forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Optimale Resonanzfrequenz fü einen Teslatrafo

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Hochfrequenz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ntfs



Anmeldedatum: 14.11.2004
Beiträge: 25
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

BeitragVerfasst am: Mo Dez 27, 2004 4:33 pm    Titel: Optimale Resonanzfrequenz fü einen Teslatrafo Antworten mit Zitat

Mal ne Frage an die Erfahrenen leute mit hohen Leistungen bei einer Teslaspule.

Gibt es eurer Meinung nach eine optimale Resonanzfrequenz? ich meine nicht wo der prim.-kreis sehr gut in den sek.-kreis induziert, sondern da wo der skin effekt am größten ist und man mit dem funken gut herumspielen kann bei möglichst großen funkenlängen, ohne schmerzen oder sogar den tod zu erleiden Wink.

am liebsten wär mir wenn hc antworten würde Wink

vielen dank für die antworten
mfg timo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Mo Dez 27, 2004 6:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hm.. blöde Frage, wenn der TT eine hohe Leistung entwickelt, wäre es dann generell nicht dumm mit ihm zu "spielen"?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ntfs



Anmeldedatum: 14.11.2004
Beiträge: 25
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

BeitragVerfasst am: Mo Dez 27, 2004 8:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

nein schließlich gibt es ne menge leute die sich ne million volt durch nen finger jagen. nikola tesla hat es damals schon selbst bewiesen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Di Dez 28, 2004 3:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hm, stimmt eigentlich, der Strom dürfte ja nicht all zu groß sein.
Obwohl man bei Teslaspulen die Spannung gerne überschätzt, bedingt durch die hohe Frequenz sinkt die Durchbruchspannung der Luft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ntfs



Anmeldedatum: 14.11.2004
Beiträge: 25
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

BeitragVerfasst am: Di Dez 28, 2004 4:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ja das stimmt nur gibts genügend leute die sich neben ihre high power stla spule stellen. wenn ich mit meiner kleinen tspule rumspiele muss ich mir schon aluminiumfolie um den finger wickeln da der sonst sehr schnell abraucht. das spricht normal für einen hohen strom bzw hohe leistung.
außerdem kann man mit einer gut abgestimmten spule hohe leistungen übertragen. nur ich sehe immer wieder bilder von spulen die 3 meter groß sind und wo einer daneben steht oder den strom in sich ableitet.
deswegen die frage.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Hochfrequenz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2019 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de