forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Magnetventil

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bertl



Anmeldedatum: 13.06.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Fr Jun 13, 2008 2:33 pm    Titel: Magnetventil Antworten mit Zitat

Hallo

Bin neu hier und bräuchte umbedingt Hilfe!
Bin auf der Suche nach einem Magnetventil für die Steuerung meiner Bewässerung.
Mein Problem ist, daß ich nur einen Druck von 0,2 bar (2m Wassersäule) zur Verfügung habe.
Leider gibt es keine günstigen Magnetventile welche mit fast keinem Druck arbeiten.
Wollte mir daher selbst so ein Ventil bauen.
Gedacht habe ich an die Kombination eines Rückschlagventiles und eines Zugmagneten.
Das Rückschlagventil schließt durch die eingebaute Feder. Durch den Zugmagneten wird das Ventil geöffnet.
Das Zugmagnet sollte einen geringen Stromverbrauch haben und das Ventil auch über mehrere Stunden offen halten können.
Hier eine kleine Skizze:
[img]http://img521.imageshack.us/my.php?image=magnetventilts6.jpg
Rechts ist das Rückschlagventil zu sehen.
Links das Blaue ist ein Ferritstab mit einem Durchmesser von 11 mm und einer Länge von 30 mm.
Der Ferritstab steckt in einem Plastikrohr (grau) mit einem Innendurchmesser von 11,5 mm und einer Wandstärke von 2 mm.
Wieviel Windungen mit welchem Drahtdurchmesser muss ich um das Plastikrohr wickeln um mit 12 VDC das Ventil zu öffnen (Hub ca. 12mm)?
Muss der Strom irgendwie begrenzt werden damit das Ganze nicht zu heiß wird und nicht zu viel Strom verbraucht wird?

Vielen Dank für eure Hilfe[/img]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Fr Jun 13, 2008 2:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Was verstehst du unter günstig? Magnetventile sind immer teuer, auch direktgesteuerte. Die kommen ohne Druckdifferenz aus, haben aber meistens nur wenig Durchfluss.

Wicklungsanzahl: Ausprobieren, sehr viel dünner Draht muss da hin, das muss nen hochen Gleichstromwiderstand haben. Sonst wirds sehr heiß und verbraucht viel Strom.
Ich würd vielleicht auch einfach nen Kugelhan mit nem Servo oder einem starken Zugmagneten betätigen, so braucht man nur einmal Energie zum Zustand wechseln und die Konstruktion wird wesentlich einfacher.
Hat eben den Nachteil das es bei Stromausfall nicht von alleine zugeht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bertl



Anmeldedatum: 13.06.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Fr Jun 13, 2008 3:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die schnelle Antwort!

Unter günstig verstehe ich <20 EUR.
Rückschlagventile und T-Stück kosten grade mal 10 Eur.
Was verstehst du unter "dünn"?
Kenn mich mit Servomotoren leider nicht aus!
Beim Zugmagent müsste man das ganze dann umpolen, glaub ich.
Das Ganze läuft über eine vorhanden 12v Zeitschaltuhr. Weiss nicht wie man so was umpolt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kugelblitz



Anmeldedatum: 10.08.2006
Beiträge: 179
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Fr Jun 13, 2008 4:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Schau doch mal bei Waschmaschinen, die haben ja auch Magnetventile.
_________________
Alles sind Schwingungen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Fr Jun 13, 2008 9:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Für 20 Euro kriegste ja nicht mal ein konventionelles Ventil...

Und es muss kein Servo sein, das können auch zwei Getriebemotoren sein.
Auf den Kugelhahn kommt eine Scheibe, darum wird ein Faden gewickelt, an dem Faden zieht der Motor. Das ganze einmal für auf und einmal für zu, dazu zwei Mikroschalter die auf und zu zurückmelden, dazu ein paar Relais und fertig.

Was die Spule angeht: Das kommt darauf an wie stark das Magnetfeld sein muss um den Stempel auf zu halten, das kommt auf dessen Größe, Strömungswiderstand und der Stärke der Schließfeder an.
Die Stärke des Zugmagnetens hängt übrigens auch noch vom Abstand Spule zu Ferrit ab.
Die Stärke des benötigten Magnetfeldes regelt man mit dem Widerstand des Drahtes der rumgewickelt wird.
Bei kleinen Relais beträgt der ungefähr 120-500 Ohm, je nach Größe.
Wieviel Draht man für solche Widerstandswerte braucht weiß ich nicht, musst du ausprobieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fredho



Anmeldedatum: 22.12.2007
Beiträge: 139

BeitragVerfasst am: So Jun 15, 2008 1:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Es werden hierzu benötigt:
1 Stück Kugelhahn ca.1/2" oder grösser. Quelle: Baumarkt/ Flohmarkt
1 Stück Scheibenwischermotor eines Pkw. Der hat einen Kurbeltrieb mit ausreichendem Drehmoment. Quelle: Autoschrottplatz.
2 Stück Endschalter ( Mikroschalter) für die Auf/ Zu Stellung
1 Stück Netzgerät 12V Gs(Batterielader)Quelle: Flohmarkt
1 Stück Umschalter 2polig mit Nullstellung in der Mitte. Quelle: Flohmarkt/Elektronik Laden/ Ebay. Der Umschalter kann natürlich durch Relais ersetzt werden, die von irgendwas angesteuert werden können.
Leitungsdraht von ca. 0.75 mm².
Etwas Fantasie beim Zusammenbau und Ermittlung der Hebelei.
Viel Spaß. Es funktioniert mit Sicherheit.
Ich glaube nicht, das 20€ erreicht werden.
_________________
fredho
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2020 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de