forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Lorentzkraft-Umkehr, All Magnet Motor...

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
challenger159



Anmeldedatum: 14.08.2007
Beiträge: 135
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: Do Feb 23, 2017 7:42 pm    Titel: Lorentzkraft-Umkehr, All Magnet Motor... Antworten mit Zitat

Hallo, war ne Weile nicht hier. Suche nach Leuten, die Induktion und den "Lenz-Effekt" wirklich verstehen, und nicht nur schwafeln, von letzteren gibts leider viele.

Ich möchte hier eine Theorie vorstellen und besprechen. Falls das schon thematisiert wurde, sorry, kann nicht das ganze Forum durchlesen, ATM.

Meine Theorie hat ca. 2 Jahre Entwicklung, Basistests und FEMM simulation hinter sich und verletzt immer noch den 1. Satz Thermodyn.

Lorentz-Kraft-Umkehr als Antrieb.
--------------------------------------

Fakt: Nimmt die induzierende Magnetfeldstärke F an der Spule L zu, so stösst die Spule dieses Magnetfeld ab Nimmt F dagegen ab, so zieht L das Feld an.

Typischerweise nimmt F zu, wenn ein Magnet an einem Rotor sich einer Spule am Stator nähert, und es nimmt wieder ab, wenn der Magnet vorbeigezogen ist und sich wieder von der Spule entfernt. Gemäß der Lenzschen Regel bremst also das sekundäre Feld der Spule den Rotor. So funktioniert ein konventioneller Generator.

Ok, aufpassen: Was aber wäre, wenn das Feld durch den Rotor ABGESCHWÄCHT würde? Dann würde der Rotor bei Annäherung angezogen und bei Entfernung abgestossen (!).

Angenommen, die der Spule zugewandte Seite des Rotorfingers bestünde aus rel. schwachen Permanentmagneten, sodaß der Rotorfinger aus "Sicht" der Spule eine fixe N-S Polarisation aufweist.

Am Stator gegenüberliegend ferner ein starker Magnet, ebenfalls gleiche N-S Achse, dessen statisches Feld vom Rotor abgeschwächt wird.

Der Rotorfinger verfügt über einen Schild zur Ablenkung des Feldes des Stator Magneten. Der Schild bzw. dessen Fluxlinien werden aber durch die Magnete an der Unterseite des Fingers in die erwünschte Polarität gebogen.

Das funktioniert innerhalb einer gewissen Bandbreite in der Simulation FEMM.

Einige Fallgruben gibts, etwa der fliessende Strom darf den Feldstärken-Abfall nicht gänzlich kompensieren (da die Rekursion verlustbehaftet ist, muss sie das auch nicht), man muss also den Idealen Fluss suchen, ausgehend von Null.

Der Schild sollte in der Mitte am meisten angezogen werden, die Gesamtfeldstärke muss aber trotzdem bis zu diesem Punkt kontinuierlich abnehmen.

Zumindest ist hier mal nicht das Funktionsprinzip das grosse Geheimnis. Würde mich sehr freuen, wenn jemand wirklich Interessierter sich meldet. Ich lass mich auch gern belehren, wenn die Person wirklich mehr davon versteht. Leider ist das selten der Fall, keiner versteht heute mehr Induktion, scheinbar.
lg
_________________
"The scientists have taken the keys of knowledge and have hidden them. They have not entered nor have they allowed those who want to enter to do so."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Artur_X



Anmeldedatum: 18.05.2010
Beiträge: 191
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Mi März 01, 2017 6:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm. Habe Schwierigkeiten, mir das vorzustellen ohne Zeichnung. Ich weiß nicht, ob Du Feldlinien akzeptierst? Wenn ja, das wäre aufschlussreich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de