forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Synchronisation zwischen Maya- und Gregorkalender zum anhöre

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Esoterik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
amygdala



Anmeldedatum: 14.05.2005
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: So März 12, 2006 10:51 pm    Titel: Synchronisation zwischen Maya- und Gregorkalender zum anhöre Antworten mit Zitat

Ich hab' mal (aus Erfahrungen mit dem Brainwavegenerator und Rekombination von bestehendem Wissen resp. den Beobachtungen anderer) einen Zusammenhang entdeckt, den ich weiteren Interessierten zugänglich machen möchte - Vielleicht kann jemand, der Ohren hat zu hören damit etwas anfangen... Ich hab' den Text einem Freund per eMail geschrieben, also bitte grosszügig über Abschweifungen und Ungenauigkeiten hin(weg)sehen...

In der Esoterikabteilung dieser Seite gibt es einen sehr lesenswerten Artikel zur Zeitumrechnung mit dem Schlüsselfaktor 15/13...

Nun checke ich etwas ja am genauesten, wenn ich es hören kann. Also ging
ich mal mit einem C=128 hz als Zentrum ans Werk (weil C ist immer prim
und die einzige gesundheitlich-ganze Grundlage für Musik und immer 128
oder 256 Hz, wie Steiner schon sagte, ist auch logisch, schliesslich 7.
oder 8. Potenz von 2. Er sagte auch, das Christusbewusstsein könne durch
ein noch nicht gebräuchliches Interval, das im Bereich einer Septime
liege. Er sagte auch, eine Oktave müsse etwas mehr als Faktor 2 sein und
da wird's spannend, weil das sind Infos für unsere Zeit). Nebenbei sei bemerkt, dass das cortische Organ im Innenohr bei 128hz sein Resonanzmaximum haben soll.

Unser Zeitmass nenne ich mal Babylon, weil mir in den Sinn kommt, dass
unser Zeitmasse mit der 6teilbaren-Harmonik auf der Teilung des Raumes
und der sumerischen Kultur basiert. Wenn ich daneben liege,
aufschrei(b)en, korrigieren, danke.

Man nehme 15/13 wie auf http://www.hcrs.at/MAYA.HTM dargelegt und
bwgen.com (wo man quellbezug verstärkende 1.618/phi hz
Schwebungsfrequenz mit reintun kann - die Frequenz soll laut von Ananda (http://phoenix.akasha.de/~aton/)
weitergegebener Tatsache als Ausgleich für irgendeine
Bewusstseinserwachensverhinderungsaktion über irgendeine für mich nicht fassbare
Sternbildgeschichte nun von der Sonne messbar ausgestrahlt werden -
Fazit das mir damals blieb, war "aha, cheating funktioniert nicht auf dem
chessboard" ) oder cooledit (jetzt adobe audition) oder dem frei verfügbaren audacity oder ähnlichem.

Nun habe ich also mal mal 15/13 und durch 15/13 (resp. mal 13/15
gerechnet). Komme ich dabei ausgehend von 128 hz circa auf:

(1) 110.93 hz: entspricht 128 Maya-Herz, also 128 Schwingungen pro
(15/13 längere) Mayasekunde entspricht 110.93 Babylon-Herz (neuer Klang
in der Mayazei bei Zahlkonstanz zurückumgewandelt ->) KLANGKONSTANZ.
(2) 128 hz: Ausgangspunkt, entspricht der unteren Oktave des
Wurzelchakras, wenn wir dieses als 256 (28 hz) auffassen. Da es dort 8
Stammzellen haben soll, die das ganze Leben des Körpers durch nicht
absterben, scheint das stimmig.in der Mitte.
(3) 147.69 hz::Rückumwandlung nach folgender Idee: 147.69 Mayaherz
entspricht 128 Babylonherz (neue Zahl bei Klangkonstanz). Letzteres ist
in seiner Wirkung der ausser Frage stehende Mittelpunkt hier. Ergo hat
die Zahl eine Bedeutung, welche ich in der vom Programm geforderten
Herz-Logik hörbar machen will. ZAHLKONSTANZ

Es mag etwas verwirrend wirken, weil man ja entweder den Klang (die
physikalische Wirklichkeit oder Zahlenquantität) oder die Zahlenqualität
konstant lassen kann. Es ist quasi der Prozess vom Positiv vom Negativ
zum neuen Positiv.

Nun bin ich zum Glück nicht der einzige, der mit solchen Sachen hantiert
und kann deshalb meine Subjektivität durch Rückgriff auf andere
Ergebnisse / Behauptungen relativieren:
Siehe hier: http://lunarsight.com/freq.htm

Schauen wir uns in der Nähe zu (1) um: Da heisst es zu 110 herz:
Assoziation mit Magen, Eierstöcken (da dies eine Widerholung der Wirkung
von 3.84 hz ist, bleibt der Intervalbezug der beiden Grössen zu
untersuchen, da man daraus vielleicht anwendbare Gesetzmässigkeit
entdeckt). Zu 111 herz heisst es Zellregeneration / Betaendorphine.

Dann in der Nähe von (3) finden wir folgende Assoziationen: 147 hz:
Oktave von Theta-markierenden 4.7 Hz und 2.3 Hz, Zuordnung zu den
Genitalien. 147.85 hz: Oktave der Umlaufbahn Saturns,

Hmm, das ist ja schon mal was.

Nun, dachte ich, wie schaut's aus, wenn man von 256 hz ausgeht, was ja
das Oktavgesetz als erste Intervalgesetzmässigkeit anwendend, ähnliche
Resultate bringen müsste.

(1) 221.867
(2) 256
(3) 295.38

in der Nähe von (1) finden wir Oktaven der synodischen Mondphase und des
Neptunumlaufes, wobei zu ersterem wiederum Sexualität assoziert wird.
bei (3) finden wir in der Nähe wenig überraschend eine weitere Oktave
der Saturnumlaufzeit und etwas weiter Weg eine Resonanz zu Fettzellen.
Ich stelle es nun nicht in Zusammenhang, dass ich bei meinem letzten
Saunagang nach derbem Schwitzen und ein paar Stunden zurückliegender
Nahrungsaufnahme 3 kg Gewichtszunahme (auf gegen 70 kg) festellte.

[...]

Den tzolkin resp. Zeit als eine Art Schöpfungsmatrix betrachtet, sind auch die Übereinstimmungen mit den bei diesem Frequenzmix durchaus stimulierten "reproduktiven Zentren" keineswegs zufällig.

Ich hoffe zu Experimenten angeregt zu haben und stelle gerne ein Brainwavegenerator-Preset zur Verfügung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Esoterik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de