forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Beruf?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Allgemeines
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
smart



Anmeldedatum: 12.06.2004
Beiträge: 545

BeitragVerfasst am: Di Jan 03, 2006 7:07 am    Titel: Beruf? Antworten mit Zitat

Die Schule neigt sich dem Ende zu und es steht immer noch kein richtiger Beruf fest. Könnt ihr mir helfen und vielleiht ein paar Tipps geben?
Mein Standort ist etwas abgelegen:
Milchstraße>Sonnensystem>Erde>Europa>Deutschland>Sachsen>Nähe Zwickau>Nähe Reichenbach
Meine Interessen belaufen sich bekanntermaßen auf Forschung und Wissenschaft. Ich interessiere mich aber genauso viel (was vielleicht nicht jeder weiß) für Informatik, also auf Deutsch, alles mit PCs. Da hab ich auch ziemlich viel Plan, aber es gibt so viele verschiedene Zweige. Mit der Wissenschaft und der Forschung sieht es hier so weit ich weiß recht mau aus, werd mich aber etwas informieren. Auf dem Gebiet konnte ich mich auch eher nur theoretisch bewegen, da ja alles mit Kohlen verbunden ist.
Hab auch den Tipp bekommen erstmal eine Arbeit zu nehemen und dann eventuell weiter auszubilden oder zu studieren. Ach so ich hab vorraussichtlich 2007 das Abitur, also nur noch ein Jahr zeit.
Bin dankbar für jeden Tipp, Berufsvorschöag, oder sonstiges.
PS: Was arbeitet ihr eigentlich so???
_________________
Es sind die Dinge hinter den Dingen die die Dinge geschehen lassen.
Smile
Mein Forum:
www.Smartsystem.de.tc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
uli.paul



Anmeldedatum: 04.02.2006
Beiträge: 669
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: So Feb 26, 2006 11:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe an der TU München Elektrotechnik (med. Elektronik und Hochfrequenztechnik) studiert und seit damals mit diesen Teilgebieten nichts mehr zu tun gehabt. Dann war ich kurz bei DEC (von denen stammen z.B. die PDPs und die VAXen und die hatten schon Mitte der 80iger ein Cluster!) als Instructor. Danach als Freiberufler weiter Kurse gegeben (HW+SW). Nebenbei die ganze Zeit meine Firma Paul Elektronik gehabt - und von der lebe ich immer noch. Es gab aber schon bessere Zeiten.

Wenn Du irgendetwas technisches/wissenschaftliches studieren willst, dann mach Dich auf jede Menge Mathe gefaßt. Und Informatik hat mit dem PC so viel zu tun wie Datenbankdesign mit dem Abakus. Du sitzt die meiste Zeit nicht an irgendeinem Rechner, sondern über Vorlesungsskripte, Bücher und Aufgabenblättern. Zum Trost, darfst Du einmal im Semester ein Programm in einer Sprache schreiben, von der Du vorher noch nie etwas gehört hast, wie z.B. Huskell. Meine Frau studiert an der Uni Augsburg Physik mit Nebenfach Informatik und ihre Schwester dort BWL/Informatik. Da kriege ich das mit. Die Mathe bei Informatik ist aufgeblasen bis zum geht-nicht-mehr. Wer sich vor dem Kalkül, der Gruppentheorie oder dergleichen fürchtet, sollte sich gut überlegen, ob Info wirklich das Fach der Wahl ist.

Aber auch bei Physik brauchst Du Mathe, aber wenigstens beschreibt die (meistens) wirklich etwas physikalisches. Aber nicht immer, auch da mußt Du eine Menge abstrakte Mathematik lernen. Wie es derzeit bei den E-Ingenieuren aussieht kann ich Dir nicht sagen. Aber so einfach wie vor 30 Jahren ist die Mathe nicht mehr, das habe ich am eigenen Leib erfahren. Differentialgleichungen laufen nebenher; Z-, Laplace- und Fourier-Transformation sind Basiswerkzeug und dann geht es an das Eingemachte. Aber man kann es lernen, ist halt lästige Arbeit.

Wenn der Wahn anhält, nur junge Akademiker einzustellen, dann schau nach, daß Du so schnell wie möglich Dein Studium durchziehst. Aber im Prinzip gilt das derzeit für jede Ausbildung; heute kann es sich praktisch keiner mehr leisten 18 Semester an der Uni rumzuhängen (so wie ich) und dann sich sicher sein, einen brauchbaren Job zu bekommen. Damals sind Vertreter der Firmen durch die Institute gezogen, haben Diplomanden zum Essen eingeladen, ja sogar Exkusionen nach Erlangen oder Rosenheim bezahlt (einen ganzen Bus voller Diplomanden) und in der Kantine mehr oder minder fürstlich bewirtet. Bei Siemens in Erlangen war (ist?) die Vorstands-"Kantine" ein vollwertiges Restaurant. Da fühlt sich ein Diplomand richtig wohl, auch wenn garnicht vorhat zu Siemens zu gehen. (Siemens hat damals keinen sehr guten Ruf unter Diplomanden gehabt; Spottfrage damals. "Hast Du schon einen interessanten Job oder gehst Du zu Siemens?")

Aber um zu entscheiden, was Du werden willst, mußt Du Dir selber ein paar Fragen stellen und herausfinden, ob dich die Praxis mehr interessiert als die Theorie, ob Du Kontakt mit Menschen brauchst oder eher an einer Aufgabe knobelst (selbstverständlich in einem Team, Einzelarbeitsplätze gibt es nur in winzigen Firmen), ob Du einen Job haben willst, der nicht anstrengend ist oder ob Du auch mit einem 12-Stunden-Arbeitstag leben kannst.

Du kannst so eine Positiv-Liste (was will ich) auch mit einer Negativ-Liste (was ich definitiv nicht) kombinieren. Bei mir z.B. steht auf der Negativliste "keine Arbeit mehr als einmal machen". In der Praxis muß ich da natürlich Abstriche machen, aber ich schaue immer, daß es mir nicht langweilig wird. Auf meiner Positiv-Liste steht: "Wannimmer und woimmer es etwas Neues zu lernen gibt, dann tue es".

Ich hoffe, daß Dir meine Ausführungen weiterhelfen. Du kannst mich auch gern direkt per Email kontaktieren. Da ich in Foren nicht meine Adresse angebe, mußt Du den Umweg über den "PN"-Button unter dieser Nachricht anklicken und mir auf diesem Weg eine Mail schicken. In der teilst Du mir Deine Email-Adresse mit und wir sind direkt miteinander verbunden.
_________________
Jeder Schwachkopf kann behaupten - aber nur wenige können beweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smart



Anmeldedatum: 12.06.2004
Beiträge: 545

BeitragVerfasst am: Mi März 29, 2006 10:16 am    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank, das du dir die Zeit nimmst.
Ich werd dich mal per PN Kontaktieren.
_________________
Es sind die Dinge hinter den Dingen die die Dinge geschehen lassen.
Smile
Mein Forum:
www.Smartsystem.de.tc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
fredho



Anmeldedatum: 22.12.2007
Beiträge: 139

BeitragVerfasst am: Mo Jan 07, 2008 12:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Smart
Schau dir mal in den VDI-Nachrichten die Serie "Karriereberatung" von Heiko Mell an. Auch WWW.Ingenieurkarriere. de/ Beratung.
fredho
_________________
fredho
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Allgemeines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2019 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de