forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Das menschliche Auge

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Allgemeines
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Macklaud



Anmeldedatum: 08.03.2004
Beiträge: 145

BeitragVerfasst am: Fr Aug 26, 2005 7:52 pm    Titel: Das menschliche Auge Antworten mit Zitat

Hallo,
ich habe heute mal nen Text gelesen, was sehen im eigentlichem sinne bedeutet. Nun habe ich mir überlegt, es könnte doch sein das jemand die farben ganz anders sieht z.B. Rot als Blau und umgekehrt, und es würde ja keiner merken, nicht mal die Betroffene Person da für ihn dann die Rote farbe als Blaue bekannt ist und umgekehrt. Er würde dann also die Blaue farbe Blau nennen obwohl sie für ihn als Rot gesehen wird.
Wie denkt ihr darüber ?


Was ist überhaupt das menschliche sehen ??

Zitat:

Zitat von Plato:
Die Situation der Mensch gleiche der von Gefangenen, die in der Höhle mit dem Rücken zum Eingang angekettet seien. Von allem, was sich vor der Höhle abspielt, bekäme sie nur die Schatten zu Gesicht, die von dem Höhleneingang auf die ihnen gegenüberliegende Wand geworfen würden. Diese Schatten hielten die Menschen für die Wirklichkeit selbst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: So Aug 28, 2005 10:51 am    Titel: Antworten mit Zitat

In der Regel eher nicht, im Auge gibts getrennte Rezeptoren für jede Grundfarbe und für Schwarz/weis bzw. Helligkeit.

Wenn einer oder mehrere dieser Rezeptoren fehler ist der Mensch Farbenblind. Rot ist also physikalisch gegebenermaßen vom Auge her auch bei fast allen Menschen das gleiche.
Und daher weiß man auch das diverse Tiere nur schwarzweiß sehen, man hat einfach nachgesehen welche Rezeptoren sie haben.

Die Rezeptoren für Helligkeit sind übrigens viel empfindlicher als die für Farbe, deswegen sehen wir bei schlechter Beleuchtung nur noch zunehmend schwarzweiß.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Macklaud



Anmeldedatum: 08.03.2004
Beiträge: 145

BeitragVerfasst am: So Aug 28, 2005 12:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

naja, diese Rezeptorensind ja dann mit gehirn verbunden wo dan auch schließendlich gesagt wird welche farbe es ist, vielleicht sind "die leitungen zum gehirn vertauscht worden, irgendeine elektriker hat nicht auf bauplan geachtet und scheise gebaut"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: So Aug 28, 2005 1:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das Gehirn ist flexibel, es kommt nicht drauf an wie man verdrahtet sondern das die Drähte überhaupt oben ankommen, das reicht.
Beweis: Es gibt Experimente da haben leute eine Brille aufgesetzt bekommen mit der sie alles auf dem Kopf gesehen haben, nach ein paar Tagen hat das Gehirn das Bild wieder umgedreht, also wieder "richtig rum" gesehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Macklaud



Anmeldedatum: 08.03.2004
Beiträge: 145

BeitragVerfasst am: So Aug 28, 2005 2:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

aha, cool Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smart



Anmeldedatum: 12.06.2004
Beiträge: 545

BeitragVerfasst am: Do Sep 01, 2005 11:00 am    Titel: Antworten mit Zitat

Die FARBEN sind von uns definiert. Jeder hat den gleichen eindruck, aber sie sind ja auch in unterschiedlichen Sprachen unterschiedlich benannt.
Es sind eigentlich nur Lichwellen/-teilchen. Diese Definition ist denke ich die beste, aber auch die Wellenlängen wurden in unserer Einheit definiert.
Viele Tiere sehen glaube ich einige Farben nicht. Dafür können Haie z.B. elektromagn. Wellen wahrnehmen!. Das ist für uns unvorstellbar.
_________________
Es sind die Dinge hinter den Dingen die die Dinge geschehen lassen.
Smile
Mein Forum:
www.Smartsystem.de.tc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
PanTau



Anmeldedatum: 02.09.2005
Beiträge: 1
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Fr Sep 02, 2005 4:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo liebe Leute,

das ist zwar alles physikalisch richtig, was Ihr über die Sehzellen und die Reizleitung schreibt, aber die Frage von Macklaud geht doch in eine andere Richtung. Wenn ich einen roten Gegenstand betrachte, dann bildet sich in meinem Gehirn und somit in meinen Gedanken ein ganz bestimmter Eindruck. Dieser Eindruck ist doch genau das, was ich von der Umwelt wahrnehme. Es ist unmöglich, diesen Eindruck anderen als Absolutwert mitzuteilen. Folglich kann es doch durchaus sein, dass jemand anderes von der sichtbaren Welt ein ganz anderes Bild aufbaut, in welchem vielleicht rote Gegenstände so erscheinen, wie mir blaue. Ich kann lediglich den Eindruck "Rot" mit anderen Eindrücken meiner Gedankenwelt vergleichen, und diesen Vergleich kann der andere auch durchführen. Dadurch kann aber nie bewiesen werden, dass der andere tatsächlich den gleichen Eindruck von der Farbe "Rot" hat, wie ich. Es gibt eben keinen absolut, universal gültigen Messwert für gedankliche Eindrücke. Da sind wir in unserer Gedankenwelt ganz alleine.

Ein anderes Beispiel mit ähnlicher Problematik ist die Frage, ob wir es feststellen könnten, wenn plötzlich alles in der Welt doppelt so groß werden würde. Jeder Abstand, jede Größe, jeder Körper wäre plötzlich doppelt so groß wie vorher. Wir hätten keine Möglichkeit, diese Größenänderung festzustellen, denn alles, womit wir messen, also vergleichen würden, wäre ebenfalls doppelt so groß wie vorher.

PanTau
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flybackvernichter



Anmeldedatum: 25.07.2005
Beiträge: 32
Wohnort: Wien/Österreich

BeitragVerfasst am: Sa Sep 03, 2005 10:40 am    Titel: Antworten mit Zitat

@Pan tau:
Was du da sagst stimmt theoretisch. Jedoch müsste dieser Mensch ohne jeglichen kontakt zu anderen menschen aufgewachsen sein. Dass wir die Farbe RGB 255,0,0 als "rot" bezeichnen und nicht als "blau" liegt nur an underer Erziehung. Wenn unsere Umwelt uns immer gesagt hätte RGB 255,0,0 nennt sich "blau", dann würden wir "Rot" als "blau" bezeichnen! Laughing

mfg Flybackvernichter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Sa Sep 03, 2005 1:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Um die Bezeichnung gehts mir garnicht, würde ja heissen das Franzosen andere Farben "sehen" als wir.
Ich gehe weiterhin davon aus das im Gehirn rote Sehrezeptoren auch ein "Rot" im Gehirn bewirken.
Verschiedene Farben haben auch verschiedene Wirkungen, so hat Rot zum Beispiel einen warnenden Charakter, wenn wir verschiedene Dinge betrachten fangen wir zumeist bei roten Sachen an. Deshalb sind Warn-, Verbotsschilder und Ampeln meist Rot. Im gegenzug soll Blau beruhigend wirken ect.
Das kann ja nur funktionieren wenn das gesehene Rot im Gehrin auch als Farbeindruck Rot verbucht wird, so quasi als "Vorsicht, das Ding ist rot, da ist was damit!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Macklaud



Anmeldedatum: 08.03.2004
Beiträge: 145

BeitragVerfasst am: Sa Sep 03, 2005 2:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@ PanTau genau das habe ich gemeint.

@ Flybackvernichter mit 255,0,0 wird nur eine wellenlänge erzeugt die man mit dem namen "Rot" bezeichnet doch woher weist du das du die Richtige farbe siehst ?
Beispiel: Man nähme 3 lichtempfindliche elemente vor jedem macht man einen Farbenfilter (RGB) jeden verschaltet man mit einem Computer, nun lässt man Rote farbe leuchten und der Lichtempfindliche Element mit farbfilter Rot gibt ein signal, genauso bei den anderen, nun aber vertauscht man kontakte zwischen Rot und Blau, leuchtet man nun mit Roter farbe denkt der Computer das gerade die Blaue leuchtet.

@Andi Es ist schon klar das das Gehirn flexibel ist denn normalerweise sehen wir alles auf dem Kopf Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ravachol



Anmeldedatum: 11.10.2004
Beiträge: 43
Wohnort: in den dunklen saarländischen Wäldern

BeitragVerfasst am: So Sep 04, 2005 7:26 am    Titel: alles rot ? oder blau ? oder gelb ? Antworten mit Zitat

Ob Klaus ne Tomate in nem ANDEREN rot sieht als Peter oder Otto sei dahingestellt.
Prinzipiell lässt sich jede Farbe durch ihre Wellenlänge definieren (sonst hätten wir ja keine RAL-Grund- und Mischfarben), was aber der Mensch und sein dazugehöriges Auge daraus macht ist bestimmt unterschiedlich.

d.h. OBJEKTIV ist rot (z.B. 700 nm) immer rot (700 nm) , SUBJEKTIV würden bestimmt Unterschiede feststellbar sein.

Licht ist auch als elektromagnetische Strahlung zu verstehen, jede Farbe hat somit eine andere Frequenz.
So wie es Menschen gibt die ein "verschobenes" Hörvermögen haben (Ich z.B. höre Wale und Fledermäuse und hab meine Probleme im Baßbereich) gibt es bestimmt auch Zeitgenossen die diese Erfahrung mit dem Licht machen.

Die Zuordnung von Licht(frequenz) zu LichtNAMEN ist eher anerzogen als Instinkt. Es wäre durchaus möglich das das "rot" des Einen bei nem Anderen als "grün" antrainiert wurde, das ist allerdings eher unwahrscheinlich das man ja schon im frühesten Alter erklärt bekommt das z.B. Erdbeeren Rot, Äpfel grün, der Himmel blau ( hoffentlich) und so weiter ist....
Instinktiv werden diese Farben dann verschiedenen Gruppen zugeordnet (braun über rot,orange bis dunkelgelb ; violett bis blau und so fort).
Also ist zu vermuten das die meisten Menschen die Farben nicht nur gleich sehen sondern auch annähernd gleich empfinden.
Höchstens das Farbspektrum (üblicherweise 750 bis 400 nm) wird unterschiedlich sein

Anzumerken ist auch das beispielsweise ROT oder GELB keine unbedingte Warnfunktion haben muß , ne Erdbeere warnt ja nicht vor dem Verzehr

LG Rava
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: So Sep 04, 2005 1:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, zumindest sind rot und gelb recht auffällige Farben, viele Früchte oder Blumen sehen so aus aber giftige Tiere bedienen sich auch gerne dieser Kennzeichnung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Allgemeines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2019 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de