forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Seifenkistenrennen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Allgemeines
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Habt ihr Interesse an einem Innovativen Seifenkistenrennen?
ja
33%
 33%  [ 3 ]
nein
0%
 0%  [ 0 ]
enthalte mich
66%
 66%  [ 6 ]
Stimmen insgesamt : 9

Autor Nachricht
Gast






BeitragVerfasst am: Di Dez 13, 2005 12:41 pm    Titel: Seifenkistenrennen Antworten mit Zitat

Was haltet ihr davon ein Seifenkistenrennen zu starten, auf der Basis Innovativer bzw. ergänzender Technologien?

Was das heißen soll?

Nun ja ich scheine ja wohl nicht der einzigste in Deutschland zu sein, der Spaß am Experimentieren gefunden hat und da sich noch einige andere wissbegierige darunter befinden, könnte man doch ein Rennen veranstalten?
Ein Rennen unter bestimmten Voraussetzungen versteht sich. Das Konventionelle Seifenkistenrennen besteht i.d.R. aus einem Berg (Abhang), einer Kiste, vier Räder und einem Fahrer. Laughing "erzählt man sich zumindest"

....ich denke da z.B. daran, ganz auf die Räder zu verzichten, sowie auf einen Berg (Abhang) der dem ganzen immer Schwung verleitet hat u.s.w., u.s.f.

Die Herausforderung besteht darin eine Seifenkiste zu entwickeln, die gänzlich auf Räder u.a. verzichten kann. Einen Antrieb zu verwenden, der auf Benzin, Kerosin, Muskelkraft (falls jemand mit dem Gedanken spielt) zu verzichten. Ich denke daran Technologien in ein Rennen einzubringen die eine Herausforderung für den ein oder anderen darstellen. Twisted Evil

Es geht mir erstmal darum zu erfahren ob sich noch ein paar andere dazu widerfinden würden, denn ich sehe auch für mich eine Herausforderung, eine Seifenkiste unter dem Spaßfaktor zu entwerfen, die auf die von uns bekannten Technologien verzichten kann.

Das hier noch mehr Information hin gehört ist klar, aber soll erstmal nicht das Thema sein.
Also was meint ihr, wäre das ein Anreiz zu forschen? Cool

PS: bekannte Technologien beziehen sich auf Technologien die der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, nicht aber auf einen Elektromagnetischen-, Silizium-, Plasma-, Antimaterieantrieb oder einen künstlich erzeugten Hurican als Antriebsquelle zu nutzen. Das sind Technologien die teilweise noch in den Kinderschuhen stecken.
Nach oben
Steve



Anmeldedatum: 20.12.2004
Beiträge: 539

BeitragVerfasst am: Di Dez 13, 2005 11:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn Du genügend räderlose Alternativen hast, um damit ein Rennen auszurichten bin ich dabei, aber reden wir erst mal...
_________________
Grüße, Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smart



Anmeldedatum: 12.06.2004
Beiträge: 545

BeitragVerfasst am: Mi Dez 14, 2005 6:57 am    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist vielleicht eine gute Idee, aber solche "Seifenkisten" mit Hochtechnologie sind doch viel zu wertvoll. Wenn die einen Unfall bauen ist mal schnell 5 jährige Innovation hin.
Ich denke auch, dass es sehr viel Zeit in anspruch nimmt eine Seifenkiste mit dieser Technologie umzusetzen.
Ich wär sofort dabei, allerdings fehlen mir die Mittel. So ein Brennstoffzellenbetriebener Wagen, der 5000€ Wert ist, aber mal schnell zu Schrott gefahren wird.
Trotzdem bin ich keinesfalls abgeneigt gegen diese Idee.
Ich vermute allerdings das das Probleme mit der STVO geben könnte. Ich glaube, dass "Fahrzeuge" ohne Motor keinen Führerschein brauchen und auch keine Straßensteuern zahlen müssen, bei motorisierten Fahrzeugen sieht das anders aus. Ich denke aber, da kann man schon mal eine Ausnahme machen, bzw. es muss ja nicht JEDER wissen.

Mein Problem ist, ich hab noch nie eine Seifenkiste gebaut, hab also null Plan.

Am besten ist es sicher, die Fahrzeuge in Teams zu entwickeln. Das hat viele Vorteile.

Also ich wohne, wie im Profil angegeben in

Milchstraße>Sonnensystem>Planet Erde>Europa>Deutschand>Sachsen>Nähe Zwickau>Reichenbach Very Happy

Mal sehen was ihr dazu meint.
_________________
Es sind die Dinge hinter den Dingen die die Dinge geschehen lassen.
Smile
Mein Forum:
www.Smartsystem.de.tc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Gast






BeitragVerfasst am: Mi Dez 14, 2005 4:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

smart hat Folgendes geschrieben:
Es ist vielleicht eine gute Idee, aber solche "Seifenkisten" mit Hochtechnologie sind doch viel zu wertvoll. Wenn die einen Unfall bauen ist mal schnell 5 jährige Innovation hin.
Ich denke auch, dass es sehr viel Zeit in anspruch nimmt eine Seifenkiste mit dieser Technologie umzusetzen.
Ich wär sofort dabei, allerdings fehlen mir die Mittel. So ein Brennstoffzellenbetriebener Wagen, der 5000€ Wert ist, aber mal schnell zu Schrott gefahren wird.
Trotzdem bin ich keinesfalls abgeneigt gegen diese Idee.
Ich vermute allerdings das das Probleme mit der STVO geben könnte. Ich glaube, dass "Fahrzeuge" ohne Motor keinen Führerschein brauchen und auch keine Straßensteuern zahlen müssen, bei motorisierten Fahrzeugen sieht das anders aus. Ich denke aber, da kann man schon mal eine Ausnahme machen, bzw. es muss ja nicht JEDER wissen.

Mein Problem ist, ich hab noch nie eine Seifenkiste gebaut, hab also null Plan.

Am besten ist es sicher, die Fahrzeuge in Teams zu entwickeln. Das hat viele Vorteile.

Also ich wohne, wie im Profil angegeben in

Milchstraße>Sonnensystem>Planet Erde>Europa>Deutschand>Sachsen>Nähe Zwickau>Reichenbach Very Happy

Mal sehen was ihr dazu meint.



Das sehe ich genauso. Ohne ein Team wird das echt zu einer Herausforderung. Bei den Technologien bin ich etwas entspannter, auch was das Preisleistungsverhältnis angeht. Denn Sie sind nicht wirklich teuer, davon mal abgesehen gab es schon vor über 70 Jahren bessere Flugzeuge (Antriebsquellen), als das was uns jetzt zugänglich gemacht wird.

Durch das Internet stehen uns u.a. auch noch Foren zur Verfügung die einen Austausch gewährleisten. Den Ansporn sehe ich in einem kleinem Rennen mit gleichgesinnten.

5.000 € finde ich etwas hochgegriffen für ne Seifenkiste. Confused

Vllt. 1.000,00 € und viel Eigenleistung (selbst ist die Frau / der Mann) sind da eher wahrscheinlicher, hängt natürlich stark vom Wissen des jeweiligen ab. Eine Herausforderung ist es alle mal. Man könnte eine Vorrunde festlegen zur Qualifizierung, um zu sehen wie weit die jeweiligen in der Entwicklung und Umsetzung gekommen sind, um später dann ein Rennen festzulegen, aber bis dato, braucht es mehr Gleichgesinnte und ein Reglement, dass festlegt, welche Antriebsquellen zulässig sind.

Vielleicht sollte ich mal die "Grundeigenschaften einer solchen Seifenkiste" aufzeigen, die ich mir vorgestellt habe, damit andere vllt. auch mal verstehen, was ich unter Technologie verstehe? Laughing

Was die STVO angeht: das können wir ja später nocheinmal diskutieren, zumal ich selbst sicher kein Seifenkistenrennen auf der A 8 veranstalten werde. Cool Also da sehe ich schon die ein oder andere Lösung, die man aufzeigen könnte, um so ein Rennen offiziell in die Wege zu leiten. Dazu aber später mehr.
Nach oben
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Mi Dez 14, 2005 6:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Prinzipiell keine schlechte Idee, aber ich kenne keine, ich wiederhole, keine bekannte Technik die Fahrzeuge oder Gegenstände schweben lässt und sie auch noch antreibt.
Luftkissen zählen ja nicht.
Antigravitation gibts nicht, Drehflügler gelten nicht und einfache Flügel gelten auch nicht und sind noch dazu, auch in einer art Bodeneffektflugzeug, kaum durchführbar. Ausser die Seifenkiste erreicht die nötige Geschwindigkeit.
Ein Linearmotor (stichwort Transrapid) wäre ne Sache, ist aber viel Handarbeit von nöten, zudem wäre das dann eigentlich wieder ne bekannte Lösung und richtig schweben ist Energieaufwendig und erfordert komplexe Regeltechnik.
Zudem ist das auch nix neues, wurde ja alles schon ausgiebig erforscht.

Also mit 5000 Euro und ein bisschen Freizeitarbeit wird das definitiv nix, da bin ich durchaus pessimistisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smart



Anmeldedatum: 12.06.2004
Beiträge: 545

BeitragVerfasst am: Do Dez 15, 2005 7:05 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wie man das schweben hinbekommen soll ist mir auch unerklärlich, aber eins ist klar. Wenn sich ein Experiment zu lange hinzieht, gerät es in Vergessenheit, wenn man mal keine Zeit hat und ruckzuck liegt es in der nächsten Ecke. Deshalb bin ich auf jedenfall für eine gewisse Zusammenarbeit.

Luftkissen ist so zimlich das einzigste was mir dazu einfällt.(Magnetschwebebahn ist ja ne "Bahn" und auch viel zu umständlich. Ich denke auch das wir mehr Arbeit in die Karosserie stecken müssen, da so ein "Anitgravitationsbetriebener Turbomolekularflitzer mit 10facher Schallgeschwidigkeit, den ein oder anderen Schaden davontragen könnte, wenn er durch den nächsten Wald flitzt Very Happy
Und der Fahrer sollte ja möglichst auch lebendig herauskommen.
_________________
Es sind die Dinge hinter den Dingen die die Dinge geschehen lassen.
Smile
Mein Forum:
www.Smartsystem.de.tc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Gast






BeitragVerfasst am: Do Dez 15, 2005 3:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Andi hat Folgendes geschrieben:
Prinzipiell keine schlechte Idee, aber ich kenne keine, ich wiederhole, keine bekannte Technik die Fahrzeuge oder Gegenstände schweben lässt und sie auch noch antreibt.
Luftkissen zählen ja nicht.
Antigravitation gibts nicht, Drehflügler gelten nicht und einfache Flügel gelten auch nicht und sind noch dazu, auch in einer art Bodeneffektflugzeug, kaum durchführbar. Ausser die Seifenkiste erreicht die nötige Geschwindigkeit.
Ein Linearmotor (stichwort Transrapid) wäre ne Sache, ist aber viel Handarbeit von nöten, zudem wäre das dann eigentlich wieder ne bekannte Lösung und richtig schweben ist Energieaufwendig und erfordert komplexe Regeltechnik.
Zudem ist das auch nix neues, wurde ja alles schon ausgiebig erforscht.

Also mit 5000 Euro und ein bisschen Freizeitarbeit wird das definitiv nix, da bin ich durchaus pessimistisch.


Ich mach jetzt mal einen Vorschlag und eröffene einen neuen Thread welche Grundeigenschaften das Modell besitzen sollte, welche wesentliche Grundeigenschaften und ihr könnt mir dann Sagen, wie ihr dazu steht oder eben ergänzen?!

Stimmt Luftkissen zählen nicht gerade zu der neusten Generation. Viel Handarbeit, Mathematik sicher auch und kreatives denken wird erforderlich sein, aber dass ist ja nichts neues für uns.

Was die Antigravitation angeht: die gibt es schon seit fast 75 Jahren und wurde von den deutschen entwickelt. Das steht aber auf einem anderen Blatt. Ich mach jetzt mal ein paar Vorschläge zum Reglement und dann sehen wir weiter ok? Cool
Nach oben
HC
Site Admin


Anmeldedatum: 11.10.2003
Beiträge: 171
Wohnort: Site Admin

BeitragVerfasst am: Di Mai 02, 2006 6:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Nur zur Klarstellung:

Sebastian hat mich gebeten, seinen Account zu löschen. Seine Postings sind ab jetzt nur noch unter "Gast" eingetragen. Leider ist auch seine Signatur am Ende der Postings weg.
Der Benutzername "Sebastian" ist gesperrt, damit sich niemand für ihn ausgeben kann.

Lg. H.C.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Allgemeines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2019 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de