forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Halbach Magnet Array

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
multiuser



Anmeldedatum: 21.11.2007
Beiträge: 34
Wohnort: Nähe Graz

BeitragVerfasst am: So Nov 25, 2007 8:37 pm    Titel: Halbach Magnet Array Antworten mit Zitat

Auch sehr Interessant finde ich mit dem "Halbach Magnet Array" zu arbeiten...

Leider fehlt mir dazu a bissal die Erklärung, aber siehe selbst:

http://de.wikipedia.org/wiki/Halbach-Array

oder

http://www.matchrockets.com/ether/halbach.html

Könnt ihr damit Etwas anfangen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steve



Anmeldedatum: 20.12.2004
Beiträge: 539

BeitragVerfasst am: Mo Nov 26, 2007 11:56 am    Titel: Antworten mit Zitat

Eine Besonderheit ist, daß ein Halbach-Array nur auf der einen Seite gut an Eisenflächen haftet. Das hat aber nichts mit einem Monopol zu tun, sondern damit, daß die Feldlinien auf der gleichen Arrayseite eng nebeneinander austreten und wieder eintreten. Damit ist der magnetische Fluss einseitig stark, auf der Gegenseite aber schwach.
_________________
Grüße, Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
challenger159



Anmeldedatum: 14.08.2007
Beiträge: 135
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: Mi Jan 02, 2008 3:59 am    Titel: Antworten mit Zitat

Interessant wäre es auch zu wissen, welche Kräfte an den Kanten bzw. am Rand herrschen. Kann sein, dass die fehlenden Felder nun seitlich gebündelt werden. Ein Magnetfeld zu bündeln und abzulenken ist leicht möglich, es "abzuschalten" ohne Energieaufwand meines Wissens (welches zugegeben begrenzt ist) nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steve



Anmeldedatum: 20.12.2004
Beiträge: 539

BeitragVerfasst am: Do Jan 31, 2008 7:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Stell Dir vor, Du hast Hufeisenmagnete, alle wenn man draufschaut gegensinnig gepolt (erst N-S, dann S-N... ); dann pappst Du sie zusammen (UUUUU) und läßt die Luft aus den Us raus, sodaß ein länglicher Block entsteht. So ungefähr muß man sich das vorstellen mit der Polverteilung.

Das Lustige ist, daß man sich aus meist quadratischen Magnetklötzchen sowas zusammenkleben kann. Such mal auf ner Suchmaschine nach Halbach Array als Bild, dann weißt Du was ich meine.
_________________
Grüße, Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Denker



Anmeldedatum: 11.03.2008
Beiträge: 519
Wohnort: Bayern 91

BeitragVerfasst am: Sa Apr 05, 2008 11:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mal im Fernsehen eine TV-Verkaufsshow gesehen, in der ging es um wasserenthärtung mit magneten. Da wurde ein Halbach-Magnetblock an die Seite einer durchsichtigen, mit Wasser gefüllten Röhre gelegt. Das Wasser begann sich sofort ohne irgendeine Energiezufuhr zu drehen. dass sah sehr beindruckend aus. Könnte sich also für einen Magnetmotor eignen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: So Apr 06, 2008 2:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wasserenthärten mit Magneten ist unfug, zumindest mit normalen Magneten.
Wasser ist aber leicht diamagnetisch, d.h. es verdrängt Magnetfeldlinien.
Damit kann man Wasser in einem sehr starken Magnetfeld zum schweben bringen, also auch Lebewesen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Diamagnetisch
Das lässt sich auch für einen Antrieb nutzen, dabei wird Wasser magnetisch durch ein Rohr gefördert, ohne Schrauben oder anderen Krachmachern. Wäre interessant für U-Boote wenn man dazu nicht so viel Energie benötigen würde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Denker



Anmeldedatum: 11.03.2008
Beiträge: 519
Wohnort: Bayern 91

BeitragVerfasst am: Mo Apr 07, 2008 6:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dass mit der Wasserenthärtung glaube ich auch nicht, mir geht es ja auch nur um den beobachteten Effekt, dass sich das Wasser ohne irgendeine Energiequelle zu drehen begann. nur durch diese Magneten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Mo Apr 07, 2008 7:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Und wie willste das anstellen das du mit einem statischen (!) magnetfeld etwas in drehung versetzen willst?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Denker



Anmeldedatum: 11.03.2008
Beiträge: 519
Wohnort: Bayern 91

BeitragVerfasst am: Mo Apr 07, 2008 8:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich will garnichts damit anstellen, ich habe nur geschrieben,was ich beobachtet habe. Aber vielleicht ist ein Magnetfeld doch nicht so Statisch wie die Meisten denken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Di Apr 08, 2008 10:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@ Denker

Ich kann Dir nur Recht geben, Magnetfelder sind bestimmt nicht statisch, die Feldlinien lieben alles was rund ist Very Happy

Inspiriert von einer aufgeschnittenen Tomate, habe ich eine Simulation für ein MEG entworfen. Ich sag' nur Rundungen, weiche Konturen ........

ANMERKUNG: Die Animation wurde von pictransfer.de gelöscht,
stattdessen eine Werbebanner von denen über diesen Link
hier eingefügt. Diesen habe ich am 10.10.2009 gelöscht.


MEG V1 Plus Simulation mit Vizimag.

Die Simulation zeigt wie sich mit extrem schwachen Steuermagneten, die Feldlinien des Inneren Magneten, durch die beiden äußeren Kernbögen umlenken lassen, die um ein vielfaches höher sind!! Fetter Neodym in der Mitte.

Gruß Boris
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2020 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de