forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

30W Mittelwellensender

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Hochfrequenz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
TESLA COILER



Anmeldedatum: 06.06.2009
Beiträge: 9
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Sa Sep 08, 2012 4:53 pm    Titel: 30W Mittelwellensender Antworten mit Zitat

Hallo,

leider habe ich ein paar Probleme mit dem Modulator.

Als ich den Oszillator aufgebaut habe hat dieser leider nicht richtig funktioniert. Von daher habe ich zu dieser Schaltung gegriffen:



Diese macht ein sehr sauberes Sinus mit einer Frequenz von 1020KHz.
Also mittem im Mittelwellenbereich. Soweit so gut.
Danach wurde der Modulator aufgebaut.
Da ich aber bei dem Oszillator zu einer anderen Schaltung gegriffen habe nehme ich an dass hier das Problem liegt.

Wenn ich den Ausgang von Modulator nach C10 (100nF) an die Antenne von einem Weltempfänger anschliese und dabei das Modulationssignal (Musik) vom Laptop anlege hört man zwar die Musik nur leider ist sie stark verrauscht.
(Sie ist NICHT verzerrt)

Könnte mir jemand weiter helfen um das Problem zu lösen,
ich steh momentan auf´m Schlauch. Sad
_________________
MfG TESLA COILER
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fefferl



Anmeldedatum: 24.01.2010
Beiträge: 254

BeitragVerfasst am: Sa Sep 08, 2012 6:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin jetzt kein HF-Profi, aber wie modulierst du denn diesen Oszillator? Bei einer "normalen" Frequenzaufbereitung kommt nach dem Oszillator immer ein separater Modulator.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TESLA COILER



Anmeldedatum: 06.06.2009
Beiträge: 9
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Sa Sep 08, 2012 7:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich gehe von dem Oszillator an die 22KOhm vom Modulator.
_________________
MfG TESLA COILER
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fefferl



Anmeldedatum: 24.01.2010
Beiträge: 254

BeitragVerfasst am: Sa Sep 08, 2012 8:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Öhm.... welchen 22kohm-Widerstand? Ich seh keinen Modulator...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TESLA COILER



Anmeldedatum: 06.06.2009
Beiträge: 9
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Sa Sep 08, 2012 8:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat



R4 ist die 22K und dort gehe ich mit dem Oszillator rein.
_________________
MfG TESLA COILER
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fefferl



Anmeldedatum: 24.01.2010
Beiträge: 254

BeitragVerfasst am: Sa Sep 08, 2012 9:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Okay, jetzt hab ich verstanden! Gut, mein Verständnis reicht jetzt noch nicht ganz aus, ich könnte mir aber vorstellen, dass die "Leistung" deines Oszillators nicht ausreicht. Ich schätze mal, dass es auf die Dimensionierung des Spannungsteilers R4 und R10 ankommt.
Dir ist auch aufgefallen, dass dein Oszillator 12V braucht und der Modulator 24V?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TESLA COILER



Anmeldedatum: 06.06.2009
Beiträge: 9
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Sa Sep 08, 2012 10:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja ist mir aufgefallen.
Den Oszillator betreibe ich mit 12V den Modulator mit 24V.
Ich habe übrigens die 22KOhm auf 10KOhm verringert und Messe an R10
auch die 0,1V am Oszi. (0,1V/cm eingestellt Amplitude geht 1 Kästchen nach oben).
Was ich mich Frage:
Muss am Modulatorausgang schon ein sauberes Signal rauskommen ?
Muss die aufmodulierte Musik klar im Radio hörbar sein nach dem Modulator ?
_________________
MfG TESLA COILER
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fefferl



Anmeldedatum: 24.01.2010
Beiträge: 254

BeitragVerfasst am: So Sep 09, 2012 6:38 am    Titel: Antworten mit Zitat

Rein von der Logik ja. Der Oszillator ist der Träger, der Modulator bringt das Signal auf den Träger. Somit haben wir das, was übertragen werden kann.

Und "sauber" müssen die Signale immer sein. Schließe mal als NF einen Tongenerator an und schau dir dazu das Bild auf dem Oszi an. Das muss "perfekt" aussehen!

Ansonsten kann ich dir an dieser Stelle nicht wirklich mehr weiterhelfen, weil mein Wissen dazu auch nur recht beschränkt ist...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Hochfrequenz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de