forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Teslatrafo mit MOT

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Hochfrequenz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
KV3000



Anmeldedatum: 24.08.2004
Beiträge: 172

BeitragVerfasst am: Mi Sep 22, 2004 8:27 pm    Titel: Teslatrafo mit MOT Antworten mit Zitat

Nachdem ich über Röhrenteslatrafos nicht viel in Erfahrung bringen konnte hab ich mir gedacht, dass ich einen Teslatrafo mit einem MOT baue. Die Spannung ist zwar mit 2000V zu gering, aber mit einer 3fachen Kaskade dahinter könnte man schon was damit anfangen!!!
Wollte nur mal fragen, ob das mit der Kaskade wirklich so einfach geht, wie ich mir das vorstelle


Zuletzt bearbeitet von KV3000 am Mi Jan 04, 2006 7:06 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Do Sep 23, 2004 1:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, erzähl doch mal was genau du da vor hast...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KV3000



Anmeldedatum: 24.08.2004
Beiträge: 172

BeitragVerfasst am: Do Sep 23, 2004 1:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also erstmal kommt ein MOT mit einer Leistung von ca 1kW und 2000 V Spannung dann möchte ich eine 3 stufige Vervielfacherkaskade anhängen um auf 6000V zu kommen; wie groß die Kondensatoren sein müssen habe ich noch nicht in Erfahrung bringen können, aber ich hoffe, dass mir hier jemand helfen kann!! dann kommt eine Drossel zum trennen der HF und ein Widerstand zur Strombegrenzung. Es folgen noch der Kondensator des Primärkreises, Funkenstrecke und schließlich die Primärspule der TC

Zuletzt bearbeitet von KV3000 am Mi Jan 04, 2006 7:06 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LordNaikon



Anmeldedatum: 01.08.2004
Beiträge: 219
Wohnort: berlin

BeitragVerfasst am: Do Sep 23, 2004 3:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

wenn du eine kaskade aus einem fehrnseher nehmen willst .. solltest du dich mal schlau machen , welche leistung du ihr zumuten kannst. bei 1kw kann ich mir vorstellen , das der schnell due puste ausgeht bzw. kaputt geht. ich habe selber mal ein paar versuche mit kaskaden aus fernseh apperaten gemacht allerdings nicht mit mots sondern obits als versorgung. die eine 5 mal geringere leistung haben. zu beachten iss besonders den ausgangstrom zu begrenzen , ein kurzschluss der kaskade kann zum ausfall führen.. wie mir passiert. wenn du allerdings weiter daran interessiert bist es mit kaskaden zu machen .. kann ich dir gerne helfen , auch mit den anderen bauteilen.

mit freundlichem gruß lordnaikon
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Do Sep 23, 2004 4:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke er denkt da warscheinlich an selbstgebaute Kaskaden, 1 kW bei 2000 Volt wären immerhin schon 0,5 Ampere.
Kaskaden aus Fernsehgeräten werden dem nicht gewachsen sein, u.A. auch weil die verbauten Kondensatoren darin die übertragbare Leistung extrem begrenzen.

Was auch (sehr warscheinlich) passieren kann ist das der Teslatrafo mehr Leistung verbraucht als die Kaskade bereitstellen kann und die Spannung nach der Kaskade stark abfällt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KV3000



Anmeldedatum: 24.08.2004
Beiträge: 172

BeitragVerfasst am: Do Sep 23, 2004 4:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ich würde mir die Kaskade selber bauen; Fernsehkaskaden hab ich auch schon einige geschossen; alle die ich bis jetzt hatte hielten nur einem Stom von einigen mA stand.
Zitat:
Was auch (sehr warscheinlich) passieren kann ist das der Teslatrafo mehr Leistung verbraucht als die Kaskade bereitstellen kann und die Spannung nach der Kaskade stark abfällt.

Das war auch eine meiner ersten Befürchtungen, aber es wäre einen Versuch wert!
Wie wäre es denn, wenn ich für einen Versuch mal Kondensatoren mit 0,12µF/1000V ;davon 3 in Serie für eine Vervielfacherstufe und Dioden mit 3A Strom nehme. Das hätte ich nämlich schon zu Hause!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Hochfrequenz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2019 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de