forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Hochspannungstrafo im Leerlauf

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Steve



Anmeldedatum: 20.12.2004
Beiträge: 536

BeitragVerfasst am: Di März 04, 2014 10:23 am    Titel: Hochspannungstrafo im Leerlauf Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich habe mal wo geschrieben, daß ich zwei Zündtrafos für Ölheizungen zuhause habe.

Normalbetrieb dafür ist ja, daß sekundärseitig über Elektroden ein Lichtbogen gezündet wird; nicht normal wäre, daß die HV-Enden offen bleiben.

Ich hatte die Idee, ich könnte so einen Trafo auch zur Ozonerzeugung verwenden; dazu müßten die Enden offen bleiben, mit entsprechenden Spitzenelektroden. Ich habe vor, eine Ozonbox zu bauen, wo ich dann bestimmte Gegenstände entstinken kann (Schimmelgeruch zum Beispiel)

Jetzt meine Fragen:
1. hält so ein Trafo den Dauerbetrieb aus (weiß nicht, ob der bei der Ölheizung dauernd mitgelaufen ist)?

2. ist zu erwarten, daß durch die Koronaentladung irgendwann die Sekundärisolation sich "durchfrißt"? Immerhin wird ja über die offenen Enden die maximale Sekundärspannung erreicht.

Danke!
_________________
Grüße, Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steve



Anmeldedatum: 20.12.2004
Beiträge: 536

BeitragVerfasst am: So März 09, 2014 1:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
jetzt habe ich im Beitrag "was für ein Trafo" weiter unten diesen hier entdeckt: http://proflamm.com/brennertechnik/zuendtrafos/danfoss/danfoss-zuendtrafo-ebi4-052f4030.html
Der hat eine angegebene Einschaltdauer von 33% in 3 Minuten.
Meine zwei Brummis haben keine Angabe soweit ich mich erinnere.
Der eine hatte mal ein Papieretikett, das ist ganz weggeflogen; ich meine es gab nur eine Angabe mit 12kV und 20 mA, ist lange her, na ja.
Der andere.. aber das kann ich googeln:
AEG Typ ZM 23/10 E-Nr. 2030-42115 230VA 220V 2x5000V mit geerdeter Mittelanzapfung, 50Hz I1 1.4A J2 23mA Betriebsart keine Angabe und "E 75 g" was auch immer das heißt.

Google hat schlicht nichts ergeben. War halt ein altes Teil, das habe ich schon vor über 25 Jahren am Schrott abgebaut. Das waren noch Zeiten...

Da muß ich es wohl drauf ankommen lassen.
_________________
Grüße, Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: So März 09, 2014 3:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Steve,

warum stellst Du die beiden Brenner-Trafos nicht bei E**y ein und von
dem Geld organisierst Du Dir zwei vernünftige TV DSTs, die sind dauerfest
und es gibt meist ein Datenblatt dazu und fertig. Wink

Ich habe mir auch zwei Brummer aus einem Röhren-TV der letzten
Generation zugelegt, die haben Nennwerte von 140kV @ 1,5mA,
damit kannst Du eine Ozonbox bauen, die neben Gerüchen neutralisieren
auch gleich Materie vaporisiert Twisted Evil

Viele Grüße,

Dodes Cool
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de