forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Habe Energiemaschine erfunden! Ohne S****ss jetzt

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Allgemeines
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Value



Anmeldedatum: 01.10.2008
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: Mi Okt 15, 2008 2:29 am    Titel: Habe Energiemaschine erfunden! Ohne S****ss jetzt Antworten mit Zitat

Die Anforderungen sind doch folgende: Man möchte mehr Energie rausbekommen, als man reinsteckt. Das geht wirklich!
Nehmen wir mal an wir stecken 100 kWh rein in unsere Maschine. Eine kWh kostet derzeit 20 Cent, also könnte man auch sagen, man steckt 2000 Cent, also 20 Euro in die Maschine.
Da der Energiepreis aber steigt, rechnen wir gleich damit, dass wir anstatt 2000 Cent wohl eher 2100 Cent innerhalb - sagen wir - einem Jahr bezahlen.
Mit unseren 2100 Cent kaufen wir eine Maschine, die zu 100% aus Gold besteht. Sie wiegt ziemlich genau 1 Gramm, da das der heutige Goldpreis ist. Nach einem Jahr kann man locker davon ausgehen, dass unsere Maschine 2400 Cent wert ist, da der Preis für Gold durchschnittlich kontinuierlich steigt. Wir haben also in einem Jahr 300 Cent Gewinn gemacht. Wenn man das in Energie umrechnet! Also das sind nahezu 15 kWh! Eine wahre OU!
Sollte man mal drüber nachdenken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robert-Diart



Anmeldedatum: 12.11.2003
Beiträge: 372
Wohnort: Dremmen (Aachen)

BeitragVerfasst am: Mi Okt 15, 2008 9:26 am    Titel: Antworten mit Zitat

da kenne ich noch ein wesentlich einfacheres und möglichereweise noch effizienteres "OU gerät" :
'n stinknormaaaaler Benzinkanister!
die spritpreise sind nur kurz so tief, wie jetzt.
also tank ihn jetzt voll und verkloppe ihn nächstes oder übernächstes jahr wieder!
dann wirst du wahre "OU" am eigenen geldbeutel erleben!
aber übertreib's bitte nicht,
sinst gibt's 'n gruss von VATER STAAT!
dieser ist bei solchen "OU-geräten" allgemein die grösse,
welche man bei technischen anlagen als VERLUSTLEISTUNG bezeichnet ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steve



Anmeldedatum: 20.12.2004
Beiträge: 536

BeitragVerfasst am: Di Okt 21, 2008 10:59 am    Titel: Antworten mit Zitat

Laughing
na, wer sich so leicht in die Tasche lügt, darf sich nicht wundern, wenn er nicht ernst genommen wird.
_________________
Grüße, Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robert-Diart



Anmeldedatum: 12.11.2003
Beiträge: 372
Wohnort: Dremmen (Aachen)

BeitragVerfasst am: Di Okt 21, 2008 11:40 am    Titel: Antworten mit Zitat

@ steve:
der thread "gehört" vielleicht nicht ganz" hierhin "
er ist auch etwas umständlich ausgedrückt,
aber da ist tatsächlich was wahres dran!
du musst "nur" dein eigenes portemonaie als "system " betrachten, nicht die ganze weltwirtschaft, sonst ist natürlich summasummarum alles wieder NULL minus verluste.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steve



Anmeldedatum: 20.12.2004
Beiträge: 536

BeitragVerfasst am: Do Okt 23, 2008 8:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Na, die Idee von Value taugt doch nur dazu, gegen die Inflation anzukämpfen. Zahlenmäßig bekommt man später mehr, Kaufkraft hat man damit nicht gewonnen.

Da ist die Benzin-Lösung ja noch die bessere Strategie, da ja eine reale Kaufkraftsteigerung zu erwarten ist. Aber das ist ja ganz normales Wirtschaftsdenken.
_________________
Grüße, Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Value



Anmeldedatum: 01.10.2008
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: Fr Okt 24, 2008 10:12 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm. Ich hatte sogar auch erst "Benzin" in Kopf. Das Problem dabei ist nur, dass Benzin irgendwann so teuer sein wird, dass es dann doch wertlos ist. Bei Gold ist das nicht so.

Irgendwann in den nächsten 25 Jahren wird Benzin/Kerosin/etc... so teuer sein, dass keine Fluggesellschaft und kein Autohersteller mehr einen Benzin-Motor baut. Nicht einmal in Rasenmähern wird sowas dann noch verbaut.

Gold wird aber in der Elektronik gebraucht und ist momentan nicht herstellbar bzw. gut ersetzbar. (von mir aus auch Tantal, Indium etc.)

Momentan ist Benzin allerdings wirklich eine sinnvolle Geldanlage. Man muss nur den richtigen Zeitpunkt abpassen mit'm Verkauf.

PS: Vielleicht wirft CERN oder ITER durch Kernfusion 'ne Möglichkeit ab Gold zu gewinnen, aber ich werde wohl nicht mehr miterleben, dass Gold in der Massenproduktion fusioniert wird. ( Vielleicht kommen wir auch an den flüssigen Goldkern der Erde oder schöpfen es von der Sonnenoberfläche... wer's glaubt... )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robert-Diart



Anmeldedatum: 12.11.2003
Beiträge: 372
Wohnort: Dremmen (Aachen)

BeitragVerfasst am: Mo Okt 27, 2008 12:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Value:
zitat: "Irgendwann in den nächsten 25 Jahren wird Benzin/Kerosin/etc... so teuer sein, dass keine Fluggesellschaft und kein Autohersteller mehr einen Benzin-Motor baut. Nicht einmal in Rasenmähern wird sowas dann noch verbaut"
wenn dadurch die NACHFRAGE an benzin &co zusammenbricht, dann kriegst du das zeug unmittelbar später NACHGESCHMISSEN!
ein PREIS richtet sich immer nach ANGEBOT und NACHFRAGE.
bei gold ist (und bleibt) die verfügbarkeit extrem knapp,es ist sehr beliebt und es vergeht im gegensatz zu benzin nicht.
darum ist und bleibt es teuer.
na ja, ob sich "CERN-gold" wirklich lohnt?
bei dem aufwand an equipment und energie dürfte der kilopreis dann bei zig millionen liegen, wenn nicht sogar milliarden !
das ist so, als wenn du aus abermillionen transistoren in jahrelanger arbeit einen PC zusammenlötest ,
obwohl du ihn überall WEIT GÜNSTIGER zu kaufen kriegst .
das würde erst dann interessant, wenn jemand alles natürliche gold irgendqwie komplett "verschwinden" lässt........
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Mo Okt 27, 2008 7:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Möglichkeit an diesen Teilchenbeschleunigern Elemente wie z.B. Gold zu erzeugen ist auch heute schon gegeben, aber rechnet doch mal nach wieviele Atome man braucht um nur ein einziges Gramm Gold zu schaffen.

Angebot und Nachfrage beim Benzin: Solange die OPEC am Drücker sitzt ist die Sache mit freier Marktwirtschaft irgendwie ausgehebelt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robert-Diart



Anmeldedatum: 12.11.2003
Beiträge: 372
Wohnort: Dremmen (Aachen)

BeitragVerfasst am: Di Okt 28, 2008 12:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@ andy:
was aber, wenn es tatsächlich mal jemand schafft, der OPEC ihren "drücker" zu KLAUEN ?
zu deutsch: alternative antriebe .

app "freie marktwirtschaft ":
ich nenne dies wirtschafts-ANARCHIE!
das ist wie ein RECHTSFREIER RAUM :
der STÄRKERE BEDIENT SICH ZUERST zulasten aller anderer und ohne rücksicht auf alle möglichen konsequenzen.

das ist das gegenteilige und mindestens genau so unheilvolle EXTREM, wie die planwirtschaft.
-siehe aktuelle finanzkriese-
"idealerweise" hat man von beidem etwas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Di Okt 28, 2008 4:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Robert-Diart hat Folgendes geschrieben:
@ andy:
was aber, wenn es tatsächlich mal jemand schafft, der OPEC ihren "drücker" zu KLAUEN ?
zu deutsch: alternative antriebe .


Was soll schon sein, bis heute spielen die nach wie vor ne kleine Nebenrolle, und wenns denn tatsächlich mal so weit sein sollte das in den westlichen Industrieländern sich sowas flächendeckend durchsetzt dann verscheppern die ihren schwarzen Sprudel eben an den Rest der Welt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner100



Anmeldedatum: 26.07.2009
Beiträge: 771

BeitragVerfasst am: Do Feb 18, 2010 5:19 pm    Titel: Wer spart ,hat später mehr... Antworten mit Zitat

Na ja-

Irgendwie sind das doch ziemlich magere Geschäftsmodelle.
Mann muss eben schon viel Benzin horten oder viel Gold hamstern
und wer viel hat, braucht eigentlich auch nicht noch was zurückzulegen.

Viel praktischer geht das heute mit Solarzellen, und wenn sie nicht kaputt
gehen, liefern sie in 20 Jahren auch den Strom umsonst.

Nur heute muss man sie abstottern und das ist meistens zumutbar.
Wer ein bisschen wachsam ist, merkt bestimmt, dass es bald keinen
Energiemangel mehr gibt, aber viele Probleme mit Energieüberschüsssen.

Die allgemeine Klimaerwärmung könnte schon ein Vorläufer für diese Form der Energie-Inflation sein.

Viel ernster sind die Probleme der biologischen und gesellschaftlichen
Mängel, die in Form von Nahrungsverknappung auf uns zurollen.

Der Herd glüht -aber etwas vernünftiges für den Kochtopf ist weit und breit
nicht aufzutreiben.

Energie ist kein Anreiz fürs Gesundschrumpfen - eher eine Basis für
Anspruchdenken.

Gruss
Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Patty



Anmeldedatum: 13.08.2012
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: Di Mai 17, 2016 9:23 am    Titel: Antworten mit Zitat

Sobald man darauf vertraut, dass eine Wert steigt oder fällt, dann kann man genauso Aktien kaufen. Wink

Die wird man dann auch besser los, als Gold...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Allgemeines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de