umsteigen.

Auf jeden fall würde mich trotzdem so eine Zeit - ablaufssteuerung interressieren mit dem Microprozessor. Gibts da ein Schaltbild und wie kann man da die zeit einstellen ?

Danke

lg Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Sowasaberauch



Anmeldedatum: 09.04.2008
Beiträge: 833

BeitragVerfasst am: Fr Aug 08, 2008 9:11 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wirklich eine gute Lösung yoh_freaker.

Wenn du das wirklich mit dem Regensensor so haben willst, dass er wenn der Regen wieder aufhört wieder losfährt, dann ist wohl wirklich eine Mikroprozessor-Lösung mit Abstand das einfachste...Da du dann auch schön einfach eine Hysterese-Zeit einbauen kannst.
Nun ja das elektrische "Schaltbild" wäre extrem simpel, aber du musst das Ding eben programmieren. Die Zeit könntest du entweder fest einprogrammieren, oder über ein Poti einstellbar machen und an einen Analog-Eingang ziehen.
BTW: Wenn man's mit einem Mikroprozessor macht, könnte man sich die Relais auch sparen, wenn man diesen direkt auch an die Matrix anschliessen würde. Aber da müsstest du dann vorher genauer schauen, wie diese angesteuert wird, und welche Spannungspegel anliegen. Zudem wäre es komplizierter zu porgrammieren.
Da es ja leider scheinbar so aussieht, als ob du keine grossen Erfahrungen auf diesem Gebiet hast, ist das halt etwas unpraktisch.
Wenn du bei mir in der Gegend wohnen würdest, wäre es schnell erledigt gewesen...Schade. Vielleicht wohnt jemand von euch in der Gegend?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andilux



Anmeldedatum: 22.03.2008
Beiträge: 17
Wohnort: Michelbach

BeitragVerfasst am: Fr Aug 08, 2008 12:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo !

Anbei meine Lösung ohne Microcontroller :

Reedschalter an der Ladestation des Mähers und ein Regensensor 12 V bei Conrad mit Schaltausgang. Wenn der Mäher in die Ladestation einfährt schaltet er mit dem Reedschalter den Regensensor ein. Der wiederum schaut nach regnets oder nicht. Wenn regen, unterbricht dieser die Begrenzungsschleife und Mäher fährt nicht aus der Ladestation.
Hört Regen auf, gibt er die Sache wieder frei un der Mäher kann die Ladestation verlassen. Einziges Manko ist, dass es natürlich in einem Mähzyklus zu regnen anfängt, aber das nehm ich in kauf.

Aber dank schon mal für die vielen Posts.

lg Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2018 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de