forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Perendev power
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
omega



Anmeldedatum: 04.12.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Di Jan 29, 2008 1:28 pm    Titel: Perendev power Antworten mit Zitat

hey leute

ich weiß das es schon ein threat zu diesem thema gibt, wollte aber ein neuen öffnen um hier enventuelle neuigkeiten rein zu posten.

Die außlieferung der ersten einheiten sollte ja schon im jahr 2007 beginnen. Hier stellt sich die frage was daraus geworden ist?

wisst ihr irgend was neues? hat einer von euch vielleicht schon einen funktionierenden motor erwerben können?

gruß

omega
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
multiuser



Anmeldedatum: 21.11.2007
Beiträge: 34
Wohnort: Nähe Graz

BeitragVerfasst am: Di Jan 29, 2008 5:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hi - gute frage...

ich glaube, wenn jemand so ein teil im keller stehen hat, redet der nicht darüber...
schon alein der gedanke, dass sowas funktionieren könnte, stößt oft auf kopfschütteln...

ich persönlich bin weder + noch - darauf eingestellt, sprich neutral.
könnte mir aber vorstellen, dass es soetwas gibt.

ich baue gerade den perendev nach, jedoch mache ich grad "pause".
mal sehen, ob´s was wird!?

es ist komisch, ich beschäftige mich seit jahren mit "magnetmotoren", traute mich jedoch nie jemanden darauf anzusprechen... mittlerweile kenne ich aber schon mehrere, die im "antigravitationskammerl" Smile im keller soetwas versuchen nachzubauen...

mal sehen, was kommt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Di Jan 29, 2008 6:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sagt euch der Begriff Vapourware was?
Diese Motoren gibts nicht und wirds nie geben. Und selbst wenn: die Generatoren die daraus gebaut werden, werden nicht verkauft sondern vermietet.
Diese Firma verkauft auch magnetisierte Gesundheitsringe.

Und wer die nichtexistenz der Firma bzw speziell der Motoren nach wie vor anzweifelt werfe doch nen Blick auf die Personalliste.
http://www.perendev-power.com/employee.htm
Da stehen nur der Geschäftsführer mit englischem Namen (merke: Firma in Deutschland) und der Hans Badenhorst, praktizierender Anwalt in Südafrika.

Ich vermisse Ingenieure und Wissenschaftler. Wer baut denn die Dinger? Kinderarbeiter in Uganda?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
multiuser



Anmeldedatum: 21.11.2007
Beiträge: 34
Wohnort: Nähe Graz

BeitragVerfasst am: Mi Jan 30, 2008 9:47 am    Titel: Antworten mit Zitat

naja, hätte ich die fähigkeit so einen motor zu bauen, würde ich meine mitarbeiter auch nicht ins netz stellen...

würde jemand einen mitarbeiter / arbeiter dort identifizieren, kann der mit vielen anrufen, drohungen usw rechnen - denn so eine technologie ist HEISS - egal ob es sie wirklich gibt oder nicht! ich denke, der hätte dann keine ruhe mehr...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robert-Diart



Anmeldedatum: 12.11.2003
Beiträge: 372
Wohnort: Dremmen (Aachen)

BeitragVerfasst am: Mi Jan 30, 2008 2:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

".... kann der mit vielen anrufen, drohungen usw rechnen - denn so eine technologie ist HEISS - egal ob es sie wirklich gibt oder nicht! ich denke, der hätte dann keine ruhe mehr..."

na ja, dieses argument höre ich immer wieder, es ist aber NICHT haltbar:

JEDER kann sich, ähnlich den islamistischen bombenlegern, "im untergrund formieren" und so das ding unterschwellig "verbreiten" . .
das wäre auch KEINE straftat,
da man ja selbst bei einem "auffliegen" des projektes nichts böses nachweisen kann.

ich persönlich halte ERFOLGREICHE erbauer solcher maschinen für DEUTLICH INTELLIGENTER und GEBILDETER als irgendwelche
mittelalterlich indoktrinierten bombenleger!
demnach müsste dann "endlich" mal jemanden der nachbau und die verbreitung (evtl auch VERMARKTUNG!)"gelingen".
schliesslich haben die bombenleger gelegentlich ERFOLG!!
das WAHRE problem liegt möglicherweise in der MANGELNDEN funktionsfähigkeit !
wenn ich mir i die bilder , beschreibungen und zeichnungen reinziehe, dann wird meine "befürchtung" nur weiter untermauert:
wenn da 2 pole abstossen, dann müssen sie vorher auch zusammengebracht worden sein = die selbe energie nötig wie beim abstossen frei wird! da hilft auch die schrägstellung der magnete nicht!
ein MÖGLICHER interessanter magnetmotor würde vielleicht irgendwelche "schaltelemente" aus gadolinium, oä beinhalten (wegen des curie-punktes. )
oder völlig anders arbeiten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steve



Anmeldedatum: 20.12.2004
Beiträge: 539

BeitragVerfasst am: Mi Jan 30, 2008 6:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab mir das Video angeschaut wo angeblich so ein Dingens läuft.
Die Kamera steht so, daß man erst nach dem Runterfahren beurteilen kann, ob am hinteren Wellenende ein Antrieb dranhängt oder nicht.

SO ein Video hat mich die gleiche Überzeugungskraft wie ein Trick von einem Taschenspieler.

Dann behauptet der vorführende Typ, das Teil hätte eine Abgabeleistung von 8 kW; na, dann hätte es aber noch nen Zahn schneller hochfahren müssen.

Nö, Perendev hat bei mir den Status eines Bauernfängers noch nicht verlassen.
_________________
Grüße, Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Mi Jan 30, 2008 8:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

multiuser hat Folgendes geschrieben:
naja, hätte ich die fähigkeit so einen motor zu bauen, würde ich meine mitarbeiter auch nicht ins netz stellen...

würde jemand einen mitarbeiter / arbeiter dort identifizieren, kann der mit vielen anrufen, drohungen usw rechnen - denn so eine technologie ist HEISS - egal ob es sie wirklich gibt oder nicht! ich denke, der hätte dann keine ruhe mehr...


Das ist kein Stealh-Bomber. Komplette Geheimhaltung ist unmöglich solange da eine menschliche Komponente dabei ist.
Kevin Mitnick bezeichnet das als "Social Engineering", die Kunst Leute zu etwas zu überreden. Mit der Methode ist der liebe Kevin schon in diverse Datenzentren eingedrungen. Die Lücke im System muss nicht ein Computer sein, die kann auch uniformiert und generft vor der Tür stehen.

Desweiteren erscheint mir der Preis für die 5-Jahres-Miete etwas niedrig. Es wäre viel lukrativer den erzeugten Strom zu verkaufen.
Beispiel: das 100kW Aggregat treibt einen generator an der 80% Wirkungsgrad hat, und als reingewinn pro kWh nehmen wir mal lcherliche 3 Cent.
Pro Stunde macht das also 80 kW x 0,03 = 2,40 Euro.
Das Jahr hat 8766 Stunden, 5% (438,3 Stunden) wird für Wartung veranschlagt. Bleiben 8327,7 Betriebsstunden.
8327,7 x 2,40 Euro = 19986,48 Euro.
Das Aggregat kostet inc. MwSt. 22610,- Euro.
Nach nur 1,13 Jahren wäre die Miete wieder drin, die 3,87 Jahre danach würden 1:1 in die Kasse fließen und demnach 299335,51 Euro betragen.
Fast 300.000 Euro gewinn, abzüglich Steuern.
Mit dem 300 kw-aggregat könnte man also innerhalb von rund 6 Jahren zum Millionär werden.

Und jetzt beantworte mir diese Frage: Warum verscherbeln die ihre Aggregate für 19.000 Euro/5 Jahre wenn sie das 15-fache wert sind?
Und warum ist die Homepage so hochwertig? Allein schon das Foto von seinem Anwalt scheint ja aus dem Webblog geklaut zu sein...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
challenger159



Anmeldedatum: 14.08.2007
Beiträge: 135
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: Do Jan 31, 2008 2:56 am    Titel: Antworten mit Zitat

Mann das wär Klasse. EInfach ein kleines Kraftwerk im Nebenzimmer, und vom eingespeisten Strom Leben. Da kriegt man auch mal ne Vorstellung vom Leben der AKW Aktionäre.

PS Robert, die Sache mit dem Gadolinium ist wohl doch eher suboptimal, weil: Monopolarität eines Magnetfelds durch Passieren des Curiepunkts funktioniert nur innerhalb eng begrenzter Parameter (ca. 15 bis 70 Grad C). Kühlung und Erhitzung müssten bis auf wenige Grad genau gesteuert werden - ein ziemliches Gefummel wenn man bedenkt, dass man eh eine Wärmequele braucht (plus eine Kältequelle, da Gd sonst nicht zügig abkühlt).

Schon eher macht es hier meines Wissens Sinn, mit einem Dampfkessel beipielsweise eine Tesla Scheibenläufer-Turbine zu betreiben.

Das heisst aber nicht, dass ich meine Gd Experimente abbreche. Ich versuch immer noch, einen Gd Motor zu bauen, der allein mit Sonnenwärme und Verdunstungskühlung läuft. Dies wird aber voraussichtlich bloss ein Mückenmotor, kraftmässig.

PS weiss jemand die Curie Temp. von Gallium?

Aber zurück zum Thema - "antigravitationskammer" im Keller... genau mein Ding!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Do Jan 31, 2008 7:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

challenger159 hat Folgendes geschrieben:
Mann das wär Klasse. EInfach ein kleines Kraftwerk im Nebenzimmer, und vom eingespeisten Strom Leben. Da kriegt man auch mal ne Vorstellung vom Leben der AKW Aktionäre.

Täusch dich mal nicht, es dauert Jahrzehnte bis ein AKW abbezahlt ist. Nur weil man nicht unmengen Kohle hineinschaufeln muss heisst das nicht das die Erzeugung nix kostet, AKW`s sind sehr Personal- Wartungs- und Baukostenintensiv.

challenger159 hat Folgendes geschrieben:

PS weiss jemand die Curie Temp. von Gallium?


Soweit ich weiß ist Gallium kein ferromagnetisches Material, kann also auch keinen Curie-Punkt haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
challenger159



Anmeldedatum: 14.08.2007
Beiträge: 135
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: Di Feb 05, 2008 9:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das klingt fast, also ob du der Atomlobby irgendwie verpflichtet bist. So ein Kraftwerk macht pro Tag etwa ne Million. Schätze, der Bau kostet aber nicht mehr als 365 Mio. Ne Menge Beton, etwas Uran, ein paar Schutzanzüge und eine Dampfturbine. Man kann natürlich auch mehr ausgeben, insbesondere für Sicherheit, real oder auf Papier.
AKWs sind nicht zuletzt wegen der Monopolstellung gewisser Anbieter (Stichwort Netz) ein wahrens Huhn das goldene Eier legt. So ein kleiner Brennstab heizt wie Tausend Tonnen Kohle. Fast schon perpedual.

Nimm es mir nicht übel, dass für mich AKWs keine Lösung sind. Für Menschen ungeeignet, siehe Tschernobyl, Iran, amerikanische DU-Geschosse usw. Wir dürfen uns damit nicht zufrieden geben. Nicht bei der gewaltigen Energie, die uns ständig umgibt.

PS. hatte irgendwo gelesen, Gallium sei ferromagnetisch, war aber anscheinend eine Ente.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Di Feb 05, 2008 10:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Millionen??
Kernkraftwerk Mülheim-Kärlich, Baukosten: 7 Mrd. DM (3,58 Mrd. Euro).
Dazu kommen noch laufende Kosten, viel Personal, strenge Sicherheitsvorkehrungen und teure Entsorgung der Kernreaktionsprodukte.
Ausserdem werden mit dem Gewinn der AKW`s noch das minus der Gas- und Ölkraftwerke mitgetragen.
Dort kostet eine kWh mehr als man dafür verlangen kann, man braucht diese Kraftwerke aber weil sie schnell reagieren und damit schwankungen im täglichen Strombedarf auffangen.

Du warst noch nie in einem Kraftwerk, geschweige denn in einem AKW. Das sind riesige, extrem komplizierte Bauwerke, allein einen Generator zu bauen ist ne Wissenschaft für sich.
Das is nicht nur n aufgedrehter Fahrraddynamo...

Und AKW`s haben da noch mehr besonderheiten: Die müssen über umfangreiche Sicherheitstechniken verfügen weil man die nicht auf Knopfdruck ausschalten kann. Stichwort Nachzerfallswärme.
Und das is nur EIN verdammter, spezieller Aspekt der bei der Konstruktion von AKW`s berücksichtigt werden muss.

Welchen Sinn siehst du bitte im Atomaussteig Deutschlands?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
P_M



Anmeldedatum: 14.09.2007
Beiträge: 307

BeitragVerfasst am: Mi Feb 06, 2008 12:04 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann dir sagen welchen Sinn ich darin sehe:
-kein Risiko verstrahlt zu werden
-keine Erwärmung der Flüsse
-keine teure Be- Entsorgung

Alles ist möglich, auch Energie ohne AKW!
Wissenschaft, wenn ich dass immer höre, hätten sie mit ihrem Wissen nicht etwas anderes schaffen können?

Die Zukunft sie anders aus, AKW's wird man nur noch in den Geschichtsbüchern lesen können und das ist gut so!
_________________
Gruß P_M

Arbeit = Kraft * Weg war Gestern, Heute baut man mechanische Energiemaschinen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Mi Feb 06, 2008 12:37 am    Titel: Antworten mit Zitat

Oh, du hast Angst vor Atommüll und Strahlung. Berechtigt.
Aber, was glaubst du bringt es dir deutsche, sichere AKW`s zu schließen damit wir Strom aus Russland einkaufen können und die noch ein AKW neben die Grenze packen?
Nur zu, weiter rein in die Rohstoffabhängigkeit zu anderen Ländern.

Alle regen sich auf über den teuren Strom, aber wollen AKW`s abschalten, was is das bitte für ne beschissene Doppelmoral?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steve



Anmeldedatum: 20.12.2004
Beiträge: 539

BeitragVerfasst am: Mi Feb 06, 2008 12:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab mir sagen lassen, daß in dem Billigstrom (=Atomstrom) die Kraftwerks-Entsorgungskosten (noch) nicht enthalten wären. Ich weiß nicht was dran ist, aber wenn das stimmt sind sicher mal wieder die Steuerzahler gefordert.

Ich weiß nicht was dran ist. Wäre aber auch eine Sache mit zwei Gesichtern.
_________________
Grüße, Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
P_M



Anmeldedatum: 14.09.2007
Beiträge: 307

BeitragVerfasst am: Mi Feb 06, 2008 12:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Andi

Zitat:
Aber, was glaubst du bringt es dir deutsche, sichere AKW`s zu schließen damit wir Strom aus Russland einkaufen können und die noch ein AKW neben die Grenze packen?


Abschalten ja, aber "ALLE"!

Zitat:
Alle regen sich auf über den teuren Strom, aber wollen AKW`s abschalten, was is das bitte für ne beschissene Doppelmoral?


Ich möchte billigere Energie ohne AKW und Öl, wieso nennst du das Doppelmoral?
Mit AKW und Öl Energie zu erzeugen ist bald Vergangenheit, es geht auch ohne!
_________________
Gruß P_M

Arbeit = Kraft * Weg war Gestern, Heute baut man mechanische Energiemaschinen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2020 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de