forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schwebende Magnete

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
joergb



Anmeldedatum: 15.02.2010
Beiträge: 12
Wohnort: Bermudadreieck Stuttgart-Karlsruhe-Heilbronn

BeitragVerfasst am: Fr März 09, 2012 5:47 pm    Titel: Schwebende Magnete Antworten mit Zitat

Hallo zusammen

Ich habe ein kleines Gerät gebaut, mit dem ich Magnete über einer Basis zum Schweben bringen kann.



Eine Beschreibung, wie die Sache funktioniert findet Ihr hier:

http://www.youtube.com/watch?v=l5jilleao04&list=HL1331309027&feature=mh_lolz


Gruß Joerg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: So März 11, 2012 1:29 pm    Titel: Re: Schwebende Magnete Antworten mit Zitat

Hallo joergb.

joergb hat Folgendes geschrieben:
Ich habe ein kleines Gerät gebaut, mit dem ich Magnete über einer Basis zum Schweben bringen kann.


Nicht grade umweltfreundlich ständig Energie dafür aufzuwenden Wink

Geht viel einfacher ohne Energiezuführ mit Graphit:


Gruß Dodes Very Happy
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joergb



Anmeldedatum: 15.02.2010
Beiträge: 12
Wohnort: Bermudadreieck Stuttgart-Karlsruhe-Heilbronn

BeitragVerfasst am: So März 11, 2012 8:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Dodes

Kenne ich natürlich, aber die Flughöhe berauscht mich nicht.
Die Stromkosten meiner Schaltung liegen unter einem €uro pro Jahr.

Gruß Joerg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Artur_X



Anmeldedatum: 18.05.2010
Beiträge: 191
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Di März 20, 2012 8:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jörg,

das ist durchaus beeindruckend. Es gibt ja Earnshaw's Gesetz, wonach levitierende Magneten unmöglich sind, weil diese sich immer "auf Anziehung" drehen. Das Gesetz zu übertölpeln ist erstmals mit dem Levitron gelungen :

http://www.hcrs.at/LEVITRON.HTM

Hier aber haben wir zum ersten Mal ein ruhendes Objekt. Respekt !

@Dodes

Was'n das ? Ein paar begleitende Worte wären ja nicht unangebracht gewesen. Es hat nicht jeder ein Technologiezentrum um sich herum.

Ringströme im Graphit ?

Gruß Artur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Di März 20, 2012 10:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Artur_X

Ja, Tschuldigung Sad

Die Mittagspause war den Tag so knapp, da fielen mir halt die Worte Crying or Very sad

@joergb

Tolle Leistung Very Happy Kann man auch die Ausrichtung und die Flughöhe
irgendwie steuern Question

Gruß Dodes Wink
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joergb



Anmeldedatum: 15.02.2010
Beiträge: 12
Wohnort: Bermudadreieck Stuttgart-Karlsruhe-Heilbronn

BeitragVerfasst am: Mi März 21, 2012 10:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Flughöhe des Flugobjektes wird durch die Wahl der Dauermagnete bestimmt. Ich kann die Lage mit dem Justierpoti um wenige Millimeter nach links oder rechts schieben. Dann regelt der Elektromagnet aber nicht mehr um den Nullpunkt, wodurch der Stromverbrauch deutlich zunimmt.

Ich habe vor über 10 Jahren auch das Levitron zum Dauerschweben gebracht. Hierzu habe ich einen Elektromagneten als Flachmagneten gefertigt und hierauf einen selbstgefertigten Ringmagneten aus Samarium Magneten gelegt.



Ich habe Samarium Magnete genommen, weil hier der Temperaturkoeffizient kleiner ist. Hierdurch wird das Levitron stabiler gegen Temperaturschwankungen.



Der Elektromagnet wird mit einer Festfrequenz betrieben, mehr ist nicht nötig. Der Vorteil bei meinem Aufbau liegt darin, dass der gesamte Aufbau unter dem Kreisel ist. Spulen neben dem Kreisel stören den Schwebeeindruck doch sehr.

Vielleicht mach ich hier auch noch nen Video, aber so ein Video benötigt ganz schön Zeit.

Gruß Joerg

PS: @Artur_X Wegen dem schwebenden Graphit schau einfach mal bei Wikipedia nach "Diamagnetismus". Danke für Dein Lob.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Artur_X



Anmeldedatum: 18.05.2010
Beiträge: 191
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Do März 22, 2012 6:48 pm    Titel: Re: Schwebende Magnete Antworten mit Zitat

Ja, und wozu ist das nun nützlich ? Ich hätte da eine Idee - ein Wellenkraftwerk.

Das nun schwimmt auf dem Wasser und schaukelt um eine Achse, die man sich im Bild als Velängerung des Stromkabels denken kann.



Was passiert ? Der Stab wird diese Bewegung wohl mitmachen, einen Effekt hat das aber erst, wenn der Stab in Rotation versetzt wird. Für den Anfang wird es reichen, mit etwas Druckluft tangential drüber zu blasen. Dann wird er vorn sagen wir nach links ausweichen und hinten nach rechts. Beim Zurückschaukeln dann umgekehrt, aufgrund der Kreiselkraft. Dabei muss er den Widerstand der Magnete überwinden und das wiederum sollte einen Strom im Stab induzieren.

Der Strom ist natürlich nicht eben einfach abzugreifen, aber immerhin ist diese Lösung noch wesentlich eleganter als ihr mechanisches Pendant. Da bräuchte ich Hydraulik und die ist mir einfach zu schwerfällig.

Mal als Tipp.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
risko



Anmeldedatum: 09.09.2012
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: So Dez 30, 2012 9:03 pm    Titel: schwebende magnetkugel Antworten mit Zitat

Hallo, kennt Ihr Kay Kublenz?
schaut mal unter: http://www.schwebemagnet.de/
_________________
Erfahrung ist die Summe aller Nasenfälle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erik



Anmeldedatum: 15.04.2013
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: Mi Apr 17, 2013 8:46 am    Titel: Re: Schwebende Magnete Antworten mit Zitat

Artur_X hat Folgendes geschrieben:
Ja, und wozu ist das nun nützlich


Ich finde, dass es einfach als kleiner Hingucker schon einen Nutzen hat. Ist doch klasse, das Teil zuhause stehen zu haben und wenn Leute vorbeikommen, wundern die sich erstmal nen Ast Cool
_________________
Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die das menschliche Fassungsvermögen übersteigen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Magnetismus Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de